DaDu,


    eigentlich bist du bedauernswert, du läßt dir so viel gefallen und schaffst es nicht dich zu lösen. :°(


    Ich denke auch dein Selbstwertgefühl hast du verloren und machst dich von ihm abhängig. Je mehr er dich nieder macht, desto abhängiger wirst du.


    Vermutlich muß er dich erst verlassen, damit du begreifst was du für ihn bist.


    Muß frau sich das antun???


    Dein Leben ist, was du daraus machst.

    Zitat

    Danach wurde er dann sauer von wegen er bräuchte mehr Freiheiten und das ja auch nichts dagegen spräche, wenn er außerhalb der Beziehung Sex hätte. Er habe ja auch schon mit ihr geschlafen.

    Das sagt man nicht aus Scherz... Ist einfach so, man macht es nicht.


    Und selbst wenn, dann hat er in dem Moment versucht dich möglichst stark zu verletzen und zu kränken aus einer Laune heraus, das ist nicht wirklich besser als fremdgehen.

    Ich finde die Geschichte total traurig.


    Das macht mich richtig betroffen.


    Weil er dich so unfassbar schlecht behandelt und du es eigtl weißt aber du es tolerierst weil es mehr zu ertragen ist als der Gedanke einer Trennung oder?


    Ich glaub an dir prallt jetzt alles ab. Das ist auch okay. Keiner von uns fühlt, was du fühlst.


    Irgendwann kommt der Punkt an dem du es verstehst. Ich hoffe nur sehr für dich, dass das ohne weiteren großen Knall passiert und es nicht noch ewig dauert.


    Denke immer daran, du bist genauso viel wert wie er. Das leben ist nicht vorbei wenn er weg ist. Es geht immer weiter!

    Viele User haben ähnliches durchgemacht. Dieses Fremdgehen, Lügengeschichten, ständige Unerreichbarkeit. Es macht einen innerlich fertig.


    Sich einfach zu trennen ist verdammt schwer. Aber es wird nicht einfacher, es wird fieser und gemeiner. Denn ER nimmt immer weniger Rücksicht und kommt ja auch prima damit durch.


    Das Selbstbewusstsein leidet sehr stark.


    Entweder verbleibt man wie ein ängstliches Kaninchen starr in der Warteposition oder man fängt irgendwann an zu laufen.


    Und genau da ist jeder Mensch anders. Man reagiert genau dann, wenn man mit dem Rücken an der Wand steht. Und genau dann realisiert man die bodenlose Respektlosigkeit des angeblich liebenden Partners.

    Zitat

    und das ja auch nichts dagegen spräche, wenn er außerhalb der Beziehung Sex hätte. Er habe ja auch schon mit ihr geschlafen.

    Zitat

    Und ja, ich weiß, es ist furchtbar, dass ich keinen eurer Ratschläge annehme.

    Das wirst Du auch weiterhin nicht machen. Du bist von ihm abhängig und hast Angst, alleine zu sein, deshalb wirst Du Dich NICHT von ihm trennen. Ich empfehle Dir, weiterhin sein übles Spiel mitzumachen, ihm zu erlauben, dass er mit anderen Frauen Sex hat und Du weiterhin darunter leidest, bis Du endlich zusammenbrechen wirst. Vielleicht musst Du erst ganz unten ankommen, um Hilfe anzunehmen und den Schritt in die Freiheit zu wagen?


    Mir scheint, dass Du mit Argumenten versuchst, sein Fehlverhalten zu entschuldigen.


    Welche Ratschläge sollen wir Dir noch geben? Ich stimme dem hier zu:

    Zitat

    Lillien84 schrieb am 04.12.17 22:20


    Ich glaube ehrlich gesagt hier ist jede Mühe umsonst von euch. Leider. ..

    Da Du den Schritt zur Trennung nicht vollziehen wirst, bleibt Dir leider nichts anderes übrig, als weiterhin zu leiden. Ich glaube nicht, dass Dein Freund Dir die Treue hält und eines Tages wird er mit einem hübschen Mädel zusammenkommen und sich von Dir trennen. Ich hoffe, Du fällst dann nicht in ein Loch...

    In meinen Augen gibt es viel zu viele Mutmaßungen und nur einen Weg, Gewissheit zu bekommen.


    Besorg dir eine Telefonkarte bei Aldi, installiere Tinder, nehme unter einem Pseudonym Kontakt zu ihm auf und schau, was passiert.


    Besser wäre es natürlich, wenn es eine Andere machen würde.


    Das ist zwar alles nicht ganz fair, aber vermutlich der einzige Weg, um Gewissheit zu bekommen.

    Ich verfolge diesen Faden schon seit Beginn. Ich wusste, dass du dich nicht hier gemeldet hast, weil wieder alles ‚ok‘ ist.


