• Warum schweigen Männer oft nach einem Streit?

    Mein Freund und ich streiten ansich eigentlich selten. Aber wenn, dann verhält er sich total wie ein kleines Kind und redet einfach nicht mehr mit mir. Am liebsten würde er den Streit dann auch nie mehr ansprechen und alles totschweigen. Wer kennt sowas noch und was kann man da machen?
  • 85 Antworten
    Zitat

    Ok, ob es geschlechtertypische Verhaltensweisen gibt, ist Ansichtssache. Wegen mir kannst du das "Frau" streichen.

    Natürlich ist es Ansichtssache. Frauen, die eine gewisse Streitkultur haben, üben sie ja auch mit anderen Frauen aus. ;-D Ich kenne beide Verhaltensweisen bei beiden Geschlechtern. Das gilt auch für Männer.

    Zitat

    Ich würde allerdings nicht wegen eines schlecht gelaufenen Streits sofort daran denken, die Beziehung zu beenden, oder nur "noch eine Chance" zu geben. Das wäre für mich etwas übertrieben.

    :)z Ich auch nicht. Deswegen schrieb ich - einmal. Kann einmal passieren, kann aber nur eine Ausnahme sein. Wenn jemand keine Streitkultur hat, bei dem wird es öfter vorkommen und dann würde ich die Beziehung nicht beenden, sondern gar nicht anfangen. Mit so jemanden würde ich keine Beziehung eingehen und so müsste ich sie auch nicht beenden.

    Zitat

    Zum Stichwort "kommunikationsfähig": Ich denke nicht, dass man in den meisten Fällen sagen kann, der eine ist kommunikationsfähig, der andere nicht. Ich denke, in den meisten Fällen gibt es bei beiden Anteile, die "nicht kommunikationsfähig" sind.

    Wenn "Streit" so aussieht, dass sich beide beleidigen und angreifen, dann sehe ich es auch so. Dann fehlt es beiden an Kommunikationsfähigkeit. Wenn der eine beleidigt und angreift, der andere nicht streiten will, dann hat er ja nur eine Möglichkeit - zu schweigen. Jemand der prinzipiell keine Konfliktfähigkeit hat, der wird nicht auf die sachliche Ebene zurückkommen, der wird nicht wahrnehmen, wenn sein Gegenüber sich mit einem Thema gar nicht auseinandersetzen will und dann wird er gar nicht merken, wie respektlos er ist. :-/

    Es ging ja nicht um ein Schweigen WÄHREND des Streits, sondern die Eingangsfrage war, warum schweigen Männer oft NACH einem Streit.

    rutschie

    Zitat

    Aber wenn man was evtl. Unangenehmes gerne klären will, und der Andere dann bockig die Arme verschränkt und gar nix mehr sagt, nichtmal, wie er das sieht... %-| Himmel son Exemplar hatte ich auch mal, schrecklich :|N

    Ich denke, es geht genau darum, wer dieser "man" ist. Wollen es beide klären, oder will einer von beiden dem anderen eine Klärung aufdrängen. Ich stelle mir das auf eine Sitauation vor. Ich sitze da und mein Partner kommt und meint, er müsse nun etwas mit mir klären und ich will das nicht. Ganz sicher würde ich meine ARme verschränken oder mich umdrehen und gehen. Das wäre für mich ein rücksichtsloses und respektloses Verhalten mir gegenüber. Er könnte dann auch noch herumkeifen, wie er wollte. Kommunikation ist doch keine Einbahnstrasse.

    Zitat

    Es ging ja nicht um ein Schweigen WÄHREND des Streits, sondern die Eingangsfrage war, warum schweigen Männer oft NACH einem Streit.

    Ja, so meine ich es auch. Einer ist sachliche und der andere beleidigt und provoziert, etc. Das ist für mich ein Streit. Sonst würde ich es als Diskussion definieren.

    Zitat

    Einer ist sachliche und der andere beleidigt und provoziert, etc.

    Wenn du einen solchen Streit erlebst, ist es natürlich einfach, zu sagen, wer "recht" hat.


    Ich gehe von einem Streit aus, in welchem beide sich nicht perfekt verhalten haben.

    Zitat

    Wenn du einen solchen Streit erlebst, ist es natürlich einfach, zu sagen, wer "recht" hat.

    Recht hat jeder für sich.

    Zitat

    Ich gehe von einem Streit aus, in welchem beide sich nicht perfekt verhalten haben.

    Respekt anderen gegenüber ist für mich eine der Grudnvoraussetzungen im Miteinander und hat für mich nichts mit perfekt zu tun, denn auch diskutieren muss man lernen.

    Hi,


    bei mir war es immer so das ich meine Klappe gehalten habe wenn meine Argumente beim gegenüber nicht ankamen – klingt komisch ist aber so. Wenn sich der Streit nicht "weiterbewegt" – sprich meine Argumente unter den Tisch gekehrt werden, warum sollte ich dann noch was dazu sagen?


    Nach einer "Abkühlungsphase" (die unterschiedlich lange war, meistens ein paar Stunden) konnte ich dann mit meiner Partnerin darüber sachlich diskutieren – aber während des Streits war dies unmöglich, da man sich dort auf der Stelle bewegt hat.


    Klar ist man in einem Streit unsachlich und auch ungerecht, aber das sollte spätestens wenn sich beide wieder ein bisschen beruhigt haben geklärt werden.


    Ich persönlich bin kein Fan von "wir warten mit dem Streit bis es irgendwann gewaltig kracht". Lieber die Themen die stören gleich ansprechen – quasi eine statische Entladung anstatt eines Gewitters. ;-D

    Männer oder Frauen schweigen nach einem Streit nur dann wenn sie es nicht gelernt haben zu streiten. Ihr könntet/solltet mal in einer entspannten Situation darüber sprechen wie ihr am besten einen Streit beendet und Euch danach verhaltet.


    Als kleiner Tipp - Speziell zum Ende des Streits sollte man nur noch offenen Fragen stellen ( Wann / Wie / Warum / Weshalb ....), also Fragen auf welche man nicht mit Ja oder Nein antworten kann.


    Einfach mal ausprobieren ;-)

    fair bleiben nicht alte Sachen aufwärmen und mit Geheimnissen die der Partner einem im vertrauen erzählt hat >:( :(v :-( darüber sich lächerlich machen

    Zitat

    Männer oder Frauen schweigen nach einem Streit nur dann wenn sie es nicht gelernt haben zu streiten.

    Und wie beendet man dieses Schweigen? Wir haben uns nicht mal gestritten sonder eingeschnappt zurückgezogen. Ich habe es jetzt satt und würde so gern die Sache klären aber ich weiß nicht wie ich es angehen soll, wenn er schweigt ist es vielleicht besser ihn so zu lassen (?)wobei für mich eine Klärung auch wenn es vorbei sein sollte sehr wichtig wäre. Ich bin nicht sauer usw. mir geht das nur total an die Substanz :-(