Was ich vergessen habe zu fragen :


    du schreibst in der Überschrift deines Threads dass du deinen Traummann gefunden hast


    Bist du sicher daß das so ist ?


    Für mich ist ein Traummann wenn. bei ihm alles passt wenn er mich emotional UND körperlich total befriedigt und erfüllt


    Und eine erfüllende Sexualität ist wichtig in einer Beziehung zumindest wenn sie von Dauer sein soll .


    Du hast sie in deinen Augen nicht also kann er eigentlich dieser Traum von einem Mann den du dir vorstellst und wünscht gar nicht sein oder sehe ich das falsch ?


    Vielleicht solltest du dich von dem Wort Traummann etwas distanzieren denn dadurch entstehen hohe Erwartungen an einen Partner und da wir alle NUR Menschen sind ist dieser Anspruch schwer zu erfüllen .


    Wenn Frau dann aber meint sie hätte diesen jetzt gefunden sollte es doch eigentlich passen oder sehe ich auch das falsch ?


    Würde mich freuen eine Antwort darauf zu bekommen :-)

    Leider kann ich nicht helfen, aber was ich loswerden muss:

    Zitat

    Warum fragen Männer sowas nie?

    (Gemeint war die Frage des Mannes, ob die Frau auch "gekommen" ist.


    "Den" Frauen kann man es irgendswie nicht recht machen. Diese Frage gilt sogar bei "den" Frauen als verpönt. Ich habe das meine Frau noch nie gefragt. Ich gehe nach der Devise "jeder ist für DEREN Orgasmus selbst zuständig" - und frauen die dern Zuständigkeit abgeben, sind selber schuld. Es heisst so (un)schön "der Mann befriedigt sich AN DER Frau" und ich sage dazu, "die" Frauen können da noch viel vom Mann lernen ]:D

    Vielleicht ist er ja total selbstunsicher und hat unterschwellig Angst vor dem, was Du ihm sagen könntest, nämlich dass er es ja offensichtlich "nicht bringt" (er ist ja nicht blöd und hats bestimmt längst begriffen) und ist auch aus dem Grund nicht gerade frage- und experimentierfreudig. Nicht jeder reagiert logisch, wenns um solche Dinge geht.


    Wenn Du nun sauer bist, hast Du wohl auch einen Fehler gemacht: Du hast erwartet, dass er reagiert und agiert, aber Deine Andeutungen reichten nicht aus, und ihm das nun indirekt vorzuwerfen, macht die Sache nicht besser. Solange Du den Stier nicht bei den Hörnern packst, wird sich Dein (und vermutlich auch sein Frust) nur noch steigern.


    Wenn Ihr das selbst nicht hinbekommt, bliebe noch die Möglichkeit, zu einem entsprechenden Therapeuten zu gehen. Es lohnt sich doch bei so einem lieben Mann!

    Puh es ist sehr sehr schwer zu wissen wie Frauen ticken, wer was will, welche wie gestrickt ist, welche was haben möchte, und was weiß ich nicht noch alles.


    Ich glaube nicht das Frauen bei uns Männern eine solche Vielfalt an Eventualitäten abzuwiegen haben.


    Ich hab auch schon einige Exemplare gehabt, es ist im Großen und Ganzen eine nie endende Herausforderung. Frauen sind grauenhaft schwierig und anstrengend.


    Die eine ist aktiv, die andere lieber gemütlich zu Hause, die eine mag es etwas härter und gelenkt zu werden, für die andere reicht schon ein Schubser aus, um tagelang zu schmollen.


    Die eine ist furchtbar launisch und kann sich vor den ersten zwei Tassen Kaffee selbst nicht leiden, und die andere labert einem schon früh morgends einen Knopf an die Backe.


    Die eine mag den sportlichen Typ, und die andere mag den Charmin Bär.


    Es ist schon fast so, das wenn man eine neue kennenlernt, man erstmal den Kopf einzieht weil man nicht weiß was auf einen zukommt.


    Ich glaub kein Lebewesen ist so extrem verschieden, vielseitig und "Wundertütenmäßig" wie Frauen. Man(n) weiß nie wo man/er dran ist.


