Erstmal dankeschön für eure Antworten! *:) Da war schon vieles dabei, was mir geholfen hat mich a) mal wieder ein bisschen zu beruhigen und b) eine Herangehensweise an mein "Problem" zu finden.


    Mir ist übrigens noch eins aufgefallen: Meine Nachrichten an ihn klingen seit dem ersten Tag, wenn man es so lesen möchte, total unverbindlich, also zwar flirty und locker, aber nie nach ernsten Absichten ??ich habe nämlich, Gott weiß warum, sofort extrem darauf geachtet, ihm BLOß NIEMALS ZU NAHE ZU TRETEN, damit er nicht denkt, ich erwarte sofort etwas Ernstes von ihm?? Wenn er also, wie hier schon gesagt wurde, tatsächlich schüchtern ist (obwohl er immer einen sehr souveränen Eindruck macht) und sich außerdem denkt, dass ich nur ein Abenteuer suchte - weil ich ja nun auch bei unserem Date deutliche Signale gesendet habe, dass ich Sex nicht abgeneigt bin - dann finde ich es deutlich nachvollziehbarer, wie er reagiert. Hm. Schwierig.


    Das hier

    Zitat

    Dass man sich nach ONS oder auch (mehreren) unverbindlichen Sextreffen hinterher schreibt, wie der Sex bzw. das Treffen war, kenne ich so nicht.

    hat mir wiederum auch zu denken gegeben. Allerdings stand ja niemals im Raum, dass das aber bitteschön auf jeden Fall ein unverbindliches Sextreffen ist. Gar nicht. Niemals. Aber es wurde anscheinend zu einem... ":/


    Sei's drum: ich werde nicht darum herum kommen, mich nochmals zu melden, wenn ich es genauer wissen will. Am WE hätte ich die Gelegenheit, ihm noch einigermaßen "unverbindlich" zu schreiben - bin auf einem Konzert, darüber hatten wir gesprochen, und er sagte "Schick' mir auf jeden Fall ein Foto! Das will ich sehen!" . So hätte ich einen kleinen Anknüpfungspunkt. Vielleicht könnte ich dazu noch sowas wie "Tut mir leid, dass wir uns Mittwoch nicht richtig verabschieden konnten." schreiben und dass ich es sehr schön mit ihm fand und vielleicht auch nochmal wiederholen, dass ich ihn gern wiedersehen würde (das hatte ich, ein bisschen zu flapsig und verklausuliert vielleicht, ja schon in meiner letzten SMS geschrieben, die bis jetzt unbeantwortet blieb).


    Ich merke jedenfalls, dass es mir schwerfällt, das Ganze abzuhaken - weil ich einfach nicht weiß, als was. Als tolle Erfahrung? Obwohl ich doch nun ein so schlechtes Gefühl habe? Oder eher als abschreckendes Beispiel, wie ich es zukünftig besser nicht mehr tun sollte? :-/


    Meine Güte... Weiber... %-| ;-)

    Zitat

    Jetzt aber ist es ganz anders... den ich fühle mich gar nicht "benutzt", sondern eher andersherum.

    Ich werde nie verstehen, warum Frauen glauben, dass beim Sex immer einer der Nutznießer ist, der Verführer, der, der Spaß hat und der andere ist der arme Mensch, der sich hat benutzen lassen. Sex ist etwas, was beiden Spaß machen kann und wenn das bei Euch der Fall war, ist doch alles gut.


    Ich habe eher das Gefühl, im Unterbewusstsein fühlst Du Dich von Dir selbst betrogen. Da hat Dein Herz jemand gefunden, der Dir ernsthaft gefallen könnte, und dann hast Du es gewagt, einfach nur Sex zu haben. Wie kannst Du nur!


    Ja... Dann guck halt, was da sonst noch geht. Es braucht keine Fotos vom Konzert, keinen Vorwand, keine Ausrede, um sich einfach mal wieder bei ihm zu melden. Das erste Date auszumachen habt ihr ja auch hinbekommen, das sollte doch jetzt, wo man sich kennt umso einfacher sein. Und dann könnte ihr immer noch gemeinsam gucken, ob man da jetzt "nur" eine zweite heiße Nacht draus macht oder ob mehr draus wird, oder ob man das auf sich beruhen lässt.

    Haha liebe Te, ich musste gerade so schmunzeln bei deiner Geschichte. Frauen ;-D


    Im Grunde lese ich raus, dass du schon ein klein wenig, ein ganz klitzekleines bisschen Interesse an dem Herrn entwickelt hast :)z Ist ja nicht schlimm. Ich denke sonst wärs dir auch relativ Wurst, ob du zu aufdringlich warst.

    Zitat

    Denn jetzt hat das Ganze einen irgendwie komischen Nachgeschmack. Ich komme mir vor, als hätte er quasi aus reiner Nettigkeit mit mir geschlafen, weil ja auch mein Zug dann weg war, weil ich ihm so offensichtliche Signale gegeben habe, weil ich extra den Weg gemacht hatte und so weiter und so fort

    ;-D ;-D Ein Mann der aus Nettigkeit mit dir schläft... nee, also ich glaub, da hätte er schon gewusst wie er sich wehren kann. Er hat ja schließlich dich ins Hotel eingeladen. Oder tat er irgendwie überrascht, als du dich vor ihm ausgezogen hast?


