Von hässlich zu heiß, Hilfe.

    Hi!


    Ich muss mir den Frust von der Seele schrieben.


    Ich bin 27 Jahre alt, männlich, und habe gerade (gestern) mein erstes Mal gehabt.


    Ich habe keine Erfahrung mit Frauen. Und ich meine keine.


    In meinem Leben existierten keine Frauen. Ich glaube nicht dass ich jemals mehr als 5 Worte mit einem Mädchen gewechselt habe.


    Das hat verschiedene Gründe. Ich wurde als Junge viel verspottet und "gebulliet" - von Mädchen.


    Auch bin ich in einem konservativen Elternahaus aufgewachsen. Das Thema Sex wurde totgeschwiegen. Mädchen, liebe, Erotik, all das existierte nicht. Als Resultat davon habe ich mit etwa 14 erst begonnen mich überhaupt für Mädchen zu interessieren. Während die meisten schon mit 10 mal Händchen halten. Fernsehen war nicht erlaubt, daher wusste ich auch nicht, was andere Kinder so machten. Wie das alles überhaupt funktioniert. Es ist schwer zu beschreiben aber ich hatter wirklich keine Ahnung von alledem. Ich wusste einfach nicht was zwei Menschen, Teenager, machen, wenn sie sich mögen.


    Auch war ich immer sehr schüchtern und still. Jegliche Aufmerksamkeit wollte ich um jeden Preis vermeiden.


    Für mich war das Thema Sexualität und alles was dazu gehört immer komplett außer Reichweite. Ich sah mich immer nur als Beobachter. Ich kam nie auf die Idee dass ich damit irgendwann zu tun hätte. Mädchen, Liebe, Beziehungen... die anderen ja...ich? Nein, mit mir hatte das nichts zu tun. Da fing auch das bullying an. Dennoch hatte ich immer ganz leise im Hinterkopf, ach das wird schon noch, du bist ja erst 15.


    Mit 20 hatte ich dann damit mehr oder weniger abgeschlossen. Es war für mich dann klar, dass mich nie jemand haben will. Wieso auch. Ich war auf jeden Fall hässlich und an mir war nichts das irgendjemand wollen würde. Wieso um alles in der Welt sollte irgendein Mädchen ausgerechnet mit mir ihre Zeit verbringen wollen? Mit mir?? Was ist an mir so besonders? Nichts. Der Gedanke war völlig absurd für mich. Ich war mir 100% sicher, dass mich jedes Mädchen auslachen würde sobald ich den Mund aufmachen, geschweige denn wenn ich sie nach einem Date Fragen würde oder sonst jegliches Interesse signalisieren würde. Das kam mir vor als würde ein Affe sie nach einem Date Fragen. Dann würde sie natürlich Fragen ob der noch alle Tassen im Schrank hätte und lachend ihren Freundinnen davon erzählen.


    Wie gesagt, ich hatte nie Kontakt zu Mädchen. Mädchen waren einfach Tabu für mich. Sie waren nur gemein und ich hatte überhaupt keinen Zugang zu ihnen.


    Mit der Zeit realisiert ich dass ich wohl Sozialphobie hatte. Jegliche Aufmerksamkeit für mich war eine Horrovorstellung. Ob das ein resultat meiner Erziehung oder vom Bullying, oder umgekehrt oder beides, das weiß ich nicht.


    Mit 20 ging ich ins Ausland um zu studieren. Auch dort war es das Gleiche. Alle um mich hatten Freundinnen, hatten Spaß. Mit 20 hatten die meisten wohl schon um die 5 Freundinnen, tonnenweise Sex, one night stands, Abenteuer,... Ich wäre nie auf die Idee gekommen auch nur zu versuchen mit einem Mädchen Kontakt zu haben, und das beginnt schon bei einem simplen Hallo auf der Uni. Nie.


    Die Jahre vergingen und mit der Zeit hatte ich akzeptiert dass ich nie irgendetwas von all dem erleben werde.


    Angeguckt werden von einem Mädchen. Mit einem Mädchen reden. Das von einem Mädchen wahrgenommen werden. Davon äumte ich jede Nacht. Von Hände halten, küssen oder sogar Sex haben garnicht zu reden.


    Ich wusste ich würde niemals begehrt werden. Wie unglaublich muss es sich anfühlen vor einem Mädchen zu stehen und zu wissen, dass sie dich will. Dass sie dich toll findet. Dass sie dich nackt sehen will. Dass sie dich küssen will.....? Wie unglaublich atemberaubend muss dieses Gefühl sein? Wie unbeschreiblich aufregend muss es sein einen anderen Menschen zu berühren. Und erst recht ihre intimsten Regionen.


