• Telefonnummer herausgefunden, na und?

    Hallo! Die meisten Leute haben eine Festnetznummer, die meisten Leute stehen auch im Telefonbuch. Wer im Telefonbuch steht, weiß in aller Regel auch, DASS er drinsteht und WAS von ihm drinsteht. Trotzdem wundern sich oft viele, wie man denn bloß um alles in der Welt ihre Nummer herausgefunden hat. Warum? Dieser Frage möchte ich hier auf den Grund gehen: …
  • 154 Antworten

    @ Dumal

    Zitat

    Das ist schön für dich. :-) Ich habe Freunde in ganz Deutschland. Da kommt es schon mal vor, dass man sich ein paar Monate nicht hört und in ein paar Monaten können sich solche Kontaktdaten ändern.

    Dito und im Ausland auch noch welche. Aber, dass sich in einigen Monaten alle Kontaktdaten ändern (Adresse, Telefonnummer, Handynummer, email-Adresse) ist doch äußerst unwahrscheinlich, außer man nimmt an einem Zeugenschutzprogramm teil :-)


    Ich gehöre auch zu den äußerst unorganisierten Menschen. Trotzdem findet man meisten irgendwo irgendeine Kontaktinfo, über die man sich dann alle weiteren (möglicherweise verbummelten) Kontaktdaten auch wiederholen kann!

    Zitat

    Sicher. Wenn ich ein Telefon habe, muss ich so oder so davon ausgehen, dass ich angerufen werde. Das ist ja auch das Argument von Telefonwerbefutzis.

    Ich wurde bisher noch von keinem angerufen- aber ich steh auch nicht im Telefonbuch :-)


    Und das ist ja auch das, worauf ich hinauswill. Habe ich ein Telefon, gebe ich die Nummer an Menschen, von denen ich will, dass sie diese haben. Melde ich mich im Telefonbuch an (wozu niemand gezwungen ist), gebe ich die Telefonnummer von mir jedem der sie haben möchte und danach sucht!


    Ein Telefonbuch ist nun einmal das übliche Suchmedium für Menschen, die die Telefonnummer eben gerade nicht besitzen und nach dieser suchen.


    Verstehe die Logik einfach nicht, vorher bei jemandem Bescheid zu geben, ob ich anrufen darf, wenn ich die Nummer schon längst in der Hand habe. Da kann ich auch gleich anrufen und die Sache verkürzen- indem ich nämlich direkt am Telefon nachfrage, ob der/diejenige Lust zu auf ein Telefonat hat!


    Wohlgemerkt, finde ich es auch schräg, wenn extra rumgesucht werden muss, um die Telefonnummer herauszubekommen. Sprich: Ich muss erstmal nach dem Nachnamen irgendwo regelrecht forschen, über die email-Adresse Rückschlüsse ziehen, über die Handynummer Nachforschungen betreiben. Da bin ich mit dir firm, das find ich auch suspekt. Aber sich einfach des Telefonbuchs zu bedienen, wenn ich weiß, der heißt Hans Müller in Hansmüllerstadt, find ich nun wirklich kein so großer Faux-Pas, dass diese/r dann bei mir 'unten durch' wäre, sofern ich mich ja selbst ins Telefonbuch habe eintragen lassen.


    Wünsche ich Anrufe, von mir unbekannten Menschen nicht, lasse ich mich schlicht nirgendwo eintragen, wo wildfremde Menschen meine Telefonnummer und meine komplette Adresse herkriegen können!

    Zitat

    Wir kennen uns aus dem Internet, haben wir beide den Wunsch miteinander zu telefonieren?

