• Warum sprechen einen Männer an, die so garnicht zu einem passen?

    Ich weis nicht woran es liegt, kennt ihr das auch, dass ihr wenn, (z.B. in der Stadt, Straßenbahn, Bus, Ampel etc.) immer nur von Männern angesprochen werdet, die so ganz offensichtlich garnicht zu einem passen wollen? Zum Beispiel Männer die einen Kopf kleiner sind als man selbst, oder Männer die sehr viel älter sind (und dazu kleiner), oder Männer die…
  • 160 Antworten
    Zitat

    "Gucken" oder "ansehen" ist wesentlich subtiler und unaufdringlicher als "gaffen".

    Und wenn der Blick des einen noch Ok, aber der Blick des anderen subjektiv aufdringlich erscheint auch wenn beide in Wirklichkeit das selbe denken? Die subjektive Empfindung ist doch erstens je nach anguckende Person und zweitens je nach Frau eben anders. Demnach finde ich das das reine gucken nicht verboten werden darf, aber alles was darüber geht wie schnüffeln, stöhnen oder gar anfassen, eindeutig zu weit geht.

    Zitat

    Aber umgekehrt ist es doch genauso. Wenn eine Frau die nicht mein Typ ist, sich mit mir unterhält geht das viel lockerer. Meistens wird das dann auch mit zuviel zuwendung verwechselt.


    Falls mit aber mal eine gegnübersitzt wo ich denke, oh ha, da red ich meisten den größten mist und wirke total verunsichert.

    eben


    da irgendwo muß hier der schlüssel zur lösung des fadensproblems liegen


    torqi:)D:-|

    Zitat

    Und wenn der Blick des einen noch Ok, aber der Blick des anderen subjektiv aufdringlich erscheint auch wenn beide in Wirklichkeit das selbe denken?

    Das ist doch jetzt Haarspalterei ;-)


    Man weiss doch selbst wann man gafft und wann nicht. Wenn einem der Speichel aus dem Mund tropft dann ist die Grenze zum Gaffen jedenfalls ueberschritten.


    Ich finde es kann aber tatsaechlich passieren dass man eine Frau angafft und es selbst gar nicht merkt bis man drauf hingewiesen wird oder durch irgendeinen externen Reiz aus seiner Trance gerissen wird.

    Zitat

    Aber wenn das was du sagst für viele Frauen zustimmt, dann ist es grad für schüchterne Männer fast schon unendlich schwer eine Frau dann auch an zu sprechen.

    ich kennen einen sehr schüchternen informatiker der früher in den gleichen discos war wie ich als ich eine junge frau war, er war auch von seinem ca. 20 bis 30 j. lebensjahr in den 2 gleichen discos wie ich und wir haben uns leider nie kennengelernt, heute ist er leider vergeben.


    er sagte mir, daß es zwar schade wäre, aber selbst wenn er mich gesehen hätte, hätte er mich nie im leben angesprochen, da er sehr schüchtern ist und eine frau wie mich NIE angesprochen hätte, weil er sich keinen korb holen will.


    na toll.:-|:(v


    er sei sich 100 % sicher gewesen, daß ich ihm einen korb gegeben hätte und deshalb hätte er mich niemals angesprochen. super sag ich da nur.


    die frau die er jetzt hat sag ich mal vorsichtig ausgedrückt: optisch nicht gerade ein minimum ein hübsch (von fotos her), tja.


    also werd oft wohl nichtmal durchschnittliches angelabert wie mich, wenn beide parteien sehr schüchtern sind, schade.

    p.s.


    den nächsten hübschen mann werde ich auf der straße oder cafe so behandeln, als wenn er mich nicht gefällt und ich nichts von ihm will und ihn böse angucken in die augen wer weiß was dann passiert........:)D;-)

    Zitat
    Zitat

    Und wenn der Blick des einen noch Ok, aber der Blick des anderen subjektiv aufdringlich erscheint auch wenn beide in Wirklichkeit das selbe denken?

    Das ist doch jetzt Haarspalterei ;-)


    Man weiss doch selbst wann man gafft und wann nicht. Wenn einem der Speichel aus dem Mund tropft dann ist die Grenze zum Gaffen jedenfalls ueberschritten.

    Eben. Das was du tust Yez ist Haarspalterei und Schönrederei. Du weist schon selbst wenn du gaffst, oder wenn du nur unauffällig kuckst.


