Was ihr eurer Familie am Liebsten sagen würdet

    In Anlehnung an ähnliche Fäden, wo es aber eher um partnerschaftliche Liebesbeziehungen geht, möchte ich einen Faden zum Thema "Liebe und Leid in der Familie" eröffnen, wo sich jeder mal ausheulen, auskotzen oder auch mit anderen freuen kann.


    Es darf sich jeder frei fühlen, hier zu schreiben @:) !

  • 8 Antworten

    Dann fange ich auch gleich mal an:


    Ich vermisse euch so schrecklich und denke jeden Tag an euch :°( ! Ich wünsche mir, dass Alles wieder so wird, wie es ein mal war - nein, noch besser! - und wir uns einfach häufiger sehen. Ich hab euch lieb.

    Ich nehm mal an, es müssen nicht unbedingt positive Dinge sein? (So eine Familie hab ich nämlich nicht und leider wartete ich vergebens auf die Worte "Du bist adoptiert." oder "Im Krankenhaus wurden zwei Babies verwechselt." Leider sind diese zwei Personen tatsächlich meine leiblichen Eltern.)


    An beide:


    Fahrt zur Hölle! Ihr habt mir mein Leben versaut und mir die Kindheit und Jugend zur Hölle gemacht. Ganz ehrlich, wenn ihr mal sterbt, werde ich euch keine einzige Träne nachtragen und eher nackt Limbo tanzen. Rechnet nicht damit dass ich bei eurer Beerdigung anwesend sein werde, weil ich euch hasse. Ihr könnt tot umfallen und es wäre mir egal. Trotzdem würde es all das was ihr mir angetan habt nicht mindern. Ihr braucht nicht zu rechnen dass ihr mich jemals wieder sehen werdet, es sei denn ich sterbe zuerst.


    An Mutter:


    Wie fühlt man sich denn wenn man alle Macht und Kontrolle verloren hat. Jetzt kannst du puritanische Mistkuh niemanden mehr kontrollieren und überwachen und ihm das Leben zur Hölle machen. alle sind dir nun weg gelaufen. Jetzt darfst du dich höchstens selbst bemitleiden, wovon ich weiß dass du es auch ausgiebig tust und mir die Schuld gibst weil ich ja so böse und undankbar bin. Ich weiß du siehst mich als krank oder gestört an, aber die einzig kranke gestörte bist du! Der Himmel ist mein Zeuge, ich habe mir wahnhaft viel Mühe gegeben mit dir eine normale Beziehung zu haben. Über sehr lange Zeit, aber das siehst du nicht und dafür bist du einfach nicht in der Lage. Du manipulierst weiter und hast nach keinen Strohhalm gegriffen und dir selbst Mühe gegeben und ich verbiege mich nicht mehr und leide weiter. Immer bist du die Arme, immer muss man dir zuhören und dich bemitleiden. Hast du nie davon gehört dass man auch bei anderen Anteil nehmen sollte? Kam es dir je in den sinn, dass es mir vielleicht auch nicht gut geht oder ich Probleme habe? Ich habe es aufgegeben mit dir. Der einzige Weg wie es mir gut geht, ist dich zu meiden. Frage dich lieber mal, wieso du jetzt allein bist und niemanden hat. Ach und vielen Dank dass du mich immer zur Sau gemacht hast und mich immer bei meinem Vater verpetzt hast oder ihn gegen mich aufgewiegelt hast und dann blöd zugesehen hast wie er mich verdroschen hat. ausserdem... du bist auch deswegen die einzig Gestörte: Normale Menschen denken nicht daran was die Nachbarn sagen könnten, was ich dir für Arbeit mache oder geben ihrem einzigen Sohn die Schuld und strafen ihn wenn dieser grad versucht hatte sich umzubringen. Du hast ja gar nichts gecheckt und es war dir egal!


    An Vater:


    Erstmal du mieses Arschloch: man schwängert nicht einfach eine Frau, weil man "halt ein Kind haben sollte" und verlangt dann von ihr sie soll Sachen tun damit sie eine Fehlgeburt erleidet. Ich weiß bis heute nicht, ob du überhaupt was für mich empfindest oder mich jemals mochtest oder ob das nur Fassade war. Du bist jedenfalls der krankeste Psychopath den man je erlebt hat. Du hast uns allen das Leben zur Hölle gemacht mit deinen Austickern und wie du mich behandelt hast, kann ich nicht vergessen denn dafür werde ich dich immer hassen. Es macht nichts besser das wir uns nach meinem Auszug besser verstanden haben. Ich hatte noch nie vor jemanden so sehr Angst wie vor dir. Und wahrscheinlich läuft deswegen so einiges falsch bei mir. Ich möchte echt wissen was bloß in dir vorgeht, dass du dein Gesicht so verändern kannst, aber man kann dir nicht trauen, darum kann ich dich auch nicht mehr in meinem Leben ertragen. Nebenbei... du machst dich mit deinen Anwandlungen (du weißt welche ich meine) echt lächerlich und warum hast du dich nicht schon längst zu Tode gesoffen oder geraucht?

    Zitat

    Oh, was für eine schöne Idee! x:)

    Danke |-o :-) @:) !

    Zitat

    Ich nehm mal an, es müssen nicht unbedingt positive Dinge sein?

    Nein. War mein zweiter Beitrag ja auch nicht. Und steht ja auch im Eröffnungsbeitrag ;-) @:) !

    Mama, ich liebe dich wirklich sehr, aber ich kann es nicht verstehen, dass du mich all die Jahre für deine Sucht benutzt und manipuliert hast. Aus Eifersucht auf meinen Vater dafür gesorgt hast, dass ich ihn hasse. Du und auch irgendwo er, seid Schuld, dass ich bis heute unter meiner nicht vorhandenen Kindheit leiden muss.. Ich habe mir oft eine andere Familie gewünscht. Eine heile Familie. Manchmal wünschte ich, du hättest nachgedacht bevor du mich bekommen hast und erkannt, dass du süchtig bist und so keine Kinder aufziehen kannst.


    Warum hast du nicht vorher eine Therapie gemacht? Ich habe dich so unglaublich lieb, aber das sind Dinge die man niemals verzeihen kann.. :°_ Ich habe mir das letzte mal als du betrunken warst gewünscht, ich wäre nie geboren.

    Warum war ich für euch nicht existent? Wisst ihr wieviel Jahrzente es mich schon schmerzt, dass ich die ungeliebte Tochter war, an der man alles auslassen hat. Ihr habt alles zerstört, nur meinen Kern habt ihr nicht erreicht. Deshalb kann ich immer noch sagen, ich habe euch immer geliebt. Ihr wart meine Familie. Habt ihr niemals gespürt, dass ich für euch durchs Feuer gegangen wäre. Das ich da war, wenn es niemanden mehr gab. Antworten wird es in diesem Leben nicht mehr geben. Wenn es einen Ort der Wahrheit gibt, hoffe ