Verknallt in eine gemeinsame Freundin

    Hatte gesehen, dass es bereits Treads hierzu gibt, aber zum Teil mit hohem Alter und ziemlich überfrachtet.... ist wohl nix neues....


    Ich bin knapp über die 40 und bin mit meiner Frau in 16 jahren Beziehung durch dick und dünn gegangen. Wir haben hart für unsere Beziehung arbeiten müssen und sind und sicher, dass wir nicht den 100% Traumpartner haben, aber wir sind super Team, verstehen uns blind und verlassen und können uns auf einander verlassen. Wir beide sind aktiv in einem Kampfsportverein, weil meine Frau Sport sehr mag und ich langsam mal die fetten Jahre beenden muss. Weil ich aber dann auch aktiv im Verein sein wollte, kümmere ich mich in einem meiner Spezialdisziplinen. Bei einer der Vollverdammlungen habe wir ein Mädel kennengelernt, dass mit mir bei den Aufgaben helfen wollte. Ein wirklich wahnsinns Auftreten. Sehr Hübsch... echt ein süßes Ding und ne freche Klappe.... Wow - und interessierte sich ganz nebenbei für Kernbereiche meines Lebens, für die ich schon was länger eine Tür geschlossen hatte, weil mein enger Freundeskreis - auch in meinem Alter - nicht mehr diese Bedürfnisse Dinge wie Partys, Musik geschweige denn meine Hobbys wie Elektronik und Informatik auf hohem Niveau teilen können - Familienväter, allein erziehende Mütter.... verständlich.... Ich bin nicht nur ausgewiesener Nerd - ich bin ausgewiesener gesellschafftsfähiger verrückter Nerd unf hab mir geschworen so lange wie ich kann ein Stück mein Kind im Herzen auszuleben.... Meine liebe Frau.... ist mein Ruhepol.... sie lässt mich mim Kopf durch die Wand... weil sie weiß, dass es Teil meines Lebens ist. Kann aber selbst schlecht mithalten und steht eher grinsend in Nähe und schaut was ich wieder anstelle....


    Ich bin extrovertiert und liebe Menschen. Das Mädel was mir bei den Aufgaben im Verein beiseite Stand, ist unheimlich Kreativ und ist fähig sehr hohe Transferleistungen zu erbringen.... sie ist mit jetzt 28 ausgebildete Schreinerin und hatt eine krasse Vergangenheit hinter sich.... das was ihr angetan wurde geht weit über rechtstattliches Hinaus, wobei es scheinbar nie zur exekutiven Eskalation kam. Ich hab das Mädel was sich unter der Haube versteckt direkt entdeckt und auch eine Vorstellung von ihren Narben bekommen. Die drecks Männerwelt hat da mal wieder ganze Arbeit geleistet!!


    Ich hab mir geschworen, ich werd ihr versuchen jemand zu sein, der ihr auf Augehöhe begegnet, ihr Loyal gegenüber ist, ihr absolutes Vertrauen gibt ehrlich zu ihr sein wird und.... halt das was man machen kann um jemandem zu zeigen, die Welt ist kein schlechter Ort.


    Um ihrem Selbstwertgefühl auf die Sprünge zu helfen, hab ich auch Dinge gesagt wie, wenn ich nicht verheiratet wär.... dann würd ich Dich nie von der Bettkannte stoßen... oder sie ist so ein bildhübsches Mädchen, ihr könnte die Welt zu Füßen liegen.... und und und... war echt ernst gemeint, aber ich glaube das ging nach hinten los.


    Da ich ja endlich wieder jemanden hatte mit ich auf Partys gehen konnte.... und da jemand war der mit mir Kreativ Dinge bauen wollte, verbrachten wir auch häufiget Zeit mit einander. Meine Frau fand es zwar nicht ganz so Lustig, sie wusste aber... ich kenne meinen Alten.... und das stimmt. Ich hab harte Prinzipien!


