an eurem beispielhaften dialog vermisse ich total, dass ihr euch gegenseitig fragt, was sich der andere wünscht!? anstatt zu fragen: wie wäre es mit xxx? oder doch lieber yyy, könntest du ja auch fragen, nach was ist dir denn gerade?


    und wenn dann kommt, dass sie gerne lesen würde, dann massiere ihr doch dabei einfach mal die füße – ohne darin eine erotische komponente zu sehen!?

    Zitat

    wie ihr darüber redet ist glaube ich an Unerotik nicht mehr zu toppen. Ich bin fürs "machen" und einfach "packen."


    Man soll zwar reden, aber so wie ihr darüber redet, kann das nix werden...

    :)z :)z


    Es fehlt jegliche Form von Spontanität, Leidenschaft, Überraschung....

    xxx und yyy steht für bestimmte Praktiken? Warum wollt ihr das vorher klären? Ich glaube, ihr redet davor zuviel darüber. Übrigens kenne ich keine Frau, die von Kerzen Lust kriegt. Das scheint ein Mythos zu sein. Da muss schon was Aufregenderes bzw. Unanständigeres her.


    Wenn die Kinder klein sind und sie deshalb immer kaputt ist und nicht so viel Lust hat, wird sie einen Kurzurlaub lieber zum Schlafen nutzen wollen. Da fühlt sie sich vielleicht erst recht unter Druck gesetzt. Das wird nicht auf Knopfdruck funktionieren – Kurzurlaub, keine Kinder = Lust – das klappt nicht. Nimm ihr langfristig Probleme ab, zeig ihr, dass Du für sie da bist, dass Du ihre Job-, Kinder- und Umzugssorgen teilst. Dann kann sie sich vielleicht eher entspannen.

    Zitat

    Übrigens kenne ich keine Frau, die von Kerzen Lust kriegt. Das scheint ein Mythos zu sein. Da muss schon was Aufregenderes bzw. Unanständigeres her.

    :)z an der hand genommen werden, ins bad gezogen werden und ratzfatz verführt werden zum beispiel!

    Azrael, wenn ich mir die von dir eröffneten Fäden (ganz schön viele :-o ) so anschaue, dann scheint mir, dein Leben ist eine ziemliche Großbaustelle. Der fehlende Sex ist nur ein Symptom.


    Eure Herangehensweise halte ich auch für nicht gerade hilfreich. Wir (seit fast 30 Jahren zusammen, davon 23 verheiratet) verabreden uns zwar auch hin und wieder zum Sex, aber das geht nur, weil wir grundsätzlich Lust aufeinander haben und Sex als etwas Schönes erleben, das viel zu oft auf der Strecke bleibt

    . Wenn man, so wie ihr, lange Zeit keinen Sex hatte, dann muss man sich wieder ganz allmählich aneinander herantasten. Den Vorschlag "alles auf Null" finde ich daher nicht schlecht.


    Fangt an, wie bei einer neuen Beziehung, euch aneinander heranzutasten: Händchenhalten, küssen, umarmen, streicheln auf der Kleidung, an unbedeckten Stellen... – und spüren, was sich entwickeln will. Ich würde gar nichts vom Zaun brechen unter dem Motto: Heute haben wir endlich mal wieder Sex, und zwar auf die und die Weise. :|N


    Ob ihr das alleine hinkriegt? Vielleicht solltet ihr euch wirklich Hilfe holen in Form einer Paartherapie :)* .

    Hallo Azrael,


    kuscheln du und deine Frau dnen grundsätzlich nur, wenn es Sex gibt?


    Da sie keinen Sex will, liegt vielleicht daran, das euch grundsätzlich die körperliche Nähe fehlt.


    Kuschel doch einfach mal so mit ihr auf der Couch ohne sexuell zu werden. Wenn ihr erstmal wieder Nähe zueinander aufgebaut habt, dann wird das mit dem Sex auch nicht mehr so eine Mauer darstellen über die man nicht drüber kommt.


    Wenn diese körperliche Distanz einmal da ist, dann ist es nicht leicht, diese zu überwinden. Und dann einfach so ins Bett legen und Sex haben ist dann nicht so einfach.


    LG

    Zitat

    Kuschel doch einfach mal so mit ihr auf der Couch ohne sexuell zu werden

    Viele Frauen fassen genau das als Einladung zum Sex (Männer haben ja grundsätzlich einen Hintergedanken) auf und vermeiden es im Voraus.

