Verliebt in meinen Kollegen

    Hallo Ihr Lieben da draußen,


    ich muss jetzt meine quälenden Gedanken hier loswerden und hoffe, dass Ihr mir Tipps, Ratschläge und Meinungen gebt.


    Ach, eigentlich weiß ich doch, dass das, was gerade beginnt das größte No-Go ist.


    Ich weiß auch überhaupt nicht, wie es anfangen konnte.


    Ich habe seit 8 Monaten einen neuen Arbeitskollegen. Wir arbeiten den ganzen Tag zusammen, heißt, wir sehen uns täglich von den 8 Stunden Arbeit mindestens 6, jeden Tag. Er ist 10 Jahre älter als ich, verheiratet, nett. Ich selbst bin seit 14 Monaten solo und kurz vor meiner Scheidung. Mir geht es super, ich fühle mich frei und glücklich mein Leben wieder zu haben.


    Bis vor 2 Wochen konnte ich mir nie vorstellen überaupt jemals wieder einen Mann in mein Leben oder näher kommen zu lassen. Und bis vor 2 Wochen fand ich ihn so ok, netter Kollege, allerdings ein wenig langsam, eigensinnig und diskutierfreudig. Es ist so, dass ich ihm quasi sagen muss, was zu tun ist. Ich habe mich sogar ab und zu über ihn sehr geärgert, wollte beim Chef schon beantragen, dass er versetzt werden sollte.


    Ich grübel nun ständig wann und warum alles gekippt ist. Ich bin seit knapp 2Wochen verliebt in ihn. Mein Gott, ich bin ja nun auch schon 44! Aber dass ich so derart Schmetterlinge, nein, Flugzeuge im Bauch habe, dass ich mich wie 17 fühle! Ich habe keine Ahnung warum. Ich fühle mich in seiner Nähe wohl, schaue ihn dauernd an, suche seine Nähe und lache sehr viel über ihn. Aber genau das Gleiche kommt auch von ihm. Er neckt mich, er erzählt Witze, dass ich lachen muss, er neckt mich, er schaut mich an, er kommt mir nah und berührt mich zufällig am Arm, er sucht meine Nähe usw.


    Ich bin nicht mehr objektiv, aber wir reden über eigene Vorlieben, über Eigenschaften des anderen und anhand dessen, was er mir über mich sagt, erkenne ich, dass er mir ganz genau zuhört, mich beobachtet und ich ihm nichts vormachen kann, er genau erkennt, wie ich bin. Das irritiert mich total. Das läßt mich fühlen, als ob ich ihn schon ewig kenne.


    Aber das sind alles Gefühle, Vermutungen, nichts ausgesprochenes, nur intensive Blicke, bei denen mir die Knie weich werden. Er sucht meine Nähe, daran gibt es keine Zweifel.


    Ich will um Gottes Willen nicht seine Ehe stören. Ich will nicht leiden, was ich aber werde, wenn es so weiter geht. Es wird weiter gehen, weil man nie auf einem Level stehen bleibt. Ich träume von ihm und mir und was alles möglich wäre. Aber es darf nicht sein. Nur tut das soooo gut. Was für ein tolles Gefühl, verliebt sein, begehrt sein, Lachen, Necken, anschauen, Lust auf Berührungen haben und die Erwartung auf mehr. Ich bin oft sehr traurig, depressiv, melancholisch, aber er bringt mich, ohne dass er das weiß, was ich fühle, immer wieder zum Lachen – das ist einfach toll.


    Es kann nix werden, das weiß ich, aber was soll ich tun? Es tut fast weh im Bauch, dieses Verlangen. Wie werde ich das denn wieder los? Es sieht nicht so aus, als ob wir getrennt würden. Wir bleiben Kollegen, nah beieinander...ich freue mich jeden Tag tierisch ihn zu sehen und bin ganz aufgeregt...


    Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Was tue ich, um wieder erwachsen zu handeln und dieses Verlangen nach ihm los zuwerden? Ich habe auch Angst, dass wir den Fehler machen und weiter gehen und dann das große Leid kommt... Ich möchte nicht verletzt werden, habe eine 23 jährige Leidensehe hinter mir.


