Um Männer kämpfen??

    Also ich bin total verliebt. Unheilbar. Und innerlich hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich ihm meine Gefühle auf ein goldenes Tablett legen und andererseits möchte ich wegrennen, ihn vergessen und keine Gefühle mehr haben. Nicht jeden Tag an ihn denken. Und nicht wissen was er fühlt. Kurz die Geschichte:


    Also ich habe jemanden/einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns wunderbar verstanden. Es war alles sehr harmonisch und zu schön um wahr zu sein. Wir haben uns über das verfluchte (wertung durch enttäuschung) Internet kennen gelernt. Und vorerst eine Art Internetliebesbeziehung geführt. Wir haben auch telefoniert, Sms geschrieben. Jeden Abend 2-3 Stunden icq. Dann hab ich ihm irgendwann Fotos von mir geschickt. Er mir seine. Das hat immer noch wunderbar gepasst. Wir gefielen uns gegenseitig sehr gut. Und nach 3 Monaten haben wir uns dann endlich getroffen. Wir hatten das Wochenende komplett durchgestylt. Vorfreude und so. Das Treffen war sehr schön. Natürlich hat die Realität uns beide gelegentlich überfordert, aber unterm Strich haben wir uns mehr als fantastisch verstanden. (kein Sex.. nur kuscheln..) Ich habe das Gefühl, noch nie jemanden getroffen zu haben, der mir so ähnlich ist. Den gleichen Sinn für Humor und ähnliche Einstellungen zu gewissen Menschen. Na ja.. es war nahezu perfekt. Um ehrlich zu sein / ich bin 29 - hatte schon 2 lange Beziehungen / ich war wirklich noch nie so verliebt und habe mich noch niemals so fallen lassen. Hatte in der Vergangenheit immer die Kontrolle über meine Gefühle, mit Männer ausgesucht die mir nicht zu gut gefielen. (psst.. anderes Thema)


    Es gab ein paar Missverständnisse NACH dem Treffen. Mein Internetzugang war kaputt, das habe ich ihm per Sms mitgeteilt und er hat dem entnommen, dass ich kein Interesse habe und sich nicht mehr gemeldet. ICH habe dem entnommen, er habe kein Interesse und habe 4 Tage später einen sehr netten Abschiedsbrief geschrieben, in dem ich ihm schrieb, dass ich ihn ganz toll finde und hoffe dass wir uns irgendwann wiedertreffen.


    Oh oh. Das war das erste Missverständnis. Wenn man so verliebt und so voller Selbstzweifel und Stolz ist und der andere auch.. geht das natürlich so weiter.


    Aber wir konnten das einigermaßen klären. Aus Stolz, dass er mir keine Sms mehr geschrieben hat bin ich im Gegenzug fast nie wieder in ICQ rein. Seit dem. Vielleicht auch eher aus Angst, dass sich zwischen uns etwas verändert hätte. Aus Angst, es könnte zu schön sein.


    Wir telefonierten seltener. Er rief mich eines Nachts betrunken an und erklärte mir, dass er so etwas noch nie erlebt hätte und mich auch sehr gerne mag. DAs war ein wunderschönes Gefühl! Ich dachte.. ok. Das kriegen wir hin. Also haben wir uns eine Woche später verabredet. Getroffen. Und waren beide ziemlich zurückhaltend und schüchtern. Wir haben uns nicht mehr geküsst und trotzdem war da glaube ich gegenseitiges, großes Interesse.


    Nach diesem Treffen jedoch, haben wir viel seltener telefoniert. Er hat mir kaum noch auf Nachrichten geantwortet. Bis ich wieder 2 -3 Abschiedsbriefe aus Stolz und Angst verfasste und abschickte. Darauf kamen Reaktionen. Doch den letzten hatte ich bewusst aggressiver formuliert um damit für mich abschließen zu können und auf keine Nachricht mehr von ihm zu warten.


    Dennoch konnte ich ihn all die Zeit nicht vergessen.


