• Warum sprechen einen Männer an, die so garnicht zu einem passen?

    Ich weis nicht woran es liegt, kennt ihr das auch, dass ihr wenn, (z.B. in der Stadt, Straßenbahn, Bus, Ampel etc.) immer nur von Männern angesprochen werdet, die so ganz offensichtlich garnicht zu einem passen wollen? Zum Beispiel Männer die einen Kopf kleiner sind als man selbst, oder Männer die sehr viel älter sind (und dazu kleiner), oder Männer die…
  • 160 Antworten
    Zitat

    Wann ist es "gucken" und ab wann fängt "gaffen" an?


    Gucken ist eher unauffällig und nicht ständig (laut meiner Definition)

    Schon eine bessere Definition :)z :)^

    Zitat

    Bei manchen Menschen hat man allerdings das Gefühl mit den Blicken ausgezogen zu werden, zum bloßen Sexualobjekt degradiert zu werden.

    Das hier ist dagegen immernoch so schwammig wie vorhin; du hast das GEFÜHL, aber eben nicht die Gewissheit und schon gar nicht ob jemand nur deine Hülle will oder sich auch eine richtige tiefe Beziehung vorstellt. Und was ist mit der Privatsphäre? Jedes Auge sieht nur soweit wie du dich offenbarst. Mobile Röntgengeräte gibts noch nicht. Wenn du nicht die Gewissheit hast was im Kopf vorgeht, kannst du auch kein sicheres Urteil fällen ob es "gucken" oder "gaffen" ist, dir bleibt also nur noch die Möglichkeit, dir den Charakter selber auszumalen.


    Oder du definierst gucken/gaffen so, so das ein rationelles Urteil darüber möglich ist.

    Zitat

    Wahrscheinlich liegt es wirklich daran, dass die Frauen falsche Signale senden, die Männer fassen das falsch auf und schon ist der Ärger vorprogrammiert.

    Aber was das für Signale sein sollen frage ich mich auch. Wenn man unauffällig gekleidet ist, unauffällig kuckt....Ich zum Beispiel kann mir nicht vorstellen dass ich Signale sende. Habe eine dicke lange Jacke an, Jeans, Turnschuhe, setzen mich auf die Bank um auf die Bahn zu warten, schon spricht mich jemand auf Feuer an. Ich rauche nicht, dann wird man in eine Unterhaltung verwickelt, die ersten 3 Minuten sind normale kennenlernfragen, wo man sich noch denkt "vielleicht will er sich einfach nur nett unterhalten....gibt ja auch solche Leute, dann gehts aber schon los mit Komplimenten (in meinem Fall z.B. ich wäre so schön und hätte die Hüften eine Afrikanerin). Oder die Bahn hält vor mir, ich schaue nach links und nach rechts um zu sehen welche Tür am nähesten ist, mein Blick streift flüchtig den eines Miteinsteigenden der zur anderen Tür wollte, er dreht sich sofort um und steigt in meine Tür ein und scheint zu glauben ich will auch was von ihm.


    Ich habe beim lesen einiger Beiträge das Gefühl, einige Männer hier zählen selbst zu den sogenannten Gaffern und versuchen es zu verharmlosen und scheinen garnicht genau zu wissen, was gaffen und normales schauen eigentlich ist.

    Zitat

    u hast das GEFÜHL, aber eben nicht die Gewissheit und schon gar nicht ob jemand nur deine Hülle will oder sich auch eine richtige tiefe Beziehung vorstellt.

    Das unangenehme Gefühl zu haben reicht doch schon. Wen interessiert es ob der Mann wirklich nur Sex will oder eine Beziehung? Durchgefallen ist er durch seine Gafferei sowiso. weil es unangenehm und belästigend ist.

    Zitat

    Aber was das für Signale sein sollen frage ich mich auch. Wenn man unauffällig gekleidet ist, unauffällig kuckt....Ich zum Beispiel kann mir nicht vorstellen dass ich Signale sende.

