:)z

    ;-D

    Zitat

    Und Sophia, du solltest nicht immer nur von dir ausgehen, könnte es nicht sein, dass viele Frauen ganz anders ticken als du?

    liebe Mirsamir


    ich hab aber doch auch geschrieben, Blumen, oder Pralinen, oder einen kleinen schlüsselanhänger, oder einen kleinen Teddy.


    halt irgendwas nettes


    und ich hab auch nicht gesagt daß du und alle Frauen sowas gut finden müßen sondern die te gefragt ob sie sowas jemals von ihm erhalten hat, weil er halt so knausig ist wegen den 20 euro hat mich das einfach interessiert. :)z *:) @:)

    Zitat

    Oha, es gibt für dich also auch anständige, empathische, verantwortungsbewusste Fremdgänger? Bei dieser Aussage hast du dich ja was getraut ;-)

    ;-) Du hast recht, ich halte es meist eher mit den Sündern als mit den (Schein)Heiligen. Auch in Letzgenannten steckt oft die Sünde, nur kennt sie meist noch niemand so lange sie schweigen oder nicht inflagranti- siehe Spätbeichte Helmut Schmidt in Sachen gelebter Liebes-Affäre. :=o )


    Die Sünder versuchen zu leben, wider besseren Wissens das es nicht der perfekt gewollte Weg ist. Die ewigen Streiter für Recht, Ordnung und dem erhobenen Zeigefinger, glauben letzteres oft nur zu tun ohne tiefer ins Leben eingetraucht zu sein. Hier singe ich frei nach Udo "Es lebe das Laster". ]:D

    Zitat

    Die Sünder versuchen zu leben, wider besseren Wissens das es nicht der perfekt gewollte Weg ist. Die ewigen Streiter für Recht, Ordnung und dem erhobenen Zeigefinger, glauben letzteres oft nur zu tun ohne tiefer ins Leben eingetraucht zu sein. Hier singe ich frei nach Udo "Es lebe das Laster". ]:D

    Wow, danke, das hast Du so toll und absolut zutreffend geschrieben :)^ :)^ :)^

    Uomo 3

    Zitat

    Wenn er es nur aus Gepflogenheit machte, als notwendiges Übel (Geste in diesem negativen Sinne), dann kann ich deinen Einwand verstehen.

    Und es kann zu einem notwendigen Übel werden, wenn die beschenkte Dame es erwartet. Die Erwartungshaltung finde ich schräg. Und ich finde es noch schräger, wenn diese Erwartungshaltung auch anderen übergestülpt wird - und das unterstelle ich sophia, indem sie mit ihrer Frage an die TE, ob deren Liebhaber ihr denn überhaupt schon einmal Blumen geschenkt hätte, seine Güte und seinen Wert einschätzen wollte.

    Zitat

    In der Regel wird er damit aber ausdrücken wollen, dass er sich freut sie zu sehen, dass er dies unterstreichen möchte, indem er ihr Blumen mitbringt und ihr eine kleine Freude bereiten will; dass sie die Blumen noch ein paar Tage anschauen kann und die sie an eine schöne Begegnung erinnern; gleichgültig ob es sich um eine herzlich freundschaftliche oder erotische Begegnung handelt. Es sei denn, dass sie sich so absolut gar nichts aus Blumen macht, was ihr selbstverständlich frei steht. Aber dann bliebe es ja immer noch eine liebevolle Geste und darüber, also nur über die Absicht, könnte sie sich ja freuen.

    Ob er "in der Regel" tatsächlich immer die Freude, sie zu sehen, mit Blumen unterstreichen möchte, sei dahingestellt. Es könnte auch ein "das macht man so", "sie erwartet es", "so komme ich weiter als ohne" oder "dann verzeiht sie mir [einen beliebigen Fauxpas]" bedeuten. Davon ab finde ich Blumen genauso beliebig wie jedes andere unpersönliche Geschenk und wäre damit - auch nur als Geste - genauso erfreut wie bei einem Geschenk, das absolut nichts mit mir zu tun hat und das nur zeigt, dass der Beschenkte entweder nicht wusste, wer ich bin oder sich zumindest keine tieferen Gedanken dazu machen wollte. Besonders sinnvoll finde ich das nicht - deshalb auch mein Stirnrunzeln bei sophias Aussage, dass es nicht die Blumen wären, sondern die Geste des Blumenschenkens, die da zählt. Dann ist das nämlich für mich ein völlig sinnentleertes Ritual, das weder von seiner noch von ihrer Seite eine tiefere Bedeutung trägt. (Und: Mindestens so lange, wie die Blumen halten, trage ich ein Grinsen im Gesicht, Spuren auf der Haut und ein zärtliches Gefühl im Innern ob einer schönen Begegnung. Was bräuchte ich da Blumen? ;-D )

    Zitat

    Das eine schließt das andere doch nicht aus.