    Also fuhr ich auf ein Stadtfest in seiner Stadt. (Eine Freundin von mir wohnt auch dort.) Ich war total betrunken. Er hat mich entdeckt und ist auf mich zugekommen. Ich habe mich total daneben verhalten. Mit anderen Männern geflirtet ihn total albern nachgeäfft und später gar nicht mehr beachtet. Bis er schließlich gegangen ist. (Ja. Ich bin manchmal verrückter, als ich dachte.)


    Verdammte scheiße! Ich versteh mich selber nicht. Trinke normal fast nichts. Wie komm ich da raus???


    Wollte das wieder ausbügeln und bin den nächsten Tag bei ihm vorbeigefahren. Er hat nicht aufgemacht. (und mag unangekündigten besuch nicht. vielleicht war er auch noch nicht wach) Ich habe ihm noch ein total nettes Kompliment per Postkarte zukommen lassen und mich für mein Verhalten entschuldigt. Des Weiteren habe ich ihm einen Brief in der nächsten Zeit angekündigt. Von ihm : Keine Reaktion.


    Den Brief..habe ich noch nicht abgeschickt.


    Soll ich aufgeben? Ist doch totaler Käse oder. Ich bin eine sehr stolze Person und mein eigenes Verhalten geht schon weit über meine Grenzen, also Postkarte.. vorbeifahren..


    Was kann ich tun? Soll ichs einfach vergessen? {:(

  • 71 Antworten

    Ich glaub das kannst du vergessen. Nachdem was du abgezogen hast (der letzte aggressivere Brief und dann noch das doofe Verhalten auf dem Fest) glaub ich kaum dass er noch Interesse hat. Du siehst doch eh dass er sich nicht meldet und auf nichts reagiert. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Sorry für die harten Worte :-/

    Ich würde es auch vergessen. Sowas ähnliches ist mir auch schon passiert und sowas geht NIE gut aus..


    Wenn ein Mann Interesse hat, dann zeigt er dir das auch und lässt nicht auf sich warten. Und man "muss" dann auch gar keine Abschiedsbriefe oder sonstiges schreiben. Weil er einem das Herz in den Schoß legt und man gar nicht zum Zweifeln kommt!


    Habe schon viele Männer kennengelernt, die anfänglich Interesse zeigten und als es dann ernst wurde haben sie den Schwanz eingezogen. Einige hatten den Arsch in der Hose und sagten was Sache ist (ich glaub 2% oder so *g*) und die anderen haben das gemacht, was "deiner" gemacht hat. Auch durch mein eigenes Verschulden weil ich ungeduldig war und gleich gesagt habe, interessiert mich nicht das halbe Gschichterl. Aber es hätte SO und SO nicht gepasst! Selbst wenn ich mich zurückgehalten hätte, wäre nichts draus geworden weil einfach die Chemie nicht gepasst hätte, auch wenns anfangs so schien! Tja und ein Mann, der ernsthaftes Interesse hat, zeigt dir das, zweifelsohne! Ich hätte bei meinem jetzigen Freund eigentlich nichts tun müssen, und es wäre trotzdem soweit gekommen weil er sich halt jeden Tag gemeldet hat und uns jeden Tag gsehen haben. Jaja wir leben im 21 Jahrhundert, Frauenempanzipation etc.. aber ein Mann möchte sich gerne bemühen und eine Frau erobern, das einzige was die Frau tun sollte ist Einladungen zum Treffen anzunehmen. Also am Anfang zumindest. Meine Meinung!


    Aber ich kenne das... Also Kopf hoch!

    Also ich will jetzt damit nicht sagen, dass er ein Arsch ist weil du hast dich natürlich danebenbenommen (hab ich auch schon oft also mach dir nichts draus) ist ein normales Verhalten wenn er sich jetzt nicht mehr meldet. Aber ich meinte Typen, die sich gar nicht mehr melden, obwohl ich eigentlich keinen Fehler gemacht habe, da finde ich sollte man den Mut haben und der Frau sagen, tut mir leid, es geht nicht.

