Vor Ehemann geflohen nun will er mich polizeilich suchen

    Hey,


    Keine Ahnung ob ich hier in der richtigen Rubrik bin.


    Ich habe ein Anliegen und vielleicht kann mir jemand helfen.


    Ich bin verheiratet, mein Mann hat mich Psychisch fertig gemacht und auch körperlich misshandelt.


    Nun habe ich vor einiger Zeit den Absprung geschafft, neue Stadt, neue Handynummer und es geht mir hier wirklich gut.


    Habe eine Wohnung, bin umgemeldet, habe neue Freunde.


    Ab und an schreibt mein Mann mir noch Mails auf die ich aber nicht eingehe. Nun drohte er mir mit der Polizei, dass er diese Informieren will damit die mich wieder zu Ihm nach Hause bringen.


    Geht das?


    Kann die Polizei einfach bei mir klingeln und mich mitnehmen? Ich bin offiziell umgemeldet, habe nun natürlich angst das er meine neue Adresse herausbekommt und dann hier irgendwann vor der Tür steht und das Theater von Vorne los geht.


    Sollte ich mich bei der Polizei melden? Ich habe keine Strafanzeige gegen Ihn gestellt, da dieses nur bedeutet hätte nur noch länger Ihn ertragen zu müssen.


    Ich habe wirklich Angst, es kann natürlich auch nur ne Flinte von Ihm sein damit ich mich melde, weiß grad nicht was ich tun soll... :-(


    Mein Herz bubbert wie bekloppt.

  • 15 Antworten

    Erst mal tief Luft holen und beruhigen.


    Die Polizei kann dich natürlich nicht mitnehmen und zu denem Mann zurück bringen. Das wird erst mal eine leere Drohung sein. Maximal kommt eine Polizeistreife vorbei (ohne Ehemann) und fragt ob alles in Ordnung ist. Denen erklärst du deine Situation, sie werden Verständnis haben und dafür sorgen, dass dein Mann dich nicht findet.


    Trotzdem solltest du überlegen ob du dich nicht beraten lässt. Es gibt Organisationen die dir in solch einer Situation mit Rat und Unterstützung zur Seite stehen. Schau mal nach "Frauen helfen Frauen" das ist die Organisation die mir am geläufigsten ist. Die betreuen auch Frauenhäuser aber können dich auch sonst beraten, wie du dich am besten schützen kannst.


    :)*

    Niemand, auch keine Polizei kann dich zwingen zurück zu deinem Mann zu gehen.


    An deiner Stelle würde ich aber mal mit der Polizei vor Ort reden und deine Lage schildern.


    Und sehr gut dass du von ihm losgekommen bist. :)^


    Ich wünsche dir alles Gute :)*

    Danke für eure Antworten.


    Ja das Luftholen und entspannen fällt momentan wirklich sehr schwer.


    Ich habe wirklich Angst, aber ich habe nichts "Kriminelles" getan, bin hier offiziell angemeldet, meine Krankenkasse weiß bescheid, mein Handyanbieter hat mir die Nummer geändert und hat auch meine neue Adresse. Ich bin offiziell in der neuen Stadt. Ich bin nicht Obdachlos oder so.


    Ich habe wirklich Angst das er hier auftaucht.


    Ich werde direkt einmal googlen nach so einer Frauenhilfe

    Sehr gut, lass dir am besten direkt einen Termin für ein Beratungsgespräch geben. Notiere dir deine Ängste, so dass du direkt alles parat hast und alle Fragen und Unsicherheiten klären kannst.


    Wegen der Meldeadresse kannst du übrigens mal auf dem Meldeamt eine Auskunftssperre setzen lassen. Dann darf die Adresse an niemanden weiter gegeben werden. Unter welchen Bedingungen das geht kann man dir sicher bei der Frauenhilfe sagen. Die kennen sich mit sowas aus.


    Ich finde es super, dass du so viel Kraft hast dich selbst a raus zu holen! Da schaffst du das jetzt auch noch! :)*

    NICHT melden!


    Warum sollte dich die Polizei mitnehmen können?


    Du bist weder straffällig geworden, noch von Selbstmord bedroht (da wird die Polziet glücklicherweiseauch tätig).


    Hast du deine neue Telefonnummer eh nicht in irgendeinem Telefonbuch stehen? Und sonst keine Itnernetrpäsenz wo er dich leicht finden kann.


    Ich würde dir nur raten bald einmal einen Anwalt oder Anwältin aufzusuchen und dich zu beraten wie du die Scheidung einreichst - am besten OHNE dass er deine neue Adresse rausbekommt.