    Aber es tut sooo gut begehrt zu werden, die Blicke... die Zuwendung, Aufwertung...ich sehne mich so sehr danach. Wo soll ich denn jemanden finden, für den ich das gleiche empfinde?


    Es ist echt verzwickt und ich bin froh, dass WE ist, da können wir bißchen abkühlen.


    Aber dann kommt der Montag...


    Danke, wenn jemand geduldig ist, das Durcheinander zu lesen.


    Liebe Grüße an Euch


    Karfield x:)

  • 65 Antworten
    Zitat

    Ach, eigentlich weiß ich doch, dass das, was gerade beginnt das größte No-Go ist.

    Ja, dann?

    Zitat

    Was tue ich, um wieder erwachsen zu handeln und dieses Verlangen nach ihm los zuwerden?

    Ganz einfach: Du entscheidest erwachsen zu handeln und tust es.

    Zitat

    Aber es tut sooo gut begehrt zu werden, die Blicke... die Zuwendung, Aufwertung...ich sehne mich so sehr danach. Wo soll ich denn jemanden finden, für den ich das gleiche empfinde?

    Du hast ganz klar berichtet, dass Du deine Sicht auf ihn geändert hast. Somit kannst Du das auch bei anderen Männern. Das gilt natürlich auch bei ihm - Du kannst Deine Sicht auf ihn ändern.

    Hallo Kleio,


    danke für Deine Antwort. na klar, im Kopf ist das alles ganz klar und ich würde sicher auch so raten.


    Aber es ist eben nicht so einfach erwachsen zu handeln und so zu tun als wäre nix. Es ist sehr schwer, diese Gefühle, die sich im Körper abspielen und so treibend sind abzustellen.


    Ich schau mal, vielleicht hat er ja auch am WE nachgedacht und verhält sich etwas distanzierter am Montag. Eigentlich wünsche ich mir das, dann fällt es mir auch leichter. Aber wenn er mich "anmacht", kann ich mich schwer, sehr schwer wehren.


    Vielleicht hat jemand auch kürzlich so etwas erlebt? Ich glaube, diese Verliebtheitsgefühle vergisst man wieder, wenn sie vorbei sind, oder?

    Das geht auf jeden Fall vorbei.


    Ist ja an sich was schönes und auch in einer Beziehung kann man sich in einen anderen verknallen, er scheint dich ja auch zu mögen, aber betrügen sollte man nicht – und dazu solltest du dir auch zu schade sein.

    Zitat

    aber betrügen sollte man nicht – und dazu solltest du dir auch zu schade sein.

    Sie würde doch nicht betrügen, sie ist Single.

    karfield

    Zitat

    danke für Deine Antwort. na klar, im Kopf ist das alles ganz klar und ich würde sicher auch so raten.

    War kein Rat von mir. Das war Deine eigene Ansicht.

    Zitat

    Aber es ist eben nicht so einfach erwachsen zu handeln und so zu tun als wäre nix. Es ist sehr schwer, diese Gefühle, die sich im Körper abspielen und so treibend sind abzustellen.

    Sogar wenn es nicht einfach für Dich ist - ging es darum - um einfach?

    Zitat

    Vielleicht hat jemand auch kürzlich so etwas erlebt? Ich glaube, diese Verliebtheitsgefühle vergisst man wieder, wenn sie vorbei sind, oder?

    Auch das hast Du selbst beschrieben - noch vor zwei Wochen hattest Du auf ihn einen Blick, mit dem Du Dir keine Gefühle erzeugt hast. Wie schon erwähnt - es ist Deine Entscheidung, welches Gefühl Du in Dir fütterst.

    Träum für dich ein bißchen und lass es dann gut sein. Nicht die Nähe suchen – auf Distanz gehen.


    Denn einerseits sind auf dem Arbeitsplatz Beziehungen meistens nicht nur nicht gerne gesehen, sondern einfach über. Man sollte sich auf seine Arbeit konzentrieren und nix weiter. Gegen einen kurzen Flirt beim Treffen an der Kaffeemaschine oder in der Kantine ist nix zu sagen, aber dabei sollte es bleiben.


