wg. Annas Freundin

    Nachdem mehrere Leser Bedenken geäußert haben, möchte ich erklären.


    Anna mag es nicht mit fremden Männern zu tanzen. Sie tanzt sehr gern und auch sehr gut aber sie mag den doch engen Körperkontakt zu fremdem Männern nicht. Sie lehnt Tanzaufforderungen Fremder grundsätzlich ab. Ich weiß das, ihre Freundinnen wissen es.


    Um authentisch zu bleiben lehnte sie auch meine ab. Ihre Freundin, die neben ihr stand, tanz sehr gern. Es ist ihr Hobby. Standard, Standard-Latein - alles das. Sie ist in Vereinen und immer auf der Suche nach einem Tanzpartner.


    Ich sage, dass weder Anna noch ich, den Gedanken hatten, diese Freundin auszunutzen. Indem Anna sagte, dass sie nicht tanzen mag aber ihrer Freundin gern, verhielt sie sich wie gewohnt.


    Diese Freundin fragte mich, ob ich mit ihr einen Moment nach Draußen gehen will Dabei habe ich nichts gedacht. Ich bin gern höflich und wollte diesen Vorschlag nicht ausschlagen. Vielleicht hatte ich den Hintergedanken, dass es eine einmalige Möglichkeit ist, mit einer ihrer Freundinnen über Anna zu reden (dazu kam es nicht).


    Dass diese Freundin mir nun Avancen macht - das war nicht geplant, das konnte weder Anna noch ich ahnen. Ich gefalle ihr wohl, ich kann tanzen und tue es gern (was dieser Freundin wohl wichtig ist) und scheinbar bin ich optisch ihr Typ. Sie fand meine Höflichkeit toll.


    Wo ich versagt habe, war der Moment, als sie ich nach meiner Nummer fragte. Doch was hätte ich tun sollen? Nein sagen!


    Ich wollte den Abend nicht ruinieren. Ich wüsste nicht, wie ich eleganter aus der Sache hätte kommen können. Vielleicht hätte ich Nein sagen sollen - doch mit welcher Begründung. Option 2 wäre gewesen, ihr eine falsche Nummer zu geben. Doch das ist nicht mein Stil.


    Nun schreibt sie mir Nachrichten. Ich muss es balancieren, ihr einen Korb zu geben. Ich möchte dieser Frau keinen Kummer bereiten. Das war nie meine Absicht. Auch möchte ich sie nicht nutzen. Wozu? Was hätte das für einen abgefuckten Sinn?


    Seit dem Anna weiß, dass ihre Freundin sich in mich verliebt hat, geht es ihr auch nicht gut.


    Ich weiß, nur ich kann das auflösen. Das macht mir Bauchschmerzen, gebe ich zu. Ich hänge zwischen Höflichkeit und dmir diese Sache vom Hals zu bekommen.


    Habt Ihr Tipps?


    Ich hoffe, ich konnte klar stellen, dass weder ich, noch Anna ihre Freundin für ein perfides Spiel nutzen.

    Toby

    Zitat

    Na, du sagtest, du bist beim Preisgeben übers Internet eher zurückhaltend. So ganz finde ich das ja nicht... :=o ^^

    Ja, diesen Gedanken kann ich nachvollziehen.


    Es war auch so, und es geht mir noch immer so.


    Meine damalige Misere hat mich dahin getrieben.


    Anna sagt immer "nur Menschen mit scheinbar unlösbaren Problemen treiben sich in Foren rum, alle anderen lösen ihr Problem und leben ihr Leben!"


    Doch ich hatte ein Problem.


    Und ich gab der Sache in der Not eine Chance. Weder Freunde noch Familie gaben mir, was ich brauchte. Wahrscheinlich, weil sie mich kennen.


    Ich merkte, dass ich hier ganz anonym, Hilfe bekomme. Von Menschen, die ähnliches durch haben, ganz andere Werte haben, und vor allem - die mich nicht kennen. Also lernte ich, unter dem Deckmäntelchen der Anonymität, mich zu öffnen.


    Ich weiß nicht, ob ich ohne die Hilfe des Forums so zu Anna und mir stehen würde, wie ich es jetzt tue.


    Es war ein Prozess - ein bisschen wie "Vom Saulus zum Paulus"!


    Macht es Sinn - ist es nun stimmiger?

    Zitat

    Als ich und die Freundin zurück kamen, flirtete meine Anna mit einem anderen Mann und tanzte dann auch mit ihm - nicht ohne mir immer wieder einen auffordernden Blick zuzuwerfen.

