• Wann schlaft ihr mit eurem neuen Partner ohne Kondom?

    Hallo, hab mich letzten mit meinen Freunden unterhalten und hab festgstellt das eigentlich alle ohne Kondom mit ihnen nach einiger Zeit schlafen . Auch ohne Test. Jetzt ist meine Frage wie halttet ihr das.(Versteckter Text) Macht ihr vorher immer einen test Danke für eure Antworten
  • 250 Antworten

    kurzes OT: ja, lola.. ich hab mich auch schon gewundert. BLOSS:klee kann mensch für gar nix gebrauchen. noch nicht mal essen. - oder doch?

    Hmmm...


    Auf ihre Bitte hin würde ich (augenrollend) einen Test machen. Selbst verlangen würde ich ihn vielleicht in Ausnahmefällen, wenn eine Kombination aus Bauchgefühl und Wissen über ihre Vergangenheit mir dazu rät (was mir noch nie passiert ist).


    Ich habe einen gewissen inneren Widerstand gegen dieses Sicherheitsdenken, gegen ein Zuviel an Vernunft. Denn glückliche Momente werden nicht durch Vernunft geboren. Wenn ich einen Moment qualitativ bewerte, dann frage ich nicht "Was habe ich dabei gedacht" sondern "Was habe ich gefühlt".


    "Echtes" Glücklichsein ist bei mir immer mehr oder minder mit einem Zustand des Fließens verbunden - und je mehr im Fluß, je glücklicher.


    Und zumindest ich kann das nicht nach Belieben ein- und ausschalten. Fließen, Verstand ein, "HIV-Test ? Kondom ?" - Verstand aus, und dann wieder fließen ? Kognitives Denken, Abwägen, Entscheiden, Skepsis, Angst, Zweifel...das zerstört den Fluß. Ich beneide jeden, der ihn an- und ausknipsen kann wie er will, aber die Mehrzahl der Menschen dürfte Probleme haben, ihn überhaupt erstmal zu erreichen.


    Aus diesem Grund will ich - noch dazu, wenn das Risiko überschaubar ist - nicht zuviel nachdenken, vor allem nicht in diesem Moment selbst. Das wäre die beste Methode, um mir die Momente im Leben kaputtzumachen, die für mich wirklich zählen, für die es sich lohnt zu leben.


    Wenn es sich vorher ergibt, dieses Thema zu erörtern - OK, dann kann ich einen Test machen, und anschließend versuchen diese Gedanken wieder aus meinem Gehirn zu bekommen. Geht schon.


    Risiko dabei : Wenn man erst einmal angefangen hat über Sicherheitsrisiken nachzudenken, kann man sich mit entsprechender Phantasie verdammt viele gefährliche Szenarien vorstellen. Das wird schnell zum Selbstläufer, wenn man nicht gutgläubig genug ist, um sich mit einem negativen Testergebnis dann auch wirklich sicher zu fühlen. Die Vernunft sagt immer noch, daß nichts 100%ig sicher ist.


    Und nebenbei ist schon dieses "den Sex planen" und "von ihr den Beweis zu verlangen, daß sie keine Gefahr für meine Gesundheit darstellt" ziemlich gut geeignet, um ein Stück Zauber aus der Verliebtheit zu entfernen.


    Allgegenwärtige Vernunft verlängert das Leben, aber wäre dieses Leben noch genauso lebenswert ? Meine Lebensmaxime ist es nicht, so vernünftig wie nur möglich zu sein, um so lange wie nur möglich zu leben - sondern eher, möglichst intuitiv einen Level der maximal verträglichen Unvernunft zu finden ;-D


    Ich möchte essen, ohne darüber nachzudenken, was die Waage morgen anzeigt, ob dieses Essen ernährungswissenschaftlich ausgewogen ist, und welche Lebewesen wie dafür sterben mussten. Denn sonst ist das Sinnenerlebnis Essen nur noch eine reine Nähstoffaufnahme...oder sogar eine Qual.


    Ich möchte tanzen, ohne darüber nachzudenken, welchen Muskel ich wann bewegen muß, und ob ich dabei würdevoll aussehe. Das wäre das beste Rezept, um sich zu bewegen wie ein Stück Holz an Drähten, und um nichts von der Musik zu fühlen. Kann man würdevoll aussehen, wenn man gerade richtigen Spaß hat ?


    Und ich möchte Sex haben, ganz ohne nachzudenken, nicht über den Alltag, nicht über meine Vorgänger, nicht darüber ob ich gerade alles richtig mache, und am allerwenigsten über die Viren und Bakterien, die ich gerade abbekomme.