    Vor Allem, wenn er in einer Ehe/Beziehung/wasauchimmer ist!!! Nix gegen Euch Männer ( @:) ), aber viele suchen nur eine unverbindliche Affäre oder das kurze Abenteuer außer Haus. Auch Frauen natürlich. Aber wenn er ernsthaft an dir interessiert wäre, würde er von sich aus seine Beziehung beenden. Und nur das würde ich als Schritt in deine Richtung und einer ernsthaften Sache mit dir sehen.

    Hallo,


    ja, natürlich habt ihr recht. ich werde mich zurückziehen, denn ich habe tatsächlich bemerkt, dass ich total unkonzentriert arbeite. früher oder später fällt das auch den anderen kollegen auf und sicher bald auch dem chef. ich möchte meinen job nicht aufs spiel setzen, nur wegen einer unverbindlichen affäre oder einem kurzem abenteuer, wie du, draculana so richtig schreibst.


    ich werde mich mal ganz erwachsen und überlegen benehmen. ich bin mir doch zu schade für eine aussichtslose schwärmerei/ liebelei, die aussichtslos auf erweiterung ist.


    naja, irgendwann treffe ich dann sicherlich d e n mann, bei dem ich diese schönen gefühle voll und ganz ausleben kann.


    danke euch, ihr habt mir und meiner vernunftstimme geholfen, wieder klarer zu sehen. :)^

    Zitat

    danke euch, ihr habt mir und meiner vernunftstimme geholfen, wieder klarer zu sehen. :)^

    Meld dich, wenn du wieder einen Rückfall hast. Also ich schätze mal spätestens Anfang übernächster Woche ;-)

    Hallo @ karfield

    Wenn Du so ganz sicher gehen willst, was Dich erwarten könnte, so rein theoretisch und am Ende sogar praktisch, wider der Vernunft, schau mal in diesen Thread rein.


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/605483/


    Lange Geschichte, viel Hin und Her, zwischen Hoffen, Bangen, Ration, wissend was das Richtige ist, und dennoch den anderen Weg gehend.


    Es geht mir gar nicht um die große Moral oder jemandem schreibend, Du Du und den Zeigefinger dazu. Was erwachsenen Menschen passiert unter dem Einfluss von Hormonen, ist dem Zustand von Teenies in der Pubertät, verdammt ähnlich. Man blendet an irgendeinem Punkt aus, was das sich für Gefahren entwickeln können, aus verschiedenen Gefühls- und Sachebenen.


    Ich bin der Meinung, es sollte jede/r damit rechen, dass ihm/ihr sowas passieren kann. Wenn Liebe so logisch wie eine mathematische Formel wäre, hätten schon viele Menschen, die sich damit beschäftigen – die Lösung für deren erfolgreiches Bestehen bleiben bereits gefunden. Anwendbar auf alle, kummulativ anwachsender Reichtum beschert und Zulauf von Menschen in Größenordnungen.

    Zitat

    Ich selbst bin seit 14 Monaten solo und kurz vor meiner Scheidung. Mir geht es super, ich fühle mich frei und glücklich mein Leben wieder zu haben.

    In so einem Zustand innerer Gelassenheit, dass alte Leben ohne großen Herzschmerz überwunden, macht es natürlich möglich, sich von Sympathie einfangen zu lassen. Ein Arbeitsort ist ein Ort der Begegnung der anderen Art geworden. Liegt einfach in der Natur der Sache. Man lernt sich auf vielen Ebenen gleichzeitig kennen, intellektuell (was kann der überhaupt), empathiemäßig (versteht er Spaß, verbreitet er ihn auch) stressbedingt (was kann er aushalten unter diesen und jeden Bedingungen) welche Reizschwelle gibt es (wie weit kann ich gehen) usw. Eben aus der kompakten Masse Mensch, ergeben sich schneller positive Eindrücke.

