-vietnamesin-

    Zitat

    Ich als Frau würde auch ausflüchte suchen, wenn einer mich fragt, warum ich meine das es mit uns nicht passt. Soll ich dann sagen, hey du gefällst mir nicht? Wäre die Wahrheit, aber sowas macht man doch nicht. Eine andere findet genau diesen Mann total toll. Nein, sowas muss man nicht von sich geben.

    Hä? Wenn du sagst, dass er dir nicht gefällt, kann er einer anderen doch trotzdem super gefallen. Das ist doch genau die Aussage. Die eh jeder lesen kann, egal, wie indirekt du sie vermittelst.

    Ich bin mit Männern konfrontiert gewesen, die als 2.Satz aussprachen: laß es uns miteinander versuchen :-o


    Und auch die waren nett, freundlich,


    Deren 10. Satz war, ich kann so schlecht alleine sein.


    Ich hatte immer das Gefühl, gleich gewürgt zu werden.


    Und wenn deshalb jemand meint, ich wäre arrogant, sei es drum. Lieber arrogant als auf Deubel komm raus in so was geknebelt....

    Aurora

    Zitat

    Meine Vermutung ist ja, dass sich dieser von dir bevorzugte, bodenständige Typ Mann über 40 schon nahe der Midlifecrisis befindet. Die sind zwar bodenständig, aber auch gelangweilt. Die haben oft schon Familie gehabt, Kinder, Verpflichtungen, der Job ist anspruchsvoll, sowas langweilt.


    Wenn dann eine Frau (wie du?) kommt, die ebenfalls total bodenständig ist, mit vernünftigen Ansichten, eine die etwas Solides will evtl auch noch Familie gründen, dann wirkt das natürlich auch langweilig. Das hatten die alles schon.

    Das mit der Midlifecrisis seh ich nicht automatisch so. Manche vielleicht. Aber genug von Verpflichtungen und Langeweile zu haben heißt nicht automatisch in einer Krise zu sein. ;-)


    Was die Erwartungen angeht bin ich deiner Meinung. Wenn man die letzten 10, 15, 20 Jahre bereits erfolgreich funktioniert hat, zurückgesteckt und sich ehelich gelangweilt, dann braucht man alles nur nicht nochmal die gleiche Langeweile. Was im Ü40 Date Markt glaub ich ganz gut gefragt ist sind Lebensfreude, jugendliche Energie, gutes Aussehen, Lockerheit und (nach vielleicht Jahren der ehelichen Sexlangweile) auch sexuelles Kribbeln. Und zwar sowohl bei Frauen als auch Männern.


    "bodenständig und solide" allein holt die Wenigsten hinterm Ofen hervor. Selbst bodenständige und solide Männer wollen wahrscheinlich mehr als ein zuverlässiges Hausmütterchen. Pfeffer, eine Portion erotische Ausstrahlung, Charme, das sind auch wichtige Dinge. Jedenfalls wenn man einen Mann für sich begeistern will. Ansonsten wird es womöglich lau bleiben und schnell versanden. Wer möchte schon die aufregende Verliebtheit, die sexuellen Verheißungen einer frischen Beziehung überspringen und direkt zum vernünftigen bodenständigen Alltag übergehen?

    Da nimmst du Erhebungen über den "Sexual Market Value"? Dieser mag ein Indiz sein für das zu erwartende Einkommen als Sex-Arbeiter/In, wenn man mal nur singulär nur den Aspekt Alter nimmt.


    Aber das finde ich nicht das passende im Kontext des Suchens nach Beziehungen, wie es die OP vorhatte.

    Zitat

    "Wir Frauen", "ich als Frau", "da denkt frau, dass" ... argh?

    Hach, was bin ich froh, dass ich mich bei der Anmeldung instinktiv für einen grünen Nick entschieden habe. So kann ich mich bei jedem WirFrauenwirMännerlaberrhabarberschwurbel entspannt zurücklehnen und denken: "Ich bin nicht gemeint." Mann, ist das stressfrei! :-D

    Menschen haben in allen Altersstufen ein unterschiedliches Tempo und Bindungsverhalten. Das zeigen viele Beiträge im Beziehungsforum. Die Situation erst wird dann schwierig und das für beide, wenn sich nach den ersten Treffen und Kontakten das Defizit deutlicher zeigt. Einer von beiden bereits deutliches Interesse entwickelt hat und die ersten Schmetterlinge fliegen, während das Gegenüber noch Zeit braucht oder nur freundschaftliche Sympathie empfindet. Darüber hinaus dennoch den persönlichen Konktakt genießen kann.