    Nochmal: Gaffen ist, 1. wenn du so auffällig hinkuckst, dass sie es bemerkt. 2. Das du nicht wegkuckst wenn sie es bemerkt, sondern weiter kuckst 3. Wenn sie dann schnell wegkuckt, kuckst du noch immer 4. Wenn sie wieder in deine Richtung kuckst, bist du schon wieder (oder immer noch) am kucken. 5. Dein Blick ist starr und lüsternd (was du vielleicht selbst nicht mitbekommst, ist aber logisch bei ununterbrochenem gaffen). Und von sowas fühlt sich JEDER belästigt. Da kannst du von subjektiv reden soviel du willst. Gaffen ist IMMER belästigend.

    Und das interessiert, mit gutem Recht, den "gaffenden einen Dreck ob du du dich belästigt fühlst. Wenn du nicht willst dass du bemerkt wirst, bleib daheim.

    Na wenn du mit einer Anzeige + Folgen leben kannst oder ebenfalls mit ein paar blauen Augen haben willst. Das ist deine Sache.

    Also ich bin mir sicher das ich schon einige Chancen verpasst habe.


    Es gab immer wieder Frauen denen ich oft über den Weg gelafuen bin. Hauptsächlich in der Bahn oder eben dann an der haltestelle.


    Oft hatte ich mit ihnen Blickkontakt, aber ich habe mich nie getraut sie an zu sprechen, weil ich eben auch davon ausgeganen bin einen Korb zu bekommen, bzw ich nicht mal wusste wie ich das machen soll. Dabei war es offensichtlich das interesse bestand.


    Und jetzt sind sie alle weg, bzw ich.


    Nunja ich halte es sowieso für sehr unwahrschneilich, das aus einer Straßenbekanntschaft eine Beziehung werden kann. Denn man weis ja schon in welche Richtung das geht und die Beziehung kommt wenn, dann zu schnell zu stande.


    Ich glaube, der Partner muss auch ein Freund sein, sonst hält das nicht länge.

    @ Aurora

    Da siehste mal. Deshalb ist mir Gaffen viel zu anstrengend weil man so viel kucken muss ;-D.

    torqi

    Zitat

    Ich glaube, der Partner muss auch ein Freund sein, sonst hält das nicht länge.

    das eine schließt das andere nicht aus


    hatte meine ex beziehung (12 jahre gehalten) und auch mein bester freund die 12 jahre, auch in der disco kennengelernt.


    außerdem heißt es nicht, daß wenn man jemand über disco oder straße kennenlernt, nicht auch gleichzeitig beziehung UND guter freund ist.


    und wenn man jemand im internet oder per freunde kennenlernt, heßt es auch nicht, daß man dann gleichzeitig eine beziehung hat und für immer einen guten freund zur hand hat, also das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.


    kenne leute zuhauf, gebunden die im ehepartner keinen guten freund mehr haben oder gar nie hatten und ihm über die arbeit, internet oder über freunde kennengelernt haben, also verallgemeinern kann man da glaub ich nicht.


    lg sofi

    Zitat

    Denn man weis ja schon in welche Richtung das geht und die Beziehung kommt wenn, dann zu schnell zu stande.

    wenn man jemand auf der straße kennenlernt kommt eine beziehung nicht schneller zustande als über andere wege, und was die richtung angeht, denk ich du meinst sex, da haben bei mir alle minimum 3 wochen bis monate gewartet, bis es zum ersten sex kam, egal ob per disco oder per freunde kennengelernt.

    hat aber nichts mit dem kennenlernort zu tun


    die beziehung entsteht doch auch langsam wenn man denjenigen in der disco oder party kennenlernt


    mein bruder hat seine freundin, mittlerweile auch hab ich 2 nichten, auch auf einer party kennengelernt


    und meinen ex über die disco und hielt 12 jahre und wir hatten natürlich auch langsam es angehen lassen, cafe, restaurants, kino, schmusen, und nach 2 monaten sex usw.


    und gute kumpels waren wir auch, leider die letzten jahre waren wir nur noch die besten kumpels und keine mann/frau beziehung mehr, die sehr gute freundschaft hat uns aber noch über die letzten jahre trotztem zusammengehalten.


    also mit dem kennenlernort hat eine beziehung UND freundschaft nicht immer was zu tun denk ich:-/

    kommt drauf an was der jeder selber draus macht, wenn man in der disco angelabert wird und gleich in die kiste springt am gleichen abend ist ja klar


    aber wenn man dies nicht tut sieht die sache schon anders aus