Durch die sinnlich berührende Blicke, aus dem Meer Deiner Augen, war ich immer nah am Abgrund, meinen Verstand zu verlieren.


    Wenn Du mich dann auch noch leicht berührtest, war mein Begehren so bedingungslos.


    Deine Worte streichelten, wie Seelen verwand und machten mich verlegen und auch so grenzenlos.


    In den dunklen Schatten der Nacht klingt all dass noch so lange nach.


    Hörte in mir Symphonien, die die Zeit einer Zukunft mit Dir beschrieben und dann wünschte ich mir, das beim Wiedersehen, die Zeit für uns, unendlich lang, stehen bliebe.


    In den Schatten der Nacht, Dich als Engel sogar vor mir gesehn und eine bis dahin, mir völlig unbekannte Sehnsucht, entbrannte in mir.


    In den dunklen Schatten der Nächte, schrieb ich tausend rosarote Liebeszeilen an Dich, doch sie erreichten Dich bisslang nicht.


    In diesen Nächten träumte ich mich zu Dir und es gab mir Halt, im Glauben an Uns, an Dich und mich.


    In den Schatten der Nacht, mich nach diesen sinnlich berührenden Blicken, aus Deinen Meer blauen Augen, immer wieder zurück gesehnt.


    Jetzt endlich, jetzt endlich stehst Du hier, auf dem Rollfeld vor mir und es ist, als wärst Du ein Engel, der mir das fliegen neu zeigen will.


    Du machst mich so unverschämt glücklich, wie machst Du dass nur?


    Da stehst Du nun endlich, lachst mir ins Gesicht und die wärmende Sonne fliegt dabei aus Deinen Augen und holt mich ins eigene Lebens-Sonnenglück wieder zurück.


    Wie Du dass wohl machst, so bedingungslos an mich zu glauben?


    Da sind keine Zweifel und es ist auch viel mehr.


    Es muss viel mehr sein, denn es ist so unendlich viel mehr, als nur -

    @ :) "Ich liebe Dich!" @:)

    Ich habe eine Emailadresse von dir ausfindig gemacht.. Leider war es eine alte Emailadresse und ich wusste nicht, ob sie überhaupt noch aktuell ist. Ich sah den einzigen Weg darüber, dich vllt darüber anzuschreiben. Aber leider gehe ich davon aus, dass diese Mailadresse nicht mehr existiert. Jedenfalls kam keine Antwort :-( :-(


    :°(

    jeden Freitag knechtest du uns, zwinkerst mir zu, lächelst mich lange an und...was soll ich sagen? Gern würde ich mit dir einen Kaffee trinken und quatschen, außerhalb der Sportgruppe. x:)


    Aber ob ich mich jemals trauen werde, dir das zu sagen, steht in den Sternen. Bin eben einfach zu schüchtern. |-o


    Vorerst genieße ich weiterhin zumindest einmal in der Woche deine Aufmerksamkeit. :-)