• Warum guckt ihr (Männer) Pornos?

    Hallo! In meiner Ehe gibt es ein Problem. Das sieht folgendermassen aus: Ich leide unter körperlichen Selbstzweifeln. Mein Mann gibt mir einfach nicht das Gefühl für ihn attraktiv oder gar sexy zu sein. Woran ich das merke? Er macht mir selten bis gar nicht ein Kompliment über mein Aussehen, auch wenn ich mir viel Mühe mache u mich "herausputze". Er…
  • 294 Antworten

    Cool, hier überlegen Frauen mit einem Therapeuten, warum Männer Pornos schauen. Dolles Ding, nur nicht sehr produktiv.


    Zum Ausgang des Fadens:


    Dein Mann liebt Dich und findet Dich bestimmt auch geil, das hat mit den Pornos nix zu tun


    Männer erregt es nun mal, Sex mit Phantasie-Wesen zu sehen. Das ist was zum träumen. Männer sind Augentiere: Sehen, Fotografieren, Filmen ist einfach cool.


    Kein Mann wird die Frauen in den Filmen mit Dir vergleichen, den Gedanken hat der nicht mal ansatzweise.


    Männer müssen sich mal zurückziehen, das geht in solchen Filmen.


    Männer sind vom Ursprung Jäger. Sei froh dass er pornos guckt und nich richtig jagen geht. Davon gibts auch genug.


    Ich guck mir auch mal nen Film an, obwohl ich weiß, dass meine Affaire in ein paar Min kommt.

    Zur Ausgangsfrage:


    Ich schaue mir Pornos an weil ich mind. 2 mal am Tag Lust auf Sb habe und es mit Pornos wesentlich einfacher ist. Sex mit einer Frau ist nat. viel schöner, aber auch in den Zeiten wenn ich regelmäßig Sex habe, schau ich ab und zu noch Pornos (z.B. Abends vor dem Einschlafen, mal schläft nach nem schöne Orgasmus einfach besser;).


    Und ich muss anderen Männern hier widersprechen, so Problemlos ist das ganze hier nicht, eine Sexualität die nur auf Pornos basiert und jegliches sexuelle Begehren an der Partnerin oder anderen "echten" Frauen (also nicht nur rein virtuell) überlagert ist nicht normal!


    Also das Problem hat 2 Seiten: Dass du Probleme mit dir selber hast (dich nicht sexy findest) und er so ein mega Schlappschwanz ist (=nicht in der Lage ist, sexuelles Verlangen aufzubauen). Du bist dir deinem Problem bewusst, jetzt muss er sich seinem bewusst werden.


    mfg

    BTW: Wirklich attraktiv sind die meisten Frauen in Pornos übrigens nicht... Zu viel OP-Kunst und zuwenig echte Leidenschaft. Aber zur SB reicht es trotzdem hervorragend. Also keine Angst, dass du da nicht mithalten könntest, eine Frau die vll keine perfekten Silikon-Titten aber dafür echten Spaß am Sex hat, ist wesentlich anziehender;) Die meisten Porno-Queens sind mieserable Schauspielerinnen... Aber wie gesagt, für die tägliche schöne Erleichterung reicht es.

    Ich schau mir gerne Pornos an, weil dabei eine angenehme Geilheit in mir entsteht. Sich dabei selbst zu befriedigen erhöht noch den Genuss. Mehr ist eigentlich dazu nicht zu sagen. (Ausser in meinen Augen geisteswissenschaftlicher Nonsens). So what.


    mfg

    Ich glaube nicht, dass die Frauen in den Pornos wirklich so schön sind und du nicht mithalten kannst.


    Die sehen doch oft sooo künstlich aus :-/


    Welcher Mann möchte solch eine Freundin haben?


    Liebe dich selbst! @:)

    Da kann ich -Toffifee- nur zustimmen :)^


    Ich glaube niemand will (ich jedenfalls) eine Frau, die nur dem Kerl zuliebe ihre Beine spreizt. Ich würde lieber eine Frau bervorzugen, die wirklich auch Spaß an der Sache hat, als eine die wie schon benannt künstlich wirkt und nicht dabei ist.


