• Warum sprechen einen Männer an, die so garnicht zu einem passen?

    Ich weis nicht woran es liegt, kennt ihr das auch, dass ihr wenn, (z.B. in der Stadt, Straßenbahn, Bus, Ampel etc.) immer nur von Männern angesprochen werdet, die so ganz offensichtlich garnicht zu einem passen wollen? Zum Beispiel Männer die einen Kopf kleiner sind als man selbst, oder Männer die sehr viel älter sind (und dazu kleiner), oder Männer die…
  • 160 Antworten

    vielleicht, weil sie sich nicht trauen, die anzusprechen, die zu ihnen passen würden - oder , sie schätzen sich einfach nur falsch ein !

    *@oros-lan*


    Es gibt noch solche Fälle:


    - manche wollen sie gar nicht ansprechen (sie sieht zwar nett aus aber er hat vielleicht schon eine Freundin)


    - die Frau schätzt den Mann falsch ein (sie hat das GEFÜHL, das ... jaja, Frauen und Gefühl = Willkür) und fühlt sich deswegen gestört (was schon öfters gesagt wurde)


    - der Mann schätzt die Frau falsch ein, findet sie hüpsch aber denkt, sie will eh nichts von ihm

    Zitat

    Sobald es für mich unangenehm wird, egal ob das jetzt der süße Typ von nebenan, der Banker im Anzug oder der Betrunkene auf der Straße ist - ist es ein unangemessenes Verhalten.

    Ob es unangemessen IST, bestimmst nicht du. Höchstens du findest es unangemessen.

    Zitat

    Sie möchten, habe ich den Eindruck, den schlechten Eindruck nicht so stehen lassen, den "Gaffer" hinterlassen können - kann das sein?

    Ich mag diese unterschwelligkeit nicht. Warum nicht direkt "bei manchen hässlichen Männer nervt das eben" und "bei den anderen Männern ist das ok" ohne irgendwelchen schwammigen Unterscheidung zwischen gucken und gaffen?

    Yez:

    Ich habe bereits gesagt, dass für mich die Unterschwelligkeit nicht zutrifft. Falls es sie beruhigt: Stimmt, ich mag es nicht von ungepflegten Männern "begutachtet" zu werden - ich mag es aber auch nicht, wenn mich ein gepflegter Herr anstarrt, den ich ansonsten interessant gefunden hätte. Also noch einmal: Für mich macht der Mann in dem Moment keinen Unterschied, sondern die Art und Weise, wie er mich "angafft".


    Und ich kann sehr wohl für mich entscheiden, was angemessen und unangemessen ist. Ich muss es mir nicht gefallen lassen, wenn jemand mich derart anstarrt, dass es unangenehm wird.

    Zitat

    Ich habe die Bahnfahrten gehasst, bin einmal davon aufgewacht, dass so ein netter älterer Herr meine Oberschenkel gestreichelt hat und immer wieder mit der Hand drunter gefahren ist :(v.

    :-o Das tut mir leid.


    Mir ist schon oft aufgefallen, dass sich ältere Herren sich gezielt zu jungen Frauen oder Mädchen setzen. Das finde ich ziemlich wiederlich. Die glauben wohl ab und zu, nur weil sie alt sind können sie sich sowas rausnehmen.


    Es wurde ja schon ein paar mal erwähnt das diese Männer meistens einfach nur eines wollen.


    Gut es gehört schon was dazu, aber es ist doch auch leicht dämlich. Weil jeder der auf der Straße ist, der muss ja irgendwo hin und hat meistens keine Lust sich mit jemanden unterhaltene.


    Ich hab auch noch nie eine Frau mitten auf der Straße angesprochen, es sei denn ich brauchte eine Information.

    Zitat

    Entschuldige, aber ich starre auch den Männern nicht in den Schritt

    Schauen Frauen wirklich nur ins Gesicht?

    Ja, ich liebe breite Schultern :-x. Was mir die Hände sagen? Kann ich gar nicht genau sagen, aber sie dürfen weder zu klein noch zu groß sein, die ganze Hand sollte schön definiert sein. Nicht unbedingt Chirugenhände, aber schön ;-). (Was ich überhaupt nicht leiden kann, sind solche "Wurstfinger". Es tut mir jedes Mal leid, weil es so oberflächlich ist. Mag ich aber einfach nicht. Gut, hätte mein Partner solche Hände gehabt, ich würde ihn trotzdem lieben, aber er hat wunderschöne Hände.)

