Isabell : Ab 80 J haben viele Leute den besten Sex... ;-D


    Ich schreibe hier nur von meinen Erfahrungen und Hypothesen.....wie "die Wahrheit " ist weiss ich nicht...so sind meine Beitraege nicht gemeint


    ....vielleicht geht der Sex ab 90 J erst richtig los,wer weiss dies schon

    scullie


    Es wiederholt sich in Deinen Beiträgen auf den letzten Seiten immer wieder eine sinngemäße Aussage:


    "Andere sind eben anders", bzw. "Andere suchen eben andere Lösungen".


    Das ist ja schön und gut – nur wenn ich mit dieser Einstellung in einen Faden gehe, dann habe ich nichts zu schreiben. Dann akzeptiere ich das was ich lese und sage mir: "Schön und gut, der/die denkt eben anders".....und dann erkenne ich irgendwann, dass ich auch nicht mehr zu lesen brauche und....hmmm....Diskussionsforum, wozu eigentlich? ....;-D

    Zitat

    In meiner Zusammenarbeit mit Menschen und Paaren erfuhr ich auch von sooo vielen heimlichen Seitenspruengen.

    Ich weiß nicht was Du genau machst, aber ich weiß aus meinen Erfahrungen hier im Forum: Es ist im Verhältnis gesehen eine handvoll Menschen die mit solchen Problemen in Beratungsstellen oder Internetforen gehen.


    Anfangs als ich hier war, war ich z.B. ernsthaft erschrocken wie viele Fremdgeher es doch zu geben scheint. Bis mir irgendwann aufging, dass auch hier eben nur diese "handvoll" Menschen schreibt – die glücklichen, warum sollten sie schreiben? Sie haben ja kein Problem.


    Du darfst nicht den Fehler machen aus den (ich nehme jetzt mal einfach eine zahl) 100 Menschen die Dir im Jahr in Deinem Job begegnen, Rückschlüsse zu ziehen.


    Das endet in einer Milchmädchenrechnung.

    Jetzt mal ernsthaft : Es gibt eine bekannte ca.(?) 80 jaehrige Autorin,die ein Buch ueber ihr gutes Sexleben ab 70 Jahren (glaube ich)veroeffentlichte.


    Es gab im TV eine Sendung ueber sie und ihre ploetzliche Beruehmtheit ,welche durch ihr Buch ueber ihr Sexleben entstand..

    Zitat

    Sie nehmen es hin

    Ja von uns Frauen wird ja erwartet das wir es hinnehmen und uns damit abfinden müssen wenn Mann nicht mehr so kann warum auch immer %-|


    Umgekehrt aber, haben wir Frauen mal weniger Lust (wenn ich hier so lese) dann sollen wir uns nicht wundern wenn Männer mal fremd gehen :-o


    Und wenn ich dann noch lese das dazu geraten wird darüber die Klappe zu halten wenn sie mal Lust auf was anderes haben, was soll das denn?


    Mein Partner, der sagt das er mir vertraut, soll dann auch mit mir darüber reden denn hintergangen zu werden und es später dann erfahren dem könnte ich nie mehr vertrauen :|N


    Ich denke das Mindeste was ich von meinem Partner erwarten kann ist Vertrauen und Offenheit :)z

    Fuer mich ist es keine Milchmaedchenrechnung ,was ich allgemein im Laufe meines Lebens so mitbekam.


    Treue und tatsaechliche glueckliche Beziiehungen,auch hinter der Maske....kenne ich auch..aber es sind nicht viele Leute.


    Mit Maske nach aussen ...kenne ich viele treue zufriedene Paare..

    scullie

    Zitat

    Treue und tatsaechliche glueckliche Beziiehungen,auch hinter der Maske....kenne ich auch..aber es sind nicht viele Leute.


    Mit Maske nach aussen ...kenne ich viele treue zufriedene Paare..

    Vielleicht bereue ich diese Frage....aber: Hä??

    Vermutlich glauben...wir alle :


    Vertrauen und Offenheit ist sehr wichtig...es ist erstrebenswert und gut,solch eine Partnerschaft zu haben


    (Wenn ich weiss ,mein Partner ist heimlich treulos,vertraue ich ihm nie wieder.Solch eine Erfahrung machte ich auch schon.)


