• Warum meinen manche Männer, Frauen ungefragt anfassen zu dürfen?

    Ich hab das in letzter Zeit öfter erlebt und erst gestern an Silvester wieder. >:( Da ist man in einem Club, läuft herum, wird von einem Mann angesprochen. Ganz nett, man kommt ins Gespräch. Nach keinen 10 gewechselten Sätzen wird dann gaaaaaanz zufällig die Hand auf den Rücken der Frau gelegt oder mal über den Arm gestreichelt und festgehalten. Gehts noch?!…
  • 109 Antworten

    @ curty

    Zitat

    Letzlich ist dieser Faden das Produkt einer angeblich "Emanzipierten" Frau

    Das Thema hat für mich nichts mit Emanzipation zu tun, es geht mir um den Respekt meiner Intimssphäre... Aber irgendwie scheine ich mich nicht richtig auszudrücken, weil ich das Gefühl habe, das nie ganz klar rüberkommt, was ich meine :-/

    Zitat

    hat das Prinzip Mensch in Europa sein nicht ganz verstanden

    Oha, da lehnst du dich aber ganz schön aus dem Fenster. Wundert mich nicht das es Leute gibt die anscheinend nicht mehr sowas wie Intimität kennen und gleich losgrabschen


    Aber in nem Club denken vlt auch die meisten das es sich gehört, is ja jeder am "Party" machen.


    Man kann den Arm ja auch immernoch abschütteln.

    Zitat

    ... Aber irgendwie scheine ich mich nicht richtig auszudrücken, weil ich das Gefühl habe, das nie ganz klar rüberkommt, was ich meine

    Ich versteh Dich.

    Zitat

    Die Wirkung dieser "profanen Dinge", wenn in Kombination mit einer falschen Vorstellung von Respekt auftretend: Du wirst zum besten (platonischen) Freund der Frauen, weil du ihnen nicht sexuell genug gegenübertrittst.


    Klar sollte man gewissen Regeln der Höflichkeit folgen. Aber allen Menschen gegenüber. Nicht speziell Frauen. Ansonsten stellst du Frauen auf ein Podest - der größte Fehler, den all die jammernden Männer, die unzufrieden mit ihrer Flirtperformance sind, machen.


    Männer wird gesagt, sie müssen Frauen respektieren, doch zeigen die meisten diesen Respekt auf völlig falsche Weise - indem sie nämlich sämtliche sexuellen Signale unterdrücken. Frauen sind wie Männer sexuelle Wesen und wollen Sex. Deswegen landen sie dann am Ende im Bett der hier gerne beschriebenen "Arschlöcher" - weil eben diese sich um die Respektfrage nicht kümmern, anfassen wann sie wollen und damit viele Frauen um den Finger wickeln.

    Ach, wenn ich meine Kerbensammlung so ansehe, dann kann ich Deiner Argumentation nicht zustimmen...


    Man kann eine Frau auch durchaus "rumkriegen" ohne einen auf "Arschloch" zu machen in dem man den (ich übertreibe mal) den Asi raushängen und bei jeder Gelegenheit irgendwelche Zweideutigkeiten fallen läßt.


    Eine gewisse Performance im Bereich der Höflichkeit, gepaart mit Charme und vor allem Rhetorik bringen einen auch zum Ziel...


    Auch wenn man eine Frau damit nicht am ersten Abend abschleppt...beim zweiten oder dritten klappt es dann meist...was auch Vorteile hat, denn letztlich ist man da nüchtern und kann seine "Performance" in anderen Bereichen ebenso unter beweis stellen.


    Sagen wir es mal so, es mag auch auf andere Weise klappen...aber mit meiner "Schiene" hab ich bisher größtenteils Erfolg gehabt...Der Erfolg gibt mir recht !


    Abba...wir suchen doch alle abends inner Disse nach der wahren und ewigen Liebe...nicht wahr ? @:)

    ich finde man mauss da auch zwischen Berührungen differenzieren. Um die Frau auf ihre "flirt-tauglichkeit";-D zu testen, muss man sie vielleicht berühren, aber dafür reicht na Berührung von nicht mal ner Sekunde am Arm vollkommen aus, (umgekehrt ebenfalls). wenn man an wem vorbeiwill, reicht meistens sogar ein kurzer Tip mit dem Finger. Berührungen, die läner als 3 sekunden dauern, braucht man nicht. Und je nachdem, WO die Hand da taktisch mehr oder weniger geschickt hinpackt, ist das ganz klar überriffig. 5 Sekunden empfinde ich selbst am Arm unpassend.


