Verliebtheit in guten Freund unterdrücken

    Hallo,


    mein großes Problem ist eigentlich recht einfach zu beschreiben.


    Bin anfang 20, Bisexuell, ungeoutet, (leider) tendenziell aber eher Homosexuell als Hetero.


    Hatte bisher Beziehungen mit Frauen, die waren immer wirklich schön, aber nicht so dass es mich wirklich komplett erfüllt hat.


    Seit ca. 3 Jahren nun habe ich mich (leider) in einen guten Freund verguckt. Und zwar richtig heftig und es wird immer schlimmer. Habe sehr regelmäßig mit ihm zu tun und er ist definitiv Hetero. Habe schon viel mit ihm erlebt und die Freundschaft ist mir sehr wichtig da er menschlich ein wirklich sehr guter Freund ist.


    Nur leider hab ich mich halt so in ihn verliebt, dass ich jedes Mal Herzschlagen kriege wenn ich mit ihm schreibe. Und das obwohl ich seit Jahren meist mehrmals Wöchentlich mit im schreibe.


    Auch dicht neben ihm zu stehen und direkt neben ihm zu sitzen ist immer anstrengend da einen Ständer kriege. Einmal war es ganz krass (zum Glück ist das hier anonym ;-D ): Wir waren auf einem Konzert, natürlich besoffen und haben uns halt gegenseitig in die Arme genommen. Und da ist es mir halt in die Hose gegangen...


    Ich hoffe die Dramatik und mein Problem kam rüber :-|


    Was mich interessiert ist, was kann ich tun, was sind eure Erfahrungen?


    Ich meine, dass jemand unglücklich in eine befreundete Person verliebt ist, das kommt ja sicher öfter vor....

  • 5 Antworten

    Gegen Verliebtheit hilft meiner Erfahrung nach nur: Kontaktabbruch. Dann gibt es sich mit der Zeit. In deinem Fall würde es aber bedeuten, einen guten Freund zu verlieren. Das ist eine schwere Entscheidung. Wieso willst du die Verliebtheit eigentlich unterdrücken? Leidest du darunter, dass er deine Gefühle nicht erwidert oder hast du nur Angst davor, dass er irgendwann mitkriegen könnte, was du wirklich für ihn empfindest?


    Ich finde ja, wenn er ein wirklich guter Freund ist, dann solltest du offen mit ihm über deine Gefühle sprechen können. Den Weg habe ich selbst in einer ähnlichen Situation auch gewählt. Ich bin aber auch jemand, der lieber Klarheit hat, statt so ein Versteckspiel 3 Jahre mit zu machen.

    Das mit dem Kontaktabbruch stimmt. Jedoch verliere ich dann nicht nur ihn, sondern mein komplettes Umfeld. Denn er ist integraler Bestandteil meines Freundeskreises und das gleiche Hobby haben wir auch.


    Das mit der Ehrlichkeit werde ich nicht machen. Trotz guter Freundschaft wäre dann die Beziehung sicher derartig belastet dass sich alles verändern wird. Außerdem müsste ich dann für immer hoffen dass er das für sich behält...


    Naja, werde wohl abwarten und hoffen dass sich irgendwann ein eine Beziehung mit jemandem ergibt die mir noch mehr gibt als er...

    Zitat

    Das mit der Ehrlichkeit werde ich nicht machen. Trotz guter Freundschaft wäre dann die Beziehung sicher derartig belastet dass sich alles verändern wird. Außerdem müsste ich dann für immer hoffen dass er das für sich behält...

    Warum? Was wäre so schlimm, wenn andere wissen, dass du bisexuell bist?

    Zitat

    Naja, werde wohl abwarten und hoffen dass sich irgendwann ein eine Beziehung mit jemandem ergibt die mir noch mehr gibt als er...

    Ich wünsche es dir. Aber bist du denn frei für andere, solange du so für ihn empfindest?

    In meinem Fall ist übrigens eine Lebenspartnerschaft daraus entstanden, obwohl meine beste Freundin bis dahin auch straight heterosexuell lebte und vorher noch nie etwas für eine andere Frau empfunden hat. Hätte ich mich ihr nicht offenbart.......