• Warum meinen manche Männer, Frauen ungefragt anfassen zu dürfen?

    Ich hab das in letzter Zeit öfter erlebt und erst gestern an Silvester wieder. >:( Da ist man in einem Club, läuft herum, wird von einem Mann angesprochen. Ganz nett, man kommt ins Gespräch. Nach keinen 10 gewechselten Sätzen wird dann gaaaaaanz zufällig die Hand auf den Rücken der Frau gelegt oder mal über den Arm gestreichelt und festgehalten. Gehts noch?!…
  • 109 Antworten

    @ gwendolynn

    gut, man kann mit körperkontakt auch vieles zeigen. du kannst ja die hand, die auf deiner schulter liegenbleibt, wie die schmeissfliege auf'm butterbrot, sachte zur seite schubsen. geht wunderbar, wenn du nicht gar einen blödmann vor dir hast, das schnallen die schon ;-)

    Zitat

    du kannst ja die hand, die auf deiner schulter liegenbleibt, wie die schmeissfliege auf'm butterbrot, sachte zur seite schubsen. geht wunderbar,

    ich versuch dann eher, sie abzuschütteln, ohne sie zu berühren :-/ das gilt jetzt aber nur für Leute, die mir so gut wie fremd oder unsympathisch sind ...... wenn es ein Bekannter macht, wird es noch schwieriger, weil er dann mit Sicherheit beleidigt ist ....und man muss ja in dem Fall auch höflich sein %-|

    also ganz ehrlich...wenn mich ein mann in einem club anspricht, habe ich nicht das geringste problem damit, wenn er mir die hand auf den rücken legt - ich persönlich finde das voll okay und wers nicht mag, der kann sich da relativ schnell "rauswinden". dann merkt der typ (wenn er nicht allzu voll ist) sicher, dass man das nicht haben will. und wenn nicht, dann einfach ein paar klare worte. und wenn es dann immernoch nicht fruchtet, tja. muss ich die (gerechtfertigten) konsequenzen nicht erklären - denn dann ists ne konkrete un gewollte belästigung, die man nicht auch als offene geste interpretieren kann.


    aber ich versteh es, wenn eine frau sowas auf die palme bringt. ein typ war neulich die höhe, hat mich angesprochen und ich hab seine anmache abgewiesen, als er mir zu aufdringlich wurde. kurze zeit später kam er wieder und hat mir richtig fest auf den hintern gehauen und zugepackt. ich war erst komplett perplex aber dann hab ich nach ihm getreten und ihn geschubst - bis ihn ein freund gerettet hat. sein glück.


    ich glaube, dass sowas auch viel mit angekratztem ego zu tun haben kann. zumindest in diesem fall hatte ich das gefühl, dass er mir a) zeigen wollte, dass er sich holt was er will und dass er mir b) wirklich weh tun wollte (wohl eher körperlich), was auch geklappt hat. jedenfalls hat mir das den abend komplett versaut:(v

    hm, wenns ein bekannter ist würde es mir persönlich eben nichts ausmachen ... das ist natürlich geschmackssache, ich verstehe dich, wenn dir das auch bei einem bekannten unangenehm ist. sonst kann man ja auf abstand gehen, körpersprache sagt oft auch sehr viel.

    Es gibt auch genug Frauen, die einen ungefragt "betatschen", na und ??? Mein schnöder Balg ist schließlich nicht meine Seele. Wer das nicht auseinander halten kann, hat vielleicht ein Ego-Problem ??? :=o

    @ MarcB747

    Zitat

    ja ich meinte halt beim ersten Berühren. Also angenomme ich rede mit ner Frau nen paar Minute, berühre sie dann am Arm und sie klascht mir dann sofort eine, das meinte ich.

    Hab ich mir schon gedacht, ich wollte nur ausschließen dass du denkst, ich würd bei solchen harmlosen Dingen gleich Kerle schlagen. ;-)


    Bei sowas versteh ichs auch nicht, aber wenn mich wer unsittlich betatscht, muss er mit ner Watsche rechnen. Das ist nicht mal unbedingt gewollt von mir, sondern mehr Reflex.

    ...damit du mit deiner "Watsche", wir sagen hier "Ohrfeige", nicht so martialisch am Ende stehen musst, sage ich:


    Dem zu forschen Typen eine runterzuhauen, hat auch Charme... ;-D


    Wenn es wirklich unsittliche Berührungen und/oder schmierige Typen sind, hört aber der Spaß auf. Zu dem so genannten jovialen "in den Arm nehmen" der jungen oder neuen Kollegin durch den Chef, hatte ich schon meine Meinung gesagt.

    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, hab den Namen vor Jaaahren mal gelesen, und seitdem liebe ich ihn. :-)


    Naja, normal bin ich nicht fürs Zuhauen, aber das ist in dem Moment (bei mir zumindest) Reflex, das kann ich nicht ändern. Geschadet hats auch ned. ;-D


    Natürlich - ich glaub ich habs sogar schon erwähnt - würd ich das bei nem normalen Umarmen oder so niemals machen.

    ...also, ich hatte vor ein paar Tagen so gesagt, dass ich das so genannte "joviale" Umarmen in der Firma fies finde und nicht mache. Im Partybereich darf man vllt. etwas lockerer sein;-)

    ich kenne das auch! aber nicht nur das sich männer die freiheit nehmen einen ungefragt anzufassen, sie sind auch noch der meinung unser äußeres zu kritisieren! oft meinte einer zu mir : die alte frisur hat mir aber besser gefallen oder diese hose gefällt mir nicht!


    natürlich passiert das nicht so oft bei kurzbekannschaften aber gerade bei freunden oder männlichen kollegen fällt mir das immer wieder auf!:(v

    das Anfummeln, also mal einen Fussel von der Schulter entfernen;-), mag ich auch nicht, weil mann weiß, dass die Damen die klammheimliche Absicht kennen...


    Aaaaaber zu erkennen, dass Sie beim Friseur war, oder der Rock mal etwas kürzer ist oder so ähnlich, das wird mann doch wohl dürfen...

    @ hunnybabe

    Wenn du jemanden erst 5 Minuten kennst, weiß er mit Sicherheit nicht, wie deine vorherige Frisur ausgeschaut hat. ;-)


    Und selbst wenns Kollegen, etc. sind, wieso sollten sie nicht sagen dürfen, dass _sie_ der Ansicht sind, dass dir was andres besser steht? Verträgst du keine Kritik? ;-)