    Ich verstehe nicht, wo der Unterschied zwischen einem 'echten' kennengelernten Menschen und einem via Internet sein soll. Ich lerne jemanden kennen- via Web oder so- erfahre seinen/ihren Namen, habe Interesse an ihm/ihr, suche im Telefonbuch nach der Telefonnummer, finde sie und rufe an. Wieso soll ich denn da so einen Eiertanz veranstalten von wegen 'Willst du denn auch? Oder willst du nicht?'. Woher weiß ich denn, ob der/diejenige überhaupt von mir eine Email oder Nachricht bekommen möchte??? Ist derjenige dann auch schon unten durch, nur weil er/sie schreibt ohne vorher um Erlaubnis zu fragen?

    Kamikazi0815

    Zitat

    Ich wurde bisher noch von keinem angerufen- aber ich steh auch nicht im Telefonbuch

    Ich stehe auch nicht im Telefonbuch. Solche Werbefutzis haben mich trotzdem schon angerufen. Woher die meine Nummer hatten? Entweder haben die meine Daten eingekauft oder aber sie haben ein Computerprogramm, dass einfach wählt.

    Zitat

    Ich verstehe nicht, wo der Unterschied zwischen einem 'echten' kennengelernten Menschen und einem via Internet sein soll.

    Ich schrieb ja schon, dass ich es auch nicht will, dass Freunde meine Nummer ohne Rücksprache an jemanden rausgeben mit dem ich mal auf einer Party gequatscht habe.

    Zitat

    Wieso soll ich denn da so einen Eiertanz veranstalten von wegen 'Willst du denn auch? Oder willst du nicht?'.

    Es ist eben kein Eiertanz. Es ist eine ganz einfache Sache.

    Zitat

    Woher weiß ich denn, ob der/diejenige überhaupt von mir eine Email oder Nachricht bekommen möchte ??? Ist derjenige dann auch schon unten durch, nur weil er/sie schreibt ohne vorher um Erlaubnis zu fragen?

    Je nach Inhalt der Nachricht: Natürlich. Jemand den ich auch hier nicht "kenne", wird keinen Kontakt zu mir bekommen, wenn die erste Nachricht "Bock auf CS?", "Hey, woher kommst du?", "Willst du telefonieren?" oder ähnliches beinhaltet...Wenn mich jemand fragt, ob ich Bock auf telefonieren habe, mit dem ich schon etliche PNs getauscht habe, ist die Antwort weder automatisch ja noch nein. Je nach dem worin es in dem PN Kontakt ging. :-) Jemand mit dem ich sachliche PNs und keine privaten geschrieben habe, wird auch keine Antwort mehr erhalten, wenn derjenige plötzlich CS will. Mal ganz davon ab, dass ich CS scheiße finde, wäre das in meinen Augen ein absolut unangemessener Wechsel.

    Also ich wär richtig sauer, wenn ich einfach so angerufen werde, von einem den ich nicht kenne.


    - Wenn er telefonieren will soll er fragen, dann sag ich ob ja oder nein.


    Aber das einfach anrufen geht garnicht. Wäre für mich ein Grund, gleich den Kontakt abzubrechen.


    Außerdem ist es echt ganz schön schräg, dass alles rauszusuchen.


    Weil, wenn die Person den Kontakt so möchte, dann sagt sie es auch.

    Zitat

    Je nach Inhalt der Nachricht: Natürlich. Jemand den ich auch hier nicht "kenne", wird keinen Kontakt zu mir bekommen, wenn die erste Nachricht "Bock auf CS?", "Hey, woher kommst du?", "Willst du telefonieren?" oder ähnliches beinhaltet...Wenn mich jemand fragt, ob ich Bock auf telefonieren habe, mit dem ich schon etliche PNs getauscht habe, ist die Antwort weder automatisch ja noch nein. Je nach dem worin es in dem PN Kontakt ging. :-) Jemand mit dem ich sachliche PNs und keine privaten geschrieben habe, wird auch keine Antwort mehr erhalten, wenn derjenige plötzlich CS will. Mal ganz davon ab, dass ich CS scheiße finde, wäre das in meinen Augen ein absolut unangemessener Wechsel.