    Neben klaren Worten helfen da einfach hochgezogene Augenbrauen und dem Mann solange ins Gesicht zu starren, bis er die Hand wegnimmt.


    Ich hab aber auch schon mal zugeschlagen, als mir beim tanzen jemand erst an die Hüfte gepackt hat (mit beiden Händen:-/), ich gesagt hab, dass er seine hände bei sich halten soll, er dann an meine Brust gepackt hat, ich ganz klar gesagt hab, dass er sich das nächste mal eine fängt und er dann an mein Gesicht fasst und sowas sagt wie: Jaja, ist klar, Süße. Der hat eine Ohrfeige gekriegt, lustigerweise vor allen seinen Kumpels. die haben ihn ausgelacht, was vermutlich schmerzhafter war als die Mädchen-Ohrfeige. Jedenfalls hat er mich dann in Ruhe gelassen, aber natürlich erst nachdem er mir das obligatorische: "Du bist ja so ne Schlampe" dagelassen hat. ;-D

    Hatte das Halloween.


    Mein Freund ist grade rausgegangen und da kommt dann son Typ zu mir und meint mich angrapschen zu müssen!


    Bin immer weggegangen.. hab das dann später mein Freund klärn lassen.


    Aber finde bei sowas kommt man sich echt vor wie im falschen Film!

    An falling

    Ganz einfach falling. Kann ich in einem Satz beantworten. Männer die sowas "machen", haben nicht gelernt sich zu beherrschen. Aber mal eine ernst gemeinte Gegenfrage? Wenn ich dir die Hand reiche, aus Höflichkeit, ich denke da an eine Begrüßung und nicht mehr. Wäre das bei dir erlaubt?

    Hi,


    hab ich bis jetzt noch nicht und würd ich auch nie machen, einfach so jemand ansprechen oder noch schlimmer angrapschen.

    Zitat

    "Gegen den Willen" ist es erst, wenn der Betreffende auch nach deutlicher Mißfallensäußerung nicht aufhört. Und auch dann ist frau nicht hilf- und wehrlos. In 90% der Fälle reicht ein kurzes wegdrehen, und die Berührungen hören fürs erste mal auf.

    naja ich muss aber auch sagen manchne Männer wollen einfach net checken dass die Ausgesuchte kein Interesse hat.


    Ich mein als Kerl sollte man aber vielleicht auch mal nachdenken wenn man die Frau 2-3mal berührt hat und es kommt keine Reaktion zurück (sowas gibts ja auch).


    So lange warten bis "Sie" überdeutlich wird finde ich daneben. Wenn nix zurückkommt von "ihr" dann kann man schon davon ausgehen dass sie das jetzt wohl doch net soo geil findet und nur aus Höflichkeit oder Schüchternheit nicht deutlicher wird, da muss ich sie dann nicht noch 30 weitere Male berühren....


    Was auch manchmal ganz amüsant sein kann: SIE will nix und ER scheckt es einfach nicht.


    Und einfach mal zugucken was passiert;) Ist immer wieder lustig.

    also wenn ich einem club oder einer disco bin, da ist es manchmal unausweichlich, jemanden mal kurz anzutippen, um vorbei zu können. Aber dann auch eher am Oberarm/an der Schulter und das finde ich dann höflicher, als mich an jemandem vorbeizuquetschen.


    Im Gespräch ist das was anderes.wenn mich dann jemand anfasst, dann heisst das für mich schon eher, dass diejenige auf körperkontakt aus ist. eigentlich sehe ich das auch so, dass ich nicht angfasst werden möchte. ausser mein gegenüber gefällt mir, ist mir sympathisch. Aber wenn jemand damit anfängt, dann sollte man sich auch nicht wundern, wenn der andere es auch tut.


    auf dem letzten faschingsfest wurde mir auch mehrmals an den hintern gelangt, da fand ich es aber eher amüsant und fand es nicht wirklich schlimm.

    Eine Beruehrung am Ruecken oder ahenlich nicht-intimen stellen finde ich absolut nicht verwerflich.. vorallem in discos etc. wos so laut und eng ist, dass man eh schon nahe beieinander steht.. Manchmal beruehrt man da Menschen ja schon so, nur weil man Richtung Klo gehen will. Wem solche unintime Beruehrungen schon unangenehm sind (was sie mir in manchen Situationen auch schon waren), der sollte das aeussern (so wie ich es in den Situationen tue) :-/