    Sie fragte mich nach einer Party, ob ich mit hoch kommen würde... ich habe natürlich verneint auch wenn alles in meinem Körper aufschrieh....und sämtliche Haare zu berge standen. Ich hab erklärt, dass ich meine Frau liebe. 16 Jahre Dick ubd Dünn und wir keine gesunde Chance auf eine ernst zu nehmende Beziehung hätten.... soweit so gut... scheinbar geklärt, aber wir verbrachten weiter Zeit auch gemeinsam mit meiner Frau, aber irgendwie stimmte was nicht. Schwer misszuverstehendes - aber ich hab nichts davon hören wollen - wurden von ihr immer häufiger ausgespielt. Seien es Selfis nach Sport, Ausserungen sie sei untervögelt, wenn ich was gebaut hab, blieb sie einfach Stundenlang einfach bei mir und schaute mir zu.... so kam es, dass eine Autofahrt mit Musik hier übers Ländle dazu führte, dass es nicht nur in meinem Bauch und Kopf knallte wie das schlimmste Erdbeben, nein ein Blick in ihre Augen verieten mir, dass sie augenscheinlich auch in mich verschossen war....


    .... KAAACKE.... DAS WOLLTE ICH NICHT!!!


    Ich hab immet wieder gesagt: NEIN, NEIN, NEIN


    Ich riskiere doch nicht eine 16 Jahre vetraute Beziehung in der ich alles hab....naja.... bisschen wenig Sex.... das hat seine eigene Geschichte..... fange was mit einer 13 Jahre jüngeren was an - die selbst viel zu viele Probleme mit dich selbst hat - sie würde Mental keine zwei Monate mit mir überleben - ich bin nämlich alle andere als einfach - aber meine Frau weiß genau, wie sie mich anfassen muss lach


    Und nochmal 16 Jahre durch die Hölle gehen um die Hoffnung an einem Punkt anzukommen, an dem meine Frau und ich heute stehe..... und dann feststellen.... ups, wars wohl doch nicht... never!!


    Glaubt mir, dass ist die kurzfassung und viele Details könnten die Sicht auf die Geschichte noch in ein anderes Licht rücken.


    Ich liebe meine Frau und würde für sie letztlich auch sterben - ich weiß man sagt das so, aber ich meine es erstmal ernst, weil ich selbst daran glaube. Aber ich denke seit über vier Monaten jenen verf***ckten Tag an sie - es nervt nur noch - wollte mit ihr jetzt schon mehrfach eine Aussprache aber sie verweigert sich. Sie weiß nicht weshalb ich so ein Hartliner bin.... ich wünschte sie könnte meine Geschichte hinter meiner Geschichte erfahren, dann wüsste sie, dass ich nie sie abgeleht hab, sondern ich mich für meine Frau entschieden habe.... und vielleicht versteht sie, dass ich so jemanden wie Ie als Frrund und sie jemanden, bzw. Menschen wie meine Frau und mich als Freund guz brauchen könnte.


    Aber wie ich diese Situation heil durch die Kurve bringen kann.... keine Ahnung.... nicht nur das sie mir als Freund fehlt, bin ich mittlerweile angenervt verknallt und werd so langsam sauer, dass sie nicht reden will.


    Vielleicht zur Auflösung - als ich merkte, dass ich da in was rein gestolpert bin, dass jetzt auf jeden Fall nichr mehr mit net Pulle Bier zu begradigen is, hab ich meiner Frau gesagt, Du ich glaub da läuft was aus dem Ruder und ich weiß nicht was ich tun soll. Meine Frau sagt - hab ich schon länger gemerkt - schön das Du wieder da bist. Sie sagte zu mir: rede mit ihr!


    Das ich verknallt bin weiß meine Frau auch, wir belastend aber nicht. Aber einer meiner Prinzipen sind: man muss nicht gleich in die Kiste nur weil man verknallt ist und.... ich bin 40, ich darf so was sagen: wenn ich Druck hab, kann ich auch aufs Klo gehen.


