W,27 - noch nie Freund gehabt-nie interessiert sich jemand für mich...

    Hallo zusammen :)

    Ich versuche es kurz zu werden, ich (weiblich) bin 27, werde in ein paar Tagen 28 Jahre alt und hatte noch nie einen richtigen Freund, noch nicht mal ein Mann, der sich mal ernsthaft für mich interessiert hätte.


    Ich verstehe es einfach ehrlich gesagt nicht, denn ich bin rein optisch guter Durchschnitt würde ich sagen. Ohne angeben zu wollen, aber würde man mich auf der Straße sehen, würde man das nicht vermuten. Ich schminke mich gerne, zieh mich weiblich an, habe keine schlechte Figur...

    Trotzdem will es einfach nie klappen und es macht mich mit jedem Jahr immer noch mehr fertig :/ Ständig muss ich mir von sowohl Fremden,als auch mir Bekannten anhören, wie sehr ihr Partner sie liebt, und bei den wenigen, die noch Single sind, muss ich mir ständig anhören, wieviele Männer auf sie stehen und dass sie ständig mit vielen Männern Sex haben. Bei mir sind noch nicht mal welche dabei, die mit mir schlafen wollen würden (oh Gott, wie erbärmlich sich das anhört!!) Nicht, dass ich es darauf anlegen würde, ich will ja auch was festes, aber es tut so weh, für die Männer einfach nur Luft zu sein.


    Mittlerweile muss ich auch sagen, dass es psychische Auswirkungen hat, ich verliere wegen jeder Kleinigkeit die Nerven und bekomme Wutausbrüche.


    Oft artet es auch in Zwang aus, dass ich mir denke, jedes Mal wenn ich einen Mann treffe, muss ich mich extrem toll schminken und stylen, damit sich endlich auch mal ein toller Mann "erbarmt" und in mich verliebt.


    Ich lerne extrem selten Männer kennen, da ich relativ ländlich wohne und auch keinen Führerschein habe.

    Bei der Arbeit, auf der Straße, im Supermarkt oder auf der Straße ergibt sich NIE irgendetwas, nie werde ich mal angesprochen. Habe auch schon oft versucht, Blickkontakt zu Männern zu halten, nie hat diesen ein Mann sonderlich erwidert.


    Habe auch schon mal Dating-Apps ausprobiert, bei denen zwei Treffen für mich "rausgesprungen" sind. Der eine hat sich hinterher nie mehr gemeldet, beim einen war ich vorher so nervös, dass ich mich fast übergeben musste - Dates sind im allgemeinen die Hölle für mich, da ich solche Angst vor Ablehnung habe, und davor, den Männern nicht zu gefallen.


    Ich fühle mich nur noch leer, ich weiß, ich bin eigentlich ein sehr liebevoller Mensch aber kann es nie "ausleben". In mir drin ist oft nur noch Leere und Hass deswegen.


    Dazu kommt, dass ich mir wirklich SEHNLICHST Kinder wünsche. Es wäre schlimm für mich keine zu haben.


    Und ich hab solche Angst davor, dass ich nie einen Mann finden würde, da ich nun schon diesen "Stempel" drauf habe...

    Sonderlich große Wünsche an einen Mann habe ich übrigens nicht. Er sollte mir nur optisch gefallen & zuvorkommend sein, sowie einen netten Charakter haben.


    Was würdet ihr mir raten?

    Viele Grüße

  • 97 Antworten

    hallo, wie kommt es dass du kein führerschein hast? das macht in gewisser Weise auch unbabhängiger wenn du von A nach B möchtest.


    sportverein (mannschaftssportarten), tanzkurs etc. sind gute möglichkeiten jemanden kennenzulernen, ob es auf anhieb klappt, das ist eine andere sache.


    du darfst dich nicht entmutigen lassen und schon gar nicht verbiegen. wenn dich das ganze zu sehr wurmt würde ich einen therapeuten aufsuchen und nach lösungsmöglichkeiten suchen.


    es ist schon in ordnung wenn du dating app benutzt und dich mit männern triffst, übung macht den meister. musst aber gut darauf achten wenn du dir da anlachst @:)

    Zitat

    muss ich mich extrem toll schminken und stylen, damit sich endlich auch mal ein toller Mann "erbarmt" und in mich verliebt.

    Kleiner Tipp von einem Mann: man verliebt sich nicht in ein geschminktes Äußeres, sondern in die Person dahinter ;-).


    Deine Torschlusspanik, der Kinderwunsch und wie du mit der Situation haderst ist nicht gut. Hör auf, dich irre zu stylen, sondern finde dich selbst erst einmal wieder. Finde heraus, wer du wirklich bist und akzeptiere dich. Man muss mit sich selbst im Reinen sein, wenn man andere Menschen in sein Leben lassen möchte. Sonst strahlt man auch unbewusst oft etwas aus, was andere spüren und vielleicht deswegen Abstand halten.