    Ich hab auch schon miterlebt(wo man selber geschluckt hat), das Frauen wie in gewissen Ländern regelrecht gezüchtigt werden, aber trotzdem immer wieder von "Liebe" sprechen. Wo man es selber nicht begreifen kann.


    Anderen sind Druckstellen schon zuviel. Die eine braucht diesen "Brutalo", und die andere die Samthandschuhe. Wir können sowas nie vorher wissen, und müssen uns auf alle Eventualitäten einstellen. Irgendwann ist man einfach nur noch müde.

    Zitat

    Also, ich habe (leider) die Erfahrung gemacht, dass wenn der Mann nun mal schlecht im Bett ist, dann bleibt es es auch (leider) so. Vor allem mit 35 soll Mann schon zuhören können ":/

    Die Erfahrung habe ich zum Beispiel nie gehabt. Wenn man (oder Frau) weiß, was man will und wie man es bekommt, dann kann man es entweder sagen, machen oder die Führung übernehmen. Das hat auch nichts mit Dominanz zu tun. Meine Erfahrung ist, dass es den Männern gerade in der "Kennenlernphase" irgendwie die nötige Sicherheit gegeben hat (auch bei "erfahrenen" Männern) und das aufeinander Einspielen dadurch viel schneller und leichter von der Hand ging. Finde auch, dass durch die anfängliche Führung die Männer selbst dann auch dominanter werden. Sie merken dann ja ganz schnell, dass die Frau es ruhig härter möchte oder eben nicht.


    Genauso hatten dann auch die Männer mal den Mut, den Mund aufzumachen, wenn sie Nuancen in der Technik anders haben wollten.


    Anders sieht es natürlich bei speziellen Wünschen aus. Da kann und sollte man einen anderen Menschen nicht zu "nötigen", wenn dieser einfach absolut gar nichts positives dabei empfindet. Da muss man für sich entscheiden, ob man ohne diese Wünsche glücklich werden kann.


    Also mein Fazit: Reden, vormachen, zeitweise mal Führung übernehmen! @:) Wenn er zum Beispiel kein Sexspielzeug mag, weil er deiner Meinung nach zu prüde ist, dann kauf du doch einfach eins und integriere es einfach mal in euer Sexualleben.

    Ich habe ein ganz ähnliches Problem!! Alles passt perfekt, bis auf das EINE ;-)


    Nur sind wir im Gegensatz zu dir noch in der kennenlern-Phase - ich denke, ich könnte / kann mich auch nie auf MEHR als das einlassen wenn das so bleibt..??


    Darf ich fragen, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass ihr ein Paar wurdet? Hast du einfache darüber hinweg gesehen?! Ich denke, das könnte ich nicht?


    Sorry aber er ist einfach schlecht im Bett.. sowas geht füg mich gar nicht ....vor allem, wenn man es schon weit anders erlebt hat ;-) ;-)


    Ich könnte nichts damit leben!


    Entweder einer ist gut (passende Chemie), oder eben nicht ..

    Nutellabrot 77


    Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, musste ich zum einen tief durchatmen und zum anderen echt mal etwas lauter lachen. Ich würde Dir nicht mal im Grundsatz widersprechen wollen. Ich habe mich zumindest als ich noch um einiges jünger war mit der Frauenwelt ziemlich schwer getan, weil sie mir irgendwie "fremd" geblieben ist bzw. war. Männer kamen mir insgesamt direkter, wenn auch weniger blumig vor, konnten auch mal nen derben Spruch wegstecken selbst, wenn es kritischer gemeint war in dem Moment.


    Mit der Weile, wer hätte das gedacht habe ich jene Exemplare, wie Du sie so anschaulich beschreibst auch unter den Männern ausmachen können. In jeder Schattierung und Nuance kaum anders unterwegs als einige weibliche Wesen mit den so genannten 7 Siegeln im Buche.