    Na, aber wer spricht denn bitte von CS???


    Verstehe jetzt da auch nicht den Übergang zu solchen schlüpfrigen Sachen! Ich persönlich wär auch abgetörnt, wenn einer meiner wohlbekannten Freunde am Telefon auf einmal an zu stöhnen fängt- das muss nicht sein!


    Aber mit irgendeiner Kontaktaufnahme, muss man ja auch mal anfangen, zumindest, wenn man sich gut verstanden hat (egal ob im Netz oder im normalen Leben). Und das ist dann entweder in Form einer Nachricht, oder eines Anrufes oder was weiß ich. Tut mir leid, aber ein Anruf ist für mich noch nicht gleichbedeutend mit Telefonsex oder Cybersex! Von daher finde ich die Argumentation auch etwas absurd.


    Dein Argument ist insofern absurd, weil der Vergleich im realen Leben ungefähr so wäre: Ich lerne jemanden kennen und plötzlich steht er nackt vor meiner Tür. Ja, in der Tat, das wäre ein unangemessener Wechsel (und vergleichbar zu deinem 'unpersönlicher Kontakt und plötzlich CS'). Aber doch nicht, wenn mich einer anruft, den ich bereits mal (wieauchimmer) kennengelernt habe.

    Zitat

    Es ist eben kein Eiertanz. Es ist eine ganz einfache Sache.

    Ich finde, es ist eben doch ein Eiertanz!


    Mit irgendeiner Art von Kontaktaufnahme, muss man letztendlich anfangen, wenn man jemanden kennenlernen möchte. Entweder schreib ich da eine Nachricht übers Internet- die wird dann aber auch nicht nochmal vorher angekündigt, wie bescheuert wär das denn auch 'Hallo, ich möcht dir gern eine Nachricht schreiben- darf ich?!' oder, sofern man sich im normalen Leben getroffen hat, sich unterhalten hat, den Namen kennt (weil man sich vorgestellt hat), dann ruft man an, wenn die Nummer im Tel-Buch steht. Ich sehe da keinen Unterschied, zwischen einer Web-Nachricht, die auch ohne Ankündigung verschickt wird, oder einem Anruf. Bei beidem kann man, bei nicht bestehendem Interesse, die ganze Geschichte abwürgen.


    Ein Eiertanz finde ich deshalb, weil es sich in eine endlose Schleife überführen lässt: Bitte kontaktiere mich nie, ohne dich vorher anzukündigen- sorry, das ist leider nicht möglich. Irgendwo muss der Kreis einen Anfang haben oder ich leb als Eremit allein auf einem Berg!


    Man sollte sich auch mal vor Augen halten, dass es hier ja nicht darum geht, dass jemand einfach so das Buch aufschlägt und wahllos Nummern wählt. In dem hier diskutieren Fall ging ja eine erste Kontaktaufnahme bereits voraus.

    Zitat
    Zitat

    Ich verstehe nicht, wo der Unterschied zwischen einem 'echten' kennengelernten Menschen und einem via Internet sein soll.

    Ich schrieb ja schon, dass ich es auch nicht will, dass Freunde meine Nummer ohne Rücksprache an jemanden rausgeben mit dem ich mal auf einer Party gequatscht habe.

    Du redest also nie persönlich auf Partys mit Menschen die du nicht kennst?


    Merkwürdige Sache!


    Ich sprach ja auch nicht davon, dass jemand ohne dein Wissen deine Nummer rausrückt, sondern von dem Fall, dass du im Telefonbuch stehst und du jemanden auf einer Party kennenlernst, dem du sympathisch bist. Wenn du dich im alltäglichen Leben nicht mit deinem Internetnick vorstellst, dürfte es ein Leichtes sein, deine Nummer aus dem Telefonbuch zu fischen. Wie soll dann der/diejenige vorher Bescheid geben, dass er/sie gerne mit dir telefonieren möchte bzw. dich weiter kennenlernen möchte, ohne anzurufen?