    Wie bekomme ich die Freundin wieder? Ich weiß, wasch mich, aber mach mich nicht naß gubts nicht. Ich bin schwer verletzt, denn ich hab ihr gesagt da läuft nix und sie wollte wissen ob sie mich doch um fen Finger wickeln kann... und hab zumindest meine Vorstellung eines Freundes kaputt gemacht oder hat sie sich doch verknallt, weil ich nicht einer derer bin die Frauen als Gebrauchsgüter sehen oder war das von Anfang an eine Masche - ist die ein Miststück, eine arme Seele, zur falschen Zeit am falschen Ort. Einiges davon ließe sich heilen und es näm ein gutes Ende.....anderes würden jeglichen Kontakt mit guten Gewissen beenden.... aber in der Luft hängen gelassen zu werden....


    Jemand eine schlaue Idee?

  • 58 Antworten

    Die kriegst du als reinen Kumpel nicht wieder. Die will poppen, oder geht dir von der Fahne.


    Vielleicht wäre für dich die Sache auch durch, wenn du sie ein paar mal gepoppt hättest, denn wie du schriebst, fehlt dir ein wenig der Sex.


    Wäre es unter Umständen nach Absprache mit deiner Frau, drin, dass du dieses Mädel mal vernaschen darfst, oder wäre es idealerweise drin, den Sex mit deiner Frau etwas aufzumöbeln?

    Also ein paar Aspekte scheinen klar:


    - will man wirklich eine Frau betrügen, die in einem Kampfsportverein aktiv ist? :D


    - die "schwere Vergangenheit" sowie das beschriebene Verhalten der jungen Dame wecken durchaus den Eindruck, dass sie Dich primär anfixt und manipuliert, Spielchen spielt, um letztlich nur ihr eigenes Ego aufzumöbeln. Man darf vermutlich in Richtung Narzissmus denken, in Anbetracht von dem was Du schreibst. Sie gibt Dir vermeintlich genau das was Du willst/brauchst, fixt Dich an wie Kokain, aber nur um Dich letztlich selber für ihre Zwecke auszunutzen.


    Tjo, was gibts da zu reden.. danke dem Herrn dass Du so eine nette verständnisvolle Partnerin hast! Und ziehe Grenzen gegenüber dem jungen Ding.

    Zitat

    Vielleicht zur Auflösung - als ich merkte, dass ich da in was rein gestolpert bin, dass jetzt auf jeden Fall nichr mehr mit net Pulle Bier zu begradigen is, hab ich meiner Frau gesagt, Du ich glaub da läuft was aus dem Ruder und ich weiß nicht was ich tun soll. Meine Frau sagt - hab ich schon länger gemerkt - schön das Du wieder da bist. Sie sagte zu mir: rede mit ihr!

    Boaah! Beeindruckend. So eine Frau wünschen sich viele. Freut mich, dass du weißt, was du an ihr hast. Und dein Kopf scheint trotz aller einschießenden Säfte noch astrein zu funktionieren. Das ist nach der ersten Nummer mit dem Mädchen vorbei, das gebe ich dir schriftlich.


    Die Lösung ist einfach und beide Vorschreiber haben es schon auf den Punkt gebracht. Du wurdest von ihr manipuliert, weil sie dich zum "Helden und Retter" gemacht hat. Das hätte ihrer Meinung nach funktionieren müssen, um deine schwache Seite zu finden und dich flachzulegen. Darin seid ihr Kampfsportler doch gut.


    Im Ernst: Sie ist keine Freundin für dich, sie war deine große Versuchung und du kannst dir von deiner Frau ein paar Mal kräftig auf die Schulter klopfen lassen, dass du dem nicht nachgegeben hast. Hut ab, wirklich. Und nun ab in eine andere Richtung. Sie will keinen Freund, sondern sie will Macht über dich. Und die hat sie, sobald du die Hosen runter lässt. Alle Freundschaftsversuche führen nur zu neuen Versuchungen – und letztlich zum Ende deine Ehe natürlich.