    Also mach dir da mal keine Gedanken zu :)_

    Ich finde es ein bisschen weit aus dem Fenster gelehnt, hier gleich mit einer therapiewürdigen Pornosucht anzukommen, die von ihm endlich "erkannt" werden muss. Wir wissen hier recht wenig.


    Wir wissen, dass die TE gerne häufiger Sex hätte und ihr Mann aber nicht so richtig dazu zu bewegen ist, dass er wenig Eigeninitiative zeigt. Warum das so ist, wissen wir aber nicht. Vielleicht hatte er noch nie öfter Lust auf richtigen GV, vielleicht hat er selbst ein schlechtes Selbstbewusstsein und fühlt sich im Bett als Versager, vielleicht hat er Angst, seine Partnerin nicht richtig befriedigen zu können, vielleicht steht er im Bett auf andere Praktiken, vielleicht vielleicht vielleicht.


    Ich kann das miese Gefühle verstehen, das aufkommt, wenn er Partner Pornos guckt, aber sich im realen Leben kaum am Sexleben beteiligt, ich glaube aber nicht, dass beides in kausalem Zusammenhang steht. Der erste Schritt wäre wohl herauszufinden, warum das gemeinsame Sexleben so mau ist.

    Ich schaue auch Pornos und möchte hier nicht moralisieren. Ich bin nicht mehr der Jüngste und habe einfach punkto Pornos ein gemischtes Gefühl!! Zur "Oswald Kolle Zeit" war man noch nicht so weit (so gut) entwickelt da musste (in den meisten Fällen) einiges gemacht werden bist man zur nackten Haut kam. Da wurde geschmust und "abgetastet und verführt", war vermutlich keine schlechte "Schulung", gegenüber der heutigen Zeit. Was viele (vor allem auch junge) aus den Pornos entnehmen ist sexueller Spitzensport/Akrobatik, wer nicht weis was Realität ist kann (meiner Ansicht) Probleme bekommen. Vor die Frauen die "Hauptdarstellerinnen/Opfer" in solchen Filmen und dies weil Frauen für die Kamera effektvoller sind. Für manche Frau ist es vermutlich nicht das höchste aller Gefühle "kameramässig" vernascht zu werden, dies sind Vermutungen von mir, die Frauen wissen es besser!! Es ist nicht nur bei Pornos so sondern bei allen "Lastern" die ein Partner vor der Beziehung noch nicht hatte oder unterdrückte, die können eine Beziehung sehr belasten!!! Ich würde ihn fragen ob er durch Dein "mitanschauen" der Pornos von Dir diese Aktivitäten wünsche. Wer sich im Internet in Sachen Porno "weiterbildet" sollte wissen das dies nicht in die Partnerschaft passen könnte. Wie sagt man punkto Wohllust, die SB habe den Vorteil diese von Hand zu regulieren. Vielleicht geht es manchem einfacher sich so zu befriedigen als sich mit der Partnerin abzumühen?

    Ich würde nicht unbedingt gleich das schlimmste vermuten (Pornosucht) sondern kann mir gut vorstellen, dass Avas Mann in Pornos Phantasien befiedigt, die er glaubt mit seiner Frau nicht ansatzweise realisieren zu können, Hinweis dafür ist, dass sie sich ungern vor ihrem Mann auszieht (ich finde das ist doch einer der tollsten Momente). Die Tatsache, dass Ava die Pornos zunächst verbieten wollte, könnte diesen Glauben verstärkt haben.


    Ob das nun Glaube oder Irrglaube ist kann ich nun so nichtbeurteilen. Irgendjemand hat schon einmal dich (Ava01) gefragt, ob du vor Oralsex offen bist, oder ob du auch mal besondere Dessous trägst. Ist das der Fall? Weiß das dein Mann? Kannst du dir vorstellen, mit deinem Mann auch mal nicht "normale" Dinge im Bett (oder auch mal nicht im Bett) zu tun? (Das normal muss man wohl noch definieren).


    Also ich glaube einfach, dein Mann will mehr Abwechslung, wobei er sich nicht traut, diesen Wunsch laut auszusprechen: er darf ja nicht einmal das normalste der Welt (was (fast?) alle Männer tun): Pornos schauen. (Gut darf er jetzt, aber eigentlich weiß er, dass er es nicht soll).


