• Warum gehen Männer fremd wenn sie angeblich glücklich sind?

    Die Frage ist eher an die Männer gerichtet die schonmal ihre Freundin betrogen haben und eigentlich glücklich mit ihrer Partnerin waren oder sind. Warum ist es euch passiert? Habt ihr Bestätigung gebraucht, ward ihr euch zu sicher und hat euch Nervenkitzel gefehlt? Hattet ihr außerhalb der Beziehung zu viel Stress? War Alkohol die Schuld? Ich frage dies…
  • 569 Antworten

    ceterum censeo


    Und jetzt erkläre mir mal den direkten Zusammenhang zwischen Sex und Vertrauen im Bezug auf die jetztige Diskussion.


    ich schreibe

    Zitat

    "Mir ist das Vertrauen eines Partners ungleich wichtiger als wenn er seinen Dödel mal irgendwo anders reinsteckt"

    Und du schreibst daraufhin:

    Zitat

    Netter Satz, der zeigt, wie stark heutzutage schon Sexualität und Vertrauen voneinander getrennt sind.

    ??? ":/

    Was ist denn Fremdgehen?


    Mal ab und zu eine andere pimpern, weil die eigene Frau sich mal wieder ziert oder meint, sie müsse ihre Vagina als Waffe einsetzen? Oder weil sie mal wieder "Migräne" hat, anstatt ehrlich zu sagen, daß sie keinen Bock auf Sex mehr hat?


    Das ist alles kein Fremdgehen.

    Zitat

    Keine Ahnung. Ich denke, das gibt es gar nicht.

    Doch, das gibt es dann, wenn man seinen Partner belügt oder betrügt.

    Zitat

    Wer ist man denn, daß man dem Partner Spaß untersagen kann?

    Niemand darf das.


    Aber ist es ok seinem Partner zu sagen "Du bist der/die Einzige für mich" und dann fröhlich durch die Gegend poppt?

    Zitat

    Mal ab und zu eine andere pimpern, weil die eigene Frau sich mal wieder ziert oder meint, sie müsse ihre Vagina als Waffe einsetzen? Oder weil sie mal wieder "Migräne" hat, anstatt ehrlich zu sagen, daß sie keinen Bock auf Sex mehr hat?

    Allerdings muß ich Dich mal fragen, was für Beziehungen Du hattest (hast?), wenn Du solche Aussagen tätigst.

    Zum belügen und betrügen gehören immer Zwei.


    Wenn eine Frau es nicht hören will, daß man woanders Spaß hatte, bleibt einem ja nichts anderes übrig, als erfinderisch zu werden. Das ist keine Lüge, das ist Kreativität. Und der "belogene" ist zu 100% selber schuld.


    Wer die Bedürfnisse seines Partner vernachlässigt, hat eben Pech.

    Zitat

    Aber ist es ok seinem Partner zu sagen "Du bist der/die Einzige für mich" und dann fröhlich durch die Gegend poppt?

    Wie oben schon gesagt. Und so eine Beziehung gibt man wegen so einem bisschen Poppen ja nicht gleich auf.


    Das wäre alles viel einfacher, würden die Frauen nicht so einen Terz draus machen. An uns Männern liegt das nämlich nicht.

    @ Eichhörnchen,

    naja man spürt doch ob es liebe ist, und ich kann von mir behaupten dass ich geliebt habe.

    @ Backschinken

    danke schön ;-)

    Tiefseetaucher

    Zitat

    Zum belügen und betrügen gehören immer Zwei.

    Stimmt.


    Ich kann auch nur dann lügen, wenn mein Gegenüber, welches ich ja auch dann anlüge, damit einverstanden ist.... :)z :)z

    Zitat

    Wenn eine Frau es nicht hören will, daß man woanders Spaß hatte, bleibt einem ja nichts anderes übrig, als erfinderisch zu werden. Das ist keine Lüge, das ist Kreativität. Und der "belogene" ist zu 100% selber schuld.

    Sowieso!


    Wie kann denn diese Frau auch noch erwarten, dass man ihr ehrlich sagt: "Hier, ich habe da ein Problem....." – Quatsch, wozu denn? Selbst schuld wenn sie nicht will, wen interessieren denn die Gründe?

    Zitat

    Das wäre alles viel einfacher, würden die Frauen nicht so einen Terz draus machen. An uns Männern liegt das nämlich nicht.

    Natürlich nicht.

    @ all

    keine Angst. Ich füttere nur so ab und zu mal gerne Trolle, macht mir manchmal Spass ;-) – allerdings fände ich es auch schade, wenn dieser Faden und die bisherige Diskussion dadurch gesprengt werden würde. Also sorry, ich lasse es dann ab jetzt :-X :-X @:)

    Hey, ich meine das durchaus ernst.


    Warum hat man eine beziehung? Nur zum Poppen?


    Natürlich nicht. Wenn mna dem Partner aber dauerhaft etwas untersagt und vorenthöält, ist der Knatsch doch vorprogrammiert.

    Zitat

    Natürlich nicht.

    OK, zugegeben, nur zu 80% liegts an den Frauen.

    Zitat

    Hey, ich meine das durchaus ernst.

    Das ist ja das Schlimme.

    Zitat

    Natürlich nicht. Wenn mna dem Partner aber dauerhaft etwas untersagt und vorenthöält, ist der Knatsch doch vorprogrammiert.

    Äh...wie wäre es mal rauszufinden warum etwas vorenthalten wird? Fragst Du da nicht nach?

    ich weiß nicht ob mir diese einstellung "wenn jeder an sich selbt denkt ist an jeden gedacht" so gefällt.... kein wunder das in deutschland die civilcourage fehlt und alle ehen kauputt gehen....

    Muß ich nicht. Bei uns ist ja alles OK.


    Aber es gibt so verklemmte Paare, die sich anstellen, wie sonstwas.


    Nach dem Motto: "Ich brauch nicht mehr Poppen, also Du auch nicht"

    Tiefseetaucher

    Zitat

    Muß ich nicht. Bei uns ist ja alles OK.


    Aber es gibt so verklemmte Paare, die sich anstellen, wie sonstwas.


    Nach dem Motto: "Ich brauch nicht mehr Poppen, also Du auch nicht"

    Ganz ehrlich. Ich kann mir eine gut funktionierende Beziehung bei Deiner Einstellung nicht vorstellen. Tut mir leid. Für dich oder mehr vielleicht noch für sie.


    Wenn ein Partner den Sex nicht mehr möchte – dann schaue ich doch erst mal nach dem "Warum" – oder nicht?

    Zitat

    Aber es gibt so verklemmte Paare, die sich anstellen, wie sonstwas.


    Nach dem Motto: "Ich brauch nicht mehr Poppen, also Du auch nicht"

    Als "verklemmt" wuerde ich es nicht bezeichnen. Aber, wer so etwas sagt, waere auch nicht mein Partner.