• Verlieben in jemanden, den man nicht attraktiv findet?

    Hallo guten Morgäään :)D ich möchte gerne mal von euch wissen ob ihr euch in jmd. vergucken könnt den ihr absolut nicht attraktiv findet? Man sagt ja man sollte nicht nur aufs Aussehen achten, aber wenn ihr euch mit jmd. gut versteht, der aber eurer Meinung nach nicht attraktiv genug ist, könntet ihr euch trotzdem in ihn verlieben oder würdet ihr es…
  • 56 Antworten

    Also nur sympathisch finden könnte ich sogar jemanden, der aussieht wie der Glöckner von Notre Dame. ;-) Sich verlieben und sympathisch finden ist ja auch noch ein großer Unterschied.

    @ a.fish

    Zitat

    Nicht mal, wenn es der netteste Mensch der Welt ist und du die Augen zumachst? ;-)

    Ja, nicht mal dann.

    @ gwendolynn

    Zitat

    Sich verlieben und sympathisch finden ist ja auch noch ein großer Unterschied.

    Das stimmt. Trotzdem muss die Optik für mich in beiden Fällen stimmen. Bei Menschen, die ich "hässlich" finde, kann ich (leider?) keine Zuneigung verspüren.

    Spätestens, wenn man beginnt, sich in jemanden zu verlieben, fängt man auch an, sie schön zu finden. Wenn du also unten angekommen und verliebt bist, ist die betreffende Person auch in deinen Augen schön. :-|

    Zitat

    ich möchte gerne mal von euch wissen ob ihr euch in jmd. vergucken könnt den ihr absolut nicht attraktiv findet?

    nein.

    Zitat

    Das stimmt. Trotzdem muss die Optik für mich in beiden Fällen stimmen. Bei Menschen, die ich "hässlich" finde, kann ich (leider?) keine Zuneigung verspüren.

    Ich weiß ja nicht, wie du "häßlich" bzw. "attraktiv" definierst, aber wenn du nach dem gängigen Schönheitsideal gehst, dann sicher "leider" - einfach weil viele Menschen dem nicht entsprechen und dir dadurch wahrscheinlich die ein oder andere interessante Bekanntschaft durch die Lappen geht.


    Ich sollte meine Aussagen vielleicht etwas differenzieren: "Aussehen" nenne ich die physiognomische Grundform des Menschens, nicht seine Aufmachung durch Kleidung, Schminke etc. Das bedeutet natürlich schon etwas, weil es selbst gewählt ist und bewusst zur Außenwirkung eingesetzt wird.


    Bei hübschen, gestylten, geschminkten Frauen und modisch gekleideten Männern beschleichen mich unwillkürlich Vorurteile, dass von diesen Menschen nicht unbedingt interessante Biographien und ungewöhnliche Persönlichkeiten zu erwarten sind - egal ob sie nach allg. Definition "schön" sind.


    Wer anders als die Masse ist, der hat nach meiner Erfahrung meist interessantere Geschichten zu erzählen, als jemand, der immer ganz wunderbar in den flow gepasst oder sich angepasst hat.

    also ich muss sagen, dass ich mich schon in jemanden verlieben könnte, denn ich nicht unbedingt attraktiv finde.


    okay bei der ersten begegnung denke ich mir dann vllt "naja nichts besonderes" und achte nicht mehr groß auf ihn, wenn ich ihn nicht attraktiv finde.. aber wnen ich mich mit dem jenigen dazu auch noch unterhalte und er wirklich super nett und freundlich ist... kann sich da schon was draus entwickeln...


    der Charakter strahlt eben manchmal auch etwas sehr schönes aus.


    viele die ich einst mal nicht so schön fand, fand ich später durchaus gut aussehend. weil die ausstrahlung sich in meinen augen verändert hatte.


    bei meinem ex war das zb auch so. er war jetzt nich mega hässlich oder so, aber einfahc nicht mein typ. trotzdem hab ich mich in ihn verliebt.... und das schon nach ein paar Stunden unterhaltung.