    Was dein Freund mit dir macht, sind psycho Spielchen. So würde man niemals mit jemanden umgehen, den man liebt. Ich erkenne klar narzisstische Charakterzüge.


    Wie ist das mit den 3-ern? Wolltest du das überhaupt oder machst du das ihm zuliebe? Ist ja immer eine Frau dabei?


    Des Weiteren ist es für mich sehr erschreckend zu hören, dass du arbeiten gehst und er währenddessen sein Handy ausmacht und mit Frauen schreibt und ‚rumtindert‘. Kannst du dich überhaupt konzentrieren? Für mich liest es sich wie eine Drogensüchtige.. Du kommst mir echt vor wie ein Häufchen Elend. Ich wäre schon längst gegangen, rein aus Selbstschutz.


    Einen Partner, der mich nicht respektiert ist in meinen Augen pures Gift.

    Zitat

    Ich hab mal eine Verständnisfrage, DaDu. Wieso brauchst du einen beweis, also wieso muss er nahweislich fremdgehen, damit du quasi die Erlaubnis hast dich zu trennen?

    ... weil ich immer noch, zumindest zu einem kleinen Teil, glaube ihm Unrecht zutun. Vielleicht ist alles harmlos und ich einfach eine krankhaft eifersüchtige Psychopathin.


    Ich werde hier nicht mehr schreiben - nicht, weil alles gut ist. Im Gegenteil. Aber es ist alles gesagt und man kann mir - wie jetzt mehrfach angemerkt - eh nicht helfen.


    Danke an alle, die hier geschrieben haben.

    Zitat

    . weil ich immer noch, zumindest zu einem kleinen Teil, glaube ihm Unrecht zutun. Vielleicht ist alles harmlos und ich einfach eine krankhaft eifersüchtige Psychopathin.

    Vielleicht gehst du nochmal in dich un beantwortest dir folgende Fragen, für dich oder auch als pn an mich, wenn du ein Gegenüber brauchst und hier im Faden nicht mehr magst.


    1. Wieso gewichtest du seine Wahrnehmung der Situation soviel schwerer als deine?


    2. Wieso reicht dein Unglücklich-sein alleine als Begründung für eine Trennung nicht aus? Selbst wenn er nichts gemacht hat, so leidest du doch unter seinem Verhalten und er hat nicht vor es zu ändern, soweit ist er klar und deutlich geworden. Dann passt es halt nicht, so schade das sein mag. Bei dir aber klingt es so, als müsste einer was falsch machen, damit eine Beziehung nicht funktioniert, jemand muss Schuld haben und einen Fehler machen, wieso ist das so? Und: ist das eine realistische Sicht auf Beziehungen? Eine faire Sicht?

    Zitat

    Aber wer sich nicht helfen lassen will, dem kann nicht geholfen werden.

    Ist leider so, ist wie bei einem Drogensüchtigen der nicht aus seiner Sucht raus will. Das blöde ist das man weiß wie sehr sie hier erstmal abstürzen wird bevor sie wach wird und man kann echt nur hoffen das dann noch keine Kinder oder ein Haus da dran hängen.

    Zitat

    ... weil ich immer noch, zumindest zu einem kleinen Teil, glaube ihm Unrecht zutun. Vielleicht ist alles harmlos und ich einfach eine krankhaft eifersüchtige Psychopathin.

    Auch wenn du ihm Unrecht tätest, ist eine harmonische Beziehung derzeit in dieser Konstellation offensichtlich unmöglich. Ein "Rausschmiss" muss keine endgültige Trennung sein. Irgendwas ändern müsste sich in eurer Beziehung so oder so, selbst wenn er ein frommes Lamm wäre. Es wird nicht aus dem Nichts ohne jede Veränderung entspanntes Liebesglück in eurer Leben schneien und alles ist wieder supi.

    Zitat

    Danach wurde er dann sauer von wegen er bräuchte mehr Freiheiten und das ja auch nichts dagegen spräche, wenn er außerhalb der Beziehung Sex hätte. Er habe ja auch schon mit ihr geschlafen. Am nächsten Tag dann die Entschuldigung: Er sei nur genervt von meiner Unterstellung gewesen, natürlich sei das nie der Fall gewesen.

    Selbst wenn seine Entschuldigung der Wahrheit entspräche: Dann ist er trotzdem ein riesengroßer Wichser. Man sagt im Streit man blöde Sachen, wissen wir alle - geschenkt. Aber dass man dem Partner erzählt, man habe ihn betrogen, das ist keine normale "Aussage im Streit" mehr. Mal davon abgesehen, dass es unglaubwürdig ist, fände ich dieses hinterhältige Verhalten, nur um im Streit so tief es nur geht zu kränken, sogar noch schlimmer, als ein einmaliger Seitensprung es wäre.