    Zitat

    Ich fühle mich in seiner Nähe wohl, schaue ihn dauernd an, suche seine Nähe und lache sehr viel über ihn. Aber genau das Gleiche kommt auch von ihm. Er neckt mich, er erzählt Witze, dass ich lachen muss, er neckt mich, er schaut mich an, er kommt mir nah und berührt mich zufällig am Arm, er sucht meine Nähe usw.

    Ohne Frage, da passiert was, die Arbeit wird fast zur Nebensache und es gibt jeden Abend einen Grund, sich auf den Beginn des nächsten Tages zu freuen. Wird ohne, dass es einem in den Anfängen bewusst wird, zur nettesten Droge, seit es Menschen gibt.

    Zitat

    Ich bin nicht mehr objektiv, aber wir reden über eigene Vorlieben, über Eigenschaften des anderen und anhand dessen, was er mir über mich sagt, erkenne ich, dass er mir ganz genau zuhört, mich beobachtet und ich ihm nichts vormachen kann, er genau erkennt, wie ich bin.

    Dieser Mann hat bereits Lunte gerochen, kennt das Spiel Flirt, mag den Reiz genau wie Du. Nichts ist schöner, als dieses prickeln, sich dem anderen öffnen, den Wechsel von Arbeit und Vergnügen, sich für den anderen anstrengen, einen guten Eindruck machen wollen etc.


    Das hier ist die Ration:

    Zitat

    Er ist 10 Jahre älter als ich, **verheiratet, nett.

    Zitat

    Ich will um Gottes Willen nicht seine Ehe stören. Ich will nicht leiden, was ich aber werde, wenn es so weiter geht.

    Zitat

    Aber es darf nicht sein.

    Zitat

    Mein Gott, ich bin ja nun auch schon 44!

    Zitat

    Wo soll ich denn jemanden finden, für den ich das gleiche empfinde?

    Zitat

    Es kann nix werden, das weiß ich, aber was soll ich tun?

    Zitat

    Was tue ich, um wieder erwachsen zu handeln und dieses Verlangen nach ihm los zuwerden? Ich habe auch Angst, dass wir den Fehler machen und weiter gehen und dann das große Leid kommt... Ich möchte nicht verletzt werden, habe eine 23 jährige Leidensehe hinter mir.

    Das ist die Emtion:

    Zitat

    Ich träume von ihm und mir und was alles möglich wäre. Aber es darf nicht sein. Nur tut das soooo gut. Was für ein tolles Gefühl, verliebt sein, begehrt sein, Lachen, Necken, anschauen, Lust auf Berührungen haben und die Erwartung auf mehr.

    Zitat

    Ich bin oft sehr traurig, depressiv, melancholisch, aber er bringt mich, ohne dass er das weiß, was ich fühle, immer wieder zum Lachen – das ist einfach toll.


    ****

    Zitat

    Aber es tut sooo gut begehrt zu werden, die Blicke... die Zuwendung, Aufwertung...ich sehne mich so sehr danach.

    Zitat

    Was tue ich, um wieder erwachsen zu handeln und dieses Verlangen nach ihm los zuwerden?

    Zitat

    Es ist echt verzwickt

    Das ist es in der Tat. Aus beiden Lagern, seinem wie Deinem. Wenn Du Dir die Gegenüberstellung an schaust, wirst Du merken, dass nimmt sich in der Abwägung von positivem und negativem kaum was.


    Er ein gestandener Mann, vielleicht noch mal den letzten emotionalen Höhenflug seines Lebens, nach langen mitunter eintönigen Ehejahren. Sich bewusst sein, dass wertet ihn als Mann auf, 10 Jahre älter, eine ungebundene Singlefrau in der Blüte ihre Jahre. Emotional ausgehungert, (nicht negativ gemeint), sich nach den körperlichen Streicheleinheiten sehnend, die so lange brach liegen. Die süsse Frucht, nicht hoch oben am äußersten Zipfel Baum hängend, unter wilden Gefahren brechender Äste. Nöö ein Busch mit reifen Früchten, nur den Arm ausstreckend – ohne viel Aufwand.