    Zitat

    Eine tolle Frau oder Mann würde mich schlicht fragen, ob ich mit ihr oder ihm telefonieren möchte. Ganz einfach.

    Aha, und weil du das so definierst, ist das so und alles richtet sich danach, oder? :|N

    Zitat

    Wohlgemerkt, finde ich es auch schräg, wenn extra rumgesucht werden muss, um die Telefonnummer herauszubekommen. Sprich: Ich muss erstmal nach dem Nachnamen irgendwo regelrecht forschen, über die email-Adresse Rückschlüsse ziehen, über die Handynummer Nachforschungen betreiben. Da bin ich mit dir firm, das find ich auch suspekt.

    Naja, es kommt immer drauf an. Wenn einer e-mail mit seinem vollen Namen schreibt und man zugleich weiß, wo die Person wohnt, dann muß man da keine großen Forschungen anstellen.


    Da genügt ein Blick ins Telefonbuch und entweder die Person steht drin oder eben nicht.


    Und wenn sie drinsteht, dann ist es für mich legitim und das Normalste der Welt, dort auch anzurufen.

    Zitat

    Verstehe die Logik einfach nicht, vorher bei jemandem Bescheid zu geben, ob ich anrufen darf, wenn ich die Nummer schon längst in der Hand habe. Da kann ich auch gleich anrufen und die Sache verkürzen- indem ich nämlich direkt am Telefon nachfrage, ob der/diejenige Lust zu auf ein Telefonat hat!

    :)^:)^:)^ Vollkommen richtig! Genau meine Rede!

    Zitat

    Also ich wär richtig sauer, wenn ich einfach so angerufen werde, von einem den ich nicht kenne.

    Davon spricht ja niemand. Hab ja nie gesagt, daß ich einfach mit dem Finger in ein Telefonbuch tippe und bei der Person, wo mein Finger landet, anrufe und mit dieser Person dann reden will!


    Die erste Kontaktaufnahme hat ja entweder per e-mail, SMS oder wie auch immer schon stattgefunden.

    Ich versteh das Problem auch nicht. Das Telefonbuch ist ja dazu gedacht, Nummern rauszufinden. Und wenn man nicht telefonieren möchte, sagt man einfach "Nein Danke" und gut ist. Bei Marketing-Fuzzies am Telefon kann ich die Aufregung verstehen, aber mit dem Kontakt aus dem Netz hatte man schon mal gegenseitigen Schriftenwechsel, was vorraussetzt, das beide Parteien ein gewissen Kontaktwunsch gehabt haben müssen. :)z


    Will man nicht angebimmelt werden, dann macht man verdammtnochmal den Vor- und Nachnamen aus der Absenderkennung jeglicher Nachrichten raus und wundert sich nicht wie blöde wenns plötzlich klingelt und bricht dann gar den Kontakt ab :(v DAS ist völlig schräg!


    So ein Vor- und Nachname ist extra dafür gedacht, das sie eine Person eindeutig identifizieren, und zwar im realen Leben. Wenn man kein Übersprung von Web auf Real haben will, dann gehören die Daten auf keinen Fall in einer dem fremden Kontakt zugeschickten Message. Wenn DANN immernoch trotz Vorsicht das Telefon klingelt, dann hat man es wirklich mit ein Schnüffler zu tun, dann könnte ichs verstehen, das es dem Angeruften unheimlich wird.

    Zitat

    Will man nicht angebimmelt werden, dann macht man verdammtnochmal den Vor- und Nachnamen aus der Absenderkennung jeglicher Nachrichten raus und wundert sich nicht wie blöde wenns plötzlich klingelt und bricht dann gar den Kontakt ab :(v DAS ist völlig schräg!