    Zitat

    Schauen Frauen wirklich nur ins Gesicht?


    Torqi

    ja


    also ich würde mich nie die ersten minuten oder stunden für die erotischen dinge am körper vom mann interessieren (po und sonstiges)


    ich denk es geht den anderen frauen auch so.


    gucke meist auf die augen und auf ein schönes liebes und süßes lächeln.


    dann folgt ob er groß ist, schultern usw., wie er sich bewegt usw. und dann die wie er mit mir anfängt zu reden usw., ob nett, ruhig, intelligent, ernsthaft usw. oder dumm und labertnurblödes zeug


    die augen und die gesichtsform sind mir am wichtigsten, ob er erotisch ist usw. ist erstmal vorallem die ersten minuten wenn er einen anspricht zweitrangig würde ich sagen.

    Zitat

    Also noch einmal: Für mich macht der Mann in dem Moment keinen Unterschied, sondern die Art und Weise, wie er mich "angafft".

    Welche Art und Weise? Etwa wenn du FÜHLST das es "gaffen" ist? Du bist anscheinend nicht in der Lage, konkret zu sagen, was gaffen ist und was nicht und du willst aufgrund DEINES von außen gesehen willkürlichen Regelwerk jemand anders vorschreiben, ob er dich angucken darf?

    Zitat

    Und ich kann sehr wohl für mich entscheiden, was angemessen und unangemessen ist.

    Genau, für dich, aber eben nicht für andere. Damit hat sich das ganze.

    Ich bin nicht empfindlich, obwohl ich als Kind sexuell missbraucht wurde. Heute kann ich über viele dumme Situationen lachen. Ich bin eine selbstbewusste junge Frau, die mittlerweile auch weiß, wie sie mit Männern, die aufdringlich werden, fertig werden kann.


    Vielleicht bin ich aber aufgrund meiner Erfahrungen sensibler als andere und die meisten Männer können nicht verstehen, wie sich eine Frau bei aufdringlichen Attacken fühlt.


    Vielleicht hilft dir diese Unterscheidung, obwohl sie für mich nicht alle Unterschiede abdeckt:


    "Gucken" oder "ansehen" ist wesentlich subtiler und unaufdringlicher als "gaffen".

    Zitat

    Ja, ich liebe breite Schultern :-x.

    Das stimmt. Da stehen viel drauf.


    Ein glück hab ich welche ;-D


    Die Augen und die Augenparti sind für mich auch sehr wichtig. Der Mund ebenfalls.


    Ich lass mich auch relativ wenig von Frauen beeindrucken die sehr schlank sind.


    1. mag ich das eh nicht so und


    2. wenn sie sich das hingehungert haben, sind sie nicht besonders fit.

    was den faden angeht


    1) ziehe schon immer keine minröcke oder kurze röcke an, vielleicht max 1 mal im jahr und nur wenn ich in männlicher begleitung bin, dann wird man auch nicht dumm angemacht, ein tiefes dekoltee hab ich noch nie im leben gehabt.


    ich ziehe nur lange hosen und lange röcke an, oben bis oben zu oder normaler ausschnitt halt bis kurz unterm hals.


    das alleine hilft zwar nicht, signalisiert aber schon vielen männern die nur eine frau sexuell belästigen wollen, bei der läuft nichts oder ist nunmal schon null zu holen.


    wenn mann trotztem belästigt wird, einfach kurz ernst, gelangweilt in die augen, zurückgucken und dann ignorieren, wenn das nicht reicht, kurz angewiedert oder ihn angucken und gähnen als ob man von seinem blick einschlafen würde, das wirkt sofort und das gaffen wird beendet.


    praktisch zurückprovozieren.


