(Wenn TEs nicht mehr schreiben, dann liegt das meistens eher daran, dass sie stark kritisiert wurden. Hier wurde aber nicht primär die TE, sondern ihr Freund für sein Verhalten verurteilt. Und die TE hat vielleicht auch nicht Zeit, den halben Tag im Forum abzuhängen, nur Geduld.)

    Ihr Lieben,


    vielen Dank für eure Antworten. Ich hatte in den letzten Tagen viel um die Ohren und wusste auch nicht recht, was ich euch schreiben soll. Ohne das ihr mich für noch dümmer und naiver haltet. Ich werde euch jetzt schreiben, nicht aber auf die einzelnen Beiträge eingehen. Es tut mir Leid, aber es ist zu viel.


    Er hat sich, kurz nachdem ich euch das letzte Mal geschrieben habe, gemeldet und wir sind ausgegangen. Ich habe ihm an dem Abend wahnsinnig viel vorgeworfen, u.a. das er sein Mädel getroffen hat, mich belügt, er egoistisch ist und sich nicht wirklich um mich sorgt. Er hat alles abgestritten und war sehr bemüht. Was oder was nicht er an dem Tag gemacht hat, weiß ich nicht.


    Er war am nächsten Morgen mit dem Mädel, das von mir weiß, Kaffee trinken. Er hat mir abends davon erzählt und es war, alles in allem, wirklich unverfänglich. Demnächst möchte er uns vorstellen. Anschließend habe ich versucht mich wieder zu entspannen, ihm weiter zu vertrauen.


    Ich liebe ihn. Ich kann mir vorstellen, dass er wirklich nur Freunde finden will. Ich kann mir vorstellen, dass er mich liebt und alles ganz unverfänglich ist. Ich kann mir vorstellen, dass ich ihn zu unrecht Dinge unterstelle. Und ich will, dass er glücklich ist. Und ich verstehe, dass er frustriert ist und es ihm gut tut, neue Leute kennen zu lernen. Auch unabhängig von mir.


    Heute hat er gesagt, dass er Sonntag alleine weggeht. Ich habe ihn gefragt, was er vor hat: nichts. Ich habe anschließend in seinen Handyverlauf geguckt - ja, soweit ist es schon. Er trifft Sonntag das Mädel, das nichts von mir weiß.


    Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich fühle mich hintergangen, ich bin traurig. Ich weiß nicht, ob ich ihm vertrauen kann. Ob es mehr ist als "Freunde finden".


    Wir haben zu letzt so viel gestritten. Ich will nicht weiter streiten. Aber ich will das auch nicht aktzeptieren.


    Er wirft mir nun vor, dass ICH ihn betrüge. Weil ich sagte, dass ich mich dann auch bei tinder anmelde. Nun ist er sauer.


    Ich bin wirklich überfordert.

    Vielleicht liebst du ihn nicht, sondern bist abhängig von ihm.


    Er trifft über Tinder Frauen, die nichts von dir wissen. Du weißt, was das bedeutet.


    Und er verheimlicht es nicht mal vor dir - er weiß also, dass du nicht gehst, selbst wenn er dich betrügt.


    Ändern kannst die Konstellation nur du - er wird es nicht tun, muss er auch gar nicht.

    @ Dadu

    ich kann mir nicht erklären wie du das so lange mit dir machen lässt.


    Ich habe auch das Gefühl das places beschreibt, das du emotional abhängig sein könntest. Das ist eine sehr schwierige Situation. Du weißt selbst ganz genau das da was absolut nicht stimmt aber möchtest es irgendwo nicht wahr haben.


    Aber allein die Tatsache das er einer mit der er länger chattet nichts davon erzählt das er vergeben ist, wäre für mich schon ein eindeutiges Zeichen.


    Das er DIR vorwirft das du ihn betrügst verstärkt meine Sorge noch mehr... das machen Leute nämlich meistens dann wenn sie das selber verbrochen haben, oder ein schlechtes Gewissen wegen etwas ähnlichem haben. Sie suchen quasi die rechtfertigung.


    Lass dich nicht an der Nase herumführen. Ich denke dir ist klar welcher Schritt nötig ist. Zeig ihm das er das nicht mit dir machen kann.

    Hallo DaDu,


    deine Beziehung steckt nun wohl in einer ernsthaften Krise und es wäre für dich hilfreicher, das erst Mal selber zu akzeptieren. Für die Krise gilt: Alle wichtigen Regeln sind zunächst ausgehebelt und neue sollten gemeinsam und fair ausgehandelt werden.


    Du liebst ihn und du leidest.


    Wie lange du noch die Möglichkeit hast, in seinem Handyverlauf nachzuschauen, was er vorhat, wird sich zeigen. Je mehr du von deinem Halbwissen bekannt gibst, je mehr wird er vielleicht versuchen, zu verhindern, dass du ihn kontrollieren kannst.


    Deine Versuche, ihm Mal den Spiegel vorzuhalten, bringt die Sache nur voran, wenn du hier firm bleibst und kämpfen kannst. Doch danach sieht es für mich nicht aus, sondern eher, dass sich dein Leiden nochmals verschlimmern wird.