    Mit etwa 25 wurde ich sehr depressiv als ich realisierte dass meine Jugend vorbei war, dass ich alles verpasst hatte das jeder andere Mensch in seiner Jugend erlebt hat, dass ich alleine leben und alleine sterben werde. Freunde hatte ich auch nie, nur einmal zwei im Gym, allerdings war das auch nie mehr als Kontakt in der Schule.


    Jeder Tag war eine Qual. Jede Tag voller Hass auf Mädchen, voller Hass auf alle die das alles hatten und mich nicht teilhaben ließen. Warum ich? Was habe ich verbrochen um so ausgestoßen zu werden?


    Mit 26 hatte ich auf einem Internet Portal einen kurzen Kommentar zu einem Artikel zu diesem Thema geschrieben.


    Auf diesen Kommentar hin schrieb mich ein Mädchen an.


    Ich begann ihr meine Geschichte zu erzählen. Sie versuchte mich auf zu bauen und wir schrieben täglich elends lange Nachrichten. Allerdings nicht einmal über diverse Messenger, denn das könnte ich nicht. Ich hatte solche Angst davor mit Mädchen zu sprechen dass ich mich nicht einmal in de Lage sah, direkt auf eine Nachricht zu antworten aus Angst mich lächerlich zu machen mit einer spontanen Antwort. So schrieben wir jeden Tag Seitenlange Nachrichten wie Brieffreunde.


    Gleich zu Beginn schickte sie mir ein Bild von sich. Sie war 10 Jahre älter, überhaupt nicht mein Typ aber sehr fit, extrem selbstbewusst, sehr erfahren viele Freunde gehabt, viel Sex, sie konnte jeden haben. Ich sagte ihr nichtmal meinen Namen aus Angst sie könnte herausfinden wer ich bin. Was wenn sie mich kennt? Was wenn sie anderen von mir erzählt?


    Irgendwann machte sie den Vorschlag ich solle sie doch besuchen. Um mich an die gegenwart einer Frau zu gewöhnen, einer Frau bei der ich mich sicher fühle und keine Angst haben würde. Im gleichen Atemzugn kam dann aber auch, dass das nichts als Freundschaft wäre und ich nicht glauben soll dass da etwas passiert. Nicht bösartig, aber das war auch gleich einmal keine Option für sie. Das tat natürlich weh. Nicht, dass ich jemals damit gerechnet hätte, mir war klar dass erst recht jemand wie sie niemals jemanden wie mich wollen würde. Trotzdem tat es weh das so abwehrend gesagt zu bekommen. Die Zeit verging und ich war viel zu schüchtern um sie wirklich zu treffen. Ich sollte auch sagen dass sie sehr weit weg wohnte, ich also fliegen hätte müssen.


    Mittlerweile war ein Jahr seit unserem ersten Kontakt vergangen. Sie hatte mir geraten online dating zu versuchen. Mir sogar ein Profil angelegt. Sie war selbst begeistert von mir. Sagte immer wieder wie unglaublich sie es fände, dass ich alleine bin. Dass ich der Traum jeder Frau wäre und all die Eigenschaften hätte sie sich eine Frau nur wünschen kann, einen Tollen Job, erfolgreich, gebildet, klug, witzig, lieb, einfühlsam, gutherzig und was nicht sonst so alles. Und hin und wieder zweifelte sie fast daran ob meine Geschichte echt war weil sie meinte ich müsse wohl verheiratet sein weil ich so zurückhaltend war mit Informationen, was aber wie gesagt aus Angst war erkannt und ultimativ, verletzt zu werden. Nie mehr von einem Mädchen verletzt werden, wie damals durch Bullying, das war wohl im Unterbewusstsein mein Abwehrmechanismus der jeglichen Kontakt zu Mädchen unmöglich machte. Abgesehen davon dass ich sowieso nicht wusste wie ich es anstellen sollte. Das im zusammenhang mit extremen Minderwertigkeitskomplexen die mir garantierten dass jeder Versuch bei einem Mädchen nur mit schallendem Gelächter enden könnte.