    @ Miss_T

    Zitat

    Wenn ein Mann Interesse hat, dann zeigt er dir das auch und lässt nicht auf sich warten.

    Sei dir da mal nicht so sicher. Einige Männer warten auch auf ein Signal von der Frau.


    Jedoch bei dem Fall hier....

    @ Hermina

    Zitat

    habe mich total daneben verhalten. Mit anderen Männern geflirtet ihn total albern nachgeäfft und später gar nicht mehr beachtet. Bis er schließlich gegangen ist. (Ja. Ich bin manchmal verrückter, als ich dachte.)

    Beschissener hättest du dich wirklich nicht verhalten können. Du hast ihm damit gezeigt, dass du keine Achtung vor ihm hast. Ich hoffe, du hast aus dem Vorfall fürs Leben gelernt.

    Vielen Dank für Eure Antworten. Davon ist ja nicht eine ermutigend. {:( Oh! Kann das ganz schlecht akzeptieren, habe eher zu viel Achtung vor ihm. Habe ich ihm damit nicht eher gezeigt, dass ich verletzt bin? Warum kann er das nicht so sehen? Verletzt, weil er mich nach unseren wunderschönen Begegnungen im Dunkeln stehen lassen hat. Und ich nur am Spekulieren bin, was er jetzt denkt.


    Daraus gelernt? Ja. Natürlich. Das war alles total unbewusst. Vielleich habe ich ein paar wichtige Details unterschlagen.


    Oh. Ich hoffe so, dass er nicht mitliest. Aber unwahrscheinlich, gel? Na ja.. zur Begrüßung haben wir uns die Hand gegeben und 2 Minuten festgehalten. Er hat mich gefragt, warum ICH mich nicht gemeldet habe. Findet Ihr das nicht verrückt? ER hat sich nicht mehr gemeldet. Ich habe total angefangen zu stottern, weil ich sehr nervös war und irgendwas vor mich hingeplappert. Daraufhin meinte er : "Oh, Du bist aber ganz schön nervös."


    Das hat mich so geärgert, mich so verlegen gemacht, mir kam es vor als wäre er unheimlich überheblich. Daraufhin die Sache mit dem flirten.. und mein furchtbar albernes leicht boshaftes Verhalten. Ich sagte zudem: "Bild Dir bloß nichts ein!!"


    Ihr müsst wissen, dass mich sein betrunkener Kumpel zuvor auf sehr intime Details (bezügl. meines Körpers) angesprochen hat, was evtl. mein Verhalten noch rechtfertigt...


    Bei dieser Sachlage.. komm ich da nicht noch irgendwie raus?


    ja.. er meldet sich nicht.. aber ich kann nicht abschließen.

    Zitat

    Kann das ganz schlecht akzeptieren, habe eher zu viel Achtung vor ihm. Habe ich ihm damit nicht eher gezeigt, dass ich verletzt bin?

    Damit, dass du ihn vor allen Leuten lächerlich gemacht hast? Stell dir vor jemand macht das bei dir, denkst du dir dann "mein Gott der arme Kerl, den hab ich wohl verletzt!" ??? Wohl kaum! Ich würde mir denken dass die Person einen Knall hat und wäre schwer enttäuscht.


    Nee, ehrlich - wenn du dich nicht komplett zum Affen machen willst lass es sein und vergiss ihn. Wenns dir wurscht ist kannst du ihm ja noch länger hinterherrennen und ihn mit Briefen etc. bombardieren. Erfahrungsgemäß wird es genau das Gegenteil von dem bewirken was du willst :=o

    Vor allen Leuten? Wie kommst Du darauf, dass ich ihn vor allen Leuten zum Affen gemacht habe? Ach man Josie. Ich will ihm nicht hinterherrennen. Aber ich habe das Gefühl zwischen uns sind so viele Missverständnisse. Gibts denn überhaupt keine Möglichkeit für mich das aufzuklären?