    Da reicht manchmal schon ein Blick, dann ist Zickenkrieg angesagt. Wird dann noch nach gefragt, was es denn genau zu sagen gibt: "nichts, nichts ist alles gut und perfekt". Dennoch spürt man mit entsprechendem Talent und Feingefühl, da ist was schräg. Ebenso ist es mit der so genannten "sag mir ruhig die Wahrheit", auch das funktioniert bei einigen Männern "wunderbar", führt regelmäßig zu "ach hör doch auf, Du übertreibst". Auch das morgens Angesprochenwerden vor dem ersten Kaffee oder zwei Stunden nach der ersten Arbeitsaufnahme ist ein Unding. Dann lieber Türen schmeißen und gelangweilt durch die Gegend schauen. Sexuelle Anregung wird als Druckaufbau empfunden, selbstständig Sexspielzeug bestellen wird als übergriffige Handlung verstanden, dieses wird wütend mit Messer und Schere "vernichtet", in meinem Haus nicht!, da bin ich der Mann und weiß schließlich was zu tun ist.


    Nicht das Du nun vermutest, ich hätte ständig in eigenen Beziehungen solche Erfahrungen gemacht, nein das nun zum Glück nicht. Aber dennoch kenne ich solche Aussagen aus engem Familienkreis, eigenem Erleben durch Besuche bei Freunden, natürlich auch dem Verhalten der erwachsenen Söhne nach der Zeit der Pubertät usw. Was ich Dir damit versinnbilchen will, es liegt nicht an DEN Frauen, es liegt nicht an DEN Männern, sondern es liegt zum Großteil an der eigenen Persönlichkeit wie komplex und kompliziert/offen Einflüsse aus Religion, Erziehung, Schule, Gesellschaft, Freunden, Eltern oder allgemein den Mitmenschen/der sozialen Umgebung sich en Detail auswirken/ausgewirkt haben.

    Zitat

    GUTEN Sex kann Frau lernen, wenn sie clever genug ist ihren Körper zu entdecken/kennen und den Mann dabei nötigenfalls sanft zu steuern versteht. Der Kick zum Ausnahmeerlebnis muss jedoch ein Gemeinschaftswerk sein, zwischen einer cleveren Frau und einem virtuosen Mann. Und diese zwei sind selten :X

    Zu dieser Erkenntnis bin ich schon vor einigen Jahrzehnten gekommen, und es gab noch kein Ereignis in meinem Leben das mich von dieser Meinung abbringen konnte. ]:D

    Zitat

    Er hat sich wahnsinnig um mich bemüht und tut es heute immer noch. Er unterstützt mich wo er nur kann (...) ich kann mit ihm über alles reden, wir lachen sehr viel zusammen und es ist einfach sehr harmonisch mit ihm.

    Irgendwie wirkt das sehr widersprüchlich zu dem, was Du in den darauffolgenden Absätzen berichtest (er würde trotz Aufforderung nichts an seinem Verhalten ändern, er fragt nicht ob Du befriedigt wurdest etc...).


    Ich kenne diese sexuellen Differenzen auch von einer ansonsten harmonischen und liebevollen Beziehung und ja, es hat auch mich Anfangs frustriert, dass für mich der Sex unbefriedigend war.


    ABER: Wir haben auch viel im Bett gelacht, geschäkert... und konnten auch dort über alles reden (Was hindert euch daran, das im Bett fortzuführen?) Daher habe ich dann meinen Mut zusammengenommen, ihn liebevoll angestubst und gefragt, ob wir es heute mal nicht anders machen wollen. Und stell Dir vor, es hat, nach viel (nicht zielführendem ;-) ) Herumprobieren geklappt, wir hatten auch viel dabei zu lachen und zum Abschluß waren wir beide überrascht und inspiriert für das nächste Mal. Es hat trotz allem gedauert, bis wir beide auf unsere Kosten gekommen sind, aber schlußendlich kennen wir uns jetzt so gut, dass der Sex ein herrlicher, gemeinsamer Genuß ist.


    Wie man in den Wald hineinruft, beginnt das Sprichwort... :)z


    Es wundert mich schon, dass Du bereits seit einem Jahr unbefriedigenden Sex hast und ihr - trotz eurer angeblich so guten Beziehung - daran noch nichts aktiv geändert habt. ???


    Hast Du Dir mal überlegt, dass er vielleicht auch nicht auf seine Kosten kommt, eben weil er viel zu schnell kommt, es sich aber nicht getraut anzusprechen?


