Verzwickte Situation

    Hallo Miteinander,


    Ich habe ein verzwicktes Problem mein jetziger Freund an gibt an Homeoffice zu machen aber dabei ist er wohl einfach arbeitslos und erfindet halt auch andere Geschichten. Ich habe beim Aufräumen ein Kontoauszug gefunden wo eine Buchung vom Jobcenter drauf ist. Geschnüffelt habe ich nicht der lag einfach so da. Der Verdacht lag schon länger in der Luft und die Gefühle sind schon länger weg.


    Zusätzlich habe ich online jemand kennengelernt denn ich halt total sympathisch nett finde klar es ist nicht die feine Art aber ich wurde so geflasht als wäre ich noch in der Pubertät hätte nicht gedacht das mir sowas nochmal passiert.


    Natürlich ist guter Rat teuer und wirklich helfen kann mir vermutlich niemand wollte mich einfach mal aussprechen vielleicht hat ja jemand doch einen Rat


    Liebe Grüße

  • 20 Antworten

    Ich finde das jetzt nicht so schlimm. Die Frage ist, wie lange seid ihr schon zusammen? Arbeitslose werden oft stigmatisiert, klar das man da nicht immer gleich ehrlich ist. Und "Homeoffice" ist doch eine charmante Umschreibung.

    Zitat

    Ich finde das jetzt nicht so schlimm. Die Frage ist, wie lange seid ihr schon zusammen? Arbeitslose werden oft stigmatisiert, klar das man da nicht immer gleich ehrlich ist. Und "Homeoffice" ist doch eine charmante Umschreibung.

    ":/


    du findest es also legitim, vom Partner belogen zu werden? Aha. Und "Homeoffice" ist etwas kompett anderes als arbeitslos zu sein. Das ist keine Umschreibung, das ist eine Lüge.

    Schon mal dran gedacht dass ihm das vielleicht Ultrapeinlich ist vom Staat zu Leben und deswegen die Notlüge nutzt?


    Ich finde dein Verhalten viel schlimmer, du bist in ne Beziehung und tanzt auf anderen Hochzeiten ..


    Diese Lüge bzgl. der Arbeit legitimiert so nen schäbiges Verhalten aufjedenfall nicht.

    Zitat

    Diese Lüge bzgl. der Arbeit legitimiert so nen schäbiges Verhalten aufjedenfall nicht.

    :)^

    Zitat

    Der Verdacht lag schon länger in der Luft und die Gefühle sind schon länger weg.

    Und warum hast du beide Punkte nicht auch SCHON LÄNGER angesprochen - statt dich nach anderen online umzusehen und deinen Freund daraufhin abzuschießen? :|N

    Ja ich weiß es ist total blöd ich komme mir auch Scheiße vor allem habe ich nicht aktiv gesucht es kam einfach so gefühle sind manchmal Arschlöcher :/


    Außerdem hatte ich es schon mal angesprochen und es wurde abgewiegelt das es Quatsch wäre usw.


    Geht vorallem auch um mein Leben was mich glücklich macht bzw. machen wird. Es gab wie gesagt schon mehrere Vorfälle in der Art. Jeder macht Fehler auch ich aber das ist schon eine Hausnummer...

    Zitat

    Wenn die Gefühle schon länger weg sind, wo ist dann jetzt das Problem?

    Der TE schreibt seine Gefühle sind schon länger weg.


    Das heißt nicht dass es bei seinem Freund genauso ist.


    Und da lieg das Problem.


    Du hast keine Gefühle mehr? Dann trenn dich bevor du dich wieder auf dem Markt schmeißt. Ganz einfach.

    Zitat

    Der TE schreibt seine Gefühle sind schon länger weg.


    Das heißt nicht dass es bei seinem Freund genauso ist.


    Und da lieg das Problem.

    ??? Das ist eben kein Problem für den TE, du schreibst ja selber:

    Zitat

    Dann trenn dich bevor du dich wieder auf dem Markt schmeißt. Ganz einfach.

