• verliebt, aber weiß nicht, wie ich die Frau einschätzen soll

    Halo in die Runde, lange bin ich schon stiller Mitleser und habe zur Zeit ein echt riesiges "Liebesproblem". Ich bin 38, geschieden und in meiner Firma gibt es eine Kollegin, 33, ledig. Wir sind uns irgendwie seit ein paar Monaten näher kommen. Anfangs auf freundschaftlicher Basis und mittlerweile weiß ich nicht mehr, wie ich mit ihren…
  • 23 Antworten

    NurMalSo

    Zitat

    Schon mehrmals! Persönlich gesagt und geschrieben. Und auch nicht drumherum,sondern klar gesagt, dass für mich für eine Beziehung nichts im Wege stehen würde.

    Und was, ganz konkret, sagt/schreibt sie dann darauf?

    Mein Gefühl zu dem Gelesenen ist, dass auch auf eine - andere - Art versuchst, Dir den Rücken freizuhalten. Nicht mit dem launenhaften Rückzug, wie es Dir bei ihr erscheint, sondern mit damit, Deinen Ausdruck von Gefühlen ihr gegenüber möglichst vage und "moderat" zu halten - um Deine Gefühle zu schonen bei einem eventuellen Bruch. Solch unklares Verhalten, wie mir scheint, von Euch beiden, kann Ängste schüren.

    Zitat

    Ich hoffe halt immer, dass es vielleicht doch noch was mit uns wird.

    @ allesinallem

    dann mach endlich ne klare und konsequente Ansage, wenn sie das ganze noch ne Weile so durchziehen kann kommst du als potentieller Partner eh nicht mehr in Betracht. Die meisten Frauen wollen ein Mann als Partner und kein Spielzeug.


    Ich weis wie schwer sowas ist, aber stillhalten und hoffen führt nur sehr selten zum Erfolg.

    Du hast als "allesinallem" den Faden erstellt und und auch mehrfach geantwortet. Deine Antwort auf die Frage von "Die Seherin" kam aber unter dem Usernamen "nursomal" ???

    Wenn du es mehrmals klar gesagt hast, dass du dir eine Beziehung mit ihr wünschen würdest, dann würde mich auch mal interessieren, was sie darauf gesagt/geschrieben hat.


    Irgendetwas scheint sie zu irritieren, deshalb reagiert sie schwankend.. ":/

    Zitat

    Du hast als "allesinallem" den Faden erstellt und und auch mehrfach geantwortet. Deine Antwort auf die Frage von "Die Seherin" kam aber unter dem Usernamen "nursomal" ???

    vor allem ändert es die situation ja nochmal extrem, wenn du tatsächlich (noch) verheiratet bist!

    Ich als Frau bin der Meinung, dass du da nicht mehr werden wirst, du bist ein netter Typ, für einen Flirt und knutscherei langt es, aber für mehr eben nicht. So ein hin und her, würde jemand der wirklich will, doch gar nicht mitmachen. (Oder es gibt da jemanden den sie hat). Ich finde du machst das schon viel zu lange mit, du bist ihr Toy, wenn sie Lust auf dich hat, dann nimmt sie dich her wie ein Stück Schokolade und wenns nicht in Kram passt, legt sie wieder einen Gang zurück. So verhält sich absolut gar niemand, der verliebt ist, dann gibt es kein halten mehr-und genau das löst du in ihr eben nicht aus. Mache dir das bewusst und stecke deine Energie lieber in die Partnersuche, wo eine Frau wirklich möchte. Du gehst sonst daran zu Grunde.

    Die Kollegin ist ja auch verheiratet.


    Lieber TE, sei doch bitte in Zukunft so nett und schreibe, wenn du Rat suchst, alle relevanten Umstände zu deinem Thema dazu. Mit Unehrlichkeit verprällst du dir User, die dir anderenfalls gern weitergeholfen hätten.


    Es ist mühsam, wenn man sich in eine Situation hinein denkt, dann von "Nachforschungen" anderer User lesen zu müssen, die die Situation in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen.

    Na ja, der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte wird durch verschiedene Nicks mit unterschiedlichen Altersangaben (mal 35 Jahre alt, mal 38 Jahre alt) nicht gerade bestärkt. Auch ergänzt das Techtelmechtel des anderen Fadens das Herumgeturtel des vorliegenden Fadens ungünstig. Zeit für Popcorn? :)D