• Trennung von Liebe und Sex

    Mir wurde jetzt schon von einigen Männern erklärt, dass man Liebe und Sex trennen kann bzw. dass sie es so machen. Ich halte das für einen ausgemachten Blödsinn und eine simple Ausrede, um sich einfach sexuell auszuleben bzw. die Partnerin/den Partner zu betrügen. Was meint ihr dazu???
  • 103 Antworten
    Zitat

    Was patti meint, ist sicher, dass beispielsweise der Sex in einer langen, sehr vertrauten Beziehung auch einschlafen kann. Das Begehren fehlt, weil keine Spannung mehr entstehen kann durch ein Zuviel an Nähe. Sicher können sich dann auch beide Partner noch lieben und vielleicht auch zärtlich sein - aber eher auf der Ebene der Liebe zwischen Eltern und Kindern oder Geschwistern.


    Unirdisch

    Verstanden :)z . Da geht es also darum, trotz Liebe guten Sex zu haben. ;-)


    Das kann schwierig sein, wenn man in Oberflächlichkeit abrutscht (was du beschrieben hast). Es kann aber auch schwierig sein (und auch davon habe ich schon gelesen), weil einer der Partner die Liebe als so heilig, so rein sieht, dass er mit der Person, die er liebt, keinen "schmutzigen" Sex (mehr) haben kann.


    Dann trennt derjenige den Sex ab und hat ihn mit einer anderen Person.

    Zitat

    weil einer der Partner die Liebe als so heilig, so rein sieht, dass er mit der Person, die er liebt, keinen "schmutzigen" Sex (mehr) haben kann.


    Dann trennt derjenige den Sex ab und hat ihn mit einer anderen Person

    Ist das nicht ein völliger Widerspruch?


    Aber ich verstehe schon. Ich würde das eventuell so formulieren:


    Man kennt eine Person, die man sehr mag, sehr schätzt und auf die man nicht mehr verzichten will. Aber entweder will diese Person keinen Sex mit einem oder man will keinen Sex mit ihr, weil das irgendwie nicht passen würde.


    Deshalb vögelt man lieber mit Anderen rum, die man eventuell kaum kennt (= ONS), oder auf die man verzichten könnte.

    Ratlooser

    Zitat

    Frauen können also eine Beziehung durch Sexentzug eher retten (wenn der Mann sie wirklich liebt) als umgekehrt Männer durch Liebesentzug wieder Sex erhalten.

    ... und jetzt? Was sagt mir das? :-D

    Zitat

    Man kennt eine Person, die man sehr mag, sehr schätzt und auf die man nicht mehr verzichten will. Aber entweder will diese Person keinen Sex mit einem oder man will keinen Sex mit ihr, weil das irgendwie nicht passen würde.

    Nee, Kaktus, so war das nicht gemeint.


    Ich hatte hier im Forum mal Kontakt zu einem, der seine Frau sehr liebte, auch den Sex (denes durchaus häufig gab) mit ihr genoss, aber dennoch mit anderen Frauen vögeln wollte. Es meinte, so richtig hemmungslosen Sex könne er mit seiner Frau nicht haben. Die aber vermisste, dieses Sich-Fallenlassen von ihm sehr. Es lag also nicht daran, dass sie irgendetwas nicht gewollt hätte, wovon er geträumt hat. Es lag schon an ihm, also an dem, was er von bzw. über Liebe dachte.

    Mae


    Hmmmmm, dieser Fall klingt sehr seltsam.


    Bei mir ist es momentan wie folgt: Ich habe da eine sehr gute Freundin, mit der ich wirklich alles mache - alles außer Sex, Küssen - kurz, alles, was PLATONISCHE Kumpel halt so machen.


    Das ist ja bei mir so üblich: Frauen wollen (wollten) mit mir keinen Sex, alles andere schon (bin guter Zuhörer, kann halbwegs tanzen, .....).


    Bei ihr ist es umgekehrt. Sie ist in mich verliebt, möchte mit mir eine Beziehung mit allem Drum und Dran, aber ICH will/kann nicht.


    Zu Beginn war ich durchaus voll an ihr interessiert. Aber sie wollte (aus nachvollziehbaren Gründen) nicht. Das sagte sie mir auch offen und ich stellte mich darauf ein - eben weil die Freundschaft toll war.


    Mit der Zeit wurde unsere Freundschaft intensiver, inniger aber gleichzeitig starb in mir jegliches weitere Interesse an ihr. Obwohl sie schön ist und sexy kann ich mir mit ihr keinen Sex mehr vorstellen.


    Und obwohl ich sonst leicht mit fast jeder Frau, die mir gefällt und die ich sympathisch ist Sex haben könnte.