    Das Begehren auf beiden Seiten genießend. Sich und die komplizierte Welt von daheim vergessend, in diesen mindestens 6 Stunden des Tages. Sich an dieses stärker werdende Gefühl berauschend.


    Wenn Du nicht jetzt ganz konsequent die Reißleine ziehst, und das mit dem Beginn des Montags, bist Du ich will keine Zeitprognose abgeben, aber ich formuliere es vorsichtig, zeitnah fällig.


    Zwei Menschen im Hormoncocktail gebadet, haben oftmals nur ganz beschränkte Möglichkeiten. Schon allein, deshalb, weil die Dosis dieses süßen Giftes jeden Tag ein Stück weiter schoben wird. Man kann sich kaum aus dem Weg gehen, fühlt die Präsenz des anderen hautnah.


    Die bittere Pille wird sein, dass Du abends sehr viel öfter daheim allein sitzend diesen Mann noch mehr begehrst. Geht er auf Dein Angebot ein, die Wahrscheinlichkeit wächst mit jedem Tag eures Flirts, wird dieser Hunger wachsen und auch der Ungehorsam quasi in Korrelation zueinander. Wann kann ich ihn außerhalb von der Arbeit, sehen, anfassen, mit ihm reden, ohne Rücksicht von Außenstehenden. Peng !


    Einzig nach diesen Momenten gierend, wird dann noch kurz mal eine Überlegung hoch kommen, sich ab und zu das Gewissen melden, um dann spätenstens nach dem ersten Kuss, dieser intensiven Nähe, und was noch weiter folgt, die Waffe Vernunft zur Strecke bringen.


    Was Dir blüht weißt Du, wenn das ganze "Projekt Flirt" an den Baum fährt. Keine Ahnung, ob es innerhalb eurer Firma Ausweichmöglichkeiten für zwei an der versuchten Erotik mit Prickelfaktor gescheiterten Menschen gibt, sie wieder genug zu erdend, ohne das beide zwischenmenschlich zum Problem werden. Nicht nur als Personen, sondern auch in Bezug auf eure Arbeitsebene.


    Ich nehme an, er ist lange in einer Beziehung, wird vielleicht im Moment noch nicht darüber nachdenken, was ihn das "Erwischen" (es kommt meist raus auf die eine oder andere Weise), verliebte Menschen können einfach nicht erfolgreich lügen, kosten würde.


    Flirten ist meist deshalb so reizvoll, weil es auch diesen Faktor Jagd-Gefahr hat. Irgendwann in diesem Spinnennetz wird dieser Mann zwischen Vernunft und Unvernunft abwägen, und DU wirst – einmal erlegt dabei nicht die größte Rolle spielen.


    Eine Scheidung folgt klaren Regeln, hat fast ausschließlich mit Verlust, von sozialem Status, familiären Ansehen zu tun. Gewissenbisse inklusive, von beiden Seiten. An diesem Punkt siegt oft genug die Ration des Mannes, während Du dann vermutlich schon das Leiden in Persona bist.


    Wenn Du abschreckende Beispiele brauchst, es gibt sie hier zuhauf im Forum. Wird aber nicht helfen, wenn Du es nur ein paar Tage noch weiter ausreizt, wie weit Du gehen kannst. Gegen an schreiben bringt nix, Du bist die Handelnde, Du wirst es raus finden, welcher Weg der bessere gewesen wäre ....


    Und nein es geht nicht um Moral, jedenfalls nicht von mir, sondern einfach darum Dir klar zu machen, dass jetzt noch Zeit zur Rückkehr wäre – aber wie lange Du diese Möglichkeit haben wirst, weiß niemand.

    oh Gott, @DieDosismachtdasGift, noch deutlicher kann es nicht analysiert werden. Genauso ist es und wird es kommen, ganz genau so. Es sei denn ich ziehe die Reißleine und schiebe konsequent meinen Kopf nach vorn und mein Herz und die Hormone nach ganz hinten.