    Nicht zwangsläufig, stimmt. Auch wenn bei mir immer ein ganz bestimmtes Bild entsteht, wenn solche Sachen wie von sophia herausgehauen werden. Sex gegen Einsatz, nämlich. Es geht nicht um gegenseitiges Begehren, es geht darum, dass er über Blumen/Pralinen/Aufmerksamkeiten/Kostenübernahme Sex bekommt. Das verbinde ich nicht mit Augenhöhe, aber das kann ja jeder anders sehen. Es müssen eben wie immer nur zwei Menschen aufeinandertreffen, die da gleich ticken.

    Melinka

    Zitat

    Und es kann zu einem notwendigen Übel werden, wenn die beschenkte Dame es erwartet. Die Erwartungshaltung finde ich schräg.

    Da sind wir wieder ganz d'accord. Wenn es als selbstverständliches Ritual gewissermaßen eingefordert würde, stellten sich mir auch sofort die Nackenhaare. Aber das ist das Pendent zu dem von mir geschriebenen notwendigen Übel.

    Zitat

    Und ich finde es noch schräger, wenn diese Erwartungshaltung auch anderen übergestülpt wird - und das unterstelle ich sophia

    So hatte ich Sofia nicht verstanden, auch wenn es vordergründig so formuliert war. Da hatte sich die Diskussion allerdings noch nicht su zugespitzt und ich verstand es allgemeiner, s.v.w.: Lässt der Unwiderstehliche dich nur auf deine Kosten antanzen oder kommt von ihm auch mal ein kleines Zeichen?

    Zitat

    Ob er "in der Regel" tatsächlich immer die Freude, sie zu sehen, mit Blumen unterstreichen möchte, sei dahingestellt.

    Einverstanden. Ich ging von mir aus. Ich ändere ab in: "Oft wird ein Mann damit ausdrücken wollen ..."

    Zitat

    Davon ab finde ich Blumen genauso beliebig wie jedes andere unpersönliche Geschenk ...

    Auch wenn es dir abgeht, solltest du aber anderen Frauen zugestehen, dass sie sich sehr wohl über einen Strauß Blumen oder eine andere Aufmerksamkeit sehr freuen.

    Zitat

    ... und wäre damit - auch nur als Geste - genauso erfreut wie bei einem Geschenk, das absolut nichts mit mir zu tun hat und das nur zeigt, dass der Beschenkte entweder nicht wusste, wer ich bin oder sich zumindest keine tieferen Gedanken dazu machen wollte.

    Völlig richtig. Was aber tun, wenn man sich noch gar nicht so gut kennt, um ein Geschenk zu machen, das auf die Neigungen besser abgestimmt ist? Ganz weglassen? Hm ... wie schade.


    Der Rest an dich als p.N. Das führt zu sehr vom Thema weg.

    an die TE nochmal:


    vorallem fällt mir dieser widerspruch auf:


    1) einerseits behauptet er daß er sich immer deine Fotos anguckt...


    und das er langsam aufpassen müße... (ich vermute, ist nur eine Vermutung daß er damit meint, daß er aufpassen muß daß er sich nicht verliebt in dich)


    und auf der andereren seite:


    2)stellt er sich wegen 20 euro so an bzw. zeigt sich da sehr knausig, da passt etwas nicht zusammen, meiner Meinung nach labert er nur rum und punkt 1 ist nur dazu da um dich zu halten, um dich als sexAffäre nicht zu verlieren.und er versucht dich zu manipulieren, er will daß du glaubst, daß du ihm wichtig bist und er ständig bzw. sehr häufig an ihn denkst.


    bedeutet aber nicht zwangsläufig daß er unbedingt die Wahrheit sagt. (siehe widerspruch)


    bin gespannt, wie es weitergeht, falls du dich nochmal im faden meldest.


    lg sofi :)D @:) *:) :-)

    Die Frage ist ja, wieso die 20 Euro unbehagen auslösen in ihm?


