Und plötzlich macht er Schluss...

    Hallo, ich muss mich gerade einfach mal ausheulen :-( Gestern Abend hat mein neuer Freund mit mir Schluss gemacht...ich war das erste mal seit Ewigkeiten mal wieder richtig verliebt. Er schien total vernarrt und verliebt in mich, sowas habe ich ewig nicht erlebt...Sonntag stellte er mich noch seiner Familie vor, vorgestern Abend wünschte er mir noch ne gute Nacht und schöne Träume und dass er morgen zu mir kommen würde da er gerne mal wieder bei mir wäre (sind sonst meistens bei ihm). Tja dann kam er gestern Abend vorbei, ich hatte mich auf einen schönen Abend eingestellt und von jetzt auf gleich machte er Schluss..Seine Gefühle würde nicht reichen und er kann sich nicht vorstellen in ein paar Jahren noch mit mir zusammen zu sein, daher macht er lieber jetzt Schluss als in ein paar Monaten. Es war alles total super, er wirkte auch Sonntag noch total verliebt...Oh man das hat mir echt den Boden unter den Füßen weggerissen Er meinte wir können in ein paar Tagen noch mal reden..er wollte mich noch mal in den Arm nehmen. Habe ihn aber dann weggeschickt er solle gehen. Er fragte als er ging ob ich mich in ein paar Tagen noch mal bei ihm melde...Oh man danke fürs zuhören. Mir wurde echt der Boden unter den Füßen weggerissen..:(

  • 100 Antworten

    Oh man, kann dich sehr gut verstehen. Fühl dich gedrückt.


    Vor allem, wenn es zuvor keinerlei Anzeichen gab, ist das sehr hart.


    Aber sieh es mal so: Der Kummer würde irgendwann viel schlimmer sein.


    Was willst du mit jemandem, der so negativ in eure Zukunft blickt.


    Ich würde an deiner Stelle mich nicht bei ihm melden. Er will nur sein Gewissen beruhigen.


    Mach was Schönes, was dich ablenkt!

    Liebe Cupcake,


    fühl Dich erstmal gedrückt :°_


    Mir ist vor ein paar Jahren haargenau dasselbe passiert. Ich konnte und wollte es eifnach nicht verstehen, hab alles hinterfragt und mich darauf versteift, wissen zu wollen, WIE er so schnell umschalten könnte, und warum und was und überhaupt. Aber das hat nix gebracht; verstehen konnte ich es erst, als ich ein Jahr später nochmal drüber nachgedacht habe. Aber das hilft dir grad nicht viel, wollte nur sgen, dass hinterfragen keinen Sinn macht.


    Wie lange lief das denn zwischen euch beiden? :)*

    Das tut weh. So etwas tut echt weh. Er hat vorzeitig die Reißleine gezogen. Wenigstens das ist gut. Er hat wohl bemerkt, wie arg du verliebt warst und er konnte kein Gegengewicht erzeugen. Er hat 'kalte Füße' bekommen. Es ist denke ich besser so. Und bei solchen Dingen kann man seltenst etwas dafür, geschweige denn, etwas dagegen tun. Fühl dich umarmt... :)_

    Nur wie kommt es dann, dass ich mir so sicher war, dass er total verliebt in mich ist? :-( zu 95 % gingen die Nachrichten von ihm aus, genau wie die Treffen...Samstag Abend liegt er noch stundenlang in meinem Arm und sagt mir wie lieb ich bin...Es will einfach nicht in meinen Kopf.


    Meine Mama kam gestern Abend noch vorbei und war auch fassungslos..sie hatte als erstes seine Ex im Sinn. Die beiden waren 4 Jahre zusammen und sind noch befreundet...Er hatte ihr direkt von mir erzählt und da meinte sie schon zu ihm, dass sie Angst hat, sie dürften jetzt keinen Kontakt mehr haben..Er meinte ein paar Mal, dass sie noch nicht alleine klar kommt und noch Hilfe braucht in ihrem Leben, kein Selbstbewusstsein hat (also wohl psychisch etwas labil ist). Am Montag beginnt ein neuer Lebensabschnitt für mich, ich fange ein zeitintensives Studium an (orientiere mich noch einmal um), ich hatte mehrfach über die Befürchtung geredet für die Beziehung bliebe keine Zeit mehr..er hat mich die ganze Zeit aufgebaut und gemeint wir kriegen das auf jedenfall hin... :-(

    Zitat

    Nur wie kommt es dann, dass ich mir so sicher war, dass er total verliebt in mich ist? :-( zu 95 % gingen die Nachrichten von ihm aus, genau wie die Treffen...Samstag Abend liegt er noch stundenlang in meinem Arm und sagt mir wie lieb ich bin...Es will einfach nicht in meinen Kopf.

    Aber genau das ist es, was man akzeptieren und nicht unbedingt verstehen muss. "Meiner" damals hatte shcon seine Zahnbürste und Sachen mitgebracht, verabschiedete sich mit einem Kuss und "bis morgen" und dann der Anruf, der Funke wäre nicht übergesprungen. Er hätte es sich anders gewünscht und vorgestellt, aber es reicht halt nicht. BÄMM!


    Aber genau das kann man so frisch einfach nicht verstehen, Cupcake....wie auch?


    Eigentlich gut, dass Du das Studium beginnst, vielleicht hilft es Dir, das besser zu verarbeiten und Dich abzulenken.

    Das ist wirklich seltsam. Kann sein, dass seine Ex ihn beeinflusst.