    Jede Frau sendet ihre Signale aus, ohne sich dessen bewusst zu sein. Ich kann nur für mich sprechen, ich trete eigentlich ziemlich bestimmt auf, also nicht schüchtern. Aber ich wünsche mir einen starken Mann, der mir den Rücken stärkt und mich "beschützt". Also meinen die Kerle - die ist ja so selbstbewusst, aber dem ist nicht so...

    Wie, wielang, wann und wo euch jemand angafft hat euch einen Dreck zu interessieren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Zitat

    Wie, wielang, wann und wo euch jemand angafft hat euch einen Dreck zu interessieren. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Wenn es einen selbst betrifft, hat es einen auch zu interessieren. Du bist selbst Gaffer? ;-D

    Sers,


    die ersten paar Posts hab ich mir durchgelesen. Nachher wurde mir dieser Thread ehrlich gesagt zu "überschwemmt" mit Spams was mich dazu verleitet hat aufzuhören zu lesen zzz


    Bevor ich hier mit einem Post beginne, sollte ich erstmals erwähnen, dass ich ein hübscher, selbstbewusster, 21 Jähriger Türke bin: (Manche reduzieren sich einige auf die Erfahrungen des Alters. Also wer schon meint, ich habe mit meinen 21 Jahren bestimmt noch keine Erfahrung sammeln können, der kann diesen Post überspringen *:) (Dabei verpasst jedoch dieser Skipper etwas :-p )


    Aus der Türkei kenne ich das von den hässligsten (zu diesem Begriff gleich Näheres zu) Typen üüüüberhaupt an den Touristikzentren, wo ich jährlich hinfliege - Sei es an die Ägäis oder türk. Riviera. Die Hengste dort kommen jeden Abend an eine heiße "Olle" dran - manchmal auch an mehrere. Da überlege ich mir, ob die aus dem wohlen, guten Hause kommen oder ich einfach falsch erzogen worden bin :) (Geschweige denn, dass ich mich selbst erziehen musste, da meine Eltern selbst die meiste Zeit in der Türkei ihr Leben ver"gold"en ;-))


    Auf jeden Fall sind das Kerle, die an einer Frau kleben bleiben wie ein Sekundenkleber. Kennt ihr vielleicht die Bazaar-Händler im Orient? Die gehen dirrrekt auf einen zu, falls nötig, umarmen euch sogar, nur damit ihr euch mal deren Ware anguckt und ab mit dem Eskort in den Verkaufsladen. Von einem bloßen "Gucken" wird ein teurer Spaß. Dat sag ich euch...


    Wie dem auch sei... Genau so sind auch die normalen Landsleute, wo Tourismus ganz weit oben steht - jedoch ziehen die die Masche nur bei Frauen durch.


    Wenn die Frau auch sagt, dass sie kein Intresse hat oder die Sprache nicht beherrscht, kriegen die Typen sogar nonverbal etwas geradegebogen. Meist wird auch eine Sommerliebe draus (!!!) Was für mich anfangs auch richtig deppenhaft geklingt hat, war nach einer Weile so was von banal, dass ich das auch mal testen wollte. Jedoch nicht nur in der Türkei, sondern auch hier im Lande Deutschland.


    Also hieß es "Chef an die Arbeit" - mach dich zum Affen :) Hab mich in alle gängigen Variante eines Menschen "verstellt" -


    stumm, laut, schüchtern und stotternd, allwissend und attraktiv, machohaft und aggressiv..