    Ich versuchte dann wirklich online dating. Und obwohl ich kein Bild verwendete, denn ich ging wie gesagt davon aus, dass ich hässlich bin, bekam ich Kontakt mit ein paar Frauen. Vielleicht lag es an meiner größe, ich bin sehr groß. Mit einer schrieb ich sogar länger, und letzten Endes begann ich sogar mit ihr zu chatten, was ich bis dahin nie getan hätte, live chatten. Aus irgend einem Grund mochte sie mich. Sie war ebenfalls eigentlich überhaupt nicht mein Typ. Nach kurzer Zeit wollte sie dann doch ein Photo sehen. Ich war da schon an einem Punkt angelangt wo ich so depressiv war dass mir regelrecht fast alles egal war, ich hatte eigentlich damit abgeschlossen jemals etwas an meiner Situation ändern zu können. Also machte ich doch ein Photo, nachdem ich kein einziges Bild von mir besitze, und schickte es ihr. Es schien ihr wohl sehr zu gefallen und ich hört das gleiche von ihr, dass sie sich nicht vorstellen könnte dass ich alleine war, dass ich noch nie jemanden hatte. Es war für sie unvorstellbar und auch sie fragte mich kurz ob ich ihr etwas vormachte.


    Sie wollte mich unbedingt treffen. Doch ich hatte Angst, keine Ahnung was ich tun sollte, wie das alles funktioniert. Was macht man überhaupt bei einem Date? Einmal fragte sie mich ob ich Massagen geben kann was ich verneinte. Oder dass wir doch mal schwimmen gehen könnten und dann gemeinsam in die Sauna. Und solche Dinge. Ich sprach mit meiner Brieffreundin darüber und wurde fast freundschaflich ausgelacht, wie blind ich doch wäre dass ich nicht merkte dass sie mit mir flirtet. Ich hatte keine Ahnung, woher auch.


    Sie erzählte mir auch solche Dinge wie dass man beim ersten Date sogar küsst, dass ein kleiner Kuss normal ist und erwartet wird? Ich war total perplex. Ich dachte immer zuerst hat man viele Dates, dann wird man Freunde, und dann vielleicht mehr. Anscheinend läuft das alles viel schneller?


    Mein "möglicherweise Date" schrieb mir immer wieder wie sehr sie sich darauf freue mich zu treffen, und ob ich auch immer hoffte von ihr zu hören etc.


    Es war für mich unglaublich diese Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich konnte absolut nicht verstehen wieso mich diese beiden Frauen so toll fanden. Ich war doch nur....Ich? Niemand. Was findet ein Mädchen schon an mir? Es gibt so viele Männer und alle sind tausend mal besser als ich!


    Und leider teilte ich die Begeisterung von meinem potenziellen Online Date nicht. Ich weiß nicht wieso. Ich frage mich wie sehr Aussehen eine Rolle bei diesen Dingen spielt. Denn ich empfand wohl wenig Anziehung von ihr, sie war einfach nicht meint Typ. Ich glaube wäre sie mein Typ gewesen, wäre ich viel begeisterter gewesen und hätte sie wohl sicher getroffen. Ich fühle mich schäbig dafür.


    [Teil 1]

  • 34 Antworten

    [Teil 2] sorry, musste es leider Teilen.


    Meinen "Brieffreundin" schrieb mir eines Tages davon, dass sie so traurig darüber wäre, dass ich ihr noch immer kein Bild geschickt hatte aber "andere Mädchen" (= mein potenzielles Date) ein Bild von mir sehen durften. Also wagte ich es und schickte ihr auch ein Bild. Ihre Reaktion war die Gleiche. Sie sagte sie hätte mein Bild ihren Freundinnen gezeigt und die Kommentare reichten von "Heiß bis süß und schön",.......


    Und sie könnte nicht fassen wie ich jemals glauben könnte hässlich zu sein.


    Für mich war das unglaublich, im wahrsten Sinne des Wortes.


    Wie war das möglich? Wie kann es sein, dass man sein ganzes bisheriges Leben in dem Glauben verbringt hässlich zu sein? Um dann nach einem Drittel seines Lebens zu erfahren, man wäre nicht nur normal sondern augenscheinlich sogar sehr gut aussehend?


    Nach einiger Zeit gestand mir meine Brieffreundin, dass sie während sie mir die ganze Zeit Tips gab wie ich zu einer Freundin komme, und sagte, wie verrückt jedes Mädchen wäre mich nicht sofort weg zuschnappen, sie merkte dass sie eigentlich gerne selber dieses Mädchen wäre. Schon bevor ich ihr das Bild schickte. Und das glaube ich ihr auch.


    Ich wollte das auch.


