War er untreu?

    Hallo, liebe Forenmitglieder!


    Dass ich mich mal wegen eines solchen Problems in einem Forum anmelde, hätte ich nicht für möglich gehalten.


    Die Beziehung zwischen meinem Freund und mir steckt in einer argen Krise. Nachdem ich vor einigen Wochen für ein paar Tage außer Haus war, stolperte ich nach meiner Heimkehr über ein zerbrochenes Schmuckstück, das niemandem im Haus gehörte. Seine Idee: das kann uralt sein und der Hund hat es unter dem Sofa vorgeholt (da liegt schon 'ne Menge Kram).


    Letzte Woche war ich wiederum für ein paar Tage weg und fand diesmal ein benutztes Kondom im Handschuhfach seines Wagens. Seine Erklärung diesmal: das ist von seinem Geschäftspartner, der das Auto tatsächlich auch häufig nutzt.


    Ich würde ihm gerne glauben und wahrscheinlich wird euer Rat sein, vertrau' ihm oder lass es. Mich lässt diese Sache aber einfach nicht los und am liebsten hätte ich nen Spermaabgleich zwischen seinem und dem in dem unseligen Fundstück. Ist so etwas überhaupt machbar? Ihr seht, ich nähere mich dem Wahnsinn ;-)


    Ich freu mich über Ideen, eure Sichtweisen, Denkanstöße. Aber bitte nicht fertigmachen; ich geh' eh schon auf dem Zahnfleisch. {:(


    Danke fürs Lesen :-)

  • 73 Antworten

    Also da kann ich deine Zweifel und Sorgen total verstehen. Zwei Zufälle und dann so kurz hintereinander... :-X Wie hat er denn reagiert, als du ihm das von dem Kondom erzählt hast? Also ich habe mein Auto auch schonmal einem Kollegen ausgeliehen und wenn ich dann sowas darin gefunden hätte, dann hätte ich dem aber ein paar Takte erzählt und das nicht zu knapp (Wenn ich meinen Wagen verleihe dann erwarte ich, dass der pfleglich behandelt wird und Leute da nicht drin rumpoppen. Und wer zum Geier tut ein gebrauchtes Kondom ins Handschuhfach?! Ekliger geht es ja wohl nicht mehr! Wozu gibt es Mülleimer?! %:|) Hat sein Tonfall oder seine Reaktion irgendwie etwas Verdächtiges ergeben?


    Kurios ja auch, dass das immer passiert, wenn du außer Haus warst... ich glaube, ich würde an deiner Stelle mal die Couch beiseite rücken und schauen, was genau da so alles drunter ist und wie wahrscheinlich es ist, dass das Schmuckstück daher kommt.


    Hast du ihn mal klar auf deine Vermutung angesprochen? Wie reagiert er da? Hast du auch gesagt "Du, wenn das der Arbeitskollege war, dann können wir ja einen DNA-Abgleich machen, oder? Du hast dann ja nichts zu befürchten und ich zahle das aus eigener Tasche, weil ich ja hier die bin, die so austickt"? Also nicht, weil du das machen willst (wobei ich die Idee eigentlich gar nicht schlecht finde, so ganz persönlich, wenn es dir sonst keine Ruhe lässt... ich glaube, da würde von ihm auch ein Haar reichen, muss gar kein Sperma sein), sondern wegen der Reaktion. Entrüstet darf er ja ruhig sein, insbesondere wenn er unschuldig ist, aber dann sollte er ja eigentlich auch einverstanden sein...


    Vielleicht übertreibe ich da genauso wie du; bei dem Schmuckstück alleine hätte ich noch nichts gesagt, aber bei dem Kondom und das so kurz nach dem Schmuckstück... nee, also da würden bei mir auch alle Alarmglocken bimmeln.

    Hallo Miramanda,


    lass dich mal drücken :)_


    Erstmal ruhig bleiben und nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Versuch erst mal ganz in Ruhe über die Vorkommnisse nachzudenken. Kann es wirklich so passiert sein?


    Wie läuft es denn zwischen dir und deinem Freund? Hat er sich zurückgezogen oder ist er stets um dich bemüht? Geht er zum telefonieren aus dem Zimmer? Habt ihr regelmäßig Sex?


    Ich würde dir raten, die Beziehung mal zu reflektieren. Hat sich etwas zwischen euch verändert, streitet ihr oft, etc.


    Wie hat er reagiert, als du ihn darauf angesprochen hast? War er ruhig oder nervös?


    Ich hoffe für dich, dass es nur dumme Zufälle sind :)*

    Zitat

    und fand diesmal ein benutztes Kondom im Handschuhfach seines Wagens. Seine Erklärung diesmal: das ist von seinem Geschäftspartner

    ??? HarrHarr! Genau. Von seinem Partner. Wer ein Kondom im Handschuhfach liegen lässt, der hat auch einen Müllhaufen unter dem Sofa.