    Das ist eine schreckliche Sackgasse.

    Hermina,


    da hast Du Dich ja echt in eine blöde Situation manövriert. Du bist wirklich 29??? :-o Sorry, aber das sind wirklich pubertäre Spielchen die Du da abgezogen hast. Boah, allein schon diese albernen "Abschiedsbriefchen". Ist Dir das nicht peinlich? Ich würde mich in seiner Gegenwart echt schämen.


    Wenn es irgendwie geht, dann vergiss diesen Typen. Wenn Du Dich gar nicht im Griff hast, dann schreib ihm einen ehrlichen und offenen Brief, ohne Taktieren, ohne albernen Spielchen. Aber ich vermute mal, dass er nicht darauf reagieren wird. Ganz ehrlich, wer will schon eine Freundin, die sich total daneben benimmt und hinterher noch erwartet, dass man das alberne, peinliche Getue gefälligst richtig zu deuten hat...


    Lern draus, sowas Blödes haben wir wohl alle schon gemacht.


    Such Dir einen anderen und gehe es nächstes Mal langsamer an. Und vor allem lass diese peinlichen Spielchen und Briefchen. Möchtest Du einen Freund haben, der sowas macht?


    Alles Gute für Dich.

    Nein. Möchte ich auch nicht. Ja.. ich bin wirklich schon erwachsen. Oh meine Güte. Das ist alles wirklich unglaublich. Ja.. Diese Abschiedsbriefe sind verdammt peinlich. Ich bin total peinlich. Und ich war noch nie so verliebt. Wahrscheinlich verhalte ich mich deshalb so schrecklich merkwürdig.


    Ich geh vor -zurück .. vor - zurück..


    Und ich vermute auch, dass er nicht darauf reagieren wird. Deshalb kann ich es einfach gleich lassen. Und wieder doch nicht.


    Eigentlich bin ich wirklich nicht so. Hätte er sich eindeutiger verhalten, wäre meine Reaktion auch nicht so ambivalent. Ich möchte das auf keinen Fall abhaken.


    Denn im Grunde bin ich ein total einfühlsamer Mensch, der einfach nur unheimlich Angst hat verletzt zu werden und deshalb diese Merkwürdigkeiten an den Tag legt.


    Was ich damit sagen will ist, dass dieses Verhalten in keinem Fall eine Kostprobe meines Charakters ist. Und somit wünschte ich, er könnte das verstehen und nachvollziehen.


    Dazu könnte ich einen Brief schreiben, auf der anderen Seite habe ich große Angst, mich damit noch lächerlicher zu machen!


    Ach man.. habt ihr überhaupt keine Idee wie ich das ausbügeln kann?


    Wenn das mal so einfach wäre: Sich in einen anderen Typen verlieben. Ich habe es versucht und musste letztendlich doch einen Korb geben, weil meine Gefühle bei ihm sind. So albern das klingt, ich habe noch nie jemanden getroffen, bei dem ich mir so sicher war, dass die Chemie stimmt. Noch nie jemanden, der mich so angezogen hat. Und das macht mir Angst.


    Es muss doch eine Lösung geben


    Vielen vielen Dank für Eure ehrlichen Beiträge.. @:)@:)@:)

    Du solltest die Sache auf sich beruhen lassen. Da sind zu viele Sachen vorgefallen, es würde im Moment einfach nicht funktionieren. Lass erst mal Gras über die Sache wachsen, versuch dich emotional zu distanzieren und konzentriere dich auf dich, was du an dir ändern solltest und willst. Wenn du dann in 4 Wochen ein wenig Abstand gewonnen hast, kannst du ja noch mal überdenken, ob du einen Versuch startest, z.B. ihn anrufen oder ob du die Geschichte unter Erfahrung ablegst. Aber ab sofort solltest du einen Schlussstrich ziehen und ihn in Ruhe lassen. Egal was du machst, es wird wahrscheinlich nur schlimmer.