Trennung - warum ist sie so eiskalt?

    Hallo zusammen,


    Ich habe mich hier neu angemeldet. Angeblich soll es helfen zu schreiben. Und leider ist mir im moment jedes Mittel Recht :°(


    Es ist jetzt fast eine Woche her, da wurde ich (für mich) ganz plötzlich sowie unerwartet aus meinem Leben gerissen. Meine (ex)Freundin hatte sich zum Essen verspätet, schrieb mir dann jedoch noch eine SMS das sie wohl eben noch bei Ihren Eltern beim Kuchen essen ist und bald nachhause kommt. In Ihrer SMS fehlte die gewöhnliche Endung "ich liebe dich, kuss". Da wurde mir eigentlich schon klar das irgendwas nicht stimmen konnte. Als sie dann nach hause kam, machte sie kurz, knapp und absolut Emutionslos nach 6 Jahren mit mir Schluß.


    Anfangs konnte ich nicht einmal realisieren was gerade vor sich ging. Als ich dann aber verstand was sie mir da gerade gesagt hatte, begann ich natürlich zu Fragen und ich wurde auch sehr Emutional und naja, lautstark ist das falsche wort, aber einfach etwas fordernd, fordernd nach Antworten. Nach 5 min verließ sie dann, ohne größere Aussprache die Wohnung und ich saß da......


    Als sie dann später wieder kam, und ich einfach zu zerrissen war und endlich Antworten haben wollte, riss ich mich noch einmal richtig zusammen und versuchte ruhig zu bleiben um Endlich Antworten zu erahlten. Sie setzte sich dann hin und meinte das sie schon seid fast einem halben Jahr keine Richtigen Gefühle mehr für mich hat. Auf jedenfall so wenig das es nicht mehr ausreichen würde, weiter mit mir zu leben. Und sie wolle mich nicht verarschen, deswegen mache sie jetzt schluß. Natürlich fragte ich mich sofort wieso sie erst so spät mit mir darüber geredet hat. Es gab noch nicht einmal Andeutungen in dieser Zeit. Alles lief für mich so wie immer.... Es gab keine Streits oder sonstiges was darauf hindeuten würde. Ja sie forderte mich sogar vor kurzem auf, doch einen Wandschrank in die Wohnung zu bauen (was wir schon lange vor hatten). Was ich auch tat (ich habe jetzt einen abgrundtiefen HASS auf diesen Schrank)


    Natürlich war ich am boden zerstört als sie mir das alles ganz sachlich schilderte und ich suchte erst einmal Zuflucht zu meinen Eltern. Im gespräch mit meiner Mutter, merkte ich, wie sie mir etwas sagen wollte aber nicht wirklich konnte.... Eigentlich sprechen wir über fast alles, um so mehr war ich verwundert warum sie nicht rausrücken wollte. Nach einiger Zeit erzählte sie mir jedoch dann, das die Mutter meiner ex (Tätig als arzthelferin in einer kleinen Praxis), wohl schon seid Monaten als Partnervermittlung fungierte. Sprich, Sie rief fast täglich meine Exfreundin an, sobald sich ein netter, hübscher Junge in der Praxis befand. Meine ExFreundin muss darauf hin dann auch immer sofort hin gefahren sein. Dort wurden die typen dann, ja schon fast "bearbeitet". Das muss sogar soweit gegangen sein, das Typen mit Freundin fast fluchtartig die praxis verlassen haben, weil es wohl zu penetrant war. Was oder wie das abgelaufen ist..... ich möchte es garnicht wissen.


    Ich selbst würde mich nicht gerade als überemutionalen Mensch beschreiben. Ich habe eigentlich noch nie vor anderen Menschen geweint, habe alles eher immer für mich behalten. Aber als ich das hörte habe ich nicht mehr können. Das war einfach alles zu viel und für mich einfach ein tick zu hart. (Meine Mutter hat dieses wissen von der Arbeitskollegin, meiner Exfreundin. Sie wusste es seid ein paar wochen, konnte es mir bis dato aber nicht erzählen, bzw überlegte schon die ganze zeit wie sie es mir beibringen hätte sollen)


    Ich sprach darauf hin meine ex darauf an. Natürlich war ich wütend, verletzt und total zerrissen. Doch sie leugnete alles und stempelte mich als paranoid ab. Auch schon da hatte ich bemerkt wie Sie irgendwie versuchte die Rollen zu tauschen. Sie machte mir vorwürfe wieso ich mich so aufrege ect. Es war/ist so, als hätte ich sie verlassen, als wenn ich der böse wäre, als hätte ich sie betrogen o.ä. Ich möchte schon fast sagen das sie mich verspottet und verachtet und ihr macht es defentiv spaß mich leiden zu sehen. Und genau das kann ich in keinster weise nachvollziehen. Ich meine, ok, wenn jemand Schluss macht, sich dazu entschließt seinen langjährigen Partner zu verlassen, und dann die Beziehung plötzlich beendet, dann muss ich doch soviel Respekt oder ja, sogar ein wenig Mitgefühl Empfinden. Ich erwarte nicht das sie es rückgangig macht, ich muss mit ihrer Entscheidung leben (auch wenn es mir natürlich sehr, sehr sehr schwer fällt). Aber ich habe es nicht verdient von ihr noch gedemütigt zu werden.


