• Telefonnummer herausgefunden, na und?

    Hallo! Die meisten Leute haben eine Festnetznummer, die meisten Leute stehen auch im Telefonbuch. Wer im Telefonbuch steht, weiß in aller Regel auch, DASS er drinsteht und WAS von ihm drinsteht. Trotzdem wundern sich oft viele, wie man denn bloß um alles in der Welt ihre Nummer herausgefunden hat. Warum? Dieser Frage möchte ich hier auf den Grund gehen: …
  • 154 Antworten

    Huhu,


    ich bin da geteilter Meinung.


    Ich selber stehe auch nicht im Telefonbuch, meine Nummer kriegt auch nicht jeder und falls jemand mit unterdrückter Rufnummer anruft, hebe ich auch grundsätzlich nicht ab denn ich habe einfach das Recht zu entscheiden, dass ich gerne wissen möchte wer mich da anruft. Und wenn ich das nicht weiß habe ich auch kein Interesse da dranzugehen.


    Allerdings frage ich mich hier auch: Warum will man sich so krampfhaft "verstecken" oder unsichtbar machen?


    Ich meine das Beispiel mit der Telefonnummer ist nur eines von vielen. Das geht weiter damit, wenn man z.B. am Automaten Geld abholt, wenn man mit der Karte irgendwo zahlt..


    Dass man im Internet im Normalfall (also wenn mans nicht besser weiß wie man sich da "versteckt" überall eine IP hinterlässt mit der man innerhalb von Sekunden gefunden werden kann(mit übrigens ganz frei erhältlichen und sogar kostenlosen Programmen) das find ich z.B. viel schlimmer.


    Dass Google alles was ich da anklicke über ein Jahr lang chronologisch speichert, dass wissen viele wohl auch nicht..


    Man kann mit ein paar Klicks wirklich ALLES herausfinden was die Personen hier im Internet so alles machen, aber hier schreiben alle so beherzt aber wegen der Telefonnummer regt man sich dann auf? ^^ Das versteh ich nicht!!


    So könnte man jetzt Beispiel für Beispiel finden und im Endeffekt endet es mit dem Namen, der an der Türklingel steht...


    Was ich damit sagen will: Ein bischen Sicherheit ist ja in Ordnung aber übertreiben muss mans nicht denn irgendwie ist man immer auffindbar und ausserdem wissen wir ja eh, wie vertraulich Vater Staat mit unseren Daten umgeht ;-)

    Zitat

    Schon mal drüber nachgedacht, dass man nicht von jeder Info, die man hat oder haben könnte, auch gleich Gebrauch machen muss?

    Das ist das Eine. Aber mit jemanden den Kontakt gleich abzubrechen, nur wegen eines einmaligen Anrufes, das ist das Andere. Und für mich total überzogen!

    Zitat

    Und was bringt dir das? Dass du ein schlechter Verlierer bist. Ganz und gar uncool sowas

    Was heißt schlechter Verlierer? Es gibt Leute, die haben ein Problem damit, eine klare Ansage zu machen. Und mit solchen Leuten habe ICH ein Problem!

    Zitat

    Und deine Reaktion darauf war, einfach mal auf dem Festnetz anzurufen ??? Oh man, man kann aber auch kuentslich schwer von Begriff spielen..


    Braver Junge, akzeptier doch einfach, dass viele Menschen so einen Anruf ziemlich doof finden. Klar, es ist dein Recht anzurufen, aber bei vielen Menschen bist du damit dann ziemlich untendurch. Ob du das gut findest oder nicht.

    Ich versteh immer noch nicht, was daran so schlimm sein soll? Und nur nebenbei, ich hab das schon bei mehreren so gemacht. Negative Reaktionen waren da eher die Ausnahme.

    Zitat

    Mal ganz ehrlich, warum in aller Welt rufst du eine Frau an, die ganz offensichtlich keinen Kontakt zu dir will

    Ganz einfach, um herauszufinden WARUM! Denn es gab keinen vernünftigen Grund, warum sie hätte nicht mit mir reden wollen. Und wenn sie einen Grund gehabt hätte, dann hätte sie mir diesen auch sagen können. SIE gab mir ihre Handynummer aber SIE war zugleich fast nie erreichbar und wenn, dann wurde ich immer vertröstet, weshalb ICH mir verarscht vorkam!

    Zitat

    aber grundsaetzlich verpflichtet einen die Herausgabe der Telefonnummer doch nicht dazu fuer immer und ewig den Kontakt halten zu muessen.

