Wahnsinnig schnelles Tempo bei neuer Beziehung

    Hallo!


    Diesmal geht's ausnahmsweise mal nicht um mich, sondern um eine Freundin.


    Es würde mich eure Meinung dazu interessieren.


    Ich habe eine Freundin, Ende 30, die schon immer nie ohne Mann sein konnte.


    Nach jedem Beziehungsaus hat sie fürcherlich gelitten ohne Mann zu sein.


    Hat dann alle Register gezogen, um möglichst in den nächsten Wochen schon den nächsten Partner zu haben (auf Partys gehen, flirten, Online-Dating usw.)


    Sie hat dann vor ein paar Jahren geheiratet und ein 4-jähriges Kind.


    Meiner Meinung nach war es ein Schnell-Schuss, denn sobald das Kind auf der Welt war, ist die Beziehung eingeschlafen und wie waren nur noch Eltern.


    Deshalb hat sie sich vor ein paar Monaten einvernehmlich (komplett ohne Streit) scheiden lassen.


    Danach war sie wieder rastlos und hatte jede Woche Dates (kennengelernt durch Tinder und Co.), um möglichst nicht lange alleine zu bleiben.


    Verliebte sich in einen Mann, der sah sie nur als kurze Affäre.


    Sie hat wahnsinnig über die Männerwelt deshalb gejammert.


    Auch Affäre 2 dauerte nur kurz.


    Bei Mann 3 hat es bei beiden Seiten schnell gefunkt, nach 10 Tagen (!) hat sie den Mann ihrem Kind vorgestellt, ab Woche 2 hat der neue Mann bei ihr und dem Kind in der ehemaligen Ehewohnung geschlafen, nach 3 Wochen ist sie schon mit ihm + Kind verreist.


    Sie sind jetzt 3 Monate zusammen und erste "Probleme" tauchen auf, da er extrem an seiner Tochter hängt (er ist auch geschieden), und meine Freundin mag diese Tochter nicht.


    Außerdem plant er sie - ihrer Meinung nach - in der gemeinsamen Freizeit zu wenig ein.


    Sie hat - meiner Meinung nach - versucht, mit einem Mann schon nach 2 Wochen so zu tun, als wären sie ewig verheiratet. Sie will alles mit ihm gemeinsam machen.


    [...]


    Nach 3 Monaten Beziehung!


    Ich kenne ihn nicht wirklich, habe ihn erst einmal kurz gesehen.


    Was ist eure Meinung?


    Kann so eine übereilte Beziehung überhaupt gut gehen?


    Ich habe ihr gesagt, es wäre doch besser gewesen, eine länger Dating-Phase zu haben, bevor der Alltag mit Kindern usw. einsetzt.


    Was meint ihr?




    (Der Beitrag wurde auf Wunsch der FS anonymisiert.)

  • 26 Antworten

    So eine Freundin hab ich auch ;-D Nach 8 Monaten geheiratet, nach weiteren 4 Monaten die Scheidung, während der Scheidung schon den nächsten Partner und bevor der abgeschossen wurde, war schon der nächste am Start :-X


    Meiner Meinung nach geht sowas meistens nicht gut. Natürlich gibts da auch Ausnahmen, aber die Regel ist es wohl eher nicht.


    Ich persönlich halte mich aus solchen Sachen schon länger raus, eine ehrliche Meinung möchten diese Damen in so einem Fall meistens eh nicht hören ;-)

    Ja, während die Scheidung lief hat sie schon ausgiebig die nächsten Männer gedatet. ;-D


    Am liebsten wäre sie lückenlos von Mann zu Mann gegangen.


    Aber man kann doch keinen - noch fremden Mann - sofort als neues Familienmitglied einpflanzen, meiner Meinung nach.....


    Das muss doch wachsen....


    Wie kann man nach 10 Tagen den neuen Freund schon dem Kind vorstellen?


    Ich hatte ihr während der Scheidungszeit geraten, doch eine Zeitlang mal alleine zu bleiben.


    Ganz in Ruhe sich umzuschauen.


    Aber sie war halb wahnsinnig ohne Mann, so nervös und unruhig, ein Wahnsinn.