    Zitat

    Anna mag es nicht mit fremden Männern zu tanzen. Sie tanzt sehr gern und auch sehr gut aber sie mag den doch engen Körperkontakt zu fremdem Männern nicht. Sie lehnt Tanzaufforderungen Fremder grundsätzlich ab. Ich weiß das, ihre Freundinnen wissen es.

    Was stimmt denn jetzt?

    Toby

    Beides stimmt. Mich freut, dass du so aufmerksam liest.


    Anna mag keinen Paartanz mit Fremden. Die Art von Tanz, wo man die Hände hält, die Frau die freie Hand um die Schultern des Mannes legt und er den Arm um ihre Hüften.


    Gegen kontaktloses Tanzen hat sie nichts - im Gegenteil. Als wir zurück kamen lief ein Rocksong - ohne engen Kontakt bei dem sie sich führen lassen muss.

    Zitat

    Seit dem Anna weiß, dass ihre Freundin sich in mich verliebt hat, geht es ihr auch nicht gut.

    Naja, sie hat Dich nur 2 x in ihrem Leben gesehen, an dem Abend und am Frühstückstisch...So schlimm wird es jetzt nicht sein. Ich denke, das wird sie schon überleben...

    Ich finde auch nicht, dass das ein "Spiel" ist, dass da getrieben wird. Sowas passiert doch jedes Wochenende mehrmals in Clubs.


    Ich würde an deiner Stelle anfangen weniger zu antworten, eine Nachricht von ihr überspringen und erst auf ein zweites Nachfragen nochmal schreiben und das langsam auslaufen lassen.


    Oder du schreibst du hast eine Freundin und wolltest nur den Abend nicht verderben oder unhöflich sein ;-) So ist es eigentlich auch gewesen.


    Ich persönlich finde es schon merkwürdig, dass sie schon "verliebt" sein soll.

    Ich war bis jetzt stille Mitleserin dieses Fadens.


    Diesen Eindruck teile ich mit Krabbelkäferle

    Zitat

    Mich erinnert das an 50 Shades of Grey. Vorallem dein detaillierter Schreibstil. Und das büßen.


    Ich persönlich komme mir vor, als würde ich ein Buch lesen

    Heisst die devote Protagonistin nicht auch A(n)na?


    Was ein Zufall...

    Naja, habe auf einen zurückliegenden Beitrag Bezug genommen, - ohne zu registrieren, dass die Unterhaltung fortgeführt wurde. Mein Fehler. |-o


    Ansonsten: Nette Geschichte, ich glaubs nur nicht mehr... 8-) Zu viele Ungereimtheiten.

    Krabbelkäferle

    Zitat

    Ich finde auch nicht, dass das ein "Spiel" ist, dass da getrieben wird. Sowas passiert doch jedes Wochenende mehrmals in Clubs.

    Absolut! Da stimme ich dir zu.


    Ich bin vielleicht nicht der Langweiligste in diesem Universum aber auch nicht der Innovativste.

    Zitat

    Ich würde an deiner Stelle anfangen weniger zu antworten, eine Nachricht von ihr überspringen und erst auf ein zweites Nachfragen nochmal schreiben und das langsam auslaufen lassen.

    Ja, so werde ich das machen. Auch werde ich die Art, wie ich antworte einschränken und nicht mehr groß auf ihre Dinge eingehen und ich werde sie nichts mehr fragen. Fragt sie mich nach dem Grund, sage ich ihr, dass ich ihr, dass mein Interesse nachgelassen hat.

    Zitat

    Ich persönlich finde es schon merkwürdig, dass sie schon "verliebt" sein soll.

    Da habe ich ein falsches Wort benutzt. Anna nannte "verschossen".


    Diese Freundin fand mich sehr sympathisch, ist interessiert und würde mich gern näher kennen lernen.

    Hudipfupf1

    Rudelverhalten par excellence....


    Eine macht die Kiste auf und viele rufen "Ich auch!!!"

    Zitat

    Heisst die devote Protagonistin nicht auch A(n)na?


    Was ein Zufall...

    Ich weiß nicht, wie die Protagonistin bei diesem Buch heißt. Ich habe nie darin gelesen - aber ich weiß natürlich, wovon es handelt.


    Dass ich den Namen Anna gewählt habe, ist tatsächlich Zufall. Ich hatte es anfangs gesagt, natürlich heißt sie in Wirklichkeit nicht Anna. Sie hat einen anderen, wenn auch ähnlichen Namen. Anna schreibt sich einfach praktisch. Ich heiße ja auch nicht Basil - und ich hoffe ernsthaft für dich, dass du nicht Hudipfupf heißt, wenn doch - sorry, dass ich dir zu nahe getreten bin.