    Nur weil Männer einen Samenerguss haben, heißt es doch noch lange nicht, dass es für sie lusterfüllend war, oder? Hast Du ihn gefragt, ob Du ihn eigtl befriedigst?


    Du scheinst ja recht genau zu wissen, was Dein Körper beim Sex braucht, damit Du befriedigt wirst - hast Du ihn mal gefragt, ob er sich selbst auch so gut kennt und was er genau braucht um lustvollen Sex zu haben? Manchmal sehen und erkennen die Leute die Welt halt nur bis zum Horizont, wenn Du weißt, was ich meine... ;-)


    Wie schon viele gesagt haben, rede mit ihm und fordere ihn auf, sich mal klare Gedanken über den Sex mit Dir zu machen. Wenn er wirklich so bemüht ist, wie Du es beschrieben hast, wird er es tun.

    @ Diedosismachtdasgift

    Zitat

    Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, musste ich zum einen tief durchatmen und zum anderen echt mal etwas lauter lachen.

    Ich gebe zu, es jetzt nur aus meiner Sicht, bzw. der Sicht von Freunden Bekannten oder Kollegen wiedergegeben zu haben.


    Mit Männern habe ich da weniger Erfahrung. Mag sein, das wir da ähnlich kompliziert sind. Das meiste kann ich natürlich nur an mir fest machen, und da fallen viele Dinge weg. Natürlich ist es nicht der Burner wenn der Mann nach Sek. fertig ist, keine Frage. Aber diese Problematik kenne ich auch gar nicht, weil wenn man regelmäßig Sex hat, so sehe ich es zumindest, dann steht auch der Kessel erst gar nicht so unter Druck.


    Selbst als ich damals beim Bund war, brauchte ich länger als Sek. Zu den Frauen sei aber gesagt, das ich selber schon ein paar Mal tief durchatmen musste, weil ich nicht mehr begriffen habe, was so in den hübschen Frauenköpfen abgeht. Aber okay, wenn Du es auch bei Uns Männern miterlebt hast, dann scheinen wir Uns in der Beziehung nichts zu schenken, und bewegen Uns auf Augenhöhe. :p>

    Zitat

    Mit Männern habe ich da weniger Erfahrung. Mag sein, das wir da ähnlich kompliziert sind.

    Finde aber, das, was du über Frauen schreibst, zu 100 Prozent richtig. ]:D Klar, es gibt auch ein paar männliche Kandidaten mit ähnlichem Muster, aber die meisten Männer sind dann doch irgendwie "einfacher" und ehrlicher gestrickt und weniger subtil.


    Ich muss manchmal auch über mich selbst lachen und den Kopf schütteln und wunder mich, dass mein Mann es mit mir aushält. Schon allein diese Stimmungsschwankungen von Frauen, das muss doch furchtbar sein. ;-D ;-D ;-D Und die Fragen wie "findest du mich hübsch/hässlich?" oder "liebst du mich?" oder oder oder habe ich von Männern komischerweise noch nie gehört.

    @ nevertheless

    Zitat

    Finde aber, das, was du über Frauen schreibst, zu 100 Prozent richtig.

    @ :) @:)

    Danke für die Ehrlichkeit!!


    Aber ich muss auch sagen das, als ich mit meiner Ex damals das Mario Barth Programm geguckt habe auf DVD, sagte sie plötzlich ganz ehrlich:"So ein Mist, der kennt mich". Also von daher weiß ich schon das da was dran ist was ich schrieb. Ich weiß ja auch, das ich die gekaufte Hose zu Hause nicht nochmal anziehen muss, weil sie sich nicht verändert hat auf dem Weg. Im Gegensatz zu meiner Ex, da wurde nochmal alles anprobiert. Auch der Frust, den Sie von der Arbeit mitbrachte, ich konnte den besser blocken und runterschlucken.

    Zitat

    Im Gegensatz zu meiner Ex, da wurde nochmal alles anprobiert.

    Aber das machen wir wegen dem Spaß an der Freude und nicht, weil wir Angst haben, es passt nicht mehr. ;-D ;-D ;-D Ich kann mich stundenlang über so Kleinigkeiten Freuen, während mein Mann nur eine Augenbraue hochzieht und das war's. ]:D