    Um die Geschichte abzukürzen. Wir trafen uns, und wir verbrachten einige Zeit im Bett. Wir hatten keinen Sex aus verschiedenen kleineren unwichtige Gründen was mich nicht störte, sie wollte gerne. Ich erfuhr dass ich anscheinend sehe gut bestückt bin was mir auch nicht bewusst war. Und anscheinend sehr gut im Bett. Sie ist in der glücklichen Situation sehr leicht zum Orgasmus kommen zu können, das half natürlich. Sie kam oft. Sehr oft. Auch für ihre Verhältnisse ungewöhnlich oft. Insgesamt um die 30 mal. Ein unglaubliches Erlebnis für mich. Sie war komplett hin und weg, ich wäre im sexuellen Bereich ihr Seelenverwanter und trotz ihrer vielen Erfahrung wäre das die beste Nacht gewesen die sie je hatte.


    Ich kam nicht. Wieso weiß ich nicht. Beim selber machen klappt es immer leicht. Für sie war es toll, ich war immer steinhart. Für mich war es trotzdem sehr schön, aber ich war doch enttäuscht. Vielleicht war es Leistungsdruck. Ich weiß es nicht.


    Wie sehr hatte mich früher die Vorstellung Sex zu haben oder intim zu sein heiß gemacht. Jetzt war dieses Gefühl nicht so toll. Einerseits glaube ich lag es auch daran dass sie es nicht "richtig" machte. Sie war nur beschnittene Männer gewöhnt.


    Wie auch immer, nach ein paar Monaten besuchte sie mich.


    Gegenwart. Sie ist nun bei mir, für ein paar Wochen. Gestern hatte ich mein erstes Mal mit ihr (und natürlich überhaupt).


    Es war nicht so prickelnd. Allerdings stört mich das nicht so sehr. Ich bin froh dass ich es mit ihr hatte, bei ihr hatte ich keine Angst, es fühlte sich gut an, richtig.


    Dann kam der Hammer. Sie gestand sie mir im Bett dass sie mich liebt.


    Und ich konnte es nicht zurückgeben. Sie ist ein wunderbarer Mensch für mich. Der Typ Mensch der einem Obdachlosen spontan eine Jacke kauft. Der sich die Zeit nimmt um einem Fremden im Internet Monate lang Briefe zu schreiben um ihn auf zu bauen. Ohne etwas zu verlangen. Sie ist einfach toll. Aber ich glaube einfach nicht dass ich sie Leibe. Ich weiß aber auch eigentlich nicht was Liebe ist, wie sie sich anfühlt. Ich weiß auch nicht ob es etwas damit zu tun hat, dass sie eigentlich nicht mein Typ ist und auch noch 10 Jahre älter. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich mag sie sehr, aber wohl nicht so sehr wie sie mich. Sie meinte es wäre ok, das könne Zeit brauchen. Es scheint sie nicht so sehr zu treffen. Ohne Erfahrung zu haben nehme ich aber an dass es sie mehr trifft als sie zugeben mag.


    Es tut mir unglaublich Leid dass ich es nicht erwiedern kann. Wenn es aber nun einfach nicht reicht für Liebe?


    Für mich ist das alles schwer zu begreifen.


    All diese Dinge, dass ich augenscheinlich gut aussehe, dass ich gut bestückt und gut im Bett bin. Ich fange jetzt an das zu erkennen.


    Ich habe einen hammer Job, reise sehr viel, gut bezahlt und bin sehr erfolgreich. Ich bin sehr groß, blond mit blauen Augen und vollem Haar.


    Doch gesehen habe ich das alles nie. Und mir gesagt, dass etwas an mir begehrenswert wäre hat mir auch nie jemand.


    Für mich selbst war ich immer nur ein Looser den nie jemand haben wollen wird. Das war für mich von anfang an klar. Ich weiß nicht woher andere Jungs ihr Selbstvertrauen nehmen. Ich hatte nie eines.


    Es ist schwer für mich mit dieser neuen Situation klar zu kommen. Anstatt froh zu sein, dass ich wohl doch besser da stehe als gedacht, ist das einzige woran ich denken kann die verlorene Zeit.


    Wie ist es möglich 30 Jahre durchs Leben zu gehen, seine ganze Jugend dahin zu siechen ohne mitzubekommen dass man eigentlich eine gute Partie wäre? Sogar eine Traumpartie? (Nicht meine Worte.)