    Zitat

    fand diesmal ein benutztes Kondom im Handschuhfach seines Wagens. Seine Erklärung diesmal: das ist von seinem Geschäftspartner, der das Auto tatsächlich auch häufig nutzt.

    Was sagt denn sein Geschäftspartner dazu, wenn du ihn direkt darauf ansprichst? :-/


    Im Ernst, wer schmeißt nach dem Fremdgehen das Kondom anschließend ins Handschuhfach?


    Wer schmeißt überhaupt ein Kondom ins Handschuhfach?


    Entweder ist einer von beiden total dämlich oder total eklig.

    Es gibt keinen Zufall.


    Du solltest das finden.


    Vielleicht hofft er, dass so Lles raus kommt.und du ihn verlässt?


    Dann is er ja fein raus.


    Oder so.


    Geschäftspartner. Kondom. Im Handschuhfach.


    Wer's glaubt... Der denkt wohl du ziehst die die Hose mit einer Kneifzange an?


    Direkte Konfrontation. Mehr hilft da nicht.


    Da ist dringend eine Klärung angeraten.


    Nein ehrlich, ich glaube wirklich nicht an Zufälle. Vielleicht ist das ein Zeichen eure Beziehung zu überdenken und ggf umzusortieren oder sich zu trennen.

    Zitat

    Seine Idee: das kann uralt sein und der Hund hat es unter dem Sofa vorgeholt (da liegt schon 'ne Menge Kram).

    ich würde es nicht abkaufen, es sei denn, du putzt unterm Sofa nie oder ganz selten und da würde ich es auch nicht glauben.

    Zitat

    Seine Erklärung diesmal: das ist von seinem Geschäftspartner, der das Auto tatsächlich auch häufig nutzt.

    ich würde es auch nicht abkaufen, denn wenn ich das Auto auch benutzen würde, würde ich so etwas schnellst möglich verschwinden lassen.

    Miramanda,

    ich will dich nicht beunruhigen, aber sei auf der Hut.

    Ich seh das genau wie Benutzerin. Er wollte das du das Kondom findest. Kein normaler Mensch stopft ein gebrauchtes Kondom ins Handschuhfach. Und der Arbeitskollege schon mal garnicht. Ich glaube da steckt Absicht dahinter.

    @ Miramanda

    Diese 4 Zufälle würden mich auch stutzig machen. Was die Couch angeht und den Hund, würde ich überlegen, wie oft das schon vorkam, dass der Hund da was vorgeholt hat, und mal überprüfen, ob tatsächlich lose Kleinteile dort rumliegen.

    Zitat

    vertrau' ihm oder lass es.

    Meiner Erfahrung nach: Mit dem Vertrauen ist das so eine Sache. Vertrauen zeichnet sich ja dadurch aus, dass man an das Gute glaubt, ohne zu wissen, ob es tatsächlich so ist. Auch und vor allem in Krisenzeiten. Andererseits zeigt das Leben immer wieder auf, dass viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen dann doch nicht vertrauenswürdig sind. Auch hier gilt: vor allem in Krisenzeiten. Insofern finde ich es verständlich, dass du nun zwischen Baum und Borke sitzt.


    Dein Misstrauen ist geweckt. 2 Möglichkeiten: Du konfrontierst ihn und entsprechend seiner Aussagen gelingt es dir, dein Vertrauen wieder zu stabilisieren. Gelingt das aber nicht, und sollte er wirklich fremdgehen, hast du die A-Karte gezogen, denn er ist vorgewarnt und du bist kein Bisschen schlauer.


    Oder du kündigst noch mal an, für einige Tage wegzufahren, bleibst aber in town und überprüfst, was er tut. Sollte sich dein Misstrauen bestätigen, dann weißt du zumindest, dass dein Gefühl dich nicht getrogen hat, er untreu ist und dich belügt, aber sollte es sich nicht bestätigen, hast du zum einen die Möglichkeit, mit dir selbst in Klausur zu gehen, und das als einmalige Aktion zu verstehen und daraus zu lernen, und/oder du offenbarst dich deinem Partner und entschuldigst dich für dein Handeln.


    Bevor du jedoch in etwaige Aktionen trittst, solltest du erst mal ganz ehrlich mit dir selber klären, ob du generell ein Vertrauensproblem hast. Dann wäre es nämlich absolut angeraten, dass du dir Hilfe holst, und nicht die Beziehung torpedierst.

    Bei der Sachlage ist der Ekel größer, als die Möglichkeit, dass der Freund fremd geht.


    Wieso zum Teufel legt man ein benutztes Kondom in das Handschuhfach. Widerlicher geht es nicht. *Kotzsmilie such*


    Und da hat der Freund dann im ganz normalen Ton einfach nur gesagt, dass es vom Geschäftspartner ist? War er nicht wenigstens entsetzt?


    Ne also, ich würde auch misstrauen, dann noch die Sache mit dem Schmuckstück...selbst wenn es uralt ist, würde man sich daran erinnern, wem es mal gehört. Aber es war ja komplett fremd. ":/