    So ein Vor- und Nachname ist extra dafür gedacht, das sie eine Person eindeutig identifizieren, und zwar im realen Leben. Wenn man kein Übersprung von Web auf Real haben will, dann gehören die Daten auf keinen Fall in einer dem fremden Kontakt zugeschickten Message.

    :)^ x 1000!


    Besser hätt ichs nicht schreiben können!


    Und um das Ganze noch etwas weiterzuführen:


    Wer vorgibt, an einer Person kein Interesse mehr zu haben bzw. den Kontakt abbricht, NUR weil die Person diese "ungeheuerliche Frechheit" besessen hat, die Nummer herauszufinden und anzurufen, der hatte OHNEHIN kein wirkliches Interesse daran, diese Person kennenzulernen und schiebt das dann nur als bequeme Ausrede vor.


    Wäre ich selber so unvorsichtig und eine nette Frau bekäme meine Nummer heraus und würde mich anrufen, ich würde mich geschmeichelt fühlen und mich mit ihr wahrscheinlich sehr gut unterhalten! :)z

    Kamikazi0815

    Zitat

    Verstehe jetzt da auch nicht den Übergang zu solchen schlüpfrigen Sachen!

    Dann lies doch den Zusammenhang. Du hattest gefragt, ob auch Personen unten durch sind, die mich einfach so anschreiben und ich habe dir geantwortet, dass dies bei gewissen Inhalten der Fall ist.

    Zitat

    Mit irgendeiner Art von Kontaktaufnahme, muss man letztendlich anfangen, wenn man jemanden kennenlernen möchte.

    #


    Sicher. Ich schrieb, wie diese bei mir zu geschehen hat im Internet und auch wie diese im zu geschehen hat, wenn man sich auf einer Party begegnet ist.

    Zitat

    Ein Eiertanz finde ich deshalb, weil es sich in eine endlose Schleife überführen lässt: Bitte kontaktiere mich nie, ohne dich vorher anzukündigen- sorry, das ist leider nicht möglich. Irgendwo muss der Kreis einen Anfang haben oder ich leb als Eremit allein auf einem Berg!

    Das mag für dich so sein. Bei mir hat es bisher wunderbar funktioniert. Ohne Eiertanz. Es wurde gefragt, entweder von mir oder meinem Gegenüber, ob Interesse an einem Telefonat besteht. Wenn Interesse bestand, hat man telefoniert und dann läuft es so.

    Zitat

    Du redest also nie persönlich auf Partys mit Menschen die du nicht kennst?

    Lies den Satz noch einmal.


    Ich schrieb ja schon, dass ich es auch nicht will, dass Freunde meine Nummer ohne Rücksprache an jemanden rausgeben mit dem ich mal auf einer Party gequatscht habe.

    braver junge

    Zitat

    Aha, und weil du das so definierst, ist das so und alles richtet sich danach, oder?

    Ich schrieb ja schon, was passiert, wenn sich jemand anders verhält. Wie es andere halten ist für mich unerheblich. Ich bin nicht andere.

    Kamikazi0815

    Ich bleibe der einfachheit beim thema:


    kontaktanzeige im i-net => quatschen per email => anruf


    Mit dem "chat" per email war die Frau offensichtlich einverstanden; mit dem Anruf nicht.


    Ich kann das nachvollziehen, denn mir ginge dies ganz genauso.


    Warum? Weil da einfach ein Schritt fehlt: Der Telefonnummernaustausch.


    Auf 'ner Party wäre das übrigens auch nicht anders. Der für mich richtige Weg ist


    Sich ansehen/sich anflirten => quatschen von angesicht zu angesicht => telefonnummerntausch => anruf


    Schritt 3 weglassen hätte bei mir auch hier zu 99% den Kontaktabbruch zur Folge.

    braver junge

    Zitat

    Tja, warum ruft man wohl jemanden an? Heißer Tip: Vielleicht um mit ihm/ihr reden zu können

    Tja, heißer Tipp zurück ;-) Sag doch der Chatbekanntschaft "Ich würde gern mit dir reden". Dann wird sie dir entweder ihre Nummer geben oder auf's Telefonbuch verweisen oder aber eben "Nö" sagen. Auf jeden Fall ist sie an der Entscheidung von E-Mail aufs Telefon zu wechseln beteiligt - diese Option nimmst du ihr, wenn du sie einfach anrufst. Und ich kann nachvollziehen, wenn das jemanden verärgert - für mich wäre es auch ganz klar nicht ok, wenn man mir diese Entscheidung einfach abnimmt.