    Ich bin so zerissen, natürlich will mein Körper ganz genau das:

    Zitat

    Geht er auf Dein Angebot ein, die Wahrscheinlichkeit wächst mit jedem Tag eures Flirts, wird dieser Hunger wachsen und auch der Ungehorsam quasi in Korrelation zueinander. Wann kann ich ihn außerhalb von der Arbeit, sehen, anfassen, mit ihm reden, ohne Rücksicht von Außenstehenden. Peng !

    Aber mein Verstand weiß:

    Zitat

    Eine Scheidung folgt klaren Regeln, hat fast ausschließlich mit Verlust, von sozialem Status, familiären Ansehen zu tun.

    Er wird sich nie scheiden lassen. Er ist schon lange mit seiner Frau zusammen, haben 2 Kinder, die schon erwachsen sind und selbstständig leben, es gibt eine Enkelin, die sooo gern zu ihrem Opi geht – erzählt er immer sehr stolz von ihr.


    Es wird wohl genau so sein:

    Zitat

    Er ein gestandener Mann, vielleicht noch mal den letzten emotionalen Höhenflug seines Lebens, nach langen mitunter eintönigen Ehejahren. Sich bewusst sein, dass wertet ihn als Mann auf, 10 Jahre älter, eine ungebundene Singlefrau in der Blüte ihre Jahre. Emotional ausgehungert,sich nach den körperlichen Streicheleinheiten sehnend, die so lange brach liegen. Die süsse Frucht, nicht hoch oben am äußersten Zipfel Baum hängend, unter wilden Gefahren brechender Äste. Nöö ein Busch mit reifen Früchten, nur den Arm ausstreckend – ohne viel Aufwand.

    Nein, dafür bin ich doch aber viel zu wertvoll, ich bin froh endlich mein Leben selbst wieder in der Hand zu haben und will mich den Gefühlen und dem Werben dieses Mannes beugen? Nein!


    Ob ich im realen Leben, also ab morgen so rational denken kann? Ich weiß es nicht.


    Hinzu kommt, dass ich täglich 1 Stunde einen Transport fahre und demnächst genau ihn darauf einarbeiten soll und wir somit allein unterwegs sein werden! ":/


    Ich will das Ruder noch rumreissen, ich weiß, noch geht es! Was aber, wenn er sich durch meinen Rückzug erst recht zur Jagd animiert fühlt? Männer wollen jagen!


    Ja, verzwickt das Ganze.


    Ich bin Dir dankbar für die Aufklärung und danke Dir auch für das "Singlefrau in der Blüte ihrer Jahre". :)z :)^


    Ich werde mich mal durch die anderen "Fälle" klicken und hoffe stark zu sein. Ich berichte weiter, wenn es interessiert.


    einen schönen Abend Euch allen

    Zitat

    Bis vor 2 Wochen konnte ich mir nie vorstellen überaupt jemals wieder einen Mann in mein Leben oder näher kommen zu lassen.

    Ich würde mich ganz auf diese Erkenntnis konzentrieren. Du hast dich (erfreulicherweise) geirrt, und hast jetzt eine ganz neue Ausgangslage, mit der du dich auf zu "neuen Abenteuern" (metaphorisch gemeint) machen kannst. :)*


    Nicht nur dass du dich sehr wohl wieder verlieben kannst; nein deine Fähigkeit dazu ist sogar so groß, die verdrängte Fähigkeit zum Verlieben sich dir regelrecht aufdrängt, und gar keinen besonderen Auslöser dafür braucht. ;-) (= du verliebst dich sogar in einen Mann, der unpassend weil vergeben ist und dich bislang gar nicht mal interessiert hat. Was m.E. bedeutet, dass es nicht speziell er sein kann, dem deine Verliebtheit gilt. Er war eben einfach der Mann, mit dem du am meisten Kontakt hattest. Du hast da einfach viel aufgestautes Potential, das jetzt durchgebrochen ist.


    Fazit: Freu dich über die doch nicht verloren gegangene Fähigkeit zum Verknallen, aber vergiss deinen Arbeitskollegen.