    Und ein mahnend-erinnerndes (und nebenbei gefühlsminimierendes) Kondom ist dabei genauso wenig hilfreich wie die Frage, wann man den letzten HIV-Test gemacht hat.

    Sofia,

    Zitat

    also bin nun auf die eingangsfrage eingegangen, hatte nur mit einem mann ungeschützt sex, der letzte ungeschütze sex vor 10 jahren, hoffe daher daß ich kein hiv hab.

    Wie hältst du denn diese Ungewissheit aus ohne Test? o:)

    Zitat

    Wenn man erst einmal angefangen hat über Sicherheitsrisiken nachzudenken, kann man sich mit entsprechender Phantasie verdammt viele gefährliche Szenarien vorstellen. Das wird schnell zum Selbstläufer, wenn man nicht gutgläubig genug ist, um sich mit einem negativen Testergebnis dann auch wirklich sicher zu fühlen.

    ich seh das ganz genau umgekehrt!!


    wenn ich mich informiere - und je mehr ich das tue um so besser - kann ich risiken einschätzen. dann kann ich sex mit so vielen menschen haben wie ich möchte, ohne mich in regelmäßigen abständen schlecht zu fühlen. OHNE mich zu fragen, ob ich grad eine person gefährde, die mir irre am herzen liegt. usw.


    seid ich mich da genauer informiert habe, ist hiv für mich quasi kein thema mehr. weil ich das was ich für notwenig erachte automatisch tu. - und damit auch sicher bin, dass ich nicht infiziert bin. - bzw. auch weiss, falls ich ein risiko eingeh, dass ich eins eingegangen bin.

    Zitat

    BLOSS:klee kann mensch für gar nix gebrauchen. noch nicht mal essen. - oder doch?

    ich glaub nicht :-)

    Zitat

    Und ich möchte Sex haben, ganz ohne nachzudenken, nicht über den Alltag, nicht über meine Vorgänger, nicht darüber ob ich gerade alles richtig mache, und am allerwenigsten über die Viren und Bakterien, die ich gerade abbekomme.

    und das heisst jetzt konkret?

    Zitat

    Allgegenwärtige Vernunft verlängert das Leben, aber wäre dieses Leben noch genauso lebenswert ? Meine Lebensmaxime ist es nicht, so vernünftig wie nur möglich zu sein, um so lange wie nur möglich zu leben - sondern eher, möglichst intuitiv einen Level der maximal verträglichen Unvernunft zu finden

    das ist ja jedem selbst überlassen, aber hast du dir schon mal gedanken darüber gemacht, das du auch deine mitmenschen dadurch gefährdest?


    vorausgesetzt ich habe es jetzt richtig verstanden und du machst dir keine gedanken darüber kondome zu benutzen...wenn keins zur hand ist, wird eben mal schnell ohne gevögelt?

    Zitat

    Und ein mahnend-erinnerndes (und nebenbei gefühlsminimierendes) Kondom

    ich find die gar nicht so schlimm....

    Zitat

    Sex haben, ... ohne nachzudenken, ... über meine Vorgänger

    eben darum: das kleine plastikding erspart nicht nur das darüber nachdenken während dessen sondern auch das panikdurchtränkte gegrübel hinterher.

    swat, wenn du das gut kannst, vögeln mit kondom - nimmst du ihn auch mit kondom in den mund? - dann sei froh über diese fähigkeit. es gibt menschen, die das mit kondom nicht so gut können. und die aussicht, die nächsten zehn, zwanzig, dreissig jahre nur mit kondom vögeln zu dürfen ist wirklich nicht rosig.


    überleg doch mal, was einem mann bleibt, der nur mit kondom mit seiner partnerin vögeln darf, und die konsequenzen daraus. er wird, über kurz oder lang, sich kondomloses vögeln woanders holen müssen.


    es gibt genügend empfängnisverhütungsformen sowohl ohne kondom als auch ohne hormone, die sicherer als kondome sind und genau so sicher wie hormone.


    wäre es dann nicht klüger, in der partnerschaft sich alles das zu geben, was beide brauchen, wobei dann der mann darauf verzichten kann, sich ausserpartnerschaftlich das besorgen zu müssen, was es in der partnerschaft nicht gibt?

    Lola

    Zitat

    das du auch deine mitmenschen dadurch gefährdest?

    Wie denn ??? Sie kann doch nein sagen, oder nicht ?