    Du hast die Frage "Warum tust du das?" übrigens immernoch nicht beantwortet. Es klingt halt so nach "Ätsch - ich hab deine Nummer rausbekommen und das reibe ich dir jetzt unter die Nase". Und das wäre nur ein Grund mehr, den Kontakt nicht länger aufrecht zu erhalten. Aber das ist ja nur mein Eindruck - den du natürlich gern korrigieren kannst.

    Zitat

    Wer vorgibt, an einer Person kein Interesse mehr zu haben bzw. den Kontakt abbricht, NUR weil die Person diese "ungeheuerliche Frechheit" besessen hat, die Nummer herauszufinden und anzurufen, der hatte OHNEHIN kein wirkliches Interesse daran, diese Person kennenzulernen und schiebt das dann nur als bequeme Ausrede vor.

    wieviel interesse kann man denn nach ein paar emails an jemandem haben? da prägt doch noch noch jede kleinigkeit das bild das man hat von dem fremden menschen :-/


    du möchtest offensichtlich nicht, dass jemand in deine privatsphäre eindringt und gestehst den anderen einen solchen wunsch nicht zu, nur weil sie vielleicht unbedacht und leichtsinnig waren mit ihren daten - das sagt einiges über dich aus.


    es ist vieles möglich - man kann mit anderen menschen so manches anstellen ohne dass sie sich wehren oder es bewußt vorab verhindert, die frage ist doch, wie weit einer geht, wenn man ihm keine grenzen setzt und da schneidest du ziemlich schlecht ab :|N

    Ich hatte das bisher auch keine Probleme und ausnahmslos immer wurde vorher per chat oder e-mail Nummern ausgetausch, niemals irgendwie "herausgefunden". Und dann hat man auch mal telefoniert. Mir war es wichtig, dass es vorher quasi abgesprochen war, ich will nicht mitten drin einfach von einem Mailkontakt angerufen werden. Aber wie gesagt, da gabs eigentlich nie gravierende Probleme.

    Marvin:

    Generell geb ich dir da recht. aber jetzt nehmen wir einfach mal an, du hast mit einer Frau auf einer Party geflirtet, gut verstanden und aus irgendeinem Grund ist es nicht zu einem Telefonnummernaustausch gekommen. Du weißt ihren Namen und wo sie wohnt, sie hat dir aber nicht ihre Telefonnummer gegeben. Guckst du dann nicht im Telefonbuch nach ihrer Nummer?


    Du weißt doch nicht, ob und wann du sie sonst wieder siehst. Von daher kann ich das echt nicht verstehen, dass man dann so eine Chance nicht nutzt.


    Klar, nur weil ich ein paar Mal hier mit jemandem PNs geschrieben habe, möchte ich nicht unbedingt, dass derjenige mich anruft. Aber wenn das jemand täte, würde ich nur nach der Sympathie bisher und dann am Telefon entscheiden, ob ich weiterhin mit diesem Kontakt haben möchte.


    Und wie schon mehrmals gesagt, das Telefonbuch ist dazu da, damit man Telefonnummern findet.


    Ok, die Posts von Braver Junge sind trotzdem etwas merkwürdig, nach dem Motto, über mich findet man nichts raus, aber ich über andere alles. Aber an sich finde ich nichts ungewöhnliches daran, wenn man eine Telefonnummer raussucht. Sollte derjenige am anderen Ende der Telefonleitung nicht telefonieren wollen, kann er immer noch auflegen.

