Zitat

    Wenn es ein kleiner Flirt ist, wäre das so schlimm? Ich fühle mich sehr wohl, genieße es, dass jemand an mich denkt und es passiert doch rein gar nichts.

    Zitat

    Ich frage mich, ob es verwerflich wäre, es einfach noch "ein paar Minuten" zu genießen.

    und genau das hast du doch selber in der hand! genieße diese menschelnde flirterei, setze dir selber klare grenzen (ich glaube, dann strahlst du die auch aus!!!) und pass auf dein herz auf ;-)


    dass du deinem freund aus diesem anlass heraus mal deutlich machen kannst, wie wenig wertgeschätzt, wahrgenommen, unterstützt usw. du dich in deiner beziehung fühlst, könntest du schon auch noch als chance begreifen!

    Was weiß eigentlich Dein Freund von der Geschichte?


    Meiner Ansicht nach wäre es ein guter Aufhänger, um ihm ein paar Dinge zu sagen, die Du in Eurer Beziehung vermisst. (Aber von dem Kollegen bekommst)


    Wenn Du es Deinem Freund verheimlichst, würde es andersrum einiges über Dich verraten...

    Zitat

    Vorhin kam er dann nochmal vorbei und meinte, dass der Schweizer Kunde möchte, dass wir mal zu ihm fahren. Es sind jetzt 3 Tage für das Treffen angesetzt also werden wir wohl im Hotel übernachten.

    Ha, cool, dass die gemeinsame Geschäftsreise über Nacht so schnell kommt, hätte jetzt nicht mal ich gedacht.

    Zitat

    Und bevor ihr jetzt was denkt: Nein, es hat jeder sein eigenes Zimmer.

    Was soll daran jetzt besonders sein? Das ist doch klar dass man bei Kollegen für eine Geschäftsreise 2 Einzelzimmer bucht, außerdem habt ihr euch noch nicht mal geküsst, wie sollte man dann plötzlich ein DZ buchen können. Und das, was ich denke, denke ich trotzdem weiterhin und jetzt erst recht.

    Zitat

    Ich frage mich, ob es verwerflich wäre, es einfach noch "ein paar Minuten" zu genießen.

    Ein paar Minuten? Du spielst mit dem Feuer und wirst es überhaupt nicht merken, wenn das zu einem Waldbrand geworden ist, der dich einkesselt. Ob es verwerflich ist, musst du mit deinem Gewissen abmachen, aber gefährlich ist es allemal.

    Zitat

    Er hat wirklich nichts gemacht, was meine Grenzen überschritten hätte. Das "Blöde" ist nur: Er trifft mich damit in meiner Seele

    Vielleicht geht er schlicht und einfach strategisch geschickt vor.

    Ansich müsste man ja fast sagen - genieße es. Mach die Reise, und wenn ihr im Bett landet, Glückwunsch. Ich hoffe der Sex ist toll.


    Das Problem dabei ist, dass speziell Frauen dazu neigen, bei sowas sofort die ganz großen Gefühle auszupacken. Das ist dann nicht mehr die eine heiße Nacht, sondern da wird dann eine Affäre draus. Eine Affäre, die Dich nicht glücklich macht und die den Mann die Ehe kostet.


    Also überleg, was Du da tust und wann Du die Grenze ziehst. Überleg Dir die Grenze rechtzeitig. Von etwas Alkohol enthemmt nackt mit ihm unter der Bettdecke ist ein bisschen spät zu überdenken, was man will oder nicht.

    Wenn ich mir die Fakten anschaue, würde ich als Mann sagen. Er will 100%tig was von Dir.


    Er arrangiert Dinge um Zeit mit dir zu verbringen und ich tippe das er auch die Dienstreise bewußt so arrangiert hat. Natürlich habt ihr getrennte Zimmer, alles Andere wäre ja zu auffällig. Er wird die Dientreise zum Anlaß nehmen um zu versuchen mit dir Etwas anzufangen. Da würde ich drauf wetten.


    Frage ist, was willst du? Entspricht es deinen Moralvorstellungen etwas mit einem verheiratetetn Mann anzufangen?


    Wie gehst du damit um, wenn du seine Avancen blockst und er dich vielleicht fallen läßt wie eine heiße Kartoffel? Hast du eventuell Nachteile zu erwarten, wenn er aus verletzter Eitelkeit dann Unwahrheiten verbreiten würde.


    Ich weiß, das würde er niemals tun..aber du kennst wahrscheinlich wenige Männer deren Eitelkeit du verletzt hast. Also beziehe die Möglichkeit bitte mit ein.


    Ich verstehe, dass du seine Bemühungen genießt, aber mach dir bewußt wozu dies führen könnte.