    Abhilfe könnte daher wirklich das gemeinsame Schauen schaffen: Wenn du denkst, "das könnte ich mit ihm doch auch einmal machen", dann frag ihn, ob er darauf mal Lust hat?

    @ MR FUNK

    Was ist den daran toll?? Also,am ausziehen? Das ist doch nur toll, wenn man das darunter -nämlich den Körper- auch toll findet. Aber wenn ein Körper weit weg von irgendeinem Ideal zum Vorschein kommt...besser nicht.:-/


    Zu deinen Fragen, kann ich beides bejahen. Aber auch die Wäsche ist ja eigentlich lächerlich...sieht ja nur "geil" aus bei den Mädels im Wäschekatalog. Und das Oralsex ist nichts ablehnenswertes, wird nur nicht oft praktiziert, da er anderweitig seinen Spaß auch hat.


    Normal...;-D Was ist normal und unnormal? Dazu kann ich nur sagen,dass es weder daran noch an Abwechslung interessiert ist. Er will es immer in der gleichen Weise. Habe schon oft Veränderung vorgeschlagen, da es so ja eher langweilig ist. Aber er meint, er bestellt bei MacD auch immer das selbe,nämlich das was er am liebsten mag, warum also was anderes...:-|


    Ich hab auch mal vorgeschlagen,was ( also toys oder so) bei einem Erotikversand zu bestellen...ich schätze mal, die meisten Männer hätten Hurra geschrieen. Er aber nicht,also wurde nix draus.


    Zum Valentistag hab ich ein erotisches Geschenk gekauft , dass aber im Schrank blieb,weil ich keine Lust mehr habe mich zum Affen zu machen...er macht ne "Pflicht-Nr" mit mir und guckt ansonsten lieber Pornos. ]:D


    Du siehst, ich bin nicht prüde und nicht einfallslos. Ich leide nur leider unter körperlichem Minderwertigkeitsgefühl, dass sich durch dass was er tut ( SExseiten,Filme) und das was er nicht/kaum tut ( Sex und Körperkontakt mit mir) verschlimmert.


    Hm, blödblödblöd.:(v


    LG,


    Ava01


    P.S: Ich glaube,andere Männer fänden das sicher nicht schlecht. Ich sage nie nein zum Sex( wenn er denn mal von sich aus will, kommt aber gaaaaanz selten vor), bin offen für Abwechslung, habe Phantasie und sogar obwohl wir erst vor wenigen Wochen zum zweiten Mal Eltern geworden sind, ich echt viel mit Haushalt und Kindern zu tun habe und mal kaputt bin, TROTZDEM mache ich mir GEdanken um unser Sexleben. Ich sehe zwar nicht im entferntesten aus wie ne Pornomieze, aber dafür kann ich nix und andere Normalo-Frauen sehen auch nicht so aus und haben diese Probleme nicht.

    OK, dann habe ich wohl doch falsch geschätzt, wollte dir auf alle Fälle auch nichts unterstellen. War für mich eben die plausibelste Theorie :-/

    Sorry, wenn ich das mal so direkt schreibe, aber mich erinnert das Ganze so an Al Bundy, daß ich eigentlich nur lachen kann;-D.


    Wieso willst du mit diesem Versager eigentlich noch Sex? Bau dir dein eigenes Sexleben auf und laß ihn links liegen, er machts ja nicht anders und ist zu keiner Veränderung bereit, in dem Falle würde ich fremdgehen garantiert nicht verurteilen, im Gegenteil, vielleicht würde es den, sorry, Schlappschwanz endlich mal wachrütteln%-|.


    Nochmal tschuldigung wenn meine Worte zu direkt waren, ging mir nur grade durch den Kopf.

    Nochwas: Auch wenn ich Porno-Gucken sonst nicht verurteile, in dem Falle ist es meiner Ansicht nach fremdgehen gleichzusetzen

    Zitat

    in dem Falle würde ich fremdgehen garantiert nicht verurteilen, im Gegenteil, vielleicht würde es den, sorry, Schlappschwanz endlich mal wachrütteln %-|.

    Ja cool. Wenns im Bett nicht mehr läuft, dann ist Fremdgehen die wohl naheliegendste Lösung. Und wenn er es mitbekommt, dann wird er vielleicht erst so richtig scharf.


    crizz, an Dir ist ein wahrer Sexualtherapeut verloren gegangen. :)^