    Zitat

    vorausgesetzt ich habe es jetzt richtig verstanden und du machst dir keine gedanken darüber kondome zu benutzen

    Nicht ganz. Ich will mir keine Gedanken darüber machen. Die Realität sieht (dank meiner Zeugungsphobie ;-D) etwas anders aus. Ganz ohne Gedanken gehts also nicht, aber mein Ziel ist zumindest nicht, mir noch mehr Gedanken zu machen.

    Zitat

    ich find die gar nicht so schlimm....

    Ich find sie als "nicht notwendiges Spielzeug zur Abwechslung" sogar gut, die Reizverminderung ist ja manchmal durchaus erwünscht.


    Es kommt halt auf den Kontext an.

    Zitat

    empfängnisverhütungsformen

    ich hab kein wort darüber verloren!! - (hatte bislang keinen grund mich damit auseinander zu setzen)

    Zitat

    Wie denn ??? Sie kann doch nein sagen, oder nicht ?

    du zählst ihr also erstmal diese ganzen dinge die du hier aufgeschriebn hast auf und fragst dann: ja oder nein?


    das passt nicht so ganz mit dem was du hier schreibst zusammen oder?


    naja, ich verstehs nicht, aber ich muss auch nicht alles verstehen...ich habe sex, mit festen partnern ohne kondom, mit nicht festen partnern mit kondom...so handhabe ich das


    auch wenn ich bei "nicht" festen partnern, sei es eine affäre oder sonst was, nicht "fremdgehen" würde...ich weiss ja nicht, was diese person während meiner abwesenheit alles so treibt...das wäre mir zu unsicher!

    Zitat

    nimmst du ihn auch mit kondom in den mund?

    ich plädiere für informiertheit - d.h. - welches risiko WILL/KANN ich eingehen?


    - d.h.: ich blase schon ohne gummi - bei typen denen ich so weit vertrau, dass sie vorm kommen rausziehn. (präejakulat ist ohne megawunden im mund vom speichel handlebar)


    - ich hab auch schon mit gummi geblasen - bei einem typen auf den ich sooo gern blasen wollt, dass ichs auch mit gummi gemacht hab - weil er dachte sich anstecken zu können (was wiederum ärgerlich war, weil dumm von ihm)


    - ich hab aber auch schon mal beim lecken mit dental dam aufgehört - weils einfach unLUSTig und unpackbar war.. in dem moment. (prinzipiell würde ich auch ohne lecken..)

    Zitat

    und die aussicht, die nächsten zehn, zwanzig, dreissig jahre nur mit kondom vögeln zu dürfen ist wirklich nicht rosig.

    das müssen alle so regeln wies für sie passt. dass es für niemanden von uns allen eine 100fixe sicherheit gibt (außer enthaltsamkeit - und die ist selten eine option) ist eh klar - aber es geht darum das risiko zu minimieren.


    ich geh einfach nicht prinzipell davon aus, dass es leute die mir gefallen nicht haben können.


    wie man konkret damit umgeht, hängt ja nicht zuletzt von der art der beziehung ab. - ich kenn z.b. eine gruppe von freund_innen, die sich alle zusammen haben testen lassen. - wenn sie innerhalb dieser gruppe sex haben, dann ohne gummi -- außerhalb aber nur safe!


    -- klar ist das wieder eine vertrauenssache. und weiter?

    Zitat

    damian, sag nicht so böse worte.

    ;-D *in Ecke geht und schämt* |-o

    Zitat

    damian, meines wissens ist sex ohne gummi per definition ein rk. - zumindest dann wenn du nix über den hiv-status deines gegenübers weisst..

    Wenn man das so sehen will, sicher...:-/ Aber wie gross ist das Risiko, dass eine Frau infiziert ist, die aus guten Verhältnissen stammt und vor mir mit drei Männern (aus ähnlichen Verhältnissen...) Sex ohne Gummi hatte, während sie mit denen jeweils in einer längeren Beziehung war...? :-/ Das Risiko ist zwar da, aber wohl kleiner noch als ein Sechser im Lotto...und das meinte ich damit, dass mir dieses Risiko dann zu gering ist, um einen test einzufordern oder zu machen.

    Zitat

    Das Risiko ist zwar da, aber wohl kleiner noch als ein Sechser im Lotto...

    Komisch, es heißt, wenn jeder ein Leben Lang Lotto spielt, würde auch jeder einmal den Lotto 6er (hier zumindest) machen.