    Jede Woche musste ein Date sein, um endlich jemand neues kennenzulernen.


    Aber ich sage nicht mehr viel dazu, sie muss eh selber wissen, was sie tut.


    Aber das Gejammer wird wieder schrecklich sein, wenn es doch wieder nicht hält.....

    Das war bei meiner Freundin ähnlich. Sie hatte nicht nur ein Date pro Woche, sondern im besten Fall gleich 4 :-o Auch mit Männern, von denen sie nicht mal wahnsinnig begeistert war.

    Zitat

    Aber das Gejammer wird wieder schrecklich sein, wenn es doch wieder nicht hält.....

    Das kenn ich auch zur Genüge ;-D Mittlerweile heult sie sich aber sehr wenig bei mir aus, weil sie weiß, dass sie nicht mehr allzu viel Verständnis von mir erwarten kann.

    Zitat

    Aber ich sage nicht mehr viel dazu, sie muss eh selber wissen, was sie tut.

    Genau so :-)

    Auch wenn gleich jemand das Gegenteil behauptet: Bei so einem Verhalten gehe ich von deutlichen psychischen Problemen aus. Wenn jemand so garnicht alleine sein kann und einen Partner als "Rettung" braucht dann stimmt da was nicht und dann halten solche pseudo-Beziehungen auch nicht.

    Ich würde mal behaupten, dass fast jeder ein Problem mit einer gewissen inneren Leere und Einsamkeit haben kann. Unreflektiert und als reiner Bedürfnis-Konsument fällt einem dann gar nicht auf, dass man andere Personen dafür benutzt, um diese gewisse Leere in sich zu füllen. Es stellt sich die Frage, was erwartet die Freundin von den Männern, was sie für sie alles sein sollen?


    Ich glaube, wenn diese nicht zu hundert Prozent das erfüllen, was sie glaubt, was diese ihr geben müssen, dann ist die Beziehung zu Ende.


    Ich würde der Freundin einmal genau diese Frage stellen und hören, was sie zu sagen hat. Dass kein Mann ihr Leben ganz ausfüllen kann, das ist ihr anscheinend nicht bewusst. Es gibt leider genügend Filme und Medienberichte, die aber genau das suggerieren wollen.


    Ich kenne auch solche Personen.

    es gibt einfach leute die können nicht für sich alleine sein.


    Gibt im Freundeskreis auch so eine Dame. Viele sagen sie wäre eine Schl.... %-|


    Das Problem ist diese Leute sind einfach psychisch krank. Aber das erkennen sie selber nicht....

    Ich finde es einfach überstürzt, wenn sie einen quasi noch fremden Mann nimmt und der soll 10 Tage nach dem Kennenlernen schon fix als Familienvater Nummer 2 implantiert werden.


    Ich hoffe trotzdem für sie, dass das gut geht.


    Ich werde ihr gegenüber nix mehr dazu sagen.


    Einmal habe ich es ihr gesagt, dass ich das nicht gut finde und sie ja noch die rosa Brille hat und sie soll sich noch nicht so reinsteigern in die neue Beziehung.


    Das muss reichen.

    Mein Eindruck aus deinen Fäden ist, dass du den Fokus sehr auf anderen Menschen hast und darauf, was bei denen nicht funktioniert. Warum eigentlich? Und was erhoffst du dir davon, hier die Privatangelegenheiten deiner Bekannten zu diskutieren?

    Zitat

    Mein Eindruck aus deinen Fäden ist, dass du den Fokus sehr auf anderen Menschen hast und darauf, was bei denen nicht funktioniert. Warum eigentlich? Und was erhoffst du dir davon, hier die Privatangelegenheiten deiner Bekannten zu diskutieren?

    Jup. Rühren in einer fremden Suppe bringt gar nix, warum interessiert dich das so, Milky?

    Das ist mein erster Faden, in dem es nicht um mich geht.


    Und die Freundin hatte mich und eine andere Freundin gefragt, was wir von ihrer neuen Beziehung halten.


    Wenn sie mich schon direkt fragt, habe ich ihr eben offen gesagt, dass ich es überstürzt finde.


    Da ich selber jedoch kein Kind habe, haben mich Meinungen dazu interessiert, ob es andere auch so sehen.