    P.S.: in deinem Alter Single zu sein, ist nichts Exotisches.@:)

    Alias 941920 schrieb:

    Bei der Arbeit, auf der Straße, im Supermarkt oder auf der Straße ergibt sich NIE irgendetwas, nie werde ich mal angesprochen.

    Auf der Straße oder im Supermarkt lernt man aber auch für gewöhnlich keinen Mann kennen.

    Bei der Arbeit müssen ja auch passende alleinstehende Männer dabei sein, damit sich dort mal etwas ergibt.


    Du musst viel mehr unter Menschen gehen, dann lernst du auch Männer kennen.

    Es gibt sehr viele Freizeitbörsen für Singles im Internet. Dort kann man sich ungezwungen kennenlernen. Man geht gemeinsam tanzen oder auf Partys, fährt zusammen in Urlaub und schon steigen die Chancen, jemanden kennenzulernen.


    Alias 941920 schrieb:

    Dates sind im allgemeinen die Hölle für mich, da ich solche Angst vor Ablehnung habe, und davor, den Männern nicht zu gefallen.

    Dazu hat Comran schon etwas geschrieben.

    Du hast viel zu wenig Selbstvertrauen. Daran solltest du arbeiten, damit du eine natürliche, sympathische Ausstrahlung bekommst.

    Top gestylte Frauen haben oft etwas Künstliches.

    Was meinst du mit „extrem toll schminken und stylen“?

    Wenn ich Frauen mit cm-hoher brauner Patte im Gesicht, aufgeklebten Wimpern etc... auf der Straße sehe, frage ich mich oft, was diese Verschandelung soll. Teilweise wirklich hübsche Frauen, mit guter Haut, die ihr wahres Gesicht völlig verdecken. Ich kenne keinen Mann, dem dieses extrem Geschminkte gefällt. Teilweise sieht sowas echt grotesk aus. Weniger ist mehr!

    Was an dir ist denn nun liebenswert? Die Vorzüge des Make ups sind es jedenfalls sicherlich nicht. Also kannst du das sogar weglassen...


    Und glaub mir, man sieht dir das auf 300 Entfernung an, ob du verkniffen zwanghaft nach einem Mann suchst. Während man vielleicht auf locker flockige Frauen "fliegt".


    Ich würde auch mal den Führerschein machen, wenn du in Klein Kleckersdorf wohnst.

    Dann würde ich doch mal schauen, welcher Freizeitverein angenehm wäre.

    Mal einen Kursus an der VHS besuchen, dahin gehen, wo erst einmal völlig zwangloser Umgang überhaupt gepflegt wird.


    Reisen: Da gibt es Veranstalter von Singlereisen.

    Mal in die Disco gehen, ohne jeglichen Gedanken, da müsse nun jemand auf einen fliegen.

    Erst mal nur Beobachter sein, das Paradoxem üben: Gottchen, bloß keinen Mann.


    Und mal realistisch sein. Alle Freundinnen werden sicherlich keinen Prinzen haben, das Leben ist nicht so, dass alle glücklich sind.


    Aber Glück entsteht erst mal in dir selbst, tief drinnen. Du züchtest doch nur Versagerideen und das Unterbewusstsein präsentiert genau dieses.


    Sieh dich mit Ehering am Finger, umgeben von einem Mann, der dir sagt: du bist mein Schatz. Immer wieder, bis diese Überzeugung tief in dir selbst vorhanden ist. Du machst die sich selbst erfüllende Prophezeiung mit Mist statt mit dem, was du wirklich willst.


    Das muß dir erst mal klar werden, dass du dir mit deinen negativen Gedanken schon mal alles verbaust. Und nur du kannst das auch ändern. Das fängt im Kopf mit der Vorstellung an.


    Halte an dem fest, was du wirklich willst. Eine Schminkmaske im Gesicht ist vielen Männern überhaupt ein Gräuel. Mach dich locker, mach einen Kursus fürs Selbstbewusstsein mit, so wird das jedenfalls wohl kaum was. Kein Führerschein auf dem Land macht ja auch unbeweglich...


    Und wie gehst du denn überhaupt auf andere zu? Du erwartest, dass man auf dich zugehen soll, aber wie ist es mit dir? Welche liebenswerten Gesten zeigst du den Mitmenschen, ohne dass das auf einen Mann überhaupt fixiert sein muß? Übe doch mal, jedem im Dorf erst einmal ein wirklich freundliches Lächeln zu schenken, grüße.