    Und genau den nächsten Schritt der Demütigung erfuhr ich gestern erneut. Ich war in der Stadt, parkte ein. Ich saß noch im auto und tippte am Handy, als ein weiteres Fahrzeug neben mir einparkte. Meine Freundin mit einem anderen Typen. Nicht das diese Situation schon schlimm für mich genug war. NEIN, als sie mich bemerkte und sah das ich die beiden sah, lachte sie mir ins gesicht. Für mich war es eher schon wie ein auslachen......


    Jetzt frage ich mich was noch alles kommen soll? Der typ in unserer Wohnung? In meinem Bett?


    Aber wieso? Und damit wieder zurück zu der "verdrehten Rollenverteilung".... Womit habe ich das verdient? wieso macht sie das mit mir? Ich habe ihr nichts getan, ICH wurde verlassen, MIR geht es scheiße und sie drückt mir ein ding nach dem anderen rein.......


    PS: jetzt gehts mir tortzdem nicht besser als vorher:°(

  • 17 Antworten

    Ohje. Zunächst: Dass du dich in einer solchen Situation befindest, tut mir sehr leid. Jedoch lässt sich eine Beziehung leider nicht erzwingen.. Und somit musst du mit ihrer Entscheidung wohl sicherlich leben. Andererseits, das was sie tut, ist sicher hart für dich und fühlt sich deinerseits demütigend und verletzend an. Ist das eine neue Seite an ihr? Oder klang das vorher schon an, und du hast darüber hinweggesehen? Ich würde an deiner Stelle versuchen, über der Sache zu stehen, so schwer das auch in jeglicher Hinsicht sein mag. Jedoch kannst du weder ihre Gefühle noch ihr Mitgefühl erzwingen, auch wenn ich dir darin zustimme, dass sie dir im Grunde immer noch respektvoll gegenüber stehen sollte..


    Verdient hast du das sicherlich nicht. Ich persönlich vermute, aus deinem Text ist es nicht allzu klar entnehmbar, dass die Routine die leider nahezu jede langjährige Beziehung mit sich bringt ihren Respekt und ihre Wertschätzung dir gegenüber eingebüßt hat, so dass sie nun ausbrechen will, ohne deine Gefühle, die sie für selbstverständlich hält, zu berücksichtigen. Ich würde nicht weiter versuchen, auf sie einzureden oder mehr zu erfahren, denn.. Einen Partner, der dich derart verletzt - und dass sie dich bevor sie das nun tut, verlassen hat, rechtfertigt es in keinster Weise - brauchst du nicht.. Ich bin sicher, dass du jemanden finden wirst, der auch in Konfliktsituationen in der Lage ist, deine Gefühle wertzuschätzen und auf dich einzugehen! :°_


    Und.. Naja. Sicherlich ist noch keine Besserung eingetreten, nur weil du dir alles von der Seele geschrieben hat. Die Heilung braucht Zeit.. aber ich bin sicher dass es hier einige Menschen gibt, die dir Verständnis und aufrichtige Empathie entgegenbringen können, dir helfen können, mit der Sache umzugehen.. Und das ist doch schon viel wert, nicht wahr? :)* Ich wünsche dir alles Gute!

    ich glaube persönlich, dass sie es dir und sich selbst mit solchen Aktionen leichter machen will.


    Sich den Rückweg verbaut und klare Schlussstriche zieht ohne das du Möglichkeiten zum Kampf hast. Jab vielleicht ist auch die Familie schuld, die ihr weiß machen will, dass du nicht gutgenug bist. Mit solchen Aktionen der Mutter wollte sie deine Freundin von dir wegtreiben.


    Ich würde an deiner Stelle zunächst das Schloss auswechseln.


    Dann selbstbewusster werden und sie nicht mehr kontaktieren.


    Verarbeitung einer solchen Situation braucht Zeit. vor allem nach so langer Zeit.


    gib dir die Zeit und führe dir vor Augen das es dauern wird, bis du es verarbeitet hast.


    gut sind auch solche Bücher wie: "wenn der Partner geht".


    Das tut mir echt voll leid. Es ist respektlos und gemein. Leider hilft dir das auch nicht weiter. Es ändert nichts daran, dass sie so damit durch kommt. Aber tröste dich damit, dass jeder das zurückbekommt was er gibt. Spätestens in ein paar Jahren oder Monaten oder wie auch immer, wird ihr ähnliches passieren und dann erinnert sie sich an ihre Scheisse von damals/jetzt.]:D


    :°_:)*

    :°( genau das buch habe ich mir vorher bestellt.........


