Umarmungen zur Begrüßung (Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen)

    Hallo,


    mich würde interessieren, wie ihr das mit Umarmungen zur Begrüßung handhabt? Begrüßt und verabschiedet ihr KollegInnen, Freunde, Bekannte mit einer Umarmung? Gebt ihr euch die Hand, winkt ihr euch zu? Was ist bei euch so üblich?

  • 22 Antworten

    Bei mir ist das total personengebunden, also auch im Kollegenkreis. Eine nahe Kollegin sehe ich nur einmal die Woche, und wir drücken uns immer. Zu Geburtstagen oder nach Ferien drücken wir uns im nahen Kollegenkreis immer alle :-) Mein neuer direkter Chef ist ein "von uns Aufgestiegener", der gehört dazu. Sonst gebe ich weiteren Chefs höchstens mal zum Geburtstag die Hand. Den weiter entfernten Kollegen sage ich nett Hallo ohne Körperkontakt.


    Familie und gute Freunde werden sowieso gekuschelt, immer! Zur Begrüßung und zum Abschied. ;-D Ich glaube, meine Welt ist inzwischen sehr kuschelfreudig, das war früher nicht so, hat sich irgendwie entwickelt?


    Was mir eher unangenehm ist, wenn entfernte Gleichinteressierte (z.B. gleiches Hobby) mich drücken wollen. Oder Freunde von Freunden, de ich selbst aber gar nicht gut kenne. Obwohl es bei Letzterem auch Ausnahmen gibt :-D


    Virtuell ist es für mich null Problem, daher hier für Dich :)_


    LG, tomine

    Danke für eure Antworten und für deine Umarmung, tomine :)_


    Hintergrund ist, dass ich nie so der Typ für Umarmungen war. Kam in meinem Elternhaus nicht wirklich vor und auch meine beste Freundin in der Schulzeit war kein Fan von Umarmungen und Küsschen links, Küsschen rechts. Meinen Partner umarme ich aber sehr gerne und kuschle auch viel mit ihm.


    In letzter Zeit bemerke ich aber, dass sich meine ArbeitskollegInnen zur Begrüßung untereinander fast alle umarmen und ich nicht so richtig weiß, wie ich reagieren soll, wenn sie auf mich zukommen. Ich bin meistens überrascht, weiß dann nicht so wirklich, ob Küsschen links, Küsschen rechts auch dazugehören, ob nur zur Begrüßung oder auch zum Abschied, nur vor/nach Urlauben, etc.. Prinzipiell habe ich ja nichts gegen Umarmungen, sie müssen aber nicht jeden Tag mehrmals sein... Es wirkt dann immer ein wenig unbeholfen bei mir X-

    Ich bin auch nicht der Umgebungstyp und bevor ich eine Kollegin umarme sterbe ich lieber. Auch beim Geburtstag wünschen. Umarmung hier und da, ich gebe die Hand.


    Normale Begrüßung ist ein Hallo oder Guten Morgen, nicht mehr, nicht weniger.


    Wobei ich inzwischen (das war eine Entwicklung) kein Problem mehr damit habe, dass meine Freunde Anfangsband gerne umarmen. Das überlebe ich ;-)


    Und beim Partner ist's was ganz anderes.

    Ich bin kein Typ für Umarmungen und die meisten Leute, die mich kennen, wissen das und umarmen mich nicht. Meine Familie iat da ähnlich drauf und wir als Familie umarmen uns nicht. Man kommt einfach rein und sagt "Hallo" wenn man sich sieht. Nur meine Oma, die ich nicht so oft sehen, nehme ich hin und wieder in den Arm.


    Einige meiner Freunde umarmen mich zu Begrüßung und damit kann ich auch leben. Würden sie mich aber nicht umarmen, dann würde ich sie auch nicht umarmen und sie einfach mit "Hallo" begrüßen und winken. Meinen Kollegen winke ich zu, wenn ich zur Arbeit komme. Mit einigen Kollegen bin ich auch befreundet bzw. sie stehen mir in irgendeiner Form nahe, von denen lasse ich mich auch umarmen. Das gilt aber nicht für alle Kollegen und ich ziehe auch schonmal den Kopf ein, wenn mich Kollegen umarmen wollen, die nicht zu meinem "inner circle" gehören.


    Küsschen gibts hier aber sicher keine. Das würde sich aber auch nie jemand bei mir trauen.

    Im Freundeskreis begrüssen wir uns mit Kuss. Mit manchen rechts/links, mit Holländern recht/links/rechts ;-D und mit einigen auch auf den Mund. Mit sehr guten Kollegen/Kolleginnen wird dann mal kurz umarmt, dem Rest gibt man die Hand, manchen nickt man sogar einfach nur zu.

    Ich bin ein sehr körperlicher Mensch.


    Freunde werden alle umarmt, auch nicht so enge Freunde und gute Bekannte.


    In der Familie gibt es einen Kuss auf die Wange. Bis ich 18 war gab's für Mama und Papa auch noch einen Kuss auf den Mund, das fand mein damaliger Freund aber sehr befremdlich und ich hab es mir irgendwie aufgehört und auch nicht mehr angefangen.


    Kollegen in der Arbeit Grüße ich ohne Körperkontakt. Wenn ich meinen Lieblingskollegen privat über den Weg laufe, werden die allerdings auch umarmt.


    Meinen Freund küsse ich. Seine Familie wird nur akkustisch begrüßt und höchstens mal die Hand gegeben. Die sind auch untereinander nicht so kuschelig und das respektiere ich natürlich.


    Wobei ich vorhabe in meiner Familie, wenn ich denn eine Gründe auch körperliche Nähe zu leben. Mit hat das als Kind sehr gut getan und das will ich weitergeben :)