    Wenn du eine Affäre (mehr wird es wahrscheinlich nicht, wenn er Frau und Kinder hat) ausschließt, dann solltest du ihm dies schnellstmöglich und noch vor der Dienstreise höflich und bestimmt mitteilen.


    Wenn er keine Affäre will, wird er darauf gelassen reagieren, wenn nicht hast du das absolut Richtige getan um eventuelle Nachteile und Verletzungen zu späterer Zeit vorzubeugen.

    Zitat

    Er arrangiert Dinge um Zeit mit dir zu verbringen und ich tippe das er auch die Dienstreise bewußt so arrangiert hat. Natürlich habt ihr getrennte Zimmer, alles Andere wäre ja zu auffällig. Er wird die Dientreise zum Anlaß nehmen um zu versuchen mit dir Etwas anzufangen. Da würde ich drauf wetten.

    Das sehe ich ganz genauso. Dein Kollege ist sehr manipulativ und drückt bei Dir auf genau die richtigen Knöpfe. Ich denke sogar, dass ihm bewusst ist, was für eine leichte Beute Du mit Deiner Persönlichkeitsstruktur bist... denn ich denke, er merkt genau, wie sehr Du das Beisammensein mit ihm genießt und endlich die (falsche) Aufmerksamkeit bekommst, die Du Dir so sehr wünschst. Ist ja auch klar - Beziehung läuft nicht optimal, kein Kontakt zu Familie... da reichen ein paar Aufmerksamkeiten für einen lockeren F*ck. Manche Männer lieben einfach die Jagd, und ist dieser Instinkt einmal geweckt, vergessen viele auch ihre Ehe und Beziehung. Ich weiß das nur zu gut. Hinterher, wenn es passiert ist, wird er wie verwandelt sein und plötzlich kaum noch Kontakt zu Dir suchen. Da bin ich mir sicher.


    Traurig, aber sicher wahr.

    Zitat

    Er ist aus meiner Sicht wirklich kein Mann, der sich eben mal eine Affaire sucht. Vielleicht denkt er auch sowas wie "dem Küken muss jemand unter die Arme greifen"? Er ist schließlich älter als ich

    Sowas kann man den Menschen nicht ansehen. Ich kannte auch schon "anständige, nette" Männer die dann doch eine Affäre anfangen wollten - was sie natürlich vorher noch nieeee getan haben und aufgrund ihrer starken Gefühle sei das jetzt alles das erste Mal und mit der Ehefrau sei es eh nur noch freundschaftlich etc.


    Wenn er irgendwann damit anfängt, glaub ihm das bloß nicht ;-)


    Und er ist 7 Jahre älter als du... das ist nichts, bei nur 7 Jahren wird er wohl kaum väterliche Gefühle für dich entwickelt haben, mach dir nichts vor ;-D

    Zitat

    kam er dann aber einen Tag später ziemlich spät Abends in mein Büro und meinte: Wir können zusammen auf Arbeit fahren - ich hol dich einfach morgens ab. Ich war völlig platt, habe aber zugesagt

    Zitat

    meinte eine Kollegin er hätte schon bescheid gesagt, dass ich krank bin und gleich gemeint, dass wir nun jeden Morgen zusammen ins Büro kommen. Sie sagte dann, dass es sich angehört hätte, als hätten wir den Abend zusammen verbracht und als ob da was laufen würde

    Ganz ehrlich gesagt finde ich sein Verhalten ein bisschen grenzwertig bzw unheimlich. Wenn er das sofort überall rumerzählt, kannst du (da eh schon schüchtern) jetzt schlecht nein sagen. Irgendwie kommt mir das alles sehr vereinnahmend vor und auch dass er es einfach so "bestimmt" hat, dass er dich ab sofort abholt und dich damit überrumpelt hat. Immerhin stellt er alles ja als nette Hilfe dar, das lässt sich schwer ablehnen, aber das ist es garantiert nicht :|N

    Zitat

    Ganz ehrlich gesagt finde ich sein Verhalten ein bisschen grenzwertig bzw unheimlich.

    ich glaube ja immer zuerst einmal an das beste im menschen - vielleicht, weil ich zwei kollegen habe, die einfach nur nett und hilfsbereit und ganz reizend sind. das mag manchmal für neue etwas "übergriffig" oder schwer einzuordnen sein, aber die haben echt gar keine hintergedanken ;-)

    Zitat

    Dazu kommt, dass mein Freund nicht weiß was er aus seinem Leben machen soll. Er steht aktuell kurz vor der Exmatrikulation.

    was willst du mit so einem Typen? Denkst du nicht an deine Zukunft.


    Sage doch das abholen ab, indem du sagst, du würdest gerne laufe, die Bewegung tut dir gut, gerade jetzt im Sommer.

