@ queens86:

    ich hab aber direkt nach der trennung auch einige elementare fehler gemacht, bzw. hab nicht aus den fehlern gelernt und murks gemacht.


    daher hat sich das ganze bei mir mittlerweile wohl etwas verfestigt.


    niemand sagt, dass du jetzt auch ewig an der trennung zu knabbern haben wirst. bei manchen dauert es nur 2 wochen, bei anderen jahre.


    ich bin mittlerweile wenigstens so weit, dass es mir nicht mehr "nur" dreckig geht. ich hab ab und an noch nen rückfall, aber im grossen und ganzen geht es mir gut und mittlerweile schau ich auch nach vorne.


    manchmal freu ich mich sogar fast schon auf meine zukunft, denn irgendwann werd ich mich neu verlieben und werd dann wieder glücklich sein und auf den tag freu ich mich.


    klar, manchmal hab auch ich so tage, an denen es mir nur scheisse geht und ich jemanden zum kuscheln vermisse. aber es soll eben nicht sein und irgendwann wird es doch mal was und dafür muss ich die trennung umso mehr überwinden.


    du hast immer eine heile familie gewollt und irgendwann wirst du die bestimmt auch haben. :)*

    @ anfangmitfreude Danke dir...aber ich werde immer mit dem Menschen durch das Kind verbunden sein deswegen wird es schwer los zu kommen! Auch jetzt...schaffe es vor der Geburt nicht mehr auszuziehen...wohne deswegen noch mit ihm zusammen!


    Woher kommst du? Nur so grob?

    @ AnfangmitFreude

    ja...vorgeführt...gutes Stichwort...sagen wir so, anhand seines Verhaltens hätte mir – unter "NORMALEN" (nicht verliebten) Bedingungen mal ein Lichtlein aufgehen können – aber ich habe etwas naiv-dusselig an das Gute im Menschen geglaubt...und dass zahlreiche grenzüberschreitende Dinge halt "aus Versehen" passiert sind...habe es den Umständen zugeschrieben und nicht dem Fakt, dass er mich nicht mehr (oder nie) geliebt hat...


    im Nachhinein hätte ich es lieber gehabt, wenn er wirklich schluss gemacht hätte, denn selbst das musste ich machen... grhhhh...


    wie gehst du mit dem Selbsthass denn um??

    @ queens86:

    naja, vielleicht ist es auch besser, wenn du ihn bis zur geburt erstmal noch "um dich" hast? ich meine, ich kenn mich mit der materie ja nicht aus, aber ich denk mir, dass es vielleicht noch schlimmer für dich wäre, wenn du jetzt ganz alleine wohnen müsstest?


    auf der anderen seite stell ich mir das schwierig vor. ich könnte nicht mit meiner ex zusammenleben und wissen, dass sie einen neuen hat. irgendwie würde mir das zu viel sein.


    kannst du denn nicht bei freunden oder familienangehörigen unterkommen?


    ich komme aus hessen, und du?

    @ hummeltje:

    ja, genauso geht es mir auch... ich hab auch sachen durchgehen lassen, weil ich verliebt war... und irgendwann konnte ich dann nicht mehr, weil sie so weit gegangen ist, dass ich nur noch die wahl hatte, mich zwischen meiner liebe zu ihr und meinem selbsterhaltungstrieb zu entscheiden... ich hab mich sogar für die liebe zu ihr entschieden! hab auf mich selbst geschissen! tja, von ihr kam kein wort des dankes, nichts... dann konnte ich auch irgendwann nicht mehr... habs nicht mehr ertragen, dass ich meine eltern, mich selbst und alles aufgeben soll, was mir was bedeutet für ein mädel, die nicht im ansatz zum selben bereit ist...


    tja, der selbsthass verleitet mich manchmal dazu, dass ich mich tierisch über mich aufrege... das bringt aber nichts, glaube ich... daher lenke ich meinen selbsthass in letzter zeit lieber auf sie um, denn das bringt zwar genausowenig, aber lieber hasse ich jemand anderen (der es sogar verdient haben könnte), als an selbsthass zugrunde zu gehen...


    wenn ich mir dann denke, dass ich ein esel war, an dies oder jenes zu glauben, was sie gesagt hat, denk ich mir folgendes, was mir hilft: sie hat es einfach nicht ernst gemeint, hat mich hinters licht geführt, hat gelogen. sie hat mir was vorgemacht, um zu kriegen was sie wollte und als sie es hatte, hat sie mich fallen gelassen. ich hab lediglich dem menschen, den ich liebte, vertraut bis zuletzt. ich hab um die beziehung bis zuletzt gekämpft. ich war immer aufrecht und ehrlich zu ihr. so, und dann vergleich das mal – wer steht dann besser da? irgendwann werd ich all das hinter mir haben und dann werde ich mich neu verlieben und ich werd wieder so stark lieben können. vielleicht hab ich wieder pech und gerate an die falsche, vielleicht hab ich auch mal glück und gerate an die richtige. aber ich werd irgendwann lieben können und bei meiner ex ist es eben anders, denn sie wird niemals auf die art lieben können, wie ich es kann.