    2)was das anlabern von hübschen typen angeht:


    bin sehr sehr schüchtern bei männern die mir gefallen (NUR bei denen die mir gefallen), mache dann das gegenteil von oben beschrieben wie bei punkt 1).


    gucke sofort weg.


    zumal wenn mich mal endlich einer anlächelt, es meist nur männer sind die ich markttechnisch besser empfinde als mich selber, ich durchschnittlich aussehend, arbeitsunfähig zur zeit, usw. und ziehe mich auch hochgeschlossen an usw.


    wenn mich dann endlich welche anflirten denk ich immer, will der sich über mich lustig machen? was will dieser gutaussehende mann mit so einer wie mich?


    dem kann ich doch nichts bieten, hab probleme mit dem magen, mit dies und das, kein geld usw.


    meine reaktion: gucke sofort weg, wenn das nicht reicht setze ich mich wo anders hin oder gehe sogar weg.


    tja


    im april 08 hab mich ein 23 j. sehr gutaussehender angelabert, mit dem ich mich leider nicht so gut verstehe und wir immer nur streiten, also auch nicht passend, aber die ersten minuten wo er mich auf der tanzfläche anlächelte reagierte ich genau so wie immer:


    hab mich gefragt, ob er mich veräppeln will, hab mich immer umgedreht ob er jemand anders meint als mich;-D;-D


    als ich merkte das er mich meinte, guckte lächelte ich zum ersten mal in meinem leben einfach minikurz zurück und dann folgte halt das übliche getränk einladung, beziehung usw., er dachte ich wäre ca. 28/30 j. , was ich sofort verneinte und ihm von meinen 40 j. erzählte.


    trotztem die ersten stunden fragte ich mich oft, wie kommt ein so hübscher mann dazu gerade mich anzulabern und nicht die anderen wirklich sehr gutaussehenden!?


    was das aussehen angeht, denk ich immer noch, daß er über mir steht vom marktwert, halt helle grüne augen, wunderschönes gesicht usw.


    aber leider verstehen wir uns nicht so gut, wir haben beide auch ne menge probleme mit uns selber, außerdem sind wir beide zu temperamentvoll, und ich brauche eher was ruhiges.


    ich würde abschließend einfach auch noch dazu den grund liefern:


    bei männern die uns nicht gefallen wirken wir frauen vielleicht locker, offen, wie soll ich sagen, auch geschlossen und laber mich nicht an, nerv mich nicht einstellung, aber doch irgendwie aufgeschlossen, selbst wenn wir genervt sind von denen, reagieren wir irgendwie


    bei männern die uns gefallen, reagieren wir halt manchmal eher zurückhaltender (natürlich eher die schüchternen unter uns oder die die etwas schüchtern sind)


    weil wir aufgeregt sind, denken der will uns sowieso nicht da er sehr hübsch ist und wir durchschnitt, oder wir haben angst vor einer abfuhr, oder reagieren auf männern die uns gefallen schon vom blicken her bzw. nicht blicken her auf irgendeine art und weise zugeschlossener, weil wir denken, wir könnten was falsch machen oder dieser toll aussehende typ interessiert sich sowieso nicht für uns und lernen die nicht kennen irgendwie.natürlich nicht auf alle frauen bezogen, ist nur so ein gedankenansatz von mir.


    nach dem motto: bei den nichthübschen oder nicht passenden männern reagieren wir, auch wenn wir negativ agressiv oder sonstiges sind, wir reagieren, bei den hübschen und passenden, bleiben wir nicht locker, reagieren wir garnicht oder sehr versteift und dann wird es oft nichts!? irgendwie so!?


    daraus resultierend folgt, daß die hübschen und passenden denken, wir wollen nichts von denen und labern uns auch nicht an.:-|:)D

    Nunja, also meine letzte Freundin hat eher mich aufgerissen als umgekehrt.


    Gut die war auch ziemlich taff.


    Aber wenn das was du sagst für viele Frauen zustimmt, dann ist es grad für schüchterne Männer fast schon unendlich schwer eine Frau dann auch an zu sprechen.


    Aber umgekehrt ist es doch genauso. Wenn eine Frau die nicht mein Typ ist, sich mit mir unterhält geht das viel lockerer. Meistens wird das dann auch mit zuviel zuwendung verwechselt.


    Falls mit aber mal eine gegnübersitzt wo ich denke, oh ha, da red ich meisten den größten mist und wirke total verunsichert.


    Ach manchmal verfluche ich mein Hirn. Das rattert einfach viel zu viel.