    Daher auch meine Frage: Welche konkreten Möglichkeiten siehst du, hier für dich noch Schadensbegrenzung zu betreiben?

    Zitat

    Er wirft mir nun vor, dass ICH ihn betrüge. Weil ich sagte, dass ich mich dann auch bei tinder anmelde. Nun ist er sauer.

    ??? ":/ Habe ich das gerade richtig gelesen und soll das verstehen können? Mit welchem Recht will dieser Mann nun sauer sein? Wenn zwei das Gleiche tun, ist es für ihn nicht dasselbe, oder wie?


    Auch, wenn Dir das gerade nicht gut tut zu lesen, aber ich befürchte, dass Dein Freund Dich noch auf eine Warmhalteplatte setzt, bis ihm der Absprung mittels einer neuen Frau, die ihn sicher will, vollziehen kann.


    Es ist nicht verwerflich, dass er das Bedürfnis hat neue Leute kennenzulernen. Das dürfen Partner auch innerhalb einer Beziehung, zumal an einem neuen Wohnort. Hier geht es aber nicht darum, dass er jetzt vermehrt mit neuen Kumpels um die Häuser zieht und dadurch eure gemeinsame Freizeit einseitig bedeutsam versucht zu verkürzen. Sondern darum, dass er zwar bereit ist Dir die für ihn nicht infrage kommende "Kumpeline" vorzustellen. Aber mit der Dame, die nicht von Dir weiß und vorerst wohl auch nicht wissen soll, unabhängige Dates veranstaltet.


    Anfänglich habe ich es noch ebenso wie Du gesehen, dass es Möglichkeiten geben sollte, sich eine neue Clique oder Einzelfreunde ins Boot zu holen, damit ihr nicht ständig aufeinander allein rum hängt. Unter der Woche bist Du durch Deinen Job bereits stark eingebunden, während er den ganzen Tag Zeit hat etwas für sich zu tun.


    Es wirkt zumindest auf mich derzeit wie ein Abchecken, welche der Damen für ihn mehr werden könnte, als eine lose Bekannte. Wenn ich mit ehrlichen Absichten Freunde kennenlernen und treffen will, spiele ich von Anfang an mit offenen Karten, und teile das nicht auf zwischen für mich attraktiven und ausbaufähigen Menschen (potenzielle Partner) und den nicht geeigneten Leuten auf. Die werden dann alle sofort involviert was und wie ich lebe.


    Was gegen Deine Gedanken, die Du noch gern zulassen willst spricht. Du siehst eure Beziehung in einer deutlichen Schieflage, viel Konfliktpotenzial das eurer Beziehung Schaden zufügt. Ihm ist das völlig egal und zieht sein "Ding", die treffen mit den Frauen über Deinen Kopf hinweg trotzdem durch.

    Dreist ist er und lügt dich einfach nur unverschämt an. Er geht Sonntag weg und hat nichts vor, ah ja, sicher.


    Ziehe die Reißleine! Der Typ legt keinen Wert auf dein Wohlergehen, deine Gefühle und Einwände sind ihm egal. Dein Wohlergehen sollte aber dir wichtig sein. Auch wenn es dir schwer fällt, entweder suchst du die direkte Konfrontation und schilderst ihm deine Einwände und was es für die Beziehung bedeutet und für deine Gefühle und hoffst, dass er es begreift (was ich allerdings nicht glaube, der zieht trotzdem seine Egonummer durch) oder du ziehst es weiter in die Länge, bist du gutmütige und verständnisvolle Freundin, die warmgehalten und verarscht wird.


    Wenn er also nicht versteht und einsieht, was sein Verhalten für die Beziehung bedeutet, bleibt eigentlich nur noch eins: selbst einen Schlussstrich ziehen mit allen Konsequenzen. Nur bloß nicht nur mit Trennung drohen.

    Das hier wird jetzt leicht verworren - ich habe vollkommen die Kontrolle verloren und weiß gerade nicht wohin mit mir.


    Ich habe ihn darauf angesprochen, dass ich davon ausgehe, dass er Sonntag das Mädel trifft (immerhin war das auch sein Plan für letzten Sonntag) und habe ihn darum gebeten, dass ich wenigstens nach kurzer Zeit dazu kommen darf oder dass er zumindest danach noch was mit mir unternimmt. Er ist direkt sauer geworden, hat sich kontrolliert gefühlt und hat unsere gemeinsamen Abendpläne für heute gecancelt.


    Ich bin ziemlich ausgerastet. Habe ihm mal wieder gesagt, dass ich ihm nicht glaube (dass es unverfänglich ist und er mich nicht betrügt) und dass ich das so nicht möchte. Dass ich nicht verstehe, wieso ich ihm nicht ausreiche. Dass ich mich wirklich bemühe, ihn glücklich zu machen. Wieso er nach jemand anderem gucken muss. Was ich denn bitte glauben soll, wenn er so so klar vor mir verheimlicht. Viel geheule von meiner Seite und schlussendlich das in Frage stellen unserer Beziehung durch ihn. Mal wieder.


