Ich will Dir keine negativen Gedanken implizieren. Aber die perfekten Partner sind die, bei denen man sich mit seiner Gefühlslage gleich von Anfang an gut aufgehoben fühlt. Das Bedürfnis nach Nähe bzw. im Gegenzug das nach Freiraum sollte bei beiden Partnern ähnlich ausgeprägt sein. Wenn sich in einer Phase, wo Du schwer verliebt bist der andere nicht so intensiv um Dich bemüht, wie Du es Dir vorstellst, kann das heißen, dass er nicht verliebt ist oder dass er Vorstellungen von einer Beziehung hat, die sich mit Deinen nicht decken.


    Das gilt es herauszufinden und da finde ich es unproduktiv, sich seinem Tempo anzupassen und abzuwarten. Wenn Du ihn sehen willst, dann sagt ihm dass, warte nicht, bis er das tut. Solche Spielchen hat niemand nötig, das ist nur anstrengend für beide Seiten.

    Zitat

    Ich fürchte, ich bin an einen schwierigen Fall geraten.

    Wenn du schwierige Fälle brauchst so ist es deine freiwillige Entscheidung den Kontakt aufrecht zu erhalten.


    Mir ist unklar was du von so einem Kerl möchtest. Es müssten bei dir alle Alarmglocken angehen wenn jemand auf einer Datingplattform scheinbar eine Beziehung sucht und gleichzeitig sagt er hätte noch nie eine Beziehung gehabt weil er davor zurückschreckt und das mit Ende 30!


    Ich bin selbst Mitte 30. Gerade in dem Alter müsste man längst wissen was man sich vorstellt, wie eine Beziehung verlaufen sollte. Für gewöhnlich denkt man an Familiengründung, sich mit dem Partner etwas aufbauen, Eigentum anschaffen und nicht jemandens Persönlichkeit auseinander nehmen und analysieren und so einen Eiertanz veranstalten zwischen Bindungsängsten und ihn ja nicht überfordern.


    Da gab es ein stundenlanges streicheln und küssen und ihr hattet gerade mal 3 Treffen. Ganz unvermittelt und nebenbei muss er erwähnen, dass er nicht der Typ für Affären ist. Ein Typ für Partnerschaften ist er aber offenbar auch nicht also was beabsichtigt ihr mit dem Kontakt?


    Auch wenn du das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht hören möchtest aber du verrennst dich da in etwas. Du wirst von diesem Mann nie das bekommen was du dir vorstellst und wenn du dich für ihn noch so zum Hampelmann machst.

    Ralph_HH

    Ja, du hast recht. Es gilt so einiges rauszufinden. Er hat mir ja genug Angriffsfläche gegeben da nachzuhaken, aber ich bin in so Momenten dann oft nicht in der Lage genauer nachzufragen, wenn er bspw von seinen Schwächen erzählt sich nicht auf Beziehungen einlassen zu können. Vielleicht würde das Klarheit bringen. Fakt ist, ja es gefällt mir nicht so gut, dass wir so wenig Kontakt haben. Da kann ich dann leider auch nicht glauben, dass er an mir interessiert ist. Aber das werde ich wohl irgendwie noch rausbekommen und dann sehe ich weiter.

    Apfelwein82

    Danke für deine ehrliche Meinung...die ich natürlich nicht so gerne lese ;-D


    Viele deiner Punkte verstehe ich. Aber du stellst ihn in meinen Augen als Blender oder Lügner und unnormal dar. Es gibt sicher genug Menschen, die in dem Alter noch keine (großen) Beziehungserfahrungen gesammelt haben aus welchen Gründen auch immer. Warum sollte mich so ein Mensch abschrecken, der auf einer Datingplattform seiner Sehnsucht nachgeht eine Frau zu treffen, mit der es klappen könnte? Er sieht es selbst als seine große Schwäche, dass er sich im Umgang mit Frauen nicht fallen lassen kann und sich ständig einen Kopf macht. Was wir nun mit dem Kontakt beabsichtigen, kann ich nur für mich beantworten. Ich möchte ihn näher kennen lernen und schauen, da ich mich echt wohl mit ihm fühle und wir tolle Gespräche hatten. Was er möchte, muss ich wohl rausfinden und ggf. rechtzeitig den Kontakt beenden, sollte es mich unglücklich machen. Es ist noch interessant zu wissen, dass er im Umgang mit seinen Freunden auch oft tagelang braucht um auf Nachrichten zu antworten, wenn er gestresst ist.


