Verliebt in einen Fremden

    Hallo...


    und zwar habe ich seit einem Monat einen Nebenjob als Verkäuferin in einer Bäckerei. Dort habe ich während der ersten Schichten einen Jungen (ca. 24) gesehen. Es war so, dass meine Arbeitskollegin und ich morgens alleine waren und noch geschlossen hatten. Die Türen waren aber auf, und er kam dann rein. Er hat ungefähr 15 Minuten auf seine Brötchen gewartet. Während ich eingeräumt habe, hat er mich durchgehend ziemlich penetrant angestarrt; in dem Moment war es mir sogar unangenehm, obwohl er von der Optik her genau mein Typ war. Meine Arbeitskollegin meinte auch ''hat nur noch gefehlt, dass der mit offenem Mund gesabbert hätte''... Er wirkte auch irgendwie verunsichert, als ich mit ihm redete (nur, dass seine Brötchen länger brauchen und ich ihm dafür was extra reintue), kam sehr schüchtern aber interessiert rüber. Im Nachhinein habe ich mich irgendwie gefreut, da er ja doch sehr gutaussehend war und fand seine Unsicherheit irgendwie ganz süß.

    Ich fragte meine Kollegin, ob er denn öfters kommen würde, sie meinte aber, sie hätte ihn zum ersten Mal gesehen (sie arbeitet schon länger dort). Fand ich schade... Dann allerdings, zwei Tage später, kam er nochmal, und zwar mit seinem Vater, glaube ich. Auch dieses Mal hat er mich sehr offensichtlich angestarrt und auch angelächelt und ganze Zeit Blickkontakt gesucht. Ich wollte irgendwie darauf eingehen, aber war verunsichert, da ich auch schon länger nicht mehr geflirtet hatte (war krankheitsbedingt eine längere Zeit fast nur zu Hause und bin kaum ausgegangen), und so habe ich versucht, ihn in der Schlange zu ignorieren. Dann habe ich ihn und seinen Vater bedient, er versuchte etwas Smalltalk, und etwas unbeholfen antwortete ich nur knapp, weil er mich mit seinen ständigen Blicken nervös machte. Dann waren sie weg... Wieder war ich mit der Arbeitskollegin da, die bei der ersten Begegnung auch anwesend war, und sie meinte, sie würde den Vater kennen und dass er ab und zu mal kommen würde, aber eher selten.


    Kurz darauf wurde ich ein paar Wochen krank... Heute war meine erste Arbeitsschicht nach etwas längerer Zeit. Eine andere und besagte Arbeitskollegin waren da... Ich fragte im Spaß, ob der süße Typ mit seinem Vater mal wieder da war, sie verneinte und meinte scherzend, dass er sich vielleicht abgewiesen gefühlt hat. Und dann, dass ich nicht warten soll bis er irgendwann wieder kommt. Sollte sie ihn aber sehen, würde sie ihm auf der ARbeit meine Handynummer gerne geben, wenn ich das möchte.

    Tja, und jetzt habe ich extreme Verliebtheitsgefühle... Ich weiß, ich kenne ihn kaum, aber es passiert echt so gut wie nie, dass jemand sofort dieses gewisse Etwas für mich hat - auch, wenn es jetzt nur oberflächlich war. Ich würde ihn unheimlich gerne kennenlernen und erwische mich dabei, wie ich von ihm fantasiere und darauf warte, dass er oder zumindest sein Vater (würde ihn höflich bitten, seinem Sohn meine Nummer zu geben) zur Tür reinkommt auf der Arbeit... Ich bin richtig traurig darüber, dass ich so abweisend war und Desinteresse signalisiert habe, wobei es eigentlich nur um meine eigenen Unsicherheiten ging.


    Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, wie ich hiermit umgehen soll? Ich werde ihn wahrscheinlich nicht so schnell wiedersehen, würde aber so gerne... Würde ihn ja auf Facebook oder so anschreiben, aber ich habe halt keine Anhaltspunkte, um ihn irgendwie ausfindig zu machen.

  • 20 Antworten

    Das kennt wohl jeder. Da ist DIE Gelegenheit und man lässt sie ungenutzt. Man ärgert sich über sich selbst, hofft auf eine zweite Chance... Aber die kommt selten. Hak es ab, würde ich sagen. Vielleicht mit viel Glück kommt er noch mal vorbei geschneit, wenn nicht... Schwamm drüber.

    Vielen Dank für deine Antwort. Naja, ich hoffe halt schon, dass er wiederkommt.. Nur meinte meine Kollegin ja, seitdem 2. Mal sei er nicht mehr gekommen.
    Ich würde das gerne vergessen, aber ist es normal, dass ich nachts weinend aufwache, weil ich von ihm geträumt habe und festgestellt habe, dass es nicht real ist? Sowas hatte ich noch nie... Ich weiß, ich sollte mich da nicht reinsteigern, aber es passiert einfach SO selten, dass mir jemand wirklich gefällt - ok, vielleicht würde sich das ändern, sollte ich ihn wirklich mal kennenlernen, aber auf Anhieb hat jemand noch nie zuvor solch ein intensives Gefühl ausgelöst.