    Du findest sicher einen passenderen Mann, der frei ist. Ist moralisch sehr viel sauberer und nebenbei noch viel stressfreier und einfacher... ;-)

    tja, nun ist wieder eine Woche vergangen. Montag war alles ein wenig abgekühlt, wo ich schon vermutete, dass er sich auf seine Frau besonnen hat, eventuell sich ihr mal wieder genähert hat...


    Allerdings war alles Dienstag schon wieder anders. Also, es war nicht so, dass das Flirtlevel nach oben ging, aber wir kommen uns auf der Vetrautheitsebene näher. Wir reden über alles und das Gefühl ihn schon ewig zu kennen verstärkt sich. leider schaffe ich es nicht ihm völlig kühl nur auf Arbeitsebene zu begegnen... Aber das wurde ja hier bereits als echt schwer eingestuft.


    Wir gehen sehr locker miteinander um, was auch heißt, dass die Berührungen sich häufen. Sei es dass er mich bei der Begrüßung am Arm fasst oder beim Zeigen irgendeiner Sache wir nebeneinander stehen und sich unserer Arme berühren usw. Und ich muss sagen, ich fühle mich in seiner Nähe unglaublich wohl. Jeder hat ja eine Wohlfühlzone in die kein fremder Mensch eindringen kann, man rückt automatisch ein wenig weg wenn jemand zu nahe kommt. Wenn er in dieser meiner Wohlfühlzone ist, geht es mir sehr gut und er rückt ja auch nicht weg...


    Freitag hat er extra auf mich gewartet um mir ein schönes WE zu wünschen. Ich vermute er wollte irgendetwas tun, wir wurden aber durch einen anderen Kollegen "gestört", der eine Frage an mich hatte. So gab er mir nur die Hand und schaute mir fest in die Augen...


    Nun habe ich die Woche über viel nachgedacht und für mich eine Erkenntnis gewonnen. Ich habe im Moment keinerlei Bedürfnis eine feste Beziehung einzugehen. Ich möchte eigentlich nie wieder einen Mann mein Leben bestimmen lassen. Ich habe zu lange unter so einem Exemplar leiden müssen. Ich geniesse meine Freiheit sehr, das zu tun, was ich möchte ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Ich merke schon, dass er einige Eigenschaften und Gedanken hat mit denen ich nicht leben könnte.


    Aber mir tut es gut begehrt zu werden und gewisse Bedürfnisse kommen nun mal ab und an.


    Warum soll ich da nicht ein wenig flirten, ihm überlassen wie weit es geht. Das ist moralisch ganz sicher nicht sauber, aber ich lerne gerade meine Bedürfnisse zu erkennen und zu befriedigen. Zu lange konnte ich das nicht. Ich weiß, dass es irgendwann vorbei ist. Entweder wenn es zu mehr kommt und er danach aus schlechtem Gewissen heraus nichts mehr will oder er zieht vorher die Notbremse oder das Flirten hört einfach auf, weil wir einfach merken, dass wir uns gemeinsam wohl fühlen ohne weiter zu gehen.


    Ich denke ich lasse mich überraschen, ich freue mich jeden Tag ihn zu sehen und werde auch damit zurecht kommen, wenn es nicht mehr wird, denke ich.


    Doch, mit den Gedanken geht es mir ganz prima.

    Zitat

    Ich merke schon, dass er einige Eigenschaften und Gedanken hat mit denen ich nicht leben könnte.

    Nur mal so gefragt: Was sind denn das für Eigenschaften und Gedanken?

    Zitat

    Ich denke ich lasse mich überraschen, ich freue mich jeden Tag ihn zu sehen und werde auch damit zurecht kommen, wenn es nicht mehr wird, denke ich. (...) Doch, mit den Gedanken geht es mir ganz prima.

    Das dachte ich mir ]:D Noch eine Frage: Was, wenn es zunächst mal mehr wird, aber nicht alles, weil er ja gebunden ist und das weiterhin bleiben wird/ will? Schätzt du dich so ein, dass du mit der Rolle als Geheim-Frau an 2. Stelle klarkommen wirst? Oder weißt du das nicht und willst es, weil der Reiz nun mal so groß ist, halt mal ausprobieren?