    Übrigens hab ich ihm vorgestern eine Nachricht geschrieben und gefragt ob er trotz Stressphase irgendwann Zeit für ein Treffen hat. Ich war so mutig und nun werden wir uns die Tage sicher treffen.

    Tja, aus dem "lass uns schreiben wegen treffen" ist bisher nichts geworden. Er hat sich nicht mehr gemeldet bisher und ist morgen erstmal wieder aus der Stadt und ich habe mich auch nicht gemeldet. Ich bin einfach enttäuscht davon, dass man nicht ehrlich genug sein kann, wenn man keine Lust auf treffen hat. Selbst ein Zeitproblem kann man doch kommunizieren...

    Zitat

    Ich möchte ihn näher kennenlernen, öfters treffen und gemeinsam Dinge unternehmen. Aber aufgrund seiner Aussagen, wie z.B. dass er viel Raum für sich braucht, Bindungsängste hat und auch nicht gerne schreibt, weiß ich nicht wie ich auf ihn zugehen soll ohne dass er gleich Panik bekommt.

    Ich denke da hilft nur eine klare Absprache, dass ER sofort sagt, wenn es ihm zu viel wird (ohne dass sich da erst irgendwas aufstaut) und DU es im Gegenzug nicht persönlich nehmen darfst.

    Zitat

    Immerhin war ich etwas krank als wir uns trafen, da hätte ich kurz mal erwartet, dass er einen Tag später fragt wie es mir geht.

    <


    Kann man machen, kann man lassen. Wenn sich jemand mit mir treffen kann, scheint er allenfalls etwas angeschlagen zu sein, da frag ich nicht, obs besser ist.

    Zitat

    Also Leute, was soll ich tun? Meint ihr er steht auf mich, obwohl er sich nicht meldet?

    Zitat

    wie finde ich raus ob er ernsthaft an mir interessiert ist?

    Abwarten und Teetrinken. Ich habe hier in vielen Threads den Eindruck, ein offenes Kennenlernen wird durch eigene Erwartungshaltung, sofort wissen zu müssen, was Sache ist (was nunmal kaum möglich ist, ihr kennt euch kaum, wie soll da irgendwas "Ernst" sein?) im Keim zu ersticken.


    Ob er auf dich steht weiß ich auch nicht; dass er sich nicht täglich meldet, spricht für mich aber keineswegs dagegen. Jeder ist anders.

    Zitat

    Oder lieber gleich flüchten?

    Ich wüsste nicht, wovor. Allerdings solltest du dir klarmachen und für dich überlegen, ob du das hinbekommst, dass die Kombi "Typ der nicht auf Biegen und Brechen eine Beziehung will und einem nicht am Rockzipfel hängt" und "Frau die viel Aufmerksamkeit will und möglichst früh Bestätigung, dass es ernst sei, braucht" eher kritisch ist. An deinem Part kannst du aber was ändern, wenn du meinst, dass er das Potential hat, es wert zu sein.

    Zitat

    Wenn ich ihn bei unserem nächsten Treffen fragen würde, wie er das denn zwischen uns sieht, könnte ihm das vielleicht zuviel sein...ihn unter Druck setzen?

    Was würdest du ihm denn antworten, würde er das fragen?



    Zitat

    'Das muss bei Deinem Date nicht so sein, aber einfach im Hinterkopf haben ...

    Also wenn die TE das jetzt im Hinterkopf behalten würde, das er - völlig ohne Anhaltspunkte! - schizophren sein könnte, dann würde ich eher meinen, sie sei es ":/

    Wir haben also einen Typen der Zeit braucht. Hier musst du dir überlegen ob du ihm diese Zeit geben kannst. Am einfachsten ist es wohl sich selbst ein Ziel zu setzten in dem man Punkt X erreicht haben will.