    Das Problem ist:


    Er hat sich eben nicht getrennt nachdem die Gefühle weg waren, sondern hat gewartet und will sich jetzt treffen, weil er Gefühle für die Online -Eroberung entwickelt hat.


    Sein Noch -Freund weiß wahrscheinlich überhaupt nicht, dass er schon länger nicht mehr geliebt wird.


    Und in einer Beziehung zu bleiben auch wenn man den anderen nicht liebt und erst dann was zu sagen (dass man Schluß macht), wenn man sich praktisch schon ins neue Liebes-Nest setzen kann - das ist egoistisch und feige.


    Der TE ist jetzt auf Wolke 7, sein Noch -Freund hingegen wird wohl aus allen Wolken fallen, wenn er aus dem nichts abserviert wird.

    Ich will nichts schön reden aber leider ist es nicht ganz so einfach dafür muss ich noch bisschen weiter ausholen:


    Man sagt über mich ich sei einer der nettesten Menschen die es gibt also auch zu nett heißt man kann mich auch schnell ausnutzen und darum geht es letztendlich und natürlich das ich permanent belogen wurde und nicht nur mich sogar Familie und Freunde es gab noch mehrere Vorfälle dieser Art und ich hatte einfach nicht den Mut einen Strich zu ziehen, diesmal muss es sein.


    Ja ich weiß es doof mit anderen kontakt zu haben aber es ist nichts passiert.

    Was macht dich so sicher dass er nicht nur aufstockt? Da kriegt man auch vom Jobcenter eine Zahlung, eben die Differenz die man zum Leben braucht. Oder am Ende kassiert er doppelt?!

    Hallo Esel - ich finde deinen Nickname an dieser Stelle übrigens ganz passend ;-D


    Versetze dich vielleicht mal in die Situation deines Noch-Partners: Er ist arbeitslos, verschweigt dies aber selbst dem Menschen gegenüber, den er liebt. Das zeigt meines Erachtens deutlich, dass es ihm peinlich ist. Allerdings werde ich bei dem "zufällig" gefundenen Kontoauszug hellhörig: Wenn ich arbeitslos bin und auf meinem Kontoauszug Geld vom Jobcenter ist, dann würde ich diese Dokumentation schleunigst verschwinden lassen.


    Zu dir: Du liebst deinen Freund nicht mehr. Dann trenne dich. Das hat (nach deinen Schilderungen) offensichtlich erst einmal nichts mit seinem Berufsstand zu tun, sondern dass ihr euch schon vorher entfremdet habt. Deine neue "Flamme" ist dafür der beste Beweis. Also sei ehrlich. Du tust nicht nur dir damit einen Gefallen, sondern am Ende auch deinem Noch-Partner.


    Was ich spannend finde:


    Du belügst ihn im Endeffekt genauso, wie er dich! Während er dir einen Job vorgaukelt, schaust du dir schon einen potenziellen neuen Partner an. Ihr gebt euch also beide nichts! Du verlangst von ihm Ehrlichkeit, bist aber selbst nicht ehrlich.


    Ich denke, der Weg ist klar, oder...?


    Viele Grüße


    emilemma

    Liebe Esel,


    ich denke dein Hauptproblem könnte sein, dass du dich trennen möchtest (da laut eigenen Aussagen die Liebe weg ist), aber der Weg dorthin noch nicht geebnet ist. Was hält dich genau bei deinem Partner? Du schreibst recht wenig über ihn. Ist die vermeidliche Arbeitsloigkeit der einzige Grund?


    Falls (!) dein Partner dich belügt, dann ist das sicherlich keine schöne Sache, aber es liegt in deinem Ermessensraum zu entscheiden wie schwerwiegend dies für dich ist. Jeder hat dort nunmal eine andere "Schmerzgrenze". Herausfinden kannst du seinen Berufsstand vermutlich nur durch friedliche Konfrontation.


    Zur Internetliebe: hast du ihn schonmal in der Realität gesehen? Solche Lieben verpuffen leider oftmals schnell oder stellen sich als Fiktion heraus. Sei dir sicher, dass du nicht einfach in jemand "Neues" flüchtest, um das "Alte" abzulegen.


    Liebe Grüße.