    Das ist alles ein bisserl irre. Aber so ist es halt nun mal ":/

    Wenn ich in einer Beziehung (glücklich) bin, will ich auch nur Sex mit diesem Partner.


    Wenn ich trotz Beziehung Sex mit anderen Partnern haben will, dann weiß ich, dass diese Beziehung nicht mehr lange halten wird, weil ich emotional wieder frei bin.


    Allerdings kenne ich ein Pärchen, wo er sich den Freivögelschein (angeblich) geholt hat. Da sie nicht so oft und lange kann oder will wie er, haben sie jetzt ein Agreement, dass er tun und lassen kann, was er will - solange sie das nicht mitbekommt ... wobei ich daran zweifle, dass sie von dieser Vereinbarung grundlegend weiß ...

    Grüner Kaktus

    Das kann ich sehr gut nachempfinden!

    Zitat

    Obwohl sie schön ist und sexy kann ich mir mit ihr keinen Sex mehr vorstellen.

    Nur das nicht! ]:D


    Ne, war'n Spaß, auch das verstehe ich sehr gut. Irgendwann kommt der Punkt, wo die hormonell gesteuerte Anfangsverliebtheit, die Schmetterlinge, verflogen ist (man sagt nach drei Monaten) und wenn es bis dahin nicht gezündet hat, ist es (oft) zu spät.

    Ich trenne das auch. Es ist nunmal so... nur am Anfang dachte ich noch, das kann man nicht trennen. Ich finde das auch gut... mit 15 oder so sollte man wirklich, einfach um sich zu schützen und nicht gleich mal "benutzt" zu werden, nur mit Leuten Sex haben, denen man auch vertrauen kann. Einfach, damit man nicht gleich so schlechte Erfahrungen macht...


    Danach, wenn Sex irgendwie ein Tel des Lebens geworden ist, dann kann man das auch trennen. Ich glaub aber nicht, dass das eine Ausrede sein sollte, um fremdzugehen. Liebe und fremdgehen gehört für mich auch nicht zusammen. Unter Sex und Liebe trennen stell ich mir eher sowas vor, dass man auch mal ONS haben kann oder mit jemandem Sex haben kann, den man nicht liebt. Aber wenn ich jemanden liebe, dann will ich, dass der treu ist bzw. bin auch selber treu. Ich glaub es geht nur darum, dass jemand, der es nicht trennen kann, ja dann wenn er mal keine Beziehung hat NIE Sex haben dürfte... und naja, da sieht die Realitiät eben anders aus. Für manche aber auch nicht, kenne auch Leute, die würden nichtmal jemanden küssen, den sie nicht lieben. Sind meistens Frauen, aber auch Männer gibt es, die das so sehn.

    ich kann liebe und sex nicht (mehr) trennen! seit ich mein perfektes gegenstück gefunden habe (emotional, alltagsmäßig, sexuell...), ist sowohl meine seele befriedigt und braucht sich nicht mehr auf die suche zu begeben und mein sexuelles verlangen ist immer wieder aufs neue gestillt! im gegenteil, mir macht es sogar sehr viel mehr spaß, eben mit diesem einen mann alles zu entdecken, was die spielwiese der erotik zu bieten hat. ;-)

    Ich habe Liebe und Sex trennen sozusagen studiert. Bin zwar momentan in einer Beziehung mit dem wundervollsten Mann den ich mir vorstellen kann, aber wir haben dieses obenerwähnte Agreement auch geschlossen. Mittlerweile habe ich dreimal davon Gebrauch gemacht. Bei ihm weiß ich es nicht. Und möchte ich auch gar nicht.


    Ich zweifle denoch nicht an meinen Gefühlen für ihn. Es waren einfach nur Momentaufnahmen.

    Danke für eure Beträge. Vielen Menschen sind manche eingefahrenen und von den Eltern eingeimpften Lebens-Muster so hinderlich, daß es ihnen schwerfällt, genauer gesagt, daß sie sich nicht trauen, ihr Leben zu genießen, weil sie in der Orientierung sind, daß sie etwas Verwerfliches tun. Und weil sie ihr Leben nicht genießen, sind sie oft ungenießbar.


    Ich finde solche Beiträge somit sehr hilfreich, die eigene Meinung zu überprüfen.


    Herzlichen Dank! @:) *:) :=o :)=

    Katatonia

    gibt es bei dir und deinem wundervollen mann dafür einen bestimmten - eventuell auf sexuellen vorlieben basierenden - grund, oder ist das einfach nur ein "deal", beziehung nicht mit sexueller exclusivität zu verbinden?