    @ marvin

    Zitat

    Auf jeden Fall ist sie an der Entscheidung von E-Mail aufs Telefon zu wechseln beteiligt - diese Option nimmst du ihr, wenn du sie einfach anrufst. Und ich kann nachvollziehen, wenn das jemanden verärgert - für mich wäre es auch ganz klar nicht ok, wenn man mir diese Entscheidung einfach abnimmt.

    Moment, es gab da mal einen Fall, da hatte ich bereits ihre Handynummer. Die hat sie mir aus freien Stücken gegeben. Also war sie mit dem Telefonieren ja schonmal grundsätzlich einverstanden. Der Haken war nur: Ich hab sie so gut wie nie erreicht! Und auf SMS bekam ich auch keine bzw. nur äußerst selten eine Reaktion. Aber auf ihrer Mailboxansage nannte sie ihren vollen Namen. Und ihren Wohnort kannte ich auch, den hat sie mir ja per mail schon genannt. So, und da war es für mich halt naheliegend, mal einen Blick ins Tel.buch zu machen. Wäre sie da nicht dringestanden bzw. hätte sie kein Festnetz gehabt, naja, dann hätte ich halt Pech gehabt. Aber sie stand eben drin, also hab ich sie angerufen.


    Erst ein paar Tage später verklickerte sie mir dann, daß sie das nicht gut gefunden hat.


    Hallo? Was soll ich davon also jetzt bitte halten? Die hat sie doch nicht mehr alle für mich. :|N

    @ gänseblum

    Zitat

    wieviel interesse kann man denn nach ein paar emails an jemandem haben? da prägt doch noch noch jede kleinigkeit das bild das man hat von dem fremden menschen

    Vielleicht sollte ich noch dazusagen, daß wir bereits per mail auch Fotos getauscht haben.


    Und da weiß man dann eigentlich schon relativ sicher, ob man den Kontakt mit dieser Person vertiefen will oder nicht. Sie wollte es anscheinend nicht, hatte aber nicht genug Arsch in der Hose, um mir das ins Gesicht zu sagen, womit ich übrigens kein Problem gehabt hätte.


    Stattdessen hält sie mir lieber meinen ungebetenen Anruf vor! Das ist doch echt das Allerletzte! :(v


    Und sowas ärgert mich nunmal! Ich laß mich nicht gern verarschen!

    Zitat

    du möchtest offensichtlich nicht, dass jemand in deine privatsphäre eindringt und gestehst den anderen einen solchen wunsch nicht zu, nur weil sie vielleicht unbedacht und leichtsinnig waren mit ihren daten - das sagt einiges über dich aus.

    Aha, und was denn bitte? Womit dringe ich denn in jemandens Privatsphäre ein? Nur weil ich im Tel.buch nachschaue und mal anrufe? Wozu auch Zigtausende andere die Möglichkeit hätten? Sorry, aber das finde ich maßlos überzogen, dies als ein "Unding" hinzustellen!

    @ Monika65

    Zitat

    Ich hatte das bisher auch keine Probleme und ausnahmslos immer wurde vorher per chat oder e-mail Nummern ausgetausch, niemals irgendwie "herausgefunden".

    Wahrscheinlich, weil du zum einen wohl vorsichtiger mit deinen Daten umgegangen bist und weil zum anderen der Kontakt mit deinen Bekanntschaften, ich sag mal "normal" abgelaufen ist. Du hast dem anderen wahrscheinlich nie das Gefühl gegeben, er würde nur hingehalten und somit gab es für diesen wohl auch keinen Grund, da mal etwas nachzuhaken (sofern er denn überhaupt die Möglichkeit dazu gehabt hätte).

    Zitat

    Mir war es wichtig, dass es vorher quasi abgesprochen war, ich will nicht mitten drin einfach von einem Mailkontakt angerufen werden.