    Wie gesagt, gelesen habe ich das Buch nicht. Ich weiß also nicht, was euch an meiner Geschichte an dieses Buch erinnert. War die Dame auch verheiratet und Mutter 2er Kinder, oder was? Ich weiß natürlich, dass er Lust an ihrem Schmerz hat, sie sehr Jung und er unverschämt reich. Schon allein da driftet diese Geschichte mit dem, was mir an Anna Lust bereitet, ab.


    Ernsthaft - es gibt wahrlich literarisch als auch filmisch mehrere Vorbilder oder Parallelen.


    Ich erinnre an Madame Bovary, Anna Karenina (Ohhh...schon wieder eine Anna - komischer Zufall), Die Kameliendame und in die Welt des Ballettes einzutauchen, ich erinnere an den Film "Unfaithful" oder an "Das Tagebuch einer Affäre".


    Du siehst, immer wieder waren Affären und die Lust der Frauen nach dem Neuen die Muse für Künstler.


    So, und was die Rollenverteilung in diversen intimen Momenten betrifft - ich bitte dich (euch). Schau dich doch mal in diesem Forum um, und dann müsst ihr feststellen, dass diese Frau James, als sie "Shades of Grey" schrieb, das Rad nicht neu erfunden hat und die Wahrscheinlichkeit, dass ich nicht durch sie inspiriert bin, durchaus gegeben ist.

    Benetton

    Zitat

    Ansonsten: Nette Geschichte, ich glaubs nur nicht mehr... 8-) Zu viele Ungereimtheiten.

    Was ist denn ungereimt?


    Ich habe eine Affäre mit einer verheirateten Frau, wenn ich sie sehe, lieben wir das Besondere, das Extravagante, denn wir verabscheuen den Alltag. Das ist auch der Grund, weswegen sie mich nicht als Lebenspartner in Betracht zieht.


    Menschen sind unterschiedlich.


    Ich will keine Beziehung, wo ich in den Job gehe, nach Hause komme, esse, mich mit der Frau unterhalte, Kinderkram, Abend froh, dass die die Kinder im Bett sind, TV schauen oder lesen und mich freuen, wenn wir 1 x im Monat Zeit für uns haben.


    Sorry, das wäre todlangweilig für mich.


    Ist das ungereimt, dass ich auslebe was mir Spaß macht und eine Frau habe, mit der ich das kann? Und die Zeit, die wir haben entsprechen inszeniere?


    Für einen ist den Alltag zu bestreiten das Schönste und Tollste für andere ist es der Killer.


    Aber gut, was du glaubst, kann ich nicht beeinflussen.


    Aber ungereimt - nein. Für mich, der in dieser Beziehung ist, ist nichts ungereimt. 8-) 8-) 8-)

    Zitat

    Als ich und die Freundin zurück kamen, flirtete meine Anna mit einem anderen Mann und tanzte dann auch mit ihm - nicht ohne mir immer wieder einen auffordernden Blick zuzuwerfen.

    So so, sie tanzt als nicht gern mit Fremden und lehnt dies auch grundsätzlich ab. ;-)


    Nichts für ungut, ich lese deinen Faden von Anfang an mit und finde ihn sehr amüsant, aber ein paar Ungereimtheiten fallen mir doch immer wieder auf! :-)

    jeany_wob

    So so. Würdest du tatsächlich L E S E N - dann wäre selbst dir aufgefallen, dass ich das bereits erläutert habe.


    Aber gern nochmal:

    Zitat

    Anna mag keinen Paartanz mit Fremden. Die Art von Tanz, wo man die Hände hält, die Frau die freie Hand um die Schultern des Mannes legt und er den Arm um ihre Hüften.


    Gegen kontaktloses Tanzen hat sie nichts. Als wir zurück kamen lief ein Rocksong - ohne engen Kontakt bei dem sie sich führen lassen muss.

    Anna mag den Körperkontakt zu Fremden nicht. Das ist der Grund hinter ihrer Ablehnung gegenüber Tanzaufforderungen.


    Tanzen ohne Körperkontakt - lose auf der Tanzfläche entsteht oft spontan - ohne Aufforderung.


    Ist aber unglaubhaft, nicht wahr. Das macht unterstellen auch soooooo viel einfacher, als nachfragen.


    Nichts für ungut..... 8-)