Umgang mit Narzissten - Hilfe

    Hallo Zusammen,


    hat jemand Erfahrung im Umgang mit Narzissten?


    Ich hab gerade ein recht aktues Problem mit einer Kollegin.


    Zahlreiche Gespräche zwischen uns sind gescheitert.


    Mehr als Lügen hab ich nicht aufs Tablett bekommen.


    Diese haben sich Teils ne Stunde nach dem Gespräch schon als falsch erwiesen.


    Ich bin mit einem Latein echt am Ende.


    Eine Entscheidung für mich.


    Um meine Energie zu schonen will und kann ich diese Person nicht in meiner nähe haben.


    Nur logisch ist das am Arbeitsplatz nicht so einfach.


    Soll ich den jenigen nun ignorieren oder eher in die Contra haltung gehen?


    Worauf springt ein Narzisst nicht so an?


    Ein normaler Umgang ist nicht möglich. Von meiner Seite aus schon... aber da gehören ja immer zwei dazu.


    Der Kontakt zu mir wird gesucht, aber nur mittels Anwesenheit, keine Gespräche oder so..


    Habt ihr Tipps?


    Danke @:)


    Lebe Grüße

  • 6 Antworten
    Zitat

    Soll ich den jenigen nun ignorieren oder eher in die Contra haltung gehen?

    Wenn Deine Kollegin wirklich narzisstisch ist, verträgt sie diese beide Sachen vermutlich am schlechtesten. Freundlich und sachlich bleiben ist immer am besten, aber auch voll schwer. Wie kommst Du darauf das sie narzisstisch ist?

    Ich würde auch empfehlen, freundlich, sachlich und neutral zu bleiben. Nichts Persönliches preisgeben, nicht emotional werden und nicht auf gewisse manipulative Diskussionsstrategien hereinfallen.


    Möglichst innerlich bei Dir selbst bleiben, Dich nicht zu sehr mit der Situation identifizieren. Alles Gute! @:)

    Danke euch schon mal @:)


    Ich kenne Sie schon sehr lange.....


    hatte aber immer schon ein komisches Gefühl.


    Nun ist es so, dass Sie, wenn sie etwas nicht bekommt auf die Tränendrüse drückt.


    Sie hats ja soo schwer weil sie schon sooo viel mitgemacht hat.


    Aber das ist einfach nicht wahr.


    Sie versucht die Kollegen unter einander auszuspielen, tritt dann aber als Vermittlerin auf.


    Im Endeffekt will sie nur im Mittelpunkt stehen.


    Jedes MIttel zum Erfolg ist ihr Recht.


    Privat ist es eher so, dass sie nur vergebene Männer interessieren.


    Single Männer sind egal.


    Schon mehrere Beziehungen gingen wegen ihr zu Bruch.


    Wenn das dann der Fall war, war der Mann nicht mehr interessant.


    Hat er sich seiner Frau wieder angenähert, versuchte sie das Spiel erneut.


    Hauptsache das Ego wird gepusht.


    Ebenso ists im Job. Ohne Rücksicht auf Verluste. Es sieht oft so aus, als ob


    sie keinen Funken Gefühl besitzt....


    Normal würde ich sie einfach mal zur Seite nehmen und sagen..


    du pass auf so gehts nicht. Geht leider nicht.


    Ich bilde mir alles ein, ich tu ihr unrecht, ich will ihr böses, ich bin paranoid... ???

    Zitat

    Sie versucht die Kollegen unter einander auszuspielen, tritt dann aber als Vermittlerin auf.

    Mh - dann sehen das ja sicher noch mehr Kollegen, oder? Wie genau macht sie das denn?


    Ellas Rat:

    Zitat

    Gib ihr deutlich weniger Aufmerksamkeit, innerlich wie äußerlich.

    ist wichtig und richtig und würde auch für die Kollegen gelten. Prinzipiell hilft es in so einer Situation auch, wenn man nicht über diese eine Kollegin sondern direkter kommuniziert. Jemand kann nur ausspielen, wenn keine berufliche Offenheit zwischen den Personen ist, die er ausspielt. Es hilft auch im Zweifelsfall wenn sie damit anfängt sofort zu sagen - Da der Sachverhalt so ist wie Du sagst gehn wir jetzt zu X und stellen das klar. Wenn unter Kollegen bekannt ist das sie problematisch ist hilft auch zu zweit sein vermeiden. Narzissten die ausspielen wollen können das schlecht wenn die anderen sie nicht lassen - gerade im Büro kann man das mit Kollegen oft hinbekommen - mit Chefs ist es schwieriger.

    ich würde an deiner stelle zunächst mal einen schritt zurückgehen und dem "kind" nicht versuchen eine diagnose zu verpassen. dann würde ich situtationen, an denen ich mich reibe stark trennen von denen, wo sich andere reiben - und ich würde berufsleben und privat noch stark auseinanderdröseln.


    erst dann wäre für mich der zeitpunkt gekommen zu beurteilen, wann ich dem menschen überhaupt gegenübertreten muss und dann die lösungsfindung des "wie"!