    Spontaner, oft einseitiger Rückzug heißt in den meisten Fällen, dass sehr wichtige beziehungsrelevante Wünsche nicht gepasst haben. Viele scheuen die Aussprache über das Warum es nicht gefunkt, weil es selten konstruktiv verläuft. Wie auch, wenn einer von beiden sich "aussortiert und abgelehnt" fühlt. Treffen und miteinander verbrachte Zeit als persönliches Investment gesehen wird, und die "Belohnung" ausbleibt.


    Es geht dabei nicht um Schuld, sondern nur darum das der Gefühlsaufbau nicht auf beiden Seiten gleichmäßig stark bzw. gar nicht erfolgt ist.

    Zitat

    Hach, was bin ich froh, dass ich mich bei der Anmeldung instinktiv für einen grünen Nick entschieden habe. So kann ich mich bei jedem WirFrauenwirMännerlaberrhabarberschwurbel entspannt zurücklehnen und denken: "Ich bin nicht gemeint." Mann, ist das stressfrei! :-D

    Ha! Du als typisches Quacks mal wieder, war ja klar, ihr seid doch alle gleich!

    Jo die grünen sind Zwitter;-). Dem Genderwahn verfallen. Obwohl ich mich Frage, ob diese Menschen irgendwie eine Störung in sich tragen, mehrere Persönlichkeiten in einer Person. Wobei man meistens rauslesen kann ob w oder m.

    @ quacksalberei

    Zitat

    Hach, was bin ich froh, dass ich mich bei der Anmeldung instinktiv für einen grünen Nick entschieden habe. So kann ich mich bei jedem WirFrauenwirMännerlaberrhabarberschwurbel entspannt zurücklehnen und denken: "Ich bin nicht gemeint." Mann, ist das stressfrei! :-D

    Naja, wir Ohneangabedesgeschlechts sind ja auch so eine Spezies für sich und wir müssen uns immer wieder mit dem Unverständnis von Usern herumschlagen, die Med1 gleichzeitg als Partnervermittlung nutzen oder aus anderen Gründen das dringende Bedürfnis haben, ihr Geschlecht anzugeben.

    Zitat

    Obwohl ich mich Frage, ob diese Menschen irgendwie eine Störung in sich tragen, mehrere Persönlichkeiten in einer Person.

    Du meinst, weil rot und blau gemischt ja grün ergibt? Mh. Interessante These, da müssen wir mal drüber nachdenken.




    Dass in der Kennenlernphase nicht klar kommuniziert wird, ist wohl eine der häuftigsten Klagen aller an irgendwelchen Dating-Prozesse involvierten Menschen. Ich kann da keine Alters- oder Geschlechtstendenzen ausmachen. FrauStressfrei, vielleicht würde es sich lohnen, an Deinem eigenen Verhalten zu drehen, um das Ganze tatsächlich stressfrei(er) für Dich zu machen. Überinterpretation von Nachrichten, unpassenden Männern nachhängen und das draus resultierende stressiges Kopfkino machst Du Dir ja selber und mit nichts davon kannst Du irgendeinen Mann kompatibler zu Dir machen.

    Zitat

    Obwohl ich mich Frage, ob diese Menschen irgendwie eine Störung in sich tragen, mehrere Persönlichkeiten in einer Person.

    Das hast Du, vietnamesin, ganz richtig erkannt. Ich, äh, wir beherbergen im jährlichen Mittel circa fünfundachtzig Persönlichkeiten in unserem Körper. Bei med1 bin i... äh, sind wir zum Beispiel manchmal Quacks, manchmal Shojo, ... die anderen möchte ich ... %-| WIR! an dieser Stelle schützen und nicht namentlich nennen. Bei Shojo und Quacks passiert es ... uns, dass wir sie manchmal doof finden, und dann möchten wir nichts mit ihnen zu tun haben und spalten sie einfach mal ab.

    Zitat

    Das hast Du, vietnamesin, ganz richtig erkannt. Ich, äh, wir beherbergen im jährlichen Mittel circa fünfundachtzig Persönlichkeiten in unserem Körper. Bei med1 bin i... äh, sind wir zum Beispiel manchmal Quacks, manchmal Shojo, ... die anderen möchte ich ... %-| WIR! an dieser Stelle schützen und nicht namentlich nennen. Bei Shojo und Quacks passiert es ... uns, dass wir sie manchmal doof finden, und dann möchten wir nichts mit ihnen zu tun haben und spalten sie einfach mal ab.

    Das ist aber, möchten wir an dieser Stelle betonen, immer Quacks’ Schuld. Quacks ist der Teil unserer Persönlichkeit, der nicht zu Familientreffen mitgenommen wird! Wo Shojo höflich, zuvorkommend und wohlerzogen ist, ist Quacks grob, respektlos und so wohlerzogen wie ein tollwütiger Straßenköter. Jedenfalls immer dann, wenn es nicht gerade genau umgekehrt ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.