Hey Sheepi,


    keine Sorge: es wird der Moment kommen, wo du die Wut auf deinen Mann zulassen kannst, dass er rückgratlos einfach so eine Zeit wegwirft (und ich glaube auch nicht, dass er ehrlich war).


    Und wenn du endlich deine Trauer in Wut umgewandelt hast, dann erinnere dich daran, was seine neue Flamme für ein ekliger Mensch ist. Und die hat er dann an der Backe. Dazu noch Kinder, die ihm vermutlich auch Stress machen werden, denn "der neue Papa" zu sein ist verdammt anstrengend, und so ein charakterloser Mensch wie dein Ex wird es schwer haben, sich in seinem neuen Umfeld zu behaupten. Das hätte er sich vorher überlegen sollen.


    Ich würde sogar prognostizieren, dass er in paar Monaten ankommt und zu dir zurück will. Aber mach diesen Fehler bloß nicht, jetzt wo du gemerkt hast, wie wankelmütig er ist.

    Da hat sich dein Mann ja ein tolles Früchtchen angelacht. SIE bestimmt, mit wem er wann schreiben darf. Sie lügt und klammert. Naja, du kennst deinen Mann am besten und wirst wissen, wielange er sich in dieser Beziehung wohl fühlen wird.

    Ich nehme mal an, dass sich diese neue Frau gar nicht sicher ist in Bezug auf deinen Ex-noch-Ehemann. Denn warum sollte sie sonst solche unsinnigen Aktionen machen? Um dir weh zu tun? Was hat sie davon? Sie will dich fertig machen, damit du ihn noch mehr hasst und sie freie Bahn behält. Also das denke ich mir, sie hat null Selbstbewusstsein, denn sonst würde sie über den Dingen stehen und dich ignorieren. Sie hat ihn doch und gut.


    Da wird vieles nicht so eitel Sonnenschein sein, wie dir vorgemacht wird. Ich denke mal, die beiden haben sich verdient und dir wünsche ich alles Liebe und eine neue schöne Zeit :)* @:)

    ich drück dich mal ganz feste... :)_


    vielleicht wäre es sinnvoll, wenn deine Anwältin ihm ein offizielles Schreiben zukommen ließe, in dem sie ihm die Unterlassung der Belästigung durch seine neue nahelegt?

    Hallo @ sheepi


    Es ist nicht schön zu lesen, welchen psychischen Belastungen Du weiterhin über eure eigentliche Trennung hinaus ausgesetzt bist. An Deiner Stelle, würde ich mir einen neuen E-Mail-Account zulegen, der Dich künftig vor weiteren Intrigen der aktuellen Freundin Deines Noch-Ehemann's schützt.


    Sie muss ein verdammt geringes Selbstwertgefühl besitzen, dass sie sich mit vorgetäuschter Schwangerschaft, und Dir gegenüber mit herablassender Art per E-Mail der Liebe ihres Jung-Lovers versichern muss. Eine gestandene verliebte Frau hätte gar nicht das Bedürfnis, mit solchen Machtspielchen an einer Ex-Partnerin Gefallen zu finden. Dies sollte Dir eigentlich zeigen, dass Du die längste Zeit Deines Lebens mit dem falschen Mann verbracht hast.


    Wäre er ein Mann von Loyalität und Integrität, wäre er in der Lage Dich vor solchen lächerlichen Aktionen zu schützen, indem er seine 'Partnerin' deutlich in die Schranken weist. Ob er von all diesen Mail-Aktionen weiß, steht natürlich auf einem anderen Blatt.


    Wenn es Dich wirklich so sehr trifft, drucke die Mails aus, und gib sie ihm per Umschlag mit den Restsachen, die noch in eurer Wohnung verblieben sind mit. Dazu eine deutliche Ansage, dass Du Dir diesen Kindergarten-Kram verbietest, ihn darauf hinweist, dass es Deine persönliche Privatsphäre verletzt, wogegen Du Dich zu wehren weißt.


    Er selbst scheint allerdings ebenso unempfindlich und unsensibel zu sein, wenn er die Aktion "ich hole noch mein Restzeug ab", genau in die Zeit von Hochzeitstag und ähnlich sensiblen Partnerschaftstagen eurer Ehezeit, verlegt. In meinen Augen höchst unreif und unüberlegt, zumal wenn er weiß, dass Dich die Trennung tief verletzt hat.


    Dies sollte Dir noch schneller deutlich machen, dass dieser Mann nicht mehr zu Deinem Leben gehört. Den Charakter eines Menschen erkennt man nicht bei der ersten, sondern viel häufiger bei der letzten Begegnung mit ihm. Er hat an verschiedenen Stellen bereits gezeigt, wie respektlos und unempathisch er als Mensch ist. Vielleicht vereinfacht es Dir nach und nach, ihn realistischer zu sehen. So lange Deine innere Welt für Dich in "Ordnung" war, gab es diese Überlegungen nicht.


    Willst Du nach dem Auszug Deines aktuellen WG-Partners in eine andere Wohnung ziehen?