    Ich bin aber tolerant ,wenn jemand schreibt,dass er in seiner Partnerschaft aus verschiedenen Gruenden ein anderes Patnerschaftsmodell lebt.Ich bin der Meinung,es muss jeder fuer sein Leben und seine Beziehung selber entscheiden.


    Auch ich bemuehte mich einen treuen,ehrlichen,verlasslichen Partner zu finden und fand ihn auch.

    Zitat

    Genau diesen Beitrag predige ich hier sinngemäß fast schon seit Beginn des Fadens.

    Hab nicht alles gelesen, wollte nur meine Meinung dazu sagen @:)


    Was ich noch sagen wollte, haben sich die Männer die fremdgehen weil ihre Partnerin nicht mehr so will mal ernshaft gefragt warum es eigentlich so ist das ihre Partnerin keine Lust mehr hat.


    Ich frag mich manchmal wie lange es dauert bis Mann fremd geht statt gemeinsam mit Frau darüber zu reden und eine Lösung zu finden.


    Oder ist es für Mann einfacher fremd zu gehn statt sich mit dem Problem zu befassen :-/

    magique

    Zitat

    Ja von uns Frauen wird ja erwartet das wir es hinnehmen und uns damit abfinden müssen wenn Mann nicht mehr so kann warum auch immer %-|


    Umgekehrt aber, haben wir Frauen mal weniger Lust (wenn ich hier so lese) dann sollen wir uns nicht wundern wenn Männer mal fremd gehen :-o

    Du verwechselst da was, das sind 2 Paar verschiedene Schuhe. Wenn ein Paar 50 Jahre zusammen sind, und einer gesundheitlich nicht mehr kann, dann kann sich der Andere damit abfinden.


    Wenn aber eine 30-jährige(r) keine Lust mehr hat, ist das was Anderes! Und Reden hilft meistens nicht, früher oder später folgt dann die Trennung, weil der lustlose Partner sich unter Druck gesetzt fühlt.

    Zitat

    Ich frag mich manchmal wie lange es dauert bis Mann fremd geht statt gemeinsam mit Frau darüber zu reden und eine Lösung zu finden.

    Hast du mein Beispiel gelesen? Dieser Mann hat über Monate mit seiner Frau geredet, nichts außer sie hat halt keine Lust. Was soll er denn tun, wenn sie auch nicht weis, ob und wann sie wieder Lust hat ???

    Zitat

    Oder ist es für Mann einfacher fremd zu gehn statt sich mit dem Problem zu befassen

    Und es ist für den Mann nicht einfach. Aber oft sind die Diskussionen fruchtlos. Und nicht jeder Mann möchte Frau, Kinder, Haus, Status wegen Sex aufgeben. Dann ist es einfacher, mal ins Bordell zu gehen, oder eine Affäre zu suchen.

    Isabell : Du hast den Beitrag nicht verstanden ?


    Ich meine ,es gibt viele Paare,welche ich etwas kenne und bei denen ich den Eindruck habe... sie sind treu, gluecklich und zufrieden.


    Aber : Wenn ich manche Paare, aus verschiedenen Gruenden genauer kenne..z.B.


    aus beruflichen Gruenden


    weil sie meine Grosseltern sind bzw.


    weil sie meine Eltern,Freunde,Bekannte,Arbeitskollegen,usw. sind


    Wenn diese Menschen dann ehrlich und offen mit mir ueber ihre Partnerbeziehung redeten,war ich oft geschockt,z.B. ueber ihre Geheimnisse in der Beziehung.Es kam etwas ganz anderes heraus als als das glueckliche Bild,welches sie nach aussen


    (mit ihrer Maske,die sie dann fuer die Aussenwelt aufsetzten....(symbolisch gemeint))


    vermittelten

    Berti_54


    Hab schon verstanden aber wie viele Männer gibt es die offen sind, reden und rausfinden wo das Problem ist?


    Mein Partner weiss sollte ich eines Tages nicht mehr können weswegen auch immer dann darf er zu einer Prostituierten oder wenn ich ihm das nicht geben könnte was er sich wünscht.


    So egoistisch bin ich nun auch nicht das er wenn es bei mir nicht mehr klappt den Rest seines Lebens darauf verzichten müsste.


    Aber ich bin offen und verlange dasselbe von ihm :)z