    Selbst in einer Großstadt kann man sich den ganzen Tag verhübschen, indem man fremden Menschen ein kurzes Lächeln schenkt. Von 10 fremdem !! Menschen lächeln 8 zurück, ist das nicht allein schon ein schöner Tag? Ich übe das regelmäßig und erfreue mich daran. Und wie leicht das erst auf dem Dorf sein muß, jemandem ein Lächeln zu schenken, den man vielleicht kennt.


    Das öffnet schon mal das Herz für den Tag. Man lächelt, bekommt was zurück.


    Wie oft lächelst Du jemanden an? Du schreibst hier was von Hass. Echt jetze, das strahlt auf die Körperhaltung aus, wer soll dich wollen, wenn du eigentlich lieber haßt?? Da würde ich ganz was gepflegt aber so was von reißaus nehmen.


    Lieb dich erst mal selbst, laß dich coachen. Kostet vielleicht 1000 €, aber wenn du da lernst, wie man unverkniffen locker ist, hat sich das doch gelohnt. Vor 30 Jahren war ich ziemlich verklemmt, was andere Menschen anging, ich habe einen Rhetorikkursus an der VHS mitgemacht. Ziel war es, vor fremden Menschen einen winzigen Vortrag zu halten.


    Den Teilnehmern war schlecht vor Aufregung, die Knie zitterten bei allen. Und am Ende des Kursus waren alle locker, die Knie zitterten zwar immer noch ein wenig, aber das sah doch niemand, wer glotzt schon auf die Knie. Aber die Körperhaltung war schon mal ganz anders als am Anfang. Jeder Teilnehmer wurde bei seinen Aufgaben gefilmt, Vorher - nachher. Und glaub mir, das war wirklich ein Unterschied von Tag zu Nacht, wie man sich gegeben hat.


    Du bist künstlich gestylt, verkniffen drauf bedacht, angesprochen zu werden und da das genau nicht passiert, wirkst du von Mal zu Mal biestiger.


    Man kann es lernen, anders zu werden. Hat was mit dem Selbstbewusstsein zu tun, und ich denke, von einem entsprechenden Kurs könntest stark profitieren.

    Hallo Alias941920,

    wenn ich deinen Eingangspost so lese, bekomme ich den Eindruck, dass du dich selbst und deine Persönlichkeit aus den Augen verlierst und Männer in deinem Umfeld zum Zielobjekt machst. Das hat zur Folge, dass du nicht ohne Erwartungen auf Männer zugehst und dass du auch wirkst, als würdest du irgendwie zielgerichtet handeln, dich also verstellen um etwas zu erreichen.


    Ein Mann der eine Entscheidung für eine langfristige Beziehung treffen will hingegen, wird die Persönlichkeit einer Frau kennenlernen wollen und genau da stehst du dir nun selbst im Weg.


    Versuche in deiner Freizeit ohne Erwartungen unter Menschen zu gehen und wenn du jemanden Kennenlernst der dir gefällt nicht gleich das Ziel Beziehungspartner zu setzen. Damit nimmst du dir auch den Erfolgsdruck bei Dates. Du gehst ja nicht hin, um jemanden davon zu überzeugen, die Beziehungspartnerin für s Leben zu sein (wie bei einem Test bei dem man eine gute Note bekommen muss). Zwei Menschen gehen dahin, um auszutesten ob die Chemie insofern stimmt, dass man mehr Zeit miteinander verbringen möchte und erst wenn das so ist, denkt man vielleicht an eine lange Beziehung. Wenn die Chemie nicht stimmt wird es einfach auch keine längere Kennlernphase geben und die Erkenntnis, dass es zwischen zwei Menschen nicht passt kann, so betrachtet, durchaus auch ein gutes Ergebnis eines Dates sein.


    Der Tipp dich in Vereinen oder Gruppen zu engagieren kam hier ja schon mal auf. Ich halte das für einen guten Tipp, wenn man nicht mit der Einstellung dort unbedingt einen Mann finden zu wollen hingeht. Es ergibt sich aus den Kontakten automatisch ein erweitertes soziales Netzwerk mit Potential mehr Menschen für alles mögliche kennen zu lernen. Geh ergebnisoffen dahin und konzentrier dich erst mal nur darauf mit anderen gemeinsam an einem Hobby Spaß zu haben.

    Zitat

    Eine Schminkmaske im Gesicht ist vielen Männern überhaupt ein Gräuel.

    Da bewahrheitet sich wieder der Spruch, dass sich Frauen vor allem für Frauen stylen. Die Männer interessieren sich weniger dafür, wieviel Kunst im Gesicht ist.:)z

    Es ist die verbissene Ausstrahlung, der Zwang, der die Männer abschreckt. Wenn auf Deiner Stirn steht: ich will sofort heiraten und Kinder, dann nimmt jeder Reißaus. Nicht umsonst flirtet man als vergebene Frau am leichtesten, da ist man nämlich locker.