    Das Geile ist folgendes Resultat: Beim Schüchternsein hatte es nicht lange gedauert. Der erste Eindruck war ja schön und gut, aber auf Dauer hielt Frau es nicht aus; Bei Aggressivität (ohne Körpergewalt, aber Ton und Sinn, was ich von mir gegeben hat) hatte ich die Frauen von mir nicht wegbekommen; Allwissend (nach einer Zeit hats bei mir leider aufgehört :) Alles andere konnte ich bis zum Ende durchziehen, aber allwissend? Bin doch nicht "Bruce allmächtig" ]:D ) und attraktiv wurde aus einer Beziehung und "Anbeterei" seitens Frau eine gute Freundschaft; Bei der Stummheit habe ich schöne Erinnerungen von kurzweiliger Dauer. Irgendwie mit Mimik und Gestik hat man sich gegenseitig zum Lachen gebracht, aber es sollte keine Anspielung auf etwas sein, sondern nur für den Moment eine Spontanität, telephatische Auslösung einer nonverbalen Sprache zweier Menschen untereinander. Als ich mich meist von dem Ort dann entfernt hatte, wo es geschah, hatte ich Minuten später noch ein Grinsen im Face. Kennt ihr das? Ich lächelt vor euch hin, verträumt und im Unterbewusstsein. Wenn ihr zu euch kommt, euch umguckt und folgendes auffällt "Höööö, was stimmt mit den Leuten nicht? Wieso gucken mich gerade in dieeesem Augenblick Leute fraglich an?" So war es jedes Mal :) Irgendwie wurden Glückshormone oder irgendwelche mir nicht bekannte Hormone ausgeschüttet ;-D


    Nach dieser Erkenntnis fühlte ich mich lockerer, freier, kontaktfreudiger - nur setzte ich das nicht öfter in die Tat um. Ich fand das nicht unbedingt antörnend immer wieder Frauen anzusprechen, wobei ich wusste, dass ich nur heiße Nächte verbringen will oder einfach nur Kontakt aufnehmen werde. Dasm kam nicht vom Inneren. Unbedingt bestand da kein Interesse... Et kütt wie et kütt wisst ihr... Meist ist die Millisekunde entscheidend, ob es zwischen einem funkt oder nicht. Das kostet wenig Kraft oder Überwindung. Aber wenn man sich seit Langem mit einer Frau beschäftigt, die einem gefällt und sie mal ansprechen will, macht man sich einfach zuuu viele unnötige Gedanken drüber wie, wo, wann, womit, was dann, fu.*.kkkk :) und da kackt man ab und gibt auf ;-)


    Was machen aber solche Typen, die der Thread-Öffner meint? Ohne sich Gedanken zu machen auf eine Frau zugehen und ansprechen. Möge dieser Typ ein Korb kassieren - Das nächste Terrain ist umgeben mit einer frischen Beute ;-) Das hatte ich zu meiner "Test-Phase-Eines-"Casanova"-Likes" auch ab und an erlebt, dass ich wenige Körbe kassiert habe, aber immer am Ball geblieben bin - dann zahlte sich der eiserne Wille auch aus. Meist erreicht man wenige Minuten oder Stunden später ein Erfolgserlebnis, sodass man den Korb schon lange verarbeitet und vergessen hat und sich auf das Dessert fürs Wochenende freut ;-)


    Ach ja, bevor ich es vergesse den o.g. Begriff zu definieren. Ich zitiere mich selbst:

    Zitat

    Aus der Türkei kenne ich das von den hässligsten (zu diesem Begriff gleich Näheres zu) Typen üüüüberhaupt

    . Damit sind die Leute gemeint, die Halbglatze haben, braungebrannt und so groß sind wie Robert De Niro, dabei springen die Brusthaare zwischen den Hemdknöpfen heraus, am besten noch ungepflegt. Das war gerade bisschen überspitzt und sarkastisch dargestellt - Ausnahmen bestätigen aber die Regel, ge? ;-D;-D


    Fazit: Übung macht den Meister. Sogar der Schüchternste sollte je früher oder später damit keine Probleme mehr haben, auch wenn es an der Sprache mangelt, eine Frau anzustarren, anzugaffen oder anzusprechen. Sprüche wie "Ey Bunnyyyy" aus dem Film "Erkan und Stefan" habe ich leider Gottes auch mal zum Ausdruck gebracht, aber sogar da zu diesem Zitat sind welche reingefallen :)

    Äääääh manooo, hab einige Fehler in meinem Beitrag gefunden. Wie kann ich die korrigieren?