    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du Mittel und Wege findest, Dich künftig vor den Intrigen jener Frau zu schützen, die Dir emotional so zu schaffen machen. Lass Deinem Ex-Partner nicht mehr Raum in Deinem Leben, als für Dich gut ist. Dir viele Kraftsterne für Deine neue Zukunft schicke.

    Zitat

    Wenn es Dich wirklich so sehr trifft, drucke die Mails aus, und gib sie ihm per Umschlag mit den Restsachen, die noch in eurer Wohnung verblieben sind mit. Dazu eine deutliche Ansage, dass Du Dir diesen Kindergarten-Kram verbietest, ihn darauf hinweist, dass es Deine persönliche Privatsphäre verletzt, wogegen Du Dich zu wehren weißt.

    Das würde ich auch machen. Gute Idee! Und dann einen neuen Mail Account zulegen.


    So doof dein Ex ist – ich kann mir nicht vorstellen, dass er auch nur einen Funken Verständnis für die ätzenden Albernheiten seiner Neuen hat!

    Bei Facebook kannst du auch einstellen, dass dir nur Freunde Nachrichten schicken dürfen und keine Fremden. Dann kann sie sich bei noch so vielen Accounts einloggen.


    Die Frau hat ein echtes Problem :|N


    Antwortest du ihr oder ignorierst du es?


    Ich glaube ich könnte da nicht mehr an mich halten >:( >:( ...


    Ganz viel positive Energie für dich :)* :)* :)* :)* Ich finde, dass du das wahnsinnig gut meisterst! :)z

    sheepi

    Zitat

    Dieses Mal über einen Account einer Freundin (?), weil ich sie ja blockiert habe.

    Geht es um Facebook? Gibt es da nicht Einstellungen um sämtliche Nachrichten von Fremden zu blockieren? Ansonsten ist die Frau eben ziemlich matschig in der Birne – ein guter Grund sich den Stuss gar nicht erst durch zu lesen und nicht an sich heran zu lassen.

    Hallo, ich habe eure Rekationen auf meinen letzten Beitrag bereits damals gelesen und konnte auch dort wieder einiges mitnehmen, bin dann im Alltag jedoch ziemlich überlastet gewesen.


    Mein Mann hat die Sachen alle abgeholt (verpackt waren sie bereits) und die vorbereiteten Kisten alle aus dem Keller geholt. In die Wohnung musste er dadurch nicht mehr und wollte er auch nicht. Meine Schwester und ich waren währenddessen anwesend, haben uns jedoch etwas abseits aufgehalten.


    Bei seiner Ankunft hat er mir auch direkt mitgeteilt, dass es zukünftig keine Kontaktaufnahme mehr durch seine Freundin geben wird. Ich hatte ihn, nachdem ich mich beruhigt hatte, angerufen und ihm davon berichtet und auch Screenshots ihrer Nachrichten geschickt. Es handelte sich dabei tatsächlich um Facebook, ihren Account hatte ich ja bereits gesperrt, den ihrer Freundin auch und habe meinen eigenen Account nun so eingestellt, dass mich Nachrichten von Fremden erst gar nicht erreichen. Erst wollte ich meinen Account komplett löschen, aber irgendwie würde ich dann eigentlich genau das machen, was sie will. Geantwortet habe ich ihr übrigens nicht! Es hat mich zwar viel Überwindung gekostet, aber das wäre nur verlorene Zeit und Energie...


    Ansonsten gibt es derzeit überhaupt keinen Kontakt zwischen uns, er zieht am letzten Septemberwochenende zurück in seine Heimatstadt und ich habe gestern ein Umzugsunternehmen für meine Sachen beauftragt. Meine Möbel und Kisten darf ich bei einer Bekannten einlagern und gehe dann für 1 bis 2 Monate zu meinen Eltern. Der Wohnungsmarkt ist hier wirklich schwierig und so muss ich jetzt nicht die erstbeste Wohnung nehmen, sondern kann entspannter suchen und "meine" Wohnung finden und zudem schnell eine höhere Summe Geld beiseite legen.


    Derzeit habe ich sehr viel zu tun bei der Arbeit, was ich eigentlich ja sogar mag, aber seit einigen Wochen fühle ich mich andauernd überfordert. Auch im privaten Bereich, ich habe das Gefühl dass ich gerade nichts und niemanden so richtig gerecht werden kann. Obwohl sich gar niemand beschwert ;-D


    Meine "alten" Therapiestunden habe ich mittlerweile aufgebraucht, die Kostenzusage für eine Langzeittherapie ging jedoch gestern ein – es hilft mir, dass ich das alles nicht alleine aufarbeiten muss. Letztendlich kann ich (auf lange Sicht!) hoffentlich daran wachsen und werde zukünftig besser für mich einstehen können.