    Ist normalerweise auch nicht unbedingt nötig, aber was wäre denn abgesehen davon eigentlich so schlimm daran?

    @ AnnaJoy

    Zitat

    Ok, die Posts von Braver Junge sind trotzdem etwas merkwürdig, nach dem Motto, über mich findet man nichts raus, aber ich über andere alles.

    Das hab ich doch SO nie gesagt! Und außerdem, ich kann doch über andere nur das herausfinden, wozu sie mir die Möglichkeit geben. Und wenn jemand mir mails mit vollem Namen schreibt bzw. seinen vollen Namen auf die Mailboxansage spricht, dann gehe ich einfach mal davon aus, daß diese Person damit stillschweigend einverstanden ist, daß man auch mehr über sie herausfinden kann.


    Ich hab nur gesagt, daß ICH halt etwas vorsichtiger mit meinen Daten umgehe.


    Und es kann mir keiner erzählen, daß er es nicht wußte, daß man über den Namen auch seine Telefonnummer herausfinden kann. Und daß er nicht wußte, daß man ja gar nicht zwingend im Telefonbuch samt Adresse stehen MUSS, wenn man es nicht will.


    Also bitte, ja!

    braver junge

    Zitat

    Ist normalerweise auch nicht unbedingt nötig, aber was wäre denn abgesehen davon eigentlich so schlimm daran?

    Ich fühle mich überrumpelt. Das Problem ist ja, dass man im chat oft eine ziemliche Nähe entwickeln kann. Das ist mir oft so gegangen. Wenn man dann ins normale Leben übergeht, ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, ist diese Person aber dennoch plötzlich sehr fremd, weil man dann erst richtig mit ihm konfrontiert wird. Und da möchte ich dann innerlich darauf eingestellt sein und nicht plötzlich damit konfrontiert werden. Ein Chatkontakt ist weder eine Fremder, der aus in der Regel unpersönlichen Gründen anruft, noch ein echter Freund oder Bekannter, das ist so eine Grauzone dazwischen. Sicher wäre es jetzt keine totale Katastrophe, aber wie gesagt, mir ist es anders viel lieber.


    Ich habe übrigens auch nur die Handynummer hergegeben, eben gerade nicht Festnetz, weil das ja unser Familienanschluss ist.

    Zitat

    Wenn man dann ins normale Leben übergeht, ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, ist diese Person aber dennoch plötzlich sehr fremd, weil man dann erst richtig mit ihm konfrontiert wird.

    Das ist genau die Sache, die hier schonmal angesprochen wurde. Und die ich auch nicht so richtig verstehen kann. Wie kann einem eine Person plötzlich fremd sein, mit der man doch schon oft und viel gechattet hat, über die man auch einiges weiß und von der man vielleicht auch schon ein Foto gesehen hat?


    Es ist doch klar, daß hinter jedem Computer ein Mensch sitzen muß und daß die mails nicht von Geisterhand geschrieben werden. Lernt man sich in der Disco oder im Café kennen, dann redet man doch auch gleich miteinander, und das sogar persönlich! :-oWarum muß man da einen Anruf erst tagelang vorher ankündigen bzw. sich absprechen? Was spricht denn gegen einen spontanen Anruf, einfach so?


    Ich wäre vielleicht auch überrascht, aber sicher nicht überrumpelt. Und wenn der Anruf gerade nicht paßt, dann sagt man das halt einfach.


    Hätte ich nicht das geringste Problem damit. Ist doch alles ganz ungezwungen.

    Zitat

    Und da möchte ich dann innerlich darauf eingestellt sein und nicht plötzlich damit konfrontiert werden.

    Du meine Güte, reden wir hier von einer Pabstaudienz oder einem simplen Spontan-Anruf einer Internetbekanntschaft? Da muß man doch keine Staatsaffäre draus machen!


    Seht das doch mal etwas lockerer bitte.