    Aber ich weiß, du hast Recht: Mehr als abhaken sollte ich wohl nicht machen, mit warten werde ich wahrscheinlich meine Zeit verschwenden. Vielleicht wird er ja wieder mal auftauchen, wenn ich ihn vergessen habe... Ich hoffe echt, diese Sehnsucht vergeht bald, denn diese Fantasien von ihm übernehmen schon die Kontrolle über meinen Alltag (und auch Schlaf), was ja echt ungesund ist...

    Zitat

    aber ist es normal, dass ich nachts weinend aufwache, weil ich von ihm geträumt habe und festgestellt habe, dass es nicht real ist?

    Für einen Menschen über 16 ist das meiner Ansicht nach nicht normal

    Ich hatte sowas auch mal "bam" in der Bahn. Er steigt ein und mein erster Gedanke war: Scheiße, sieht der gut aus.

    Ich war schüchtern, hab ihn aber angelächelt. Als er zurückgelächelt hat hab ich mich so gefreut, aber gleichzeitig wollte ich einfach nur raus aus der Situation, weils mir so unangenehm war. Als die Bahn ankam stiegen wir beide aus und ich bin förmlich vor ihm weggerannt, hab mich aber nochmal umgedreht, wo er mich grinsend ansah. Das wars. Hab mich im Nachhinein wahnsinnig geärgert über meine Blödheit. Er hing mir im Kopf, ich hoffte ihn wieder zu sehen. Habe ich auch. Fast zwei Monate später in derselben Stadt aber ganz woanders und völlig unerwartet. Da hab ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und ihm meine Nummer gegeben.

    End vom Lied: Wir waren zwar beide hart verknallt, aber es wurde nichts daraus, weil wir der Realität nicht standgehalten haben. Und ich denke, das passiert in solchen Konstellationen häufig. Ich weiß nicht, was ich dir raten soll. Aber wenn du ihn wieder sehen solltest: Sprich ihn unbedingt an!

    Wenn nicht: Du wirst jemand anderen kennenlernen und dann ist er dir auch egal ;-)

    Drachkin123 schrieb:

    Ich hatte sowas auch mal "bam" in der Bahn. Er steigt ein und mein erster Gedanke war: Scheiße, sieht der gut aus.

    Ich war schüchtern, hab ihn aber angelächelt. Als er zurückgelächelt hat hab ich mich so gefreut, aber gleichzeitig wollte ich einfach nur raus aus der Situation, weils mir so unangenehm war. Als die Bahn ankam stiegen wir beide aus und ich bin förmlich vor ihm weggerannt, hab mich aber nochmal umgedreht, wo er mich grinsend ansah. Das wars. Hab mich im Nachhinein wahnsinnig geärgert über meine Blödheit. Er hing mir im Kopf, ich hoffte ihn wieder zu sehen. Habe ich auch. Fast zwei Monate später in derselben Stadt aber ganz woanders und völlig unerwartet. Da hab ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und ihm meine Nummer gegeben.

    End vom Lied: Wir waren zwar beide hart verknallt, aber es wurde nichts daraus, weil wir der Realität nicht standgehalten haben. Und ich denke, das passiert in solchen Konstellationen häufig. Ich weiß nicht, was ich dir raten soll. Aber wenn du ihn wieder sehen solltest: Sprich ihn unbedingt an!

    Wenn nicht: Du wirst jemand anderen kennenlernen und dann ist er dir auch egal ;-)

    Na wenigstens konntest du noch herausfinden, wie er so ist und konntest Zeit mit ihm genießen... Passiert ja nicht sehr häufig, dass man jemanden dann noch Wochen später doch wiedertrifft und eine zweite Chance bekommt - da hattest du echt Glück! Sonst verfällt man leider der Versuchung, zu viel zu fantasieren und sich etwas zu verlieren:=o

    Hast du denn im Moment Sehnsucht nach einer Beziehung? Daran könnte es auch liegen, dass er dich so geflasht hat. Bei mir war es damals so. Ist mir noch nie vorher und auch danach nicht mehr passiert.

    Ja, das habe ich... Teilweise steiger ich mich vielleicht auch deshalb so hinein, aber er hatte halt dieses gewisse Etwas, was mich sofort umgehauen hat. Ich werde zwar wahrscheinlich irgendwann wieder jemanden treffen, der mich umhauen wird, aber diese Ungewissheit, wann das denn endlich mal wieder sein wird, macht mich etwas traurig.

