• Warum meinen manche Männer, Frauen ungefragt anfassen zu dürfen?

    Ich hab das in letzter Zeit öfter erlebt und erst gestern an Silvester wieder. >:( Da ist man in einem Club, läuft herum, wird von einem Mann angesprochen. Ganz nett, man kommt ins Gespräch. Nach keinen 10 gewechselten Sätzen wird dann gaaaaaanz zufällig die Hand auf den Rücken der Frau gelegt oder mal über den Arm gestreichelt und festgehalten. Gehts noch?!…
  • 109 Antworten

    @ sturm-freie-bude

    Zitat

    Ganz einfach falling. Kann ich in einem Satz beantworten. Männer die sowas "machen", haben nicht gelernt sich zu beherrschen. Aber mal eine ernst gemeinte Gegenfrage? Wenn ich dir die Hand reiche, aus Höflichkeit, ich denke da an eine Begrüßung und nicht mehr. Wäre das bei dir erlaubt?

    Gegen Hand reichen zur Begrüßung hab ich nichts einzuwenden. Das mache ich auch ab und an von mir aus, wenn man ein bisschen gequatscht hat und sich dann mit Namen vorstellt.

    Zitat

    die alte frisur hat mir aber besser gefallen oder diese hose gefällt mir nicht!

    Solange es um Sachen geht, die man einfach ändern kann ist solche Kritik doch ganz nützlich (sowas wie: "Deine Nase sieht ja mal doof aus" zählt natürlich nicht ;-) ), oder weisst du immer genau, wie du auf andere wirkst ? Ich nicht.

    Anlässlich des letzten Clubbesuchs vom Wochenende hab ich mir die Frage gestellt, was "schlimmer" ist: Taten oder Worte. Anfassen oder Kommentare.


    Ich durfte mir von einem "netten Herren" nach 2 gewechselten Sätzen mit Blick in meinen Ausschnitt anhören "Du siehst aus wie meine Frau nach dem Milcheinschuss!". Was soll man dazu noch sagen?


    Das ist sowas von platt. Aber ich hab festgestellt, dass das Anfassen trotzdem noch bei Weitem unangenehmer ist. Ich weiß nicht, vielleicht ist mein Grenzempfinden da größer als bei manch anderen, aber die körperliche Annäherung macht mir viel mehr aus.

    hm...ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen..


    kann aber wie Jestem nur sagen, dass es mich nicht stört, wenn die Berührung diskret ist...


    ich glaube, dass das ein "langsames Vorfühlen" ist, ob es da eventuell eine Chance gäbe, dass da mehr entstehen könnte.


    klar.. wenn mir jemand unsympathisch ist, dann windet man sich raus aus der Berührung.. für ihn einerseits ein eindeutiges Zeichen (natürlich nur dann, wenn er clever genug ist, das als solches zu erkennen)...allerdings ohne, dass er sich die Blöße geben muss, einen Korb zu bekommen.


    wenn mir jemand sympathisch ist, dann genieße ich diese Berührungen eigentlich...weil mir das zeigt, dass ich ihm auch nicht unangenehm bin...


    in meinem Freundeskreis ist das auch üblich, dass wir uns mal am Arm anfassen...oder halt anders "diskret und unverfänglich" körperlich werden.


    ich finde das eigentlich schön!