    Wir das Ziel nicht erreicht lässt man den Typen fallen und investiert seine Zeit anders. Mir ist bewusst das die Auswahl an "guten" Männern begrenzt ist, häufig hilft es die "eigene" Attraktivität zu erhöhen. Hiermit ist nicht gemeint irgendwelche OP oder Taktiken. Sondern Fittness, und lesen, lesen, lesen um interlektuell auch auf der Höhe zu sein.


    Sorry für diese doch recht "harte" Auskunft. Bin wohl schon sehr abgeklärt..

    Danke mnef!


    Ich merke dass ich überreagiere und einfach zu schnell wissen möchte was Phase ist. Das ist mir gerade bewusst geworden, als ich deine Zeilen las, wo du es auch erwähntest. Ich habe einfach eine Erwartungshaltung und wenn die nicht erfüllt wird, sehe ich gleich alles negativ.


    Ja ich sollte es entspannter angehen. Sollte er Interesse haben dann wird er sich melden und wir werden sicher darüber sprechen können.


    Was ich ihm antworten würde, wenn er mich fragen würde, wie ich das zwischen uns sehe, dann würde ich antworten, dass ich ihn näher kennenlernen möchte. Ganz einfach.

    @ TE

    Ich habe nicht alles genau druchgelesen und komme aber zum Eindruck:


    Dieser neue Bekannte hat in deinem "Betrieb" einen (noch) zu wichtigen Platz. Nimm dir gerade jetzt mehr Zeit für deinen anderen Bekannten, Freunde, Freundinnen, Familie und Kollegen etc.


    Sie sollten für dein jetziges und ferneres Befinden einen guten Stammplatz haben. Und das heisst wiederum nicht, ihn fahren zu lassen.


    Gruss

    Hm, ich möchte nicht eingebildet klingen, aber ich glaube nicht dass es an fehlender Attraktivität mangelt und intellektuell sehe ich mich auch nicht soweit hinten abgeschlagen. Aber ich nehme an dass es eher Ironie in deinem Beitrag war. Verändern für einen Mann würde ich mir eh nicht, weder innen noch außen. Ich bin halbwegs zufrieden mit mir, gibt natürlich immer kleinere Mängel ;-)

    Zitat

    Viele deiner Punkte verstehe ich. Aber du stellst ihn in meinen Augen als Blender oder Lügner und unnormal dar. Es gibt sicher genug Menschen, die in dem Alter noch keine (großen) Beziehungserfahrungen gesammelt haben aus welchen Gründen auch immer.

    Nein so stelle ich ihn nicht dar und ja, ich denke das in einem gewissen Alter schon die Gründe näher beleuchten sollte was hinter der fehlenden Beziehungserfahrung steht. Es ist ein Unterschied ob jemand grundsätzlich beziehungsfähig ist aber keine Partnerin findet oder ob jemand Beziehungen aus dem Weg geht weil er davor "zurückschreckt". Würde mir ein Enddreißíger sagen er schrecke vor Beziehungen zurück dann würde ich diesen Kontakt abhaken und mir jemanden suchen der besser zu meinen Wünschen und Bedürfnissen passt anstatt den Verhaltenstherapeuten miemen und ihn auf Wattebäuschchen betten.


    Schlussendlich geht es um dich, du möchtest etwas von ihm und so wie du ihn beschreibst, beweifle ich, dass du das bekommen wirst. Ich wünsche dir natürlich nur das Beste aber das ist erfahrungsgemäß nun eben meine Sicht auf die Dinge.

    Zitat

    Kontakt abhaken

    Man könnte auch erstmal die Aussicht auf eine greifbare Beziehung gedanklich abhaken, aber trotzdem noch Kontakt haben. Ohne Hintergedanken und Hoffnungen - wenn sich noch was tut: toll, wenn nicht, hat man auch nicht weniger, als hätte man sofort den Kontakt abgebrochen.