    Also entweder mit offenen Augen hinein ins Chaos – oder erhobenen Hauptes ins Leben zurück. Schalter umlegen, Hormone abschalten, sie als Vamp entlarven. Sie darf das ja bleiben, aber nicht mit dir. Und lange Gespräche braucht es dafür nicht. Ein zwei Sätze: "Du, ich bin da raus! War schön, ist mir aber zu gefährlich, sprich mich bitte nicht mehr an!"


    Viel Erfolg dabei

    Ich glaube, du hast dich stark blenden lassen von ihrem frechen Auftreten und ihrer Vergangenheit. Es hat dich nur leider in der Hose und gleichzeitig im Mitgefühl erwischt. Du willst ihr im Leben helfen und bist gleichzeitig scharf auf sie - das ist eine emotional sehr komplexe Situation und kann nur allzu leicht als "Liebe" verwechselt werden.


    Sie scheint ja insgesamt sehr gut klarzukommen und selbstbewusst aufzutreten. Versuche dich nicht so verantwortlich zu fühlen. Nimm das Schmeicheln, dass sie sich für dein Nerd-Leben interessiert, nicht zum Anlass, ihr auch etwas zurückgeben zu müssen. Du hättest schon früh diese Entwicklung auf freundschaftlicher Basis einbremsen können, aber zu spät ist es immer noch nicht.


    Der Spruch mit der Bettkante war übrigens in meinen Augen total überflüssig. Diese Wortwahl hilft niemandem.

    Hmmm... klare Worte.... nach vollziehbar und wie ich denke völlig richtig.... naja bis auf das.... ich frag mal meine Frau ob ich die poppen darf .... haha.... ne so abgewixt bin ich nicht. Da denke ich ists wohl besser mit meiner Frau dran zu arbeiten.


    Wird aber interessant: hatte sie schon vor geraumer Zeit mit nem Kumpel von mir verkuppelt, weil ich befürchtete, dass sie mir gefährlich werden könnte - auch wenn bis dahin nach gar nichts eskaliert war. Zusammen sind se noch.... und meine kleine Madam wird mir regelmäßig über den Weg laufen. Mal sehn.... ich hoffe ich bleibe ruhig..


    Danke für eure Meinung. Hat mir erstmal geholfen. Jetzt muss ich nur noch dieses Schreckgespenst ausm Kopf kriegen.

    Zitat

    Der Spruch mit der Bettkante war übrigens in meinen Augen total überflüssig. Diese Wortwahl hilft niemandem.

    Doch; mir hat der Spruch geholfen, den Eingangstext in einem besonderen Licht zu betrachten. Dieser Spruch nimmt allen bis dato plazierten Worte die Unschuld. Hinter diesem Spruch verbirgt sich die gesamte Tragik des eigentlichen Ersuchens des TE; nämlich die besagte Person zu ... aber lassen wir das. Ich sehe in der Beziehung zu seiner Frau die bessere Lösung.

    Also ich sehe da auch einen sehr großen Anteil bei dir selber, von wegen die Hexe hat dich manipuliert und so, und beleuchte das Ganze daher mal etwas von der anderen Seite:


    Nach dem was du über dich schreibst, bist du ja nicht gerade die Unschuld vom Lande, die nach zig Jahren Einschluss in der Ehe mit 40 erstmals auf eine raffinierte und interessante Frau trifft. Dir fehlt der Sex seit Längerem, mit deiner Frau bist du "nur" ein gutes Team (also Kumpels halt), du kommst durchaus selbstverliebt rüber wie du so mit deinem Nerd-Sein kokettierst, und dann triffst du bei einem Hobby, das du anscheinend eher widerwillig betreibst, auf eine hübsche Frau, die dir schon wegen ihres Alters unterlegen ist ("Mädel" - mit 28 ...), die anscheinend das an dir, was du selber toll findest, bewundert, und die auch noch eine schwere Kindheit hatte, so dass du dich als Retter geben kannst.


    Sorry, aber es war doch von Anfang an klar, dass das in der Sch**** endet.