    Er wirkt von deiner Erzählung her eher etwas schüchtern, so würde es schon auch Sinn machen, dass er sich auch jetzt nicht traut, weil er vielleicht gerade genauso heruminterpretiert, was das wohl für dich gewesen sein könnte. Es kann aber auch sein, dass ich da jetzt zuviel interpretiere, Frau halt ;-D


    Wie dem auch sei, ich würde das ganze nicht abhacken. Wenn du ihn toll findest, so what? Was hast du denn zu verlieren? Ja ein Korb ist unschön, aber hey, das wirst du überleben. Mir wäre das jedenfalls lieber, als etwas unversucht zu lassen und einen faden Beigeschmack hats ja eh schon für dich. Ich hab nach meinen ONS immer ganz klar gewusst, ob ich mich nochmal melde oder nicht. Verlass dich einfach auf DEIN Gefühl, was du willst ohne lange zu überlegen, was der andere für Absichten hat. Das wird er dir dann schon mitteilen.

    Zitat

    "Hey, ich habe den Abend neulich sehr genossen und wollte mal fragen, wie das für dich war? Wenn das für dich etwas Einmaliges war, habe ich kein Problem damit. Ganze ehrlich! Ich würde nur gerne wissen wo ich stehe oder ob wir uns nochmal treffen wollen."

    Das find ich richtig X- Das klingt so mega förmlich und ernst :|N Ich finde deine Idee mit dem Konzert super. Weil er dann ja gleich was hat worauf er einsteigen kann und dann würd ich direkt raus fragen, ob er Lust an einem weiteren Treffen hätte. Ohne langes wo stehe ich, wie wars für dich... Das wär mir trotz Interesse dann auch zu viel...weiß man ja nicht sofort...


    Halt uns auf dem Laufenden *:)

    Zitat

    Ich habe eher das Gefühl, im Unterbewusstsein fühlst Du Dich von Dir selbst betrogen. Da hat Dein Herz jemand gefunden, der Dir ernsthaft gefallen könnte, und dann hast Du es gewagt, einfach nur Sex zu haben.

    Stimmt so halb, ja. Er gefällt mir sehr und ich könnte mir definitiv mehr mit ihm vorstellen als diese eine Nacht, das stimmt - was auch immer "mehr" heißt. Ich glaube, meine selbst gestellte Falle ist, dass er einfach wirklichwirklich toll ist und ich von Anfang an gar nicht glaube konnte, dass jemand wie er Interesse an mir haben könnte. Daher hatte ich mich ja auch darauf vorbereitet "Lass dir nicht das Herz brechen, wenn er nur Sex will und sich dann nie wieder meldet." Dass es jetzt - gefühlt - anders gekommen ist, verunsichert mich.


    Den "Vorwand" oder sagen wir mal "Anknüpfungspunkt" brauche ich aber schon irgendwie. Denn mein letzter Satz in der letzten SMS lautet nunmal "Nimm es ??die vergessene Wäsche?? einfach als Zeichen, dass ich dich gern wiedersehen würde." Und da er sich darauf seit zwei Tagen nicht meldet... nunja... da kann ich auch nicht einfach schreiben "Hey, wie sieht's aus - Lust auf ein Wiedersehen?" :-/


    Übrigens, Phenolphtalein, es darf gern gelacht werden ;-D Ich finde mich ehrlich gesagt selbst total dämlich - aber ich will es nicht komplett versauen, wenn es doch noch irgendeine Chance gibt. Wie hier schon einige geschrieben haben, halte auch ich nichts von falschem Stolz, ich habe ja nichts zu verlieren. Aber wenn ich es schon versuche, dann bitte nicht noch dämlicher als zuvor.


    Dafür helfen mir eure Einschätzungen sehr!


    Und ich finde den Vorschlag von MatzeBerlin vom Grundsatz her ganz gut, das entspräche meinem Stil. Aber mit "meinem Stil" habe ich es ja bisher anscheinend auch nicht so weit gebracht. Also werde ich das wohl besser eher hintenrum mit dem Konzertbild lösen.

    achso, und "benutzt fühlen" bitte nicht so wörtlich nehmen, RalphHH! Ich wusste nur nicht, wie ich es sonst formulieren sollte. So ein Genussgefälle zwischen (Sex-)Partnern kannte ich bisher nicht. Wenn ich euphorisch war, war der andere es auch. Und andersrum. Hier ist es das erste Mal irgendwie anders.


    Ach, verdammt. Hätte ich doch nur hartnäckiger versucht, ihn wachzukriegen, ich doofe Nuss - das hätte sicher die ganze Diskussion überflüssig gemacht. Aber ich konnte ihn ja auch schlecht ohrfeigen oder wachrütteln oder so... {:(

    Habe ich nicht, nee. Ich hatte irgendwie den Verdacht, dass er sich schlafend gestellt hat. Jedenfalls kenne ich niemanden, der bei so einer Berührung weiterschlafen würde... Und das wollte ich ihm dann nicht im Nachhinein auf's Brot schmieren. Ich Rücksichtsvolle, ich %-|

    Zitat

    Allerdings stand ja niemals im Raum, dass das aber bitteschön auf jeden Fall ein unverbindliches Sextreffen ist. Gar nicht. Niemals. Aber es wurde anscheinend zu einem... ":/

    Ich kenne das so generell und nicht abhängig davon, ob das vorher explizit als verbindlich oder unverbindlich vereinbart wurde. Hat nicht jeder Bock darüber zu quatschten, wie der Sex miteinander war.


    Das ist geschlechtsunabhöngig - ich bin eine Frau und habe auch Männer getroffen, die nach dem Sex wissen wollten, wie der Abend bzw. der Sex war. Ich verstehe nicht, warum man darüber nachträglich reden sollte. Vor allem wenn doch alles ok war.


    Geht es dir um Fremd-Bestätigung deiner eigenen Wahrnehmung von eurem Treffen?