    Ich möchte auch nochmal drauf hinweisen, dass du die Herausgabe deiner neuen Adresse beim Meldeamt sperren lassen solltest. Und den Leuten, die deine alte Adresse kennen sagen, dass sie sie auf keinen Fall rausgeben sollen.


    (Mein Ex war so kreativ und hat ein paar FB-Bekanntschaften um meine Adresse gefragt, weil er mir eine "Postkarte aus dem Urlaub schicken" wollte – glatt gelogen %:| )

    In den meisten muslimischen Staaten ist es tatsächlich so, dass der Ehemann die Polizei bitten kann, sein Ehefrau zu ihm zurückzubringen, oder?

    Also eigentlich waren(?) da die Muslime viel liberaler als wir: da durfte (darf) man sich scheiden lassen, im Gegensatz zu "bis dass der Tod euch scheide"t.


    Die Frage ist wie in "modernen" muslimischen Staaten die Auslegung ist was eine Frau darf und was nur ein Mann.


    Aber dass Flüchtige einerseits alle Sicherheitsmaßnahmen ergreift und andererseits auch relevante Leute ins Vertrauen zieht und sich unterstützung durch spezialisierte Organisationen holt ist das Vorrangige!


    Rein interessenshalber: wie lange ist es her dass du vor ihm davongelaufen bist?

    Du bist eine erwachsenen Frau. Niemand darf dich gegen deinen Willen irgendwo wegzerren und zu deinem Mann zurückbringen, wenn du nicht willst. Zumindest nicht hier in Deutschland oder Österreich! Was anderes wäre es vermutlich, wenn du aus einem muslimischen Land schreibst... da gibt es teilweise entsprechende Dinge.


    Du solltest dich mit einem Anwalt zusammensetzen, schon um die Scheidung einzuleiten. Und halte deine Telefonnummern sorgfältigst geheim, gib sie nur Leuten, bei denen du dir 100 % sicher bist, daß sie sie nicht weitergeben! Bei deiner Adresse wäre ich noch vorsichtiger!

    Zitat

    Also eigentlich waren(?) da die Muslime viel liberaler als wir: da durfte (darf) man sich scheiden lassen, im Gegensatz zu "bis dass der Tod euch scheide"t.

    O ja. Aber merkwürdigerweise gilt das nur für die Männer. Die Frauen müssen schön verheiratet bleiben und dürfen sich nicht von sich aus trennen, das dient ihrem Schutz. HA!

    Also dass das islamische Recht keine Scheidung durch Betreiben der Frauen zulässt halte ich für ein Vorurteil. Wahrscheinlich wird es in einigen Staaten so gelebt, aber selbst der Iran lässt es meines Wissens nach zu.


    Siehe auch Wikipedia


    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Ehe#Scheidung


    Ich glaube auch nicht das wir Flüchtige helfen wenn wir jetzt das islamische Recht mit unserem Recht vergleichen.

    Flüchtige

    Das sich die Polizei um so eine Sache kümmert ist Blödsinn. Wie schon geschrieben worden ist bist du weder strafffellig geworden, noch leidest du nachweislich unter einer psychischen Krankheit; sodas du nicht für dich selber sorgen könntest.


    Das einzige wo du dich ummelden musst ist das Einwohnermeldeamt. Wenn dein Ex wirklich eine Fahndungsmeldung nach dir bei der Polizei in Auftrag gibt; wird die recht schnell sehen, das du jetzt in einer anderen Stadt gemeldet bist.


    Ich würde mir da keine Sorgen mehr machen. Das Schwerste hast du hinter dir. Jetzt wo ihr schonmal getrennt lebt, könntest du vielleicht gleich den nächsten Schritt in Erwägung ziehen, um dich weiter von ihm zu distanzieren: die Ehescheidung.


    Dann musst du dir auch nicht mehr so blödsinnige SMSs von ihm geben und bist nach 1 Jahr getrennten Lebensführung endgültig von ihm los. Aber das besprichst du dann am Besten mit einem Anwalt, der die Ehescheidung bei Gericht für dich einreicht.


    Ich drücke dir fest beide Daumen, das sich alles zum Positiven für dich wendet und das du bald wieder froh sein und lachen kannst! :°_

    Ich befürchte eher, dass er Dich als Vermisst meldet. Dann wird die Polizei unter anderem Vorzeichen tätig. Deshalb unbedingt eine Beratungsstelle aufsuchen, die wissen welche Vorkehrungen zu treffen sind (Auskunftssperre, Schutzschrift, etc.).