    Und nein, eine "Freundin" (Kameradin) sollte dieses "Mädchen" nie für dich sein und wird es natürlich auch nie werden, auch das ist doch sonnenklar.


    Jetzt hast du auch noch Gewissensbisse, weil du du meinst, sie entgegen deiner Absicht (du wolltest sie ja retten) doch "verletzt" zu haben, wie anscheinend einige Männer in ihrer Vergangenheit, deswegen kannst du sie jetzt noch schwerer loslassen - stimmts ]:D ?


    Das einzige was da hilft ist kalter Entzug, dh am besten dein Austritt aus dem Verein und parallel dazu dass ihr euch als Ehepaar mal wieder um euer Sexleben kümmert. Andernfalls wirst du mit dem "Mädchen" in der Kiste landen.

    Das ich da mitschuldig bin sehe ich mittlerweile auch. Meine Ansichten waren ja auch zu Beginn ehrlich, wenn auch etwas sehr naiv wie ich eingestehen muss. Das aus ehrliche Absichten dann nur noch vordergründige wurden, hab ich aber selbst viel zu spät gesehen, weil ich sie nicht sehen wollte oder nicht war haben aber - und das gesteh ich mir auch ein - n bisschen Feuer war ja ganz nett - aber dennoch bliebe meine ehrlichen Absichten. Das weiß ich sicher - und ja, dass hätte ich viel früher einbremsen müssen. Aber hey - ich hab gelernt - und der Beziehung zu meiner Frau hat es überhaupt nicht geschadet. Ganz im Gegenteil. Ich hätte selbst nie gedacht, dass ich mal so offen mit aller "Verfehlung" mit meinem Partner darüber sprechen kann. Das ist es mir dann irgendwie auch alles Wert gewesen.


    Aber hey mal ehrlich - ich werd mit sicherheit nicht mit meiner Frau aus dem Verein austreten - das kann dat Mädel schön selbst machen. Denn sollte ich ihr mal beim Sparing begegnen..... lassen wir das. Der Verein hat meiner Frau und mir den Arsch in Sachen Beziehung gerettet.

    Zitat

    Andernfalls wirst du mit dem "Mädchen" in der Kiste landen.

    Dann hätte er neben der Frau auch noch einen Kumpel verloren und das Mädel wäre als ach so tolle Fremdgängerin entlarvt, wo sich jedes Mitgefühl selbst im Keim erstickt.

    Mh, wieder ein typischer 0815 "Ich war mit den Fingern in der Keksdose"-Thread der seinen gewohnten Gang gehen wird: Ich will aber / darfst nicht / Ich will aber / darfst nicht / OK ich machs nicht und breche den Kontakt ab / Tada, wir ham gepoppt! Mit einer Freundschaft hat das absolut nichts zu tun.

    Zitat

    Vielleicht zur Auflösung - als ich merkte, dass ich da in was rein gestolpert bin, dass jetzt auf jeden Fall nichr mehr mit net Pulle Bier zu begradigen is, hab ich meiner Frau gesagt, Du ich glaub da läuft was aus dem Ruder und ich weiß nicht was ich tun soll. Meine Frau sagt - hab ich schon länger gemerkt - schön das Du wieder da bist. Sie sagte zu mir: rede mit ihr!

    Das ist hier das einzig Außergewöhnliche. Wenn deine Frau tatsächlich gemerkt hat das du dich verguckst und dir nicht aus Angst in dein Gewissen geredet hat, dir das Geflirte vermutlich sogar noch gegönnt hat (schön das du wieder da bist) dann ist das meiner Meinung nach ein wirklich beeindruckender Mensch. Diese Person bringt dir sehr viel Vertrauen entgegen, macht sich für dich verletzbar und vertraut darauf dass du dieses Vertrauen nicht missbrauchst. Ich hoffe du siehst wieviel das Wert ist und wenn du das jetzt demontierst dann ist es wirklich fraglich ob du diesen Wert danach jemals wieder in deinem Leben haben wirst. Deine Schreinerin wird dir auf jedenfall niemals so vertrauen - da kannst du sicher sein.