    Ich bin am Boden zerstört. Zu wissen, dass man alles haben hätte können aber es nicht wusste, ist fast schlimmer als es nicht haben zu können. Ich fühle mich wie ein Bettler der sein Leben lange einen Lotterielos mit Milliardengewinn in der Tasche hatte aber ihn nicht einlöste weil er sich sicher war, dass er nie etwas gewinnen würde. Der Lottoschein ist mittlerweile abgelaufen.


    Ich bin bald 30, meine Junged ist vorbei. Die beste Zeit eines Mannes ist um die 18 Jahre. Diesel Zeit ist längst vergangenen. Das merke ich auch. Ich hatte früher manchmal bis zu 5 Orgasmen an einem Tag. Heute kommt es gerade mal zu einem, manchmal nichtmal einer, manchmal 2 wennn der erste schlecht war.


    Ich habe den besten Teil meines Lebens verpasst. Hätte alles haben können und hatte doch nichts.


    Meine Jugend damit verbracht mich selbst zu hassen anstatt Mädchen hinterher zu jagen, Sex zu haben, Liebe zu erfahren, Spaß zu haben, die Jugend zu genießen.


    Ich bin bitter enttäuscht vom Leben.


    Jetzt kann ich nur noch Frauen haben die schon 10 Freunde hatten und die nach dem Mann fürs Leben suchen. Versteht micht nicht falsch, das soll nicht abwertend sein. Daran ist nichts verkehrt. Ich wünschte ich hätte selbst 20 Mädchen "flachgelegt" und wäre auf der Suche nach der einen fürs Leben. Doch in wirklichkeit bin ich dort wo normale Jungs mit 10 waren.


    Ich wünschte ich könnte auch einmal diese Zeit des "Entdeckens" erleben. Ich wünschte ich könnte auch neue erste Erfahrungen mit Mädchen gemeinsam machen". Ich möchte dieses aufregende Knistern erfahren, ich möchte dass sie aufgeregt ist, dass es für sie auch neu und spannend ist, nicht schon that Xte mal.


    Doch dieser Zug ist abgefahren. Frauen in meinem Alter haben das alles schon erlebt. Und daran ist nichts schlechtes, bitte glaubt nicht, dass ich jemanden dafür schlecht mache viel Sex gehabt zu haben. Ich hätte das selber gern. Doch es ist einfach etwas anderes wenn beide etwas ganz neues machen, als wenn sie es schon kennt. Und das würde ich so gerne erleben. Ich möchte auch eine besondere und neue Erfahrung für ein Mädchen sein. Nicht der Xte der sich mit den anderen 10 die sie schon hatte messen muss.


    Wahrscheinlich werde ich das nie erleben.


    Und selbst mit einer erfahrenen Frau kann ich nicht so weit kommen. Ich weiß ja garnicht wie man eine Frau anspricht. Trauen würde ich es mich erst recht nicht.


    Ich kleide mich jetzt gut, ich werde von Frauen auf de Straße angeguckt. Ich kann aber nichts damit anfangen.


    Ich weiss nicht wozu ich das überhaupt alles erzähle.


    Ich fühle mich vom Leben betrogen. Ich fühle mich von unserem Weltbild betrogen, das uns sagt Mädchen sollen Komplimente bekommen und hofiert werden, aber ein Junge? Ich behaupte einem Mädchen kann soetwas nicht passieren, wenn ein Mädchen hübsch ist wird ihr das von jedem gesagt. Warum sagt man das Jungs nicht?


    Mich würde interessieren ob es andere gibt die solche Erfahrungen gemacht haben? Ob es Mädchen gibt in solchen Situationen?


    Was mir Mädchen raten würden?


    Tut mir Leid dass ich mich nicht kürzer fassen konnte. Ich schätze ich musste das einfach mal alles los werden.


    Vielen Dank an jeden der es gelesen hat.

    die "beste Zeit eines Mannes ist mit 18" ...wer sagt das..die" Bravo ? "..meine Güte,wenn du so ein Jammerlappen bist,vertsteh ich die Frauen..liest sich eher nach später Pubertäts/Adoleszenskris ..und glaubs mir mit 18,20 haben längst nicht alle jungs tollen Sex..

    war vielliecht ein bischen hart meine Antwort ..ich kann dich absolit verstehn,was in dir vorgeht..mir gings von der Biographie mit ca 25 ähnlich..es stimmt ,manches lässt sich nicht widerholen ,auch emotional..bin jetzt 45 ..auch da gibt es noch guten Sex ,aber auch schlechen ..wie mit 25 wohl auch..