    ja genau, sie hat es nicht ernst gemeint...was nicht unbedingt heißt, dass keine Gefühle (mehr) da waren, aber sie haben halt nicht gereicht...und ausserdem, was mir gerade auffällt... die GRUNDWERTE sind doch letztlich das Wichtigste oder? ich meine, was kann man sich wirklich bieten, ausser eben "sich selbst" (und damit meine ich nicht sowas Oberflächliches wie Aussehen und Hobbies)...


    es scheint einfach, als hättet ihr (genau wie in meinem Fall) was die Grundwerte – wie Ehrlichkeit, Offenheit, Loyalität, einfach die Einstellung zum LEben und zu sich selbst, etc. – angeht, nicht zueinander gepasst...


    Vermutlich habt ihr nicht nur unterschiedliche Wertvorstellungen sondern sie konnte diese noch nicht einmal erkennen und auch nicht wertschätzen...


    sie erscheint mir zudem sehr unreif..und du hast leider (genau wie ich) viel zuviel und zulange auch investiert...


    später vllt. mehr...warum das wichtig ist: wenn man wieder einen potentiellen neuen Partner kennenlernt (so wie ich gerade) sollte man sich nicht zu schnell investieren und in irgendeinen Gefühlsrausch verfallen, sodnern erstmal die Übereinstimmung der Werte abchecken...und dazu braucht es Zeit...das habe ich zumindest für mich beschlossen...

    @ :) @:)

    @ hummeltje:

    eben! die grundwerte sind das wichtigste. mir ist ehrlichkeit und offenheit und vertrauen in ner beziehung wichtig. tja, und bei ihr waren es eben andere grundwerte.


    ich glaub mittlerweile auch, dass sie sehr unreif war. finde ich jetzt nichtmal schlimm, aber sie hat es ja gewusst. sie wollte aber aus irgendwelchen gründen auf ihrer reifeebene bleiben und nicht aufsteigen. gleichzeitig hat sie aber ständig an mir herumgedoktort und wollte von mir, dass ich reifer werde und erwachsenere entscheidungen treffe.


    du hast auch damit recht, dass vorsicht das beste ist. ich seh das im moment genauso, wie du. wenn ich irgendwann eine neue kennenlerne, will ich auch erstmal wissen, ob die basis stimmt. DANN kann man sich gegebenenfalls gefühlsrauschzuständen hingeben.

    @ queen86:

    sachsen ist schön, war mal in leipzig und in dresden. :)^ schöne städte.


    naja, du wohnst dann ja nicht allein, sondern hast dein baby dabei. ;-D


    aber ich weiss, was du meinst. ich wollte nach der trennung auch zu meinen eltern ziehen. gut, wir hatten ne fernbeziehung, aber es war für mich in der beziehung eben emotional doch so, als sei sie "hier", auch wenn sie es nicht war. dementsprechend fühlte ich mich dann erstmal einsam. aber mit der weile lernt man auch, sich daran zu gewöhnen und ausserdem lernt man auch neue freunde kennen, die einem die zeit vertreiben oder lernt auch mal, zeit "nur mit sich" zu verbringen.

    naja, aber er hat eben auch ein eigenes leben und, wenn ich das richtig verstanden hab, auch schon eine neue in petto. die wird wohl kaum damit einverstanden sein.


    ich denk mir, man muss dem ex eingestehen, dass er in seinem neuen leben glücklich werden soll. aber dafür hat man selbst dann eben auch das recht, alles zu tun, damit man glücklich ist. :)z


    ich für meinen teil seh es so: meine ex kann von mir aus tun und lassen, was sie will. sie soll von mir aus glücklich werden, aber ich will eben auch nichts mehr mit ihr zu tun haben, denn ich will auch glücklich werden und dem steht sie einfach seit der trennung im weg.

    Aber eigentlich bekommen wir ein Kind und da kann man doch nicht mit ner anderen glücklich werden!Hätte der mann nur mal für einen Tag den bauch mit dem baby, dann würde er so was nicht machen. Aber leider hat die Natur der Frau das gegeben. Man hätte das ja auch teilen können...paar Monate hat Mann den bauch und paar die Frau.