    Selbst, wenn sich gutaussehende Männer hin und wieder für mich interessieren, so interessieren sie mich meistens nicht wirklich, weil irgendwas fehlt, was sie für MICH wirklich attraktiv macht - was man halt auch zu Beginn schon merkt. Bei ihm war es anders. Das letzte Mal, als ich sowas gefühlt habe, da war ich 14... Ist also knapp 10 Jahre her... Und ich habe mich innerhalb der ganzen Jahre insgesamt mit vielen Männern getroffen.

    DerDieDas123 schrieb:

    Wie kann man denn „für mehrere Wochen“ in einem Job krank sein, den man erst einen Monat hat?

    Danke für deinen konstruktiven Beitrag, ich war 2 Wochen krank.

    naja, vllt hast du ja das Glück, dass er doch nochmal reinkommt. Halte mal die Augen offen. Zum Bäcker geht man ja in der Regel in der Nähe seines Wohnortes, also könntest du ihn dort zufällig auch woanders treffen.

    Ansonsten: War das derselbe Tag um ca. dieselbe Uhrzeit? Dann würde ich versuchen genau diese Schicht jede Woche zu machen und hoffen. Schätze das erhöht etwas die Wahrscheinlichkeit ihn wieder zu sehen.


    Man trifft übrigens, wenn man mal drauf achtet, viele Leute öfters. Ist nicht nur mir schon so passiert. Eine Freunden hat mal einen Typen von einer Silvesterfeier in einer anderen Stadt im Zoo, blöderweise mit Kind, wieder getroffen. Also unmöglich ist es nicht.

    Drachkin123 schrieb:

    naja, vllt hast du ja das Glück, dass er doch nochmal reinkommt. Halte mal die Augen offen. Zum Bäcker geht man ja in der Regel in der Nähe seines Wohnortes, also könntest du ihn dort zufällig auch woanders treffen.

    Ansonsten: War das derselbe Tag um ca. dieselbe Uhrzeit? Dann würde ich versuchen genau diese Schicht jede Woche zu machen und hoffen. Schätze das erhöht etwas die Wahrscheinlichkeit ihn wieder zu sehen.


    Man trifft übrigens, wenn man mal drauf achtet, viele Leute öfters. Ist nicht nur mir schon so passiert. Eine Freunden hat mal einen Typen von einer Silvesterfeier in einer anderen Stadt im Zoo, blöderweise mit Kind, wieder getroffen. Also unmöglich ist es nicht.

    Ja, mal gucken... Das erste Mal war er in der Woche gegen 6 Uhr da, das zweite Mal mit seinem Vater sonntags gegen 9 Uhr so ungefähr... Aber wie gesagt, meine Kollegin meinte, sie hätte ihn sonst nie gesehen, nur die beiden Male. Ich werde einfach weiter mein Leben leben, versuchen, aus allem das beste zu machen und ihn zu vergessen... Sonst bleibe ich weiterhin traurig und fühle mich gelähmt, so dass ich meinem Alltag nicht so richtig nachgehen kann...

    Das hört sich sehr schön an, aber sowas passiert ja dann nur eventuell, unerwartet, irgendwann mal. Gewissheit hat man ja leider nicht, aber was soll man machen. Sollte man zusammengehören, wird man sich schon nochmal treffen; wenn nicht, dann leider nicht.

    Beverly96 schrieb:

    extreme Verliebtheitsgefühle... Ich weiß, ich kenne ihn kaum

    Das ist keine Verliebtheit und schon gar nicht extrem. Du kennst ihn nicht kaum, sondern gar nicht. Du idealisierst und romantisierst, sein unangenehm penetrantes Starren blendest du dabei direkt mal aus.

    Was du da fühlst ist der Unwissenheit geschuldet, etwas verpasst zu haben, selbst nicht richtig "funktioniert" zu haben und dass er gut aussieht. Alles verständlich, aber mach dir besser bewusst, dass dir da nicht gerade der Mann deines Lebens nach 10 Ehejahren abgehauen ist...

    Vielleicht kommt er nochmal rein, lass für den Fall deiner Kollegin deine Nummer da. Oder versuch es mal online auf städtespezifischen Seiten, Jodel oder wie das Zeug alles heißt.

    Beverly96 schrieb:

    Sollte man zusammengehören


    Beverly96 schrieb:

    traurig und fühle mich gelähmt, so dass ich meinem Alltag nicht so richtig nachgehen kann...


    Beverly96 schrieb:

    Ich werde einfach weiter mein Leben leben, versuchen, aus allem das beste zu machen und ihn zu vergessen

    Puh, geh derweil auch mal in dich, wieso du das gleich so dramatisierst. Fühlst du dich einsam? Enttäuscht worden? Alle Freundinnen vergeben? etc.