    Zitat

    Dann kam der Hammer. Sie gestand sie mir im Bett dass sie mich liebt.

    Ja, der Hammer. Überprüf doch mal so nebenbei, ob bei der besagten Person noch alles stimmt. Falls ja, dann freu dich doch. Und: wenn Mann etwas geschenkt bekommt, dann ist Mann nicht per se verpflichtet, etwas zurück zu geben. Eventuell wäre eine Verhaltenstherapie eine zielführende Maßnahme.

    so hab alles durchgelesen. Puh....#


    Den Teil mit ihr hattet keinen Sex, aber sie ist trotzdem gekommen, hab ich zwar nicht verstanden aber egal.


    Also mir ging es leider ähnlich. Ich habe auch viele Jahre meines Lebens verschwendet mit Einsamkeit. Aber depressiv sein und Rumtrauern hilft dir jetzt nicht weiter. Sei froh, dass dir jetzt jede Menge Toore offen sind. Du kannst noch jede Menge Mädels abschleppen die sehr jung sind und unerfahren, das kannst du teilweise noch alles nachholen.


    Du kannst wahrscheinlich körperlich nicht mehr so gut wie früher (4-5x Sex in einer Nacht und solche Geschichten), aber als Mann hat man den Vorteil mit dem Alter eigentlich nur noch attraktiver zu werden.


    Da du jetzt deine ersten Erfolgsmomente hattest, solltest du doch aus dem Schneider sein und Selbstvertrauen sollte kein Problem mehr sein. Finde ein paar Kumpels mit denen du auf Hasenjagt gehst und hab Spaß! ;-) Zur Not gibts immer noch ein bissl Alk, welches dafür sorgen solltest, dass du nicht mehr so steif sein solltest. ;-)

    Zitat

    Zur Not gibts immer noch ein bissl Alk, welches dafür sorgen solltest, dass du nicht mehr so steif sein solltest. ;-)

    ..mit Verlaub ist dies kein guter Ratschlag. Außer, dass er dann nicht mehr so 'steif' sein sollte...das stimmt in dieser Beziehung, also auf den Alk bezogen.. ;-D

    Die Seherin,


    Ja das ist mir klar. Ich tue mir aber eben so schwer damit klar zu kommen. Ich wollte mit diesem Beitrag einfach meinen Frust von der Seele schreiben.


    SVK99,


    "beste Zeit eines Mannes ist mit 18" sagt so gutwie jede Studie. Ich rede von Sexueller aktivität. Und ich weiß es ja aus eigener Erfahrung. In dem Alter gabs nur eins für mich. Wie toll muss es sein in dem alter Sex zu haben.


    Im Übrigen finde ich es schade, dass man hier so ausgelacht wird wenn man sein Herz ausschüttet. Ok, bin ich eben ein Jammerlappen. Hoffe es geht dir jetzt besser.

    Zitat

    Ich fühle mich vom Leben betrogen. Ich fühle mich von unserem Weltbild betrogen, das uns sagt Mädchen sollen Komplimente bekommen und hofiert werden, aber ein Junge? Ich behaupte einem Mädchen kann soetwas nicht passieren, wenn ein Mädchen hübsch ist wird ihr das von jedem gesagt. Warum sagt man das Jungs nicht?

    Also, mir hat bis zu meinem Studiumsanfang auch keiner direkt Komplimente gemacht, dass ich scheinbar doch hübsch bin. Jetzt krieg ich viele und zweifel überhaupt ob da was wahres dran ist, weil ich wie du eher blind für alles durchs bisherige Leben gelaufen bin. UND ich bin ein Mädchen ;-)


    Ohne schmu und ohne jetzt zu eingebildet klingen zu wollen (wirklich nicht!) liegt es eher auch daran, dass man durch hübsche Menschen sehr schnell eingeschüchtert wird und sie garnicht erst anspricht oder Kontakt aufbaut. Zumindestens meinte jemand zu mir dass er mich nur Anstarren würde aber viel zu viel Angst hätte, da ich "scheinbar" in einer anderen Liga bin (ich bin ja nicht der meinung, aber egal %-| )


    Heisst dann für mich, ich muss Kontakt von mir selber aus aufbauen bei gewissem Interesse.


    Ganz ehrlich wenn ich dich sehen würde und was an dir intressant/hübsch finden würde, würde ich es dir sagen. Ich halte mich bei Kokmplimenten die ich unbedingt loswerden will dann nicht zurück.