    KleineMaya


    ich kann deine "Verwirrtheit" gut verstehen, auf der einen Seite ist da ein Mensch mit dem du gut reden kannst , dem du dich öffnen kannst , der dich versteht und dir auch Hilfe anbietet. Das ist total ok .


    Auf der anderen Seite stellt sich mir auch die Frage, was will er ? Für mich ist es nicht so klar, wie für einige anderen User - allerdings bin ich da in solchen "Urteilen" auch eher schwankend und will nicht sofort das Schlechte in einem Menschen sehen. Ich finde auch, dass du selber da sehr achtsam mit dir selber sein solltest, auf dein Bauchgefühl hören und ja - Grenzen setzen ,wenn es dir ein schlechtes Gefühl macht. Vielleicht wäre es sogar besser, diese Grenzen zu setzen bevor es noch verwirrender wird für dich.

    Zitat

    Ich habe den Eindruck, es ist die alte Geschichte von der sexuell bedürftigen Frau, die erst nicht nein sagt, und es hinterher eigentlich nicht gewollt hat.


    Wetten?

    mond+sterne


    finde ich unangebracht /unpassend.

    Hallo ihr Lieben,


    vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe sehr, dass hier der ein oder andere nicht denkt: Klar, die lässt sich jetzt bald flachlegen. So bin ich einfach nicht. Was ich sehr interessant finde ist, dass die Männer, die hier antworten eigentlich alle der gleichen Meinung sind, nämlich das es eben nicht nur kollegial ist.


    Diese "Bestimmerische" - was ich auch so sehe, finde ich blöder Weise eigentlich ganz schön. |-o Ich denke, es liegt daran, dass ich eben sonst immer alles in meiner Beziehung lenke und das hier nicht machen (muss). Hört sich bestimmt für alle Aussenstehenden ganz schön blöd an.


    Die Schweizreise ist aber nicht arrangiert. Sie kam echt plötzlich, weil wir eigentlich alles mittels Telefon und E-Mail klären, es nun aber doch an einer Stelle hakt, die man wohl besser persönlich bespricht.


    Was meinen Freund angeht: Ich habe ihm das mit dem Kollegen nicht in diesem Detail erzählt. Klar weiß er, dass er mir hilft und er weiß auch, dass ich abgeholt werde (und findet das auch seltsam), aber mehr habe ich nicht gesagt. Der Grund liegt aber auch einfach darin, dass ich irgendwie immer noch denke, ich bilde mir das alles ein.

    @ Porzellanseele:

    DANKE! Es ist schwer, dass hier immer so rüberzubringen, wie es wirklich ist. Und auch ich glaube an das Gute im Menschen.

    Was der Mensch nicht sehen will, das sieht er einfach nicht!

    Zitat

    Was ich sehr interessant finde ist, dass die Männer, die hier antworten eigentlich alle der gleichen Meinung sind, nämlich das es eben nicht nur kollegial ist.

    Und was leitest du nun daraus ab? Das er anders ist als alle anderen Männer. Das du doch lieber die Meinung von Frauen hören willst, weil die besser zu deiner Meinung passen.


    Wenn du keine Affäre willst, hättet du spätestens an der Stelle, an der dir deine Kollegin aufgrund der von ihm schon vorgenommenen Entschuldigung schon eine Affäre angedichtet hat, die Reißleine ziehen müssen.


    Tue gerne, was du tun willst. Es würde mich nicht wundern, wenn du nach der Schweizreise den Thread "Unglücklich verliebt in einen verheirateten Mann" eröffnen würdest.


    Du kompensierst deine privaten Probleme mit deinem Freund damit, dass du dir von einem Mann den Hof machen lässt. Du findest toll, dass er Alles bestimmt?


    Das ist schon mal eine gute Voraussetzung dafür, dass er dir, sobald ihr eine Affäre habt, klar sagen kann, was geht und was nicht. z.B. Wochenende und Familenfeste gehören Frau und Kinder.

    Zitat

    Ich hoffe sehr, dass hier der ein oder andere nicht denkt: Klar, die lässt sich jetzt bald flachlegen. So bin ich einfach nicht.

    Dann musst du Das deinem übergriffigen Kollegen mal ganz schnell klar machen. Dein bisheriges Verhalten wäre für mich als Mann ein Zeichen dafür, dass du dich flachlegen lassen würdest.


    Bedenke dass Männerhirn nicht gleich Frauenhirn


    Sorry für den Sarkasmus, ist nicht böse gemeint. Wenn du eine Affäre willst mach so weiter, wenn nicht ist es Zeit Tacheles zu reden und Konsequenzen zu ziehen z.B. nicht mit ihm zur Arbeit zu fahren!