• Warum sprechen einen Männer an, die so garnicht zu einem passen?

    Ich weis nicht woran es liegt, kennt ihr das auch, dass ihr wenn, (z.B. in der Stadt, Straßenbahn, Bus, Ampel etc.) immer nur von Männern angesprochen werdet, die so ganz offensichtlich garnicht zu einem passen wollen? Zum Beispiel Männer die einen Kopf kleiner sind als man selbst, oder Männer die sehr viel älter sind (und dazu kleiner), oder Männer die…
  • 160 Antworten
    Zitat

    DU bist es, ich interessiere mich für die Gefühle meiner Mitmenschen. Ich will weder jemanden belästigen noch verletzen. Dir ist das scheißegal weil du ein Egoist bist wie du selbst sagst, aber positiv ist das nicht. Schäm dich besser mal.

    Ach tust du das?


    Ich bin nicht mehr Egoist als alle anderen, mit Ausnahme von dir, denn du willst ja anderen verbieten ihre Augen zu benutzen, blickst auf sie herab in dem lächerlichen Glauben etwas besseres zu sein und gibst dann auch noch anderen die Schuld für deine Probleme :|N


    In kurz, von uns beiden bin ich derjenige der sich nicht schämen muss.

    Männer machen oft den gleichen Fehler:


    Anstatt die Frau anzusprechen, starren sie diese stundenlang an. Also entweder flirten oder ansprechen oder es ganz einfach sein lassen.


    Wobei es auch umgekehrt viele Fälle gibt, wo Frauen sich ranschmeißen, von denen ich nichts will. Insofern gibt es das auf beiden Seiten.


    Hier übrigens auch der Tipp von mir an diese Frauen: Einfach kurz "hallo" sagen, das reicht schon.

    Zitat

    Männer machen oft den gleichen Fehler:


    Anstatt die Frau anzusprechen, starren sie diese stundenlang an. Also entweder flirten oder ansprechen oder es ganz einfach sein lassen.

    ja, das kenne ich noch von meiner discozeit, das war vielleicht nervig


    nur anstarren die ganze nacht, blöde typen hab ich immer nur gedacht


    die ganze nacht ein beobachten, anstarren und dann labert einen nicht an.


    meinen freundinnen erging es nicht anders:)D

    Aurora,


    bleib doch mal auf den Boden der Tatsachen als irgendwelche Wunschgedanken zu hegen.


    1. Mir ist keine Rechtssprechung bekannt, inder das GUCKEN alleine unter Strafe gestellt wird, "Sexuelle belästigung" hat auch kein eigenen für den alltag relevanten StGB-Paragraphen. Nahelegende Paragraphen wie z.B. Beleidigung (mit sexuellen Hintergrund) und sexuellen Missbrauch können vielleicht Gummiartig ausgelegt werden, benötigen in der Praxis weitergehende Aktion als nur bloßes angucken (oder "angaffen"). Wenn du der anderen Meinung bist, kannst du gern hier ein Link mit der entsprechenden Rechtssprechung zeigen.

    Zitat

    Außerdem hinterlässt eine Ohrfeige meist garkeine Spuren, beweist das dann also erstmal das sie euch geschlagen hat.

    Trotzdem ist es strafbar. Eine Ohrfeige ist auf dem selben Level wie angrapschen, was ja mehr als gaffen ist.


    2. Wenn du eine Straftat begehst, darunter zählt auch die Ohrfeige, darf man, wenn du versuchst einer Identitätsfeststellung zu entkommen, dich ganz legal festhalten, ohne das es Freiheitsberaubung ist. Du brauchst hier nicht die Heldin spielen; wenn dich wirklich jemand festhält der Kraft hat oder dich plötzlich mehrere festhalten, wirst du sicher ganz klein werden.

    Darf ich bitte wissen, was an meinen Äußerungen scheiße war? :-o


    Wenn es der Diskussionsbeginn mit der Unterscheidung, "gaffen" / "gucken" war, dann tut es mir leid, dass es so abgedriftet ist.


    Wenn es meine Äußerung war, dass ich heutzutage weiß, wie ich damit umzugehen habe, meinte ich NICHT Gewalt.


    Ich ignoriere es heute, setze mich im Zug in ein anderes Abteil oder gehe weg.


    Einem Mann eine Ohrfeige zu geben, weil er mich angesehen hat, ist unter aller Sau. So möchte ich auch nicht behandelt werden. Selbst wenn mich Männer auf Parties angrabschen, werde ich nicht handgreiflich. Und war es niemals. Ich sage demjenigen dann sachlich, dass das nicht in Ordnung war oder lasse einen Spruch los wie "Ja, danke, meine Brüste sind echt, ich dachte aber, dass man es auch so sieht."


    Ich bin da heute viel gelassener als ich als Teenie war. Mich stört nur, dass viele Männer ein Nein nicht akzeptieren können oder aufdringlich werden und selber nicht bemerken, was sie da tun.


    Aber nocheinmal: Gewalt ist da keine Lösung.


    Wenn man mein Posting so interpretiert hat, entschuldige ich mich hier vielmals - das habe ich nicht gewollt.

    War es meine Äußerung, dass ich mir wünsche, dem Grabscher einen Finger abschneiden zu dürfen? Owei. Entschuldigung, das habe ich nicht ernst gemeint, ich fühle mich in solchen Situationen manchmal hilflos und das macht mich wütend.


    Ich verstehe, dass das eine mehr als grenzwertige Aussage war.


    Es tut mir leid.

    ich sehe es immer als kompliment, wenn mich männer ansprechen. egal ob hässlich oder attraktiv. ICH habe es ja allein in der hand wie ich darauf reagiere. ich finde, ob jemand zu mir passt, kann ich doch nicht am äusseren ausmachen.:-|