    Gräm dich nicht die Erkenntnis ist da, trauere nicht der Vergangenheit hinterher du hast JETZT die Chance deine Erfahrung zu ändern.

    ja ok .mit 18 konnt ich auch noch 5 mal hintereinander abspritzen..das geht nun definitv nicht mehr.da geb ich dir recht..sorry ,wollte dich icht kränken..ich hoff dass du einen für dich stimmigen Weg findest..

    so hab alles durchgelesen


    Ja, ich auch. Vor allem die älteren Fäden.


    Ich zitiere mal:


    da hab ich ein ganz geiles erlebnis!!!


    ich war in italien, bin ganz weit drausen geschwommen.


    dort hab ich dann im wasser, also ich war bis zu den brustwarzen drin die huse runtergezogen und angefangen zu wichsen.


    ich war so beschäftigt auf dem strand nach hübschen mädels zu suchen dass ich nicht gemerkt hab dass hinter mir ein tretbook angekommen ist. ich hab schon gedacht dass jetzt gleich die welt untergeht doch dem war nicht so:


    auf dem boot war ein mädchen ich schätze mal so 14J (ich war 15J), ne italienerin die hat mich angeschaut, dann zu meiner hose geschaut (ich dachte das wasser wäre zu trübe um durchzusehen aber anscheinend doch nicht*gg*) und dann ist sie zu mir ins wasser gekommen und hat ihr höschen und top ausgezogen, sie hatte noch fast keine brüste was ich sehr geil finde. ich habs zuerst garnicht fassen können.


    kann mich noch ganz genau erinnern wie sie meine hand auf iher schamhaare gelegt hat.... es war sooooooo mmmm


    leider hat sie mich dann aber "nur" fertiggemelkt.


    wir haben dann noch ne weile an uns herumgespielt, aber das passt jetzt wirklich nicht mehr hier her........


    Welcher Teil stimmt denn nun? Der ohne Beachtung von all den bösen Mädels oder der mit der geilen Schnecke, die mal eben zu Dir ins Wasser hopst?

    Also ich kann ja verstehen, daß Dir die ganzen Jahre vergeudet vorkommen. Ich bin momentan in einer ähnlichen Phase, nämlich daß ich gewisse Dinge nicht schon früher geändert habe und damit - wenn auch auf anderem Gebiet - auch Zeit verschenkt habe.


    ABER mit 27 steht einem doch noch alles offen. Da sind die Frauen auch nicht nur auf der Suche nach DEM Mann, zumal Du ja auch noch jüngere Frauen ansprechen würdest/könntest. Also, Deine Chance - jetzt! Und was den Sex mit 18 angeht - ja, man hat vielleicht mehr und die Männer sind da vielleicht besonders potent. Mag alles sein. Aber ganz ehrlich - den besten Sex habe ich (41) eigentlich noch gar nicht so lange. Warum auch immer - ich kann ihn heute viel mehr genießen und bin viel offener, viel entspannter als mit 18. Und ich wage zu behaupten, daß es meinen Mann ähnlich geht. Es ist sicher nicht mehr so oft wie mit 18 (wir waren damals schon zusammen), aber es ist viel besser. Und es kommt ja nicht nur auf die Quantität an.


    Also nimm's sportlich und mach JETZT das Beste draus. @:)

    Zitat

    so hab alles durchgelesen


    Ja, ich auch. Vor allem die älteren Fäden.

    Guter Hinweis, ein Blick lohnt sich. Da werden ja einige sexuelle Erlebnisse nicht undetailliert beschrieben. Ein Schelm, wer Böses denkt ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D


    In manchen Fällen würde es vielleicht echt Sinn machen, sich unter einem neuen Nick zu registrieren, wenn man offensichtlich plant sich widersprechende Geschichten mit sexuellem Hintergrund zu posten @:)

    Realistisch gesehen kann du noch gut und gern 3 bis 4 Jahre 20-25 jährige keine Beziehung wollende Frauen Vögeln, sie auf Partys aufreißen mit Kumpels feiern gehen und dir dann mit 30 /31 die Frau zum heiraten suchen. Und es ist noch absolut nichts verloren im leben. Wenn du n guten Job hast musst du dir darüber sowieso keine Gedanken machen also kannst du die anderen Sachen in vollen Zügen genießen. also ;-) geh raus und genieß dein leben du kannst noch alles tun und alles machen.

    @ ice

    Dass da Probleme waren und sind glaube ich Dir unbesehen. Und das ist nicht boshaft gemeint.