    Ob es durch eventuellen Geiz ist weiß ich ja nicht!!!!


    Er schrieb nur, dass sich das wegen dem Geld jetzt komisch anfühle, er könne das auch grad nicht beschreiben, und es hätte nicht wirklich mit den 20 Euro zu tun...!


    Wie er das aber gemeint hat und wieso er sich komisch fühlt, konnten wir bis jetzt noch nicht klären.

    ja er aber du könntest weiterhin im ungewissen sein wieso er sich unwohl dabei fühlt, WENN


    du ihm nicht den grund für deine 20euroanfrage genannt hättest.


    DANN wäre ich deiner Meinung, daß man nicht sicher sein kann, wieso er sich jetzt unwohl fühlt, womöglich könnte er das gefühl haben, daß du von ihm Geld für den sex willst usw. usw.


    ABER


    1) willst du keien 50 oder 100 euro Zierfisch sondern nur lächerliche 20 euro dafür würde er von keiner bezahlten frau, sprich prostituierten sex kriegen, es sei denn... , er war mal bei einer frau auf den straßenstrich, da werden sexdienst auch schon mal für 20 euro angeboten las ich schon sehr oft in der pressse, das wiederum würde aber mich jetzt ers recht stutzig machen: wieso hat er bei 20 euro das gefühl, daß er für sex bezahlt? evtl. weil er schon mal die dienste einer frau im straßenstrich in Anspruch genommen hat!


    klar, gewagte These, aber von irgendwo müßen seine Gedanken ja herkommen wenn er denkt daß 20 euro für sex verlangt werden im profibereich, und er sich angeblich so fühlt durch deine frage


    (wie gesagt ist nur eine Vermutung von mir, nicht mehr und nicht weniger, jeder kann Vermutungen anstellen oder andere Geschmäcker (rosen) und andere gedankengänge haben/andere Ideen usw. wir menschen sind nicht alle gleich)


    oder


    2) das ist alles nur eine ausrede und er ist einfach geizig


    außerdem bist du ihm nicht wichtig genug daß er Geld für dich ausgeben will sei es für sprit oder sonst irgendwas nettes (das beispielrose lasse ich mal jetzt außen vor, sonst kommt wieder Kritik usw.)


    und wenn du ihm also nicht viel bedeutest, wieso behauptet er gleichzeitig daß daß er angeblich ständig deine Fotos anguckt usw.

    zu punkt 1) da du ihm ja sehr deutlich den grund genannt hast, also zur zeit finanziellen Engpass, und du sogar 40 euro zahlen willst und er nur 20 euro zahlen sollst und auch noch glaub ich dadurch daß du bereit bist 400 Kilometer zu ihm zu fahren, zeigt dies jedem außenstehenden menschen und ihm wohl auch, daß du garantiert nicht wegen Geld zu verdienen, sprich wegen 20 euro zu ihm fährst, also weiß er ganz genau daß du wirklich nur aus finanziellen nöten und sprich etwas sich an den Fahrkosten beteiligen


    ihn nur deshalb fragst nach den 20 euro


    und falls er wirklich trotztem sich komisch fühlt, kannes nur eine lüge sein oder er fühlt sich wegen den 20 euro komisch, wie er evtl. schon mal früher oder aktuell manchmal 20 euro für sexdienste bezahlt.


    (nur eine Vermutung von mir und kennen den mann ja im realleben nicht und nur von deiner Erzählung ja hier)

    Tja wenn ich das alles wüsste...


    Viell ist er wirklich zu geizig? Und dachte er koenne mich mit so Sprüchen dass er meine Bilder guckt bei Laune halten?


    Andersrum macht er einen Aufstand, wenn ich mal nicht direkt zurückschreibe per Sms. Viell hat er Angst dass ihm jemand sein Spielzeug wegnimmt?


    Hatte eh vor das alles bald zu beenden, hat eh keine Zukunft!

    Ob er Sex Dienste in Anspruch nimmt weiß ich nicht


    Darüber haben wir noch nie gesprochen. Aber da ich das mit ihm sowieso beenden werde, kann er sich ja mal darauf einstellen bald "wirklich" fuer Sex zu bezahlen. Mir sind hier durch einige Beiträge endlich mal die Lichter angegangen!!!! Schweinehund der!!! %:|