    Hast Du denn keinen Freundeskreis? Vielleicht mal öfters fortgehen, sich Kumpels vorstellen lassen. Über Dating Apps gibts eh nur die schnelle Nummer. Arbeite an Deiner Ausstrahlung, das ist das A und O. Dann klappts auch mit dem Mann.

    Alias 941920 schrieb:

    Mittlerweile muss ich auch sagen, dass es psychische Auswirkungen hat, ich verliere wegen jeder Kleinigkeit die Nerven und bekomme Wutausbrüche.

    Hört sich anstrengend an, nicht unbedingt nach Traumfrau ;)

    Alias 941920 schrieb:

    Habe auch schon mal Dating-Apps ausprobiert, bei denen zwei Treffen für mich "rausgesprungen" sind. Der eine hat sich hinterher nie mehr gemeldet, beim einen war ich vorher so nervös, dass ich mich fast übergeben musste - Dates sind im allgemeinen die Hölle für mich, da ich solche Angst vor Ablehnung habe, und davor, den Männern nicht zu gefallen.

    Das hat man bei den Dates sicher auch gespürt. Du warst angespannt, verstellt, nicht du selbst. Das merkt man auch als Mann und das ist nicht unbedingt das was man sucht ;)


    Ich würde wieder zur Dating-App greifen und richtig viele Dates ausmachen, ruhig auch mit Männern die "solala" sind. Nicht mit dem Ziel: Ich finde jetzt sofort nen Mann zum heiraten und Kinder kriegen, sondern damit du lernst mal locker zu sein und Männer als normal betrachten zu können, damit du endlich frei und du selbst sein kannst.


    Mach dir dabei ruhig Dinge aus, die du sowieso machen wolltest, Klettern, Schlauchboot fahren, spazieren gehen, grillen am See, oder was auch immer. Damit das nette Treffen sind. Ein Date soll Spaß machen. Das Ganze sollte die Atmosphäre von einem lockeren Kennenlernen bekommen und nicht die eines Vorstellungsgesprächs ;) und dann klappts auch früher oder später mit den Männern ;)

    BenitaB hat in ihrem Beitrag alles gesagt. Dir fehlt der Spaß am Leben und die Ungezwungenheit. Was machst du denn so in deiner Freizeit? Gibt es da keine Begegnungen mit anderen Menschen? Geh raus und unternehme viel, dann lernst du Leute aller Geschlechter kennen.

    Zitat

    Das muß dir erst mal klar werden, dass du dir mit deinen negativen Gedanken schon mal alles verbaust. Und nur du kannst das auch ändern.

    Das, was man denkt strahlt man auch aus. Daran kannst du arbeiten. Offenheit kann man lernen.

    Beispielsweise werde ich nicht wegen Schönheit ständig auf der Straße angesprochen. Manchmal nervt mich das und ich fühle mich wie ein Auskunftsbüro. Aber letztlich helfe ich anderen Menschen gern, wenn sie sich verlaufen haben, eine Straße oder Sehenswürdigkeit nicht finden oder mit einem Automaten nicht klar kommen. Offensichtlich nehmen das die Menschen wahr.


    Den Vorschlag mit dem Rhetorik-Kurs kann ich nur unterstreichen. Hab Mut @:)

    was Schminken angeht: weniger ist mehr. Ich habe überwiegend männliche Freunden und sie alle lachen über stark geschminkte Frauen. Das ist nicht sexy.


    Meine Ex-Mann habe ich beim Fussball spielen und in der Kneipe danach kennengelernt.


    Wenn ich überlege, habe ich fast alle meine Ex-Freunden in Stammkneipen kennen gelernt. Es gibt nur 2 Ausnahmen.


    Was Schminke angeht. Ich trage nur Wimperntusche. Sonst nichts.

    Alias 941920 schrieb:

    denn ich bin rein optisch guter Durchschnitt würde ich sagen. Ohne angeben zu wollen, aber würde man mich auf der Straße sehen, würde man das nicht vermuten.

    Verstehe ich nicht. Wieso sollte man etwas nicht vermuten, was man ganz direkt sieht?!

    Ich persönliche finde den Beitrag von Benita B. sehr gut. :)^

    Da steckt viel hilfreiches drin. Hinzufügen möchte ich noch, dass ich bisher keine Frau mal einfach so "nebenbei" kennengelernt habe. Immer nur über den Freundekreis oder bei länger dauernden Veranstaltungen, wie z.B. VHS-Kurs oder Kurs im Fitness-Studio.