    Ich habe so etwas auch mal erlebt. Er weiß einfach nicht, was er will.


    Es gibt da wirklich nur abhaken und nicht mehr dran denken.


    Wenn ihr nochmal Kontakt haben solltet, sei tough und weine auf keinen Fall.


    Du bist selbstbewusst. Du bist toll. Mach dir heute einen schönen Tag, so schwer das ist.


    Ich hatte mal eine Nacht mit einem Mann verbracht, der mir die ganze nacht ins Ohr geflüstert hat, wie toll


    ich sei. Als er morgens wegfuhr, hat er mich direkt in der ersten SMS "abgekühlt" und auf Trennung vorbereitet.

    Vor allem Sonntag Abend meinte er noch, dass er Montag einkaufen geht bei Rewe und ob ich noch was brauche und ob er mir Federweißer mitbringen soll. Der spinnt doch. Es ergibt alles keinen Sinn...

    Grübel nicht nach dem Sinn. Marie27 hat recht. Akzeptieren muss man es. Ich habe auch ein Jahr lang immer wieder an etwas gehangen, weil ich nicht verstehen konnte. Mittlerweile verstehe ich immer noch nicht wirklich, aber die Akzeptanz ist da.

    Ich sag's mal so: Vermutlich war er mit der Ex im Bett. Und die beiden sind momentan wieder zusammen und er hatte die Eier sofort mit dir Schluß zu machen und die Sache nicht parallel laufen zu lassen. Nur den wahren Grund hat er dir erspart, bzw. meinte er dir ersparen zu müssen.

    Zitat

    [...] er hatte die Eier sofort mit dir Schluß zu machen [...]

    Mann042


    hm, also ich weiß ja nicht....sollte Deine Hypothese zutreffen, hätte er meiner Ansicht nach "Eier" gehabt, direkt mit ihr zu sprechen, ohne sich wieder auf eine Ex einzulassen. Er hätte im Vorhinein einfach sagen können, dass er eine Beziehung nicht will, warum auch immer. Aber Menchen in ihrer Verliebtheit zu bestärken und sie im Nachhinein "ohne Worte" fallen zu lassen, finde ich erbärmlich.


    Cupcake1000, Du weißt selbst, was für Dich das Beste ist. Lass' Dich dennoch bitte nicht von einem Mann hinhalten, der sich seiner Gefühle im Unklaren ist. Kommt selten Gutes dabei rum....


    Viel Glück @:)

    Nun ja, es ist wirklich reine Spekulation. Aber oft ist es so, dass sich solche Dinge nicht planen lassen. D.h. der Ex könnte bewußt gar nicht vorgehabt zu haben wieder was mit seiner Ex anzufangen. Aber bei einem Treffen mit ihr, nach dem letzten Treffen mit der TE, hat es sich so entwickelt, dass er das Ganze nicht mehr bremsen konnte. Schließlich bestand da eventuell halt schon noch eine alte Verbindung zu seiner Ex.


    So und wenn, und nur dann, wenn dem wirklich so gewesen wäre, dann würde ich schon sagen, dass er die Eier hatte. Viele würden's dann doch eher mal eine gewisse Zeit parallel laufen lassen. Aber wie gesagt das ist nur eine der vielen Erklärungsmöglichkeiten für sein Verhalten.

    Was man zumeist später bereut, ist wenn man selbst unterwürfig praktische um Gnade gebettelt hat - wozu auch die dringliche Bitte um Aufklärung der "plötzlichen" Gründe gehört. Wie hier schon geschrieben steht: Die Gründe hat er, aber sie sind für einen selbst gar nicht relevant.


    Denn selbst wenn man sie mitgeteilt bekommt, ändert es am Ergebnis nichts. Man wird sich hoffentlich nicht noch weiter demütigen und versichern, sich zu verrenken, um es dem anderen doch recht zu machen und so zu werden, wie er sich das angeblich vorgestellt hätte!


    Die Gründe sind die Gründe des anderen - basta! Von der Nase, die ihm in Wirklichkeit nicht gefällt bis hin zu vorgespielten, jetzt angeblich nicht ausreichenden oder nicht mehr vorhandenen Gefühlen kann es alles sein. Was hättest du aber wirklich davon, es zu wissen? Du glaubst jetzt schon, du warst nicht gut genug, und das willst du in selbsquälerischer Weise von ihm hören. In Wahrheit war er für dich nicht gut genug.


    Hab Würde und verzichte darauf, ihn mit Fragen zu löchern, und am besten auf jeden weiteren Kontakt. Zeig ihm Stärke, selbst wenn du sie jetzt zur Zeit nicht fühlst. Eines Tages wirst du in der Rückschau froh darüber sein. :)^

    Das tut mir wirklich leid.


    Ich würde ihm an deiner Stelle schreiben, dass du die genauen Gründe wissen willst, weil du sie ihm nicht abnimmst. SOwas kann man doch nicht vorspielen.. Das hat einen anderen Hintergrund.


    Wenn du diesen kennst, kannst du auch besser abschließen (so wäre es für mich jedenfalls).

    Wer sagt denn, dass es die Wahrheit ist, mit der man dann "abschließen" kann? Er könnte doch einen vom Pferd erzählen, um aus der Nummer gut rauszukommen. Noch einmal: Ich finde das Hinterherforschen würdelos, zumindest soweit es in ein regelrechtes Beknien: "Sag mir den Grund!" mündet.