    Hallo Leute mal langsam - ich hoffe es endet nicht so wie in vielen Foren, wo am Ende der Hilfesuchende noch verurteilt wird und sich gefälligst schämend in die Ecke zu stellen hat.


    Ich hab auch meine Vorgeschichte die sich nicht ließt wie ein Regenbogen-Welt-ist-schön-Roman - und hier heraus habe ich meine Prinzipien entwickelt. Was ich an meiner Frau habe weiß ich sehr genau und mein Verstand würde es nie zu lassen sie zu riskieren.


    Mal neben bei und Hand aufs Herz: Männer sind nicht treu. Männer haben eine Mügdala und ein lymbisches System. Männer können nur vernünftig sein. Ich bin überzeugt, dass jeder Mann seine Finger in Kecksdosen hat - wie kommt es sonst, dass die gewinnstärkste Filmeindustrie die für Pornos ist - aber keiner schaut sie.


    Ich bin meiner Frau noch nie Fremd gegangen. Mein bester Freund und meine Frau haben heute den Menschen aus mir gemacht, der ich heute bin. Vorher war ich nicht gesellschaftsfähig. Und tatsächlich habe ich von den Menschen denen ich eigtl. hätte egal sein können so viel bekommen und habe tatsächlich sogar den Anspruch einmal was davon zurück geben zu können. Meine Frau sagt immer, ich sammel Streuner ein. Das das hier nicht geklappt hat - ja ok dummheit bestraft das Leben. Geschieht mir recht. Aber Menschen definieren sich ja nicht dadurch was sie denken, sondern durch das was sie tun. Und ich bin mir sicher, am Ende immer alles richtig gemacht zu haben.


    Ich danke euch für die ehrlichen Worte. Aber wir brauchen uns jetzt auch nicht im Kreis zu drehen.

    Zitat

    ich werd mit sicherheit nicht mit meiner Frau aus dem Verein austreten - das kann dat Mädel schön selbst machen.

    Haha, das wird die garantiert machen :-D

    Zitat

    Denn sollte ich ihr mal beim Sparing begegnen..... lassen wir das.

    Was ist das jetzt wieder für ein Angeberding? Wenn du dem "Mädel" weiterhin begegnest, bei was auch immer, wirst du mit ihr in der Kiste landen.

    Zitat

    Dann hätte er neben der Frau auch noch einen Kumpel verloren und das Mädel wäre als ach so tolle Fremdgängerin entlarvt, wo sich jedes Mitgefühl selbst im Keim erstickt.

    Wie meinst du das jetzt? Das Mädel ist doch von Anfang an kein Kumpel für ihn und wen juckt es dass das Mädel als "Fremdgängerin entlarvt" wäre? Und wessen Mitgefühl wäre weg?

    Zitat

    Wie meinst du das jetzt? Das Mädel ist doch von Anfang an kein Kumpel für ihn und wen juckt es dass das Mädel als "Fremdgängerin entlarvt" wäre? Und wessen Mitgefühl wäre weg?

    Er hat dieses Mädel ja mit einem Kumpel verkuppelt. Mit dem ist sie noch zusammen.


    Wenn sie also doch mit dem TE in die Kiste hüpfen würde, dann wird der Kumpel das vermutlich nicht so dolle finden und die längste Zeit ein Kumpel gewesen sein.


    Die Dame hätte sich bei dieser Aktion als recht charakterschwach und als Fremdgängerin herausgestellt, weil sie seinen Kumpel/ihren Partner betrügt.


    Das bisherige Mitgefühl von Rene ihr gegenüber sollte damit eigentlich verschwinden, wenn ihm klar wird, dass sie egoistisch und eiskalt handelt.


    Das hatte ich summa summarum in diesem Satz ausdrücken wollen. Hoffe, es ist in der Länge nachvollziehbarer :-D . Rene kann nur verlieren, wenn er mit ihr was anfängt.