    Ich nehme nur wahr, dass Du extrem sexuell fixiert bist, dafür aber mit Menschen im Allgemeinen ein Problem zu haben scheinst.


    Du warst sogar längere Zeit im Ausland. Ich habe gelesen, Du hast einen Zwillingsbruder. Ihr wart doch nicht komplett von der Außenwelt abgeschnitten.


    Mag sein, dass Du selbst ein Leben lang nicht so richtig wahrgenommen hast, dass Du ganz nett aussiehst (ich denke, die Bezeichnung heiß ist auch schon wieder sexuell belegt und gehört da nicht hin).


    Nur denke ich, dass Deine Wahrnehmung, dass Dich nie ein Mädel angeschaut hat oder Du über andere Signale rückgemeldet bekommen hast, dass Du gut aussiehst, Dir da einen Streich spielt.


    Wie könntest Du - lt. eigener Aussage - beruflich super erfolgreich sein, wenn Du das Zwischenmenschliche nicht beherrschst? Egal in welcher Branche, ohne Zwischenmenschliches geht es nicht.


    Komm mal weg von dem ganzen sexuellen Zeug und von den angeblichen 30 Orgasmen am Stück. Lass vor allem auch Bild- und Tonmaterial weg. Das ist sowas von verfälschend. Kein Wunder, dass Du enttäuscht wurdest von der Wirklichkeit. Die ist nun mal selten so porno wie ein Porno. Und das ist auch gut so.


    Und bewege Dich schnellstmöglich weg vom Selbstmitleid. Einen Moment ist das okay. Dann sollte der Blick wieder geradeaus gerichtet werden.


    Es ist Deine Vergangenheit. Aber es ist eben auch Deine Zukunft. Ab dem Moment der Erkenntnisse, die etwas verändern können, trägst allein Du die Verantwortung dafür, wie sie verläuft. Niemand anders!

    @ blackheartedqueen

    War ein wenig schnell aus der Hüfte geschossen von mir. Vielleicht noch ergänzend: Ich denke nicht, dass Ice ein Fake ist. Er hat nur eine recht verdrehte Wahrnehmung. Seiner selbst, aber auch der Außenwelt.


    Da kommen dann eben auch solche Unstimmigkeiten dabei heraus.

    Zitat

    Welcher Teil stimmt denn nun? Der ohne Beachtung von all den bösen Mädels oder der mit der geilen Schnecke, die mal eben zu Dir ins Wasser hopst?

    Gut recherchiert :)^


    Ich bin an folgender Passage ausgestiegen, da mir das zu sehr nach eine Troll roch:

    Zitat

    Ich erfuhr dass ich anscheinend sehe gut bestückt bin was mir auch nicht bewusst war.

    Ich habe noch nie einem Mann gesagt, dass er "gut bestück" ist, denn auf die Größe kommt es letztendlich nicht an (krankhaft kleine Penise mal außen vor gelassen). Ein Penis kann schön sein, da symmetrisch oder gut proportioniert, usw. aber wenn ich jemanden das erste Mal sehe, sag ich nicht "Boah, du hast einen großen Penis - Applaus!"


    Und wenn es kein Fake ist, verstehe ich das Problem nicht.

    @ ice

    Du hast erkannt, dass du eigentlich ein netter attraktiver Mann bist. Wer sagt denn, dass das Leben mit 27 vorbei ist? Auch mit 27 kann man noch ausgehen, Spaß haben, Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht sammeln? Was meinst du denn, wie die "erwachsenen" Singles andere Singles kennenlernen?


    Versinke nicht in Selbstmitleid, das führt zu nichts. Niemand möchte einen Kerl, der ständig Streicheleinheiten fürs Ego braucht. Nicht jeder hatte die perfekte Jugend, war beliebt und hatte schon mit 14 den ersten Freund/Freundin und mit 20 schon eine unendlich lange Liste an Eroberungen vorzuweisen. Ich war auch eher ein hässliches Entlein oder anders gesagt, das andere Geschlecht beachtete mich erst ab 16/17 Jahren. Ich hätte zu dieser Zeit mit vielen Kerlen ins Bett hüpfen können, aber schon damals merkte ich, dass das nicht meins ist und ich eine innige Beziehung brauche, bevor ich mich auf Sex einlassen kann und mir viele verschiedene Sexualpartner keinen Mehrwert bringen. Habe ich es bereut? Nein, kein Stück. Mit dem richtigen Partner kann man auch alles ausprobieren, wonach einem so ist ;-)