    Seit mein Kurzzeit-Mitbewohner im Ausland ist, fühle ich mich in der Wohnung wieder schrecklich unwohl. Wir sind in der kurzen Zeit durch unsere persönliche Situationen wirklich Freunde geworden, haben auch jetzt täglich Kontakt und skypen. Ich freue mich schon darauf, ihn nächstes Jahr zu besuchen :-D


    Plötzlich fühlt es sich wieder wie die Wohnung von mir und meinem Mann an und er fehlt mir ganz schrecklich. Freunden von uns hat er erzählt, dass er seine Entscheidung bzw. die Art des Ablaufs bereue und dass das mit seiner neuen Freundin nicht das Wahre ist... Leider hat das in mir kurz eine Hoffnung geweckt {:( Obwohl mein Verstand ganz genau weiß, dass das ganz furchtbar enden würde. Und dass ich mir ein bißchen mehr wert sein sollte. Hmpf.

    Um Himmelswillen, Du bist da an ein ziemlich feiges und unentschlossenes Exemplar geraten. Tue Dir das nicht noch mal an. Habe gerade den Thread entdeckt und gedacht, dass seine Neue derartig fiese Spielchen spielt mag auch daran liegen, dass er sich einfach nicht wirklich entscheiden kann und nun bei ihr rumheult oder sonst wieviel von Dir erzählt. Das macht keine Frau glücklich, wenn der Neue ständig von der Ex erzählt. Mein allererster Freund hat das auch immer gemacht und es hat mich total eifersüchtig gemacht. Kurz: Ich tippe, ihr Verhalten ist auch eine Abreaktion von seiner unentschlossenen Haltung, sie ist sich seiner nicht sicher.


    Jetzt lese ich, dass er seine Art und Weise und die Entscheidung bereut. Ich sag Dir was: Nimm ihn BLOSS nicht zurück! Er hat einen Vertrauensbruch begangen (wer noch vor kurzem über Kinderwunsch spricht und ohne Kondom verkehrt und gleichzeitig eine Trennung anstrebt, ist doch nicht ganz fit in der Birne), das wirst Du vielleicht eines Tages verzeihen, aber nie vergessen können. Du wirst ihm nie wieder vertrauen können. Ich vermute ohnehin, dass da durchaus schon vorher was gelaufen sein könnte. Wenn ich mir vorstelle, wie Du angerufen hast und seine Mutter hat Dir das mitgeteilt... boah.... ich wär nicht wieder geworden.


    Ich habe etwas ähnliches erlebt, nach 6 Jahren Partnerschaft. Zwar kriselte es, aber immer, wenn ich mich von ihm losreißen wollte, drohte er damit, sich oder uns beide umzubringen. Plötzlich, von einem Tag auf dem anderen, hatte er eine Neue, zwar war da noch nichts im Bett gelaufen, das glaube ich ihm, aber er rief bei mir auf Arbeit an...... um mir mitzuteilen, dass er heute ausziehen würde, zu einem Mädel von 18 Jahren, ich war damals 26 und er 32. Mein Chef hat mich damals gut unterstützt, hat auch gemeint, wie bekloppt das wäre... Naja, die ersten drei Tage waren schlimm, und danach gings mir jeden Tag besser, ich hab erst hinterher gemerkt, was ich mir mit ihm angetan hatte.


    Ein Jahr später war bei ihm alles vorbei. Und ich hatte meine große Liebe gefunden. Da war ich so alt wie Du. Inzwischen sind wir 15 Jahre verheiratet.


    Was ich damit sagen will: Tue Dir das nicht an. Das wird nie wieder. Du hast etwas erlebt, was jegliches Vertrauen komplett kaputtgemacht hat. Lass ihn die Suppe, die er sich eingebrockt hat, ruhig alleine auslöffeln. Genieße das Leben, richte Dich auf etwas Neues ein und eines Tages findest Du Deinen wirklichen Traummann. Du bist noch so jung. *:)

    Ui, von dieser Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet! Sie sollen ihre Beziehungsprobleme aber bitte bei sich lassen, und nicht mich damit belästigen. Derzeit klappt das ja auch.


    Da hast du ja auch schon einiges mitmachen müssen :)* Aber es macht mir auch Mut, dass da noch etwas Positives auf mich wartet. Klar, ich bin ja eigentlich "erst" knappe 28 Jahre alt, derzeit fühlt es sich eher wie ein "schon" an. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich plötzlich wieder von vorne anfange, statt eine Familie zu gründen. Aber man sagt wohl nicht umsonst, dass die Zeit alle Wunden heilt... vielleicht sollte ich einfach nicht so ungeduldig mit mir sein.


    Wenn er je zu mir zurück kommen wollte, wäre das wirklich schwer für mich. Aber ich hoffe, dass ich dann meinen Verstand einschalte – denn ich weiß, dass mich das ebenfalls nicht glücklich machen würde. Ich will endlich loslassen können... %-|

    Zitat

    ich bin ja eigentlich "erst" knappe 28 Jahre alt, derzeit fühlt es sich eher wie ein "schon" an. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich plötzlich wieder von vorne anfange, statt eine Familie zu gründen.

    och, das kann dann ganz schnell gehen. ich war 9 jahre in einer beziehung mit einem kerl, der mich kindertechnisch immer wieder vertöstet hat. nach der trennung (und ich wollte erstmal laaange zeit das single dasein genießen) haben ich sofort meinen jetzigen mann kennengelernt und 10 monate später war unsere erste tochter unterwegs...


    :)* :)* :)*