    Wisst ihr, ich komme eigentlich wirklich "gut" klar damit das sie schluss gemacht hat. Ich respektiere das auch, auch wenn das schon hart genug ist. Wie ihr schon sagtet, nach so langer zeit ist das natürlich nicht einfach.


    Aber mir geht absolut nicht in den kopf rein wieso sie so ist wie sie jetzt ist. Und damit beantworte ich auch schon die frage von cejour... Nein sie war nie so. Sie war mit sicherheit kein einfacher Mensch (was sie auch durchaus selbst wusste). Aber das hätte ich ihr niemals, niemals zugetraut. Nie!


    Hinterher trauen möchte ich ihr nicht. Vorallem was sie da jetzt abzieht, da wäre es für mich unmöglich, mir irgendwelche hoffnungen zu machen. Dafür bin ich zu sehr realist.


    Aber ich glaube auch, ja, sie will wohl alles hinter sich verbauen um nicht den Fehler machen zu können, irgendwann wieder zurück zu kommen. Nur leider bin ich derjenige, der es jetzt faust dick ab bekommt, nur das sie es dann einfach hat. Finde ich ..........


    Ich muss mich auch voll zusammen reißen das ich nach all diesen "demütigungen" nichts sage. Leider gelingt dir das zu selten. Und auch wenn mir alle raten ich soll versuchen das zu ignorieren, nicht weiter drauf eingehen......


    Dafür bin ICH vielleicht zu menschlich:°(


    Und ja, sie hat ein (und das sageich jetzt nicht weil ich depri bin) gestörtes Verhältnis zu ihren Eltern. Ihre Eltern isolieren sich in jäglicher Forum und tollerieren immer nur 1nen Menschen. Wenn der nicht das macht was sie wollen ist es vorbei. Da ich nicht jeden tag teil dieser augenscheinlich "heilen" Welt (sie ist einzelkind) sein wollte, hatte ich sehr schnell bei ihren eltern verschissen. Mit sicherheit hatten auch sie sehr großen Einfluss.......

    Oh mann ich könnte ausflippen! Mein erster Arbeitstag und mein erstes Gespräch mit meinen kollegen. Und wie es nicht anders sein kann, gesand mir mein Arbeitskollege (dessen Freundin die Arbeitskollegin von meiner ex war) das er schon länger wusste das sie nicht ganz "sauber" ist. Sie hat wohl schon vor über einen Jahr sachen mit typen gehabt hat, als sie noch ihre alte Arbeitsstelle hatte. Das war in der Firma wohl auch bekannt....

    Willkommen im Club. Meine ist noch dazu schwanger von ihrem besten Freund mit dem sie mich betrogen hat. Hat mich auch ohne Erklärung sitzen lassen und ist seit 5 Tagen spurlos verschwunden. :°( Was geht nur in solchen Menschen vor?

    Zitat

    ich glaube persönlich, dass sie es dir und sich selbst mit solchen Aktionen leichter machen will.

    Ich glaube, dass sie es nur sich selbst leichter machen will. Anders kann ich mir diese schlimmen Verletzungen nicht erklären.

    ja willkommen im club @ unsure78.......

    @ who_made_who

    Eine feine art und weise, sich das leben auf kosten anderer leichter zu machen.


    Ich erkenne diese Frau nicht wieder! Oder ich sie ist eine perfekte Schauspielerin. Auf jedenfall will ich mit ihr nie wieder was zu tun haben, ich will sie nie wieder sehen oder irgendwas von ihr hören. Ich wünschte sie würde von heute auf morgen verschwinden

    Zitat

    Ich erkenne diese Frau nicht wieder!

    ..weil Du sie anscheinend gar nicht kanntest! Ich denke, sie hat schon sehr lange ein falsches Spiel mit Dir gespielt!

    @ erfundener Name

    Da gebe ich dir recht. Bzw sie hat es ja auch mehr oder weniger gesagt. Denn wenn ich fast ein jahr mit jemanden zusammenlebe, ohne ihn zu lieben...... dann spiele ich bereits ein falsches spiel.


    Aber ist jetzt eine woche her und mir gehts schon deutlich besser. Ich hab zwar immerwiedermal so kleine Attacken wo es total schlimm ist, aber dann gehts auch wieder.


    Allerdings nervt es mich, das ich so scheiss neugirig bin. Ich würde zu gerne ihren kompletten tagesablauf wissen. Aber das wird sich auch noch legen! Bin zumindest guter Hoffnung.


    PS: Ich akzeptiere das sie mich verlassen hat und kann damit umgehen


    (steht im buch ich soll mir das immer sagen^^)