    Er hat es abgestritten. Sagt, er habe lediglich gemeint, dass er morgen eine Stunde alleine weggehen wolle. Dass er ja nur neue Leute kennen lernen wolle. Dass ich nur Drama mache, weil er alleine weggehen wolle.


    Ich verstehe es einfach nicht, es lief eigentlich wirklich gut zwischen uns und wir waren eigentlich doch glücklich. Vielleicht unterstelle ich ihm wirklich zu viel - andererseits finde ich es auch, ganz egal was seine Absichten sind, nicht in Ordnung. Und dass ihm vollkommen egal ist, was ich denke/sage/ fühle macht es auch nicht besser. Reden, wie einige hier ja vorgeschlagen hatten, funktioniert somit einfach nicht. Er lässt sich ja auf keinen Kompromiss ein, angeblich weil er nichts falsches an dem sieht, was er tut.


    Ich bin wirklich augerastet. Das wird er mir nicht so schnell verzeihen. Er hat aber auch ziemlich direkt gesagt, dass er auch ausziehen kann/ wir die Beziehung beenden können, etc.


    Ich hätte mir so sehr gwünscht, dass er auf mich eingeht. Aber das ist er ja noch nie so wirklich.


    Im Endeffekt kenne ich seine Absichten nicht wirklich. Klar ist aber, dass er gelogen hat, was seine Pläne für morgen angeht. Vielleicht nur, um weiteres Drama zu vermeiden.

    Zitat

    Ich bin wirklich augerastet. Das wird er mir nicht so schnell verzeihen. Er hat aber auch ziemlich direkt gesagt, dass er auch ausziehen kann/ wir die Beziehung beenden können, etc.

    Sorry, was soll er dir denn verzeihen?


    Er belügt dich, verarscht dich, schiebt dir den schwarzen Peter zu und dann bietet er dir an, die Beziehung zu beenden? Das Angebot solltest du dankend annehmen und den Vogel zum Mond schießen.


    Wenn dir deine Freundin das erzählen würde, was würdest du ihr raten? Du bist dem Kerl scheißegal, der spielt mit dir und hält dich warm, bis er was besseres hat. Und dann sitzt du da.

    Zitat

    Wenn dir deine Freundin das erzählen würde, was würdest du ihr raten? Du bist dem Kerl scheißegal, der spielt mit dir und hält dich warm, bis er was besseres hat. Und dann sitzt du da.

    und das glaube ich einfach nicht. er verhält sich schon so, als würde er mich lieben. zumindest die meiste zeit

    Zitat

    Vielleicht unterstelle ich ihm wirklich zu viel

    finde ich nicht. Ich hätte an deiner Stelle schon lange nen Schlussstrich unter das ganze gezogen.


    Du fragst ihn ob er was mit dir unternimmt und er rastet aus....


    ich würde nicht unbedingt das gespräch wohin lenken wo es um "ausreichen" oder sonstwas geht.. Erstmal ist die Frage warum er sich überhaupt so komisch dir gegenüber verhält was diese Tinder-Mädels angeht.


    Du solltest nich auf dir selbst rumhacken. Du versuchst aktuell einfach das problem an eurer beziehung zu erkennen und für eine lösung zu suchen, so wie es sein sollte. Er stellt sich da aber aktuell ziemlich quer war ein riesen problem ist.


    Ganz ehrlich.. es ist gut das du ausgerastet bist.. Sein verhalten dir gegenüber ist respektlos und beziehungsgefährdend. Wenn er dir das nicht verzeiht ist das noch eher ein anzeichen dafür das ihm Tindermädel wichtiger ist als seine feste Freundin.

    Zitat

    Er hat aber auch ziemlich direkt gesagt, dass er auch ausziehen kann/ wir die Beziehung beenden können, etc.

    das klingt nach einer ziemlich typischen aussage das er dich "überreden will" schluss zu machen, damit DU die böse bist und er das arme opfer. So kommts jedenfalls von deinem geschriebenen her rüber.


    Er lügt dich an, er zieht ein Tinder-Date dir vor, er kommuniziert auf eine total dämlich weise mit dir, er versucht nicht mal ansatzweise dein problem zu verstehen.


    Mädel.. ganz im ernst. Das sieht nicht gut aus für euch.


    Mal ganz theoretisch. Hast du die möglichkeit mal woanders unterzukommen? Damit ihr irgendwie mal Abstand bekommen könnt?

    Zitat

    Er hat aber auch ziemlich direkt gesagt, dass er auch ausziehen kann/ wir die Beziehung beenden können, etc.

    Das sagt doch schon alles... es scheint ihm lange nicht so viel an der Beziehung zu liegen, wie Dir.


    Trennt Euch, DaDu, das ist doch alles nur eine QUal.


    Abgesehen davon: angenommen, diese Situation wendet sich zum Guten, ihr vertragt Euch, etc. --> wie läuft die Zukunft, die Beziehung? Könntest Du ihm jemals wieder vertrauen, ihm glauben?


    Meiner Meinung nach ist das Kind in den Brunnen gefallen