    Von "immer und ewig" redet doch auch kein Mensch! Aber wenn ich den Kontakt nicht mehr wünsche, dann kann man das doch einfach sagen und kurz begründen. Damit fällt doch keinem ein Zacken aus der Krone, oder?

    Zitat

    Und ganz ehrlich gesagt find ichs immer etwas komisch, wenn Leute nach der 10 nicht beantworteten SMS nicht schnallen, dass kein Kontakt erwuenscht ist. Ja, man koennte auch sagen, dass man keinen Kontakt will, waere die nettere Loesung, aber den Kontakt zu blockieren ist sehr wohl auch eine Art zu sagen, dass man keinen moechte..

    Ja, das ist sehr wohl auch eine Art, da hast du recht. Aber eine ganz beschissene! :(v

    Zitat

    Ernsthaft, wenn sich jemand nie von selber meldet und auch nie auf Meldeversuche meinerseits reagiert merk ich doch, dass die Person offensichtlich nicht will. Wieso braucht man doch deswegen nicht verstehen. Vorallem nicht, wenn es sich um eine 2-woechige Bekanntschaft handelt...

    Doch, gerade dann ist das "Wieso" für mich interessant. Ich habe immer gern eine Begründung, wenn sich jemand mir gegenüber ablehnend verhält. Besonders wenn es aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen erfolgt. Warum kann man nicht einfach sagen "Hey sorry, aber du bist nicht so mein Typ" oder wem das zu direkt ist "Sorry, ich hab schon jemand anderen kennengelernt" oder so. Dann weiß ich bescheid, ok, die hat kein Interesse und der Fall ist erledigt! Aber wer mich immer wieder hinhält und vertröstet, der bringt für mich sein Desinteresse nicht klar zum Ausdruck. Und es gibt ja auch mal Situationen, wo es wirklich mal grade nicht geht und man jemanden ganz ohne schlechte Absichten vertrösten muß. Diese Leute geraten dann aber wieder in Verdacht, kein Interesse zu haben, obwohl es vielleicht gar nicht so ist, weil andere das Vertrösten gezielt als Taktik benutzen! :(v

    Zitat

    absolut. Trotzdem kann sie ja ihre Meinung aendern

    Richtig, kann sie. Aber sie kann es dann auch SAGEN!

    Zitat

    Normalerweise weiß der Anrufende irgendwann, was Sache ist, insbesondere wenn auch noch SMS ignoriert werden.

    Natürlich, aber sowas hasse ich!

    Zitat

    Dann über die Mailbox den Namen herauszufinden und den im Internet nachzuschlagen, um die andere Nummer zu bekommen und da anzurufen halte ich für sehr aufdringlich (und außerdem nicht "keinen Aufwand")

    Wo siehst du denn da bitte einen Aufwand? Mit ein paar Mausklicks ist das erledigt, dazu brauch ich nicht mal ne Minute! Und wer sich so verhält und andere ignoriert, der muß mit sowas halt einfach rechnen!

    Zitat

    Auch das Angeben des Realnamens in Emails ist eher Standard und entspricht vor allem in Mailinglisten der Netiquette. Es ist aber keine Aufforderung, weiteren Kontakt über Telefon oder Türklingel aufzubauen.

    Das ist für dich Standard? Für mich war es bisher eher die Ausnahme.


    Wer sich mit realem Namen im Internet bewegt, sagt für mich schon viel über seinen Charakter aus, der wohl eher zur etwas naiveren Art gehören dürfte.


    Und eine Aufforderung für weiteren Kontakt ist es sicher nicht, aber ich kann darin auch kein ausdrückliches Verbot erkennen.

    Zitat

    Aber natürlich macht es gerade weil alles schriftlich läuft auch keine große Mühe einfach mal zu sagen, ne, das wird nichts mit uns.

    Mensch, mit einer solchen Aussage wäre ich ja schon zufrieden! Dann weiß ich wenigstens, woran ich bin! Aber wenn ich nicht mal das bekomme, dann werd ich eben stinkig!


    Einfach ignorieren und mir die Gründe dafür nicht nennen, sowas werde ich nie hinnehmen.


    Denn ich weiß, daß es auch anders geht. Man kann nichts machen, leider gerät man halt immer wieder mal an solche ....


    Aber die bekommen dann von mir schon auch ihr Fett weg.

    @ Kamikazi0815

    Zu all deinen Beiträgen kann ich eigenlich nur sagen: :)^:)^:)^:)^:)^


    Du bist eine Frau mit Anstand, die weiß, was sich gehört!


    Und ich weiß, daß du nicht die Einzige deiner Art bist!