    Zitat

    Aber eigentlich bekommen wir ein Kind und da kann man doch nicht mit ner anderen glücklich werden!Hätte der mann nur mal für einen Tag den bauch mit dem baby, dann würde er so was nicht machen. Aber leider hat die Natur der Frau das gegeben. Man hätte das ja auch teilen können...paar Monate hat Mann den bauch und paar die Frau.

    man könnte jetzt sagen: dafür hat die natur uns mit kreisrundem haarausfall beglückt. ^^


    aber mal im ernst: im grunde sagst du es ja selber und hast recht. ein kind zu zeugen und sich dann aus dem staub zu machen ist :(v .


    aber es ist nunmal passiert und auch, wenn ich absolut verstehen kann, wenn du enttäuscht, verletzt und vielleicht auch wütend deswegen bist: schliess damit ab. :°_


    man kann nur spekulieren, wieso er sich in die andere verliebt hat, aber für dich hat es bei ihm wohl einfach nicht mehr gereicht. ich hab mich auch ewig gefragt, wieso es bei meiner ex nicht mehr gereicht hat. bringt nichts, denn es hat nunmal einfach nicht mehr gereicht.


    jetzt ist sie mit nem anderen glücklich, soll sie von mir aus!


    aber ich möchte nicht mehr verletzt werden, möchte keinem mädel mehr hinterher rennen oder mich fühlen, als hätte ich es mit einer vierzehnjährigen zu tun.


    ich möchte nach vorne sehen und irgendwann wieder glücklich sein. vielleicht muss die frau, die zu mir passt noch geboren werden, aber dann wart ich eben. kannst mir ja sagen, wenn dein baby ein mädchen wird. ;-D


    ich glaub aber nicht, dass es bei deinem ex daran lag, dass du schwanger warst und er nicht. wie gesagt, es hat wohl nicht mehr gereicht.


    ich hoffe, du schaffst nach der geburt bald den auszug. ich weiss, dass man als verlassener vielleicht immer irgendwie versucht, den fuss in der tür zu behalten, weil man darauf hofft, zurückerobert zu werden oder darauf, dass der expartner sich einfach nochmal umentscheidet.


    ich hab das ewig gemacht und hab mir damit selber hoffnungen gemacht und das war mist.


    freu dich doch lieber auf deine eigene wohnung. :)z du kannst dann das kinderzimmer einrichten und kannst alle zimmer so einrichten, wie du sie haben willst und musst dich nicht mit ihm absprechen... dann bist du zwar erstmal viel allein, aber das heisst ja auch, dass du mehr zeit für dich hast, um neue leute kennen zu lernen oder dir ein hobby zu suchen oder, oder, oder... auch, wenn sicherlich erstmal viel zeit für das baby draufgehen wird, aber das wird ja irgendwann auch mal besser...

    wie ging nochmal der text von rumpelstilzchen? heute back ich, morgen brau ich, übermorgen hol ich der königin ihr kind? ;-D passt ja zur queen. ;-D

    Zitat

    Ich hab das Gefühl auch das der nächste Mann für mich erst gebacken werden muss! Schade das du soweit weg wohnst vielleicht sind wir ja aus einem teig!

    das hast du lieb gesagt. :)_


    wirklich schade, dass diese entfernung da ist. schade, dass thüringen zwischen uns liegt, sonst könnten wir es ausprobieren.

    Queen86: Du schaffst das! bleib stark!!


    AnfangmitFreude: Welche "Fehler" meinst du denn, bzw. aus welchen "Fehlern" meinst du nicht gelernt zu haben? hmmm vllt. sind interkulturelle Beziehungen auch nochmal immer etwas komplizierter (hatte auch eine), da prallen dann noch unterschiedlichere Glaubens-, Lebensvorstellungen und Prägungen aufeinander...in dieser Kultur deiner Freundin werden Frauen ja ohnehin eher passiv erzogen...vllt. brauchst du eine Frau mit Feuer, die auch rein mental dazu stehen kann...


    ich glaube dein Problem war wirklich, dass du dich zu sehr angepasst hast um es ihr immer recht zu machen und dich selbst dabei verloren. daas ist zumindest die vermutung!! es gibt dieses Sprichwort: Man wird am Ende diejenigen hassen, für die man sich aufopfert...naja, ich denke es findet sich noch jemand, der einen seiner selbst willen liebt und genauso deshalb einen will...aber es ist ein längerer Weg und der erfodert auch Arbeit und das Aufarbeiten alter Muster! @:) @:) aber wir sind ja noch jung...! NICHT WAHR