    Bei meinem Freund wars ähnlich. Ich fand ihn okay aber auch nichts weiter. Wir haben uns kennen gelernt, ein paar wochen miteinander verbracht und viel unternommen und auf einmal war er für mich der schönste mann der welt... keine ahnung wie der sinneswandel kam.. jedenfalls hält er bis heute noch an (schon 2 1/2 jahre)....

    @ Forrest

    Wenn ich mich in jemanden verliebe, dann ist er für mich attraktiv, aber deswegen muss er lang nicht gut aussehend sein :)z


    Wenn man jemanden vom Aussehen her nicht so toll findet, aber sich trotzdem verliebt, dann ist das richtig finde ich, aber zu hoffen, dass einen das Aussehn nicht mehr stört irgendwann ist Quatsch!

    @ Heraklea

    Das was du schreibst kann ich genauso unterschreiben!! Nur, dass ich meinen derzeitigen Freund von anfang an sehr attraktiv fand! ;-)

    @ a.fish

    Zitat

    Ich weiß ja nicht, wie du "häßlich" bzw. "attraktiv" definierst, aber wenn du nach dem gängigen Schönheitsideal gehst, dann sicher "leider"

    Das gängige Schönheitsideal ist für mich in dieser Hinsicht kein Maßstab. Auch kann ich Attraktivität und "Hässlichkeit" nicht an bestimmten Merkmalen festmachen. Es geht um Gesamtpakete. Vielleicht hätte ich aber erwähnen sollen, dass mir in meinem Leben noch nicht viele Menschen begegnet sind, die ich tatsächlich als "hässlich" bezeichnen würde. Bei den wenigen, wo es doch der Fall war, hätte ich aber eben niemals Sympathie verspüren können.

    Zitat

    "Aussehen" nenne ich die physiognomische Grundform des Menschens, nicht seine Aufmachung durch Kleidung, Schminke etc.

    Ah, verstehe. Wenn ich von der Optik spreche, meine ich durchaus die gesamte Aufmachung.

    Also ich könnt mich nicht verlieben, wenn der Kerl in meinen Augen nicht attraktiv ist. Da könnte er noch so nen tollen Charakter haben aber spätestens im Bett würde es dann aufhören - so dumm es auch klingt.


    Ein bisschen oberflächlich ist doch jeder, auch wenn es viele nicht zugeben.


    Beides muss passen.

    Zitat

    Also ich könnt mich nicht verlieben, wenn der Kerl in meinen Augen nicht attraktiv ist.

    das ist es doch, was wichtig ist, oder? MIR muss der mensch gefallen, auch wenn andere den vielleicht als nicht attraktiv empfinden.

    Übrigens @a.fish

    Zitat

    [...] dann sicher "leider" - einfach weil viele Menschen dem nicht entsprechen und dir dadurch wahrscheinlich die ein oder andere interessante Bekanntschaft durch die Lappen geht.

    Nicht unbedingt. Ich kenne genügend Menschen, die ich nicht gerade sympathisch finde. Eine Bekanntschaft muss ich nicht zwangsläufig mögen. Ich interessiere mich manchmal auch für unsympathische Menschen.

    Zitat

    auch wenn andere den vielleicht als nicht attraktiv empfinden

    Um das gehts ja nicht. Wär ja noch schöner, wenn andere einen quasi den Kerl aussuchen würden ;-D


    MIR muss er gefallen, nicht den Anderen. Aber gefällt er mir nicht, verlieb ich mich auch nicht.

    ich denke das ist genauso gut möglich wie andersrum.


    Ein kleines Beispiel :


    Meine Arbeitskollegin ist ein durchschnittlich aussehendes Mädchen. Aber dadurch, dass ich sie hasse wie die Pest, finde ich sie so unglaublich hässlich, dass es scheppert...


    %-|