    Zitat

    Ich selber stehe auch nicht im Telefonbuch, meine Nummer kriegt auch nicht jeder und falls jemand mit unterdrückter Rufnummer anruft, hebe ich auch grundsätzlich nicht ab denn ich habe einfach das Recht zu entscheiden, dass ich gerne wissen möchte wer mich da anruft. Und wenn ich das nicht weiß habe ich auch kein Interesse da dranzugehen.

    Dazu wollte ich auch noch was sagen.


    Es soll tatsächlich auch heute noch Leute geben, die noch einen analogen Telefonanschluß und einen alten Apparat haben. Die KÖNNEN gar nicht anders als mit unterdrückter Nummer anrufen. Oder besser gesagt, sie unterdrücken die Nummer gar nicht selbst, die kann nur einfach nicht angezeigt werden, eben weil es sich um einen alten analogen Anschluß handelt. Daher finde ich es schon etwas unfair, dann einfach nicht ranzugehen. Nicht jeder, dessen Nummer man nicht sieht beim Anrufen, muß eine böse Absicht haben!


    Und wer noch einen altes Gerät hat, der bekommt sowieso keine Nummer angezeigt.


    Wieder muß ich auf früher verweisen. Da gab es auch noch keine Handy´s und früher war JEDER Anruf ein unbekannter Anruf. Ist man da auch nicht rangegangen?


    Manchmal frage ich mich wirklich, was für seltsame Blüten die immer modernere Technik treibt! Das artet ja teilweise echt in Hysterie aus! Aber schuld sind auch diejenigen, die es ausarten LASSEN!

    Ganz frueher gab's noch gar keine Telefone. Da ist auch niemand rangegangen. Die Kommunikation zwischen Maennlein und Weiblein war halt dann etwas subtiler. :p>

    Zitat

    Einfach ignorieren und mir die Gründe dafür nicht nennen, sowas werde ich nie hinnehmen.

    Das sei dir ungenommen.

    Kamikaze:

    Zitat

    Da mir persönlich recht wichtig ist, nicht im Telefonbuch zu stehen (u.a. weil ich auf genau solche Anrufe, so überhaupt keinen Bock habe!), würde ich vermutlich bei Übernahme eines Anschlusses nachfragen :-) (oder einfach mal selbst im Telefonbuch danach schauen).

    Ja, genau, aber wenn man drin steht im Telefonbuch kommt man ja auch nicht so schnell raus. Aus dem Internet wirds wohl relativ schnell gehen, wenn man das beantragt hat, aber aus dem gedruckten dauerts natürlich entsprechend länger, schließlich gibts da nur jährlich eine neue Auflage, d.h. ein Jahr steht man drin.


    Aus dem Telefonbuch raus


    geht übrigens auch unfreiwillig. Meine Oma ist Anfang letzten Jahres gestorben und meine Eltern haben den Anschluss abgemeldet. Tja, meine Oma steht allerdings immer noch drin, aber meine Eltern dafür nicht mehr. Da hat der Telefonbuchverlag Mist gebaut. %-| Naja, krieg ich halt ein paar mehr Anrufe, weil jetzt nämlich die Leute mich anrufen, um nach der Nummer meiner Eltern zu fragen. ;-D (ich steh nämlich drin und will auch drin stehen).

    Also, was ich sehr blöd finde: Wir stehen auch nicht im Telefonbuch u. man kann dementsprechend auch keine Rückwärtssuche machen. Aber man kann unsere Telefonnummer trotzdem sehen, wenn wir bei jemanden anrufen. Angeblich liegt das am ISDN (lt. Bekannten). Wozu haben wir dann eine Geheimnummer? Da könnte ich sie ja gleich preisgeben! Finde das echt ??Scheiße?? . Kann man da irgendwas machen - kennt sich da jemand mit aus? Wir haben auch kein Telefon, bei dem man die Nr. unterdrücken kann...:-/


    LG!@:)

    Zitat

    Kann man da irgendwas machen - kennt sich da jemand mit aus? Wir haben auch kein Telefon, bei dem man die Nr. unterdrücken kann... :-/

    Kannst du idR direkt bei deinem Telefonanbieter so einstellen lassen. Ruf doch da mal an und frag nach :-)

    Zitat

    Daher finde ich es schon etwas unfair, dann einfach nicht ranzugehen.

    Unfair hin oder her - es ist die Entscheidung des Telefoninhabers, ob er ein Telefonat entgegen nimmt oder nicht. Das war früher schon so, also wir alle analoge Wählscheiben-Telefone hatten und das ist auch heute so.