    Zitat

    alles auf Null"

    Ich kann mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll. Eigentlich würde man dafür eine Gehirnwäschen benötigen, sodass alles bisher erlebte ausgelöscht ist. Man kennt sich nunmal, kennt die Eigenarten, den Charakter. Das kann man doch nicht einfach ausknipsen und so tun, als würde man sich erst kennenlernen.


    Man Stelle sich vor man geht an einen Urlaubsort, an dem man schon zig mal war, und tut so, wie wenn man noch nie dort war. Das geht doch nicht. Man macht sich doch nur selbst was vor.

    Azrael


    Naja, nehmen wir mal an deine Frau ist gerade mit dem Bügeln der Wäsche fertig geworden und denkt sich "Jetzt brauch ich ne Pause" und dann kommst und sagst "Schatzi, hättest du jetzt Bock auf xxx" dann denkt sich deine Frau auch nur noch %-| .


    Manchmal kann man verdammt schlecht von Alltag loslassen und es beschäftigt einen noch dies und jenes...


    Wenn mein Mann jetzt so ankommen würde, hätte ich auch keinen Bock.


    Mein Mann macht das anders ]:D , der sagt "komm ich mach dir eine Rückenmassage, entspann dich"...er weiß schon wie er mich rumkriegt.


    Also ich muß den Kopf frei haben, vielleicht geht es deiner Frau genauso.


    Wir verabreden uns nicht zum sex, wir fragen auch nicht.

    Zitat

    wie ihr darüber redet ist glaube ich an Unerotik nicht mehr zu toppen. Ich bin fürs "machen" und einfach "packen."

    Das kann nur jemand schreiben, der beim "packen und machen" noch nie angewidert von sich gestoßen, angeschrien etc. wurde...

    Zitat

    Nachdem wir etwa 5 Minuten herum diskutierten, was wir machen und was nicht, ist mir die Lust vergangen.

    @ Azrael

    Was diskutiert ihr denn da über "was wir machen". Legt ihr das vorher fest, welche Stellungen, oder wie muss man das verstehen ? Eigentlich braucht man doch da nix gross reden

    Zitat

    Das kann man doch nicht einfach ausknipsen und so tun, als würde man sich erst kennenlernen.

    Ausknipsen geht natürlich nicht ;-) . Was ich meinte war tatsächlich das Tun.


    Wenn man so lange keinen Sex hatte, wie diese beiden, dann kann man nicht einfach ins Bett gehen und sagen "Wir machen jetzt das und das" und dann meinen, es würde problemlos funktionieren. Es muss wirklich ein erneutes Herantasten an den Körper des jeweils Anderen sein.


    Und auch, wenn ich meinen Mann so gut kenne, wie keinen anderen Menschen auf dieser Welt, wenn ich genau weiß, wie er in welcher Situation reagiert, so genieße ich es doch sehr (und mit Schmetterlingen im Bauch), wenn er einfach nur meine Hand streichelt, sanft den Arm herauffährt oder mir einen Kuss in den Nacken gibt. Küssen und Berührungen auf der Kleidung wecken in mir den Wunsch nach Berührungen auf der Haut.


    Was ich meinte war genau dieses langsame Herangehen um wieder zu spüren, wie der Wunsch nach Nähe wächst.

    Zitat

    Viele Frauen fassen genau das als Einladung zum Sex

    Um das zu vermeiden würde ich Sex zunächst ausschließen.

    Zitat

    Um das zu vermeiden würde ich Sex zunächst ausschließen.

    Das ist übrigend genau das, was ich schon von diversen Therapeuten (z. B. in seriösen Zeitschriften) gelesen habe, was sie als Erstes vorschlagen. Und zwar in dem Fall wirklich ausgesprochen: Es gibt eine Abmachung, dass Sex für eine längere Zeit außen vor bleibt. Nur Berührungen sind erlaubt (und erwünscht!); daran müssen sich beide Partner halten, auch wenn der (seither) ablehnende bzw. zurückhaltendere Partner auf einmal doch mehr will.

    Zitat

    Um das zu vermeiden würde ich Sex zunächst ausschließen

    Dann sollte er das seiner Frau auch genau so und deutlich sagen. Denn rein nur die Geste bzw. die Einladung zum Kuscheln lässt mit Sicherheit ihre "Alarmglocken" läuten