    Wisst ihr was? Ich werd mich ja jetzt gleich so wieso hinlegen und in 10 Stunden erst wieder aufstehen. Bis dahin haben etliche User diesen Post gelesen. Also, ich bitte euch doch einfach mal drum die ganzen Fehler zu übersehen.. Ihr wisst: Die Kunst der Weisheit besteht darin, was man übersehen muss ;-)


    Aaaaaah, der Spruch passt auch zu dem Thread-Öffner: Überseh doch mal einfach, dass die dummen Geschöpfe klein und hässlig sind.. Vielleicht ähneln die sich einer Kokosnuss: Außen eine harte Schale, wenn du sie knackst, innen eine schöne weiße Frucht... ;-)


    Oder Walnuss, oder Ananas und so weiter und so fort :)


    In dem Sinne..


    Denkt immer an Kokosnuss :)


    Guuuuuute n8

    Zitat

    Ich frage mich woran das liegt. Sind diese Männer nur besonders mutig und trauen sich Dinge die sich andere Männer nicht trauen?

    Geht mir fast genauso bei Frauen: Wenn (5-6 mal in meinem Leben), dann sprechen mich die eher "weniger interessanten" (die mir nicht gefallen) an. Bei Frauen gilt(wie vermutlich für Männer auch): Die weniger Attraktiven müssen sich mehr ins Zeugs hängen, sind mutiger.

    Zitat

    Manche geben sogar dann nicht auf, wenn man sie ignoriert.

    Nun, Frauen flirten manchmal so unglaublich subtil. Männer verstehen Eure Zeichen oft nicht, weil wir einfache, primitive Wesen sind und direkt und einfach denken, selber offensichtliche Signale geben (anglotzen, hächelnde Zunge, ...:-D). Außerdem sagt Ihr oft das Gegenteil von dem, was ihr wirklich wollt (bspw. ignoriert ihr uns, wollt aber nur, das wir uns mehr für Euch reinhängen -> vom Hören-Sagen). Wir wissen aber, dass Frauen subtile Signale geben und berücksichtigen das. Soll heißen: Ignoriert uns eine Frau, heißt das nicht zwangsläufig Ablehnung.

    Zitat

    Hab sogar schon dran gedacht, dass ich vielleicht nicht hübsch bin und die sich deshalb so einfach trauen.

    Das ist typisch Frau, alles genau anders herum auszulegen.

    Zitat

    Das unangenehme Gefühl zu haben reicht doch schon. Wen interessiert es ob der Mann wirklich nur Sex will oder eine Beziehung?

    Also liege ich mit meiner Vermutung richtig, sagt mir das gleich! ]:D Also Schön=Gucken und Hässlich=Gaffen und selbst wenn es etwas anders wär, die Frau alleine bestimmt aufgrund des Urteils, das sie nur aus den unzureichenden Daten des intern eingeprägten Stereotypen-Weltbildes fällt, ob das gucken oder gaffen ist und der Mann hat kein Einfluss drauf, ob er für sie guckt oder gafft. Also gucken ≡ gaffen

    Yez

    Wie wunderbar, dass Sie mindestens so oberflächlich sind, wie Sie es uns unterstellen.


    Sobald es für mich unangenehm wird, egal ob das jetzt der süße Typ von nebenan, der Banker im Anzug oder der Betrunkene auf der Straße ist - ist es ein unangemessenes Verhalten.


    Sie möchten, habe ich den Eindruck, den schlechten Eindruck nicht so stehen lassen, den "Gaffer" hinterlassen können - kann das sein?