    Zitat

    Unfair hin oder her - es ist die Entscheidung des Telefoninhabers, ob er ein Telefonat entgegen nimmt oder nicht. Das war früher schon so, also wir alle analoge Wählscheiben-Telefone hatten und das ist auch heute so.

    Und wenn es mal was Wichtiges ist?


    Außerdem stimmt es nicht, was du sagst, denn das war früher eben NICHT so!


    Bei den alten Apparaten hatte man NIE die Möglichkeit zu sehen, wer anruft.


    Also woher sollte man dann wissen, ob es Tante Helga oder ein Werbeanruf ist?


    Wer da auch nie rangegangen ist, der hätte sein Telefon auch genausogut in die Mülltonne werfen können!

    @ braver Junge

    Zitat

    Ganz einfach, um herauszufinden WARUM!

    ich werd nie verstehen, warum das Warum für so viele Menschen so eine enorme Rolle spielt? ??? Ok nach einer Beziehung oder längeren Freundschaft, dann ja...Aber 2 Wochen Internetbekanntschaft, also bitte...:-/

    Zitat

    aber SIE war zugleich fast nie erreichbar und wenn, dann wurde ich immer vertröstet, weshalb ICH mir verarscht vorkam!

    Wieso rufst du auch immer und immer wieder da an, wie Sisyphus (hiess der so?) der immer wieder aufs Neue den Fels den Berg hochschleppt? Wenn jmd auf den 10. Kontaktversuch abweisend reagiert, ohne einen Ausweichtermin vorzuschlagen, die 10. sms nicht beantwortet, sich von sich aus eh nie meldet...da zeiht doch jeder halbwegs gescheite Mensch den Schluss: Der/die will nicht. :-/ Dann ruf ich doch da nicht wie Heinblöd immer wieder an...bzw wenn ich es tue, bin ich selbst schuld und muss mir nicht verarscht vorkommen.

    Zitat

    Aber wenn ich den Kontakt nicht mehr wünsche, dann kann man das doch einfach sagen und kurz begründen. Damit fällt doch keinem ein Zacken aus der Krone, oder

    Sowas macht man aber nicht bzw sind die meisten dazu erzogen (und in unserer Gesellschaft ist es eher üblich...) sowas durch schlüssiges Verhalten (nichtmelden, wegdrücken etc) auszudrücken. Ich persönl empfände es zB als äusserst unhöflich, wenn mir eine sagen würde "Ich will nicht, dass du mich anrufst. Ich will keinen Kontakt zu dir, weil dies und jenes" Das ist plump und zeugt für mich viel eher von schlechtem Benehmen, als sich einfach nimmer zu melden und zu reagieren. (Wohlgemerkt: auch hier Beziehungen etc ausgenommen, gilt nur für kurze Bekanntschaften)

    Zitat

    Ja, das ist sehr wohl auch eine Art, da hast du recht. Aber eine ganz beschissene!

    Sehe ich anders. Keine Reaktion, ewig nicht erreichbar sagt ganz klar aus: kein Interesse. Da gibts nix zu interpretieren oder zu überlegen, das ist genauso klar wie eine unmissverständliche Ansage.

    Zitat

    Ich habe immer gern eine Begründung, wenn sich jemand mir gegenüber ablehnend verhält.

    Du hast aber kein Anrecht darauf...

    Zitat

    Und es gibt ja auch mal Situationen, wo es wirklich mal grade nicht geht und man jemanden ganz ohne schlechte Absichten vertrösten muß.

    Dann rufen die aber später zurück.

    Zitat

    Bei den alten Apparaten hatte man NIE die Möglichkeit zu sehen, wer anruft.

    DAS hat sie auch nicht geschrieben, sondern nur dass man immer schon die Möglichkeit hatte, zu entscheiden, ob man ein Telefonat annimmt oder nicht.

    Zitat

    Wer da auch nie rangegangen ist, der hätte sein Telefon auch genausogut in die Mülltonne werfen können!

    Wer (außer dir) redet denn von NIE rangehen? Und selbst wenn: was geht's dich an?

    Zitat

    Ich kann meine Festnetznummer getrost jedem geben, meine Adresse findet er damit nicht heraus.

    Das haben wir schon vor 20 Jahren geschafft, als Computer noch ausschließlich was für die NASA waren.;-D

    Zitat

    Bei den alten Apparaten hatte man NIE die Möglichkeit zu sehen, wer anruft.


    Also woher sollte man dann wissen, ob es Tante Helga oder ein Werbeanruf ist?

    Damals gabs doch nur Tante Helga, und keine Werbeanrufe. Und keine Chats und kein Internet und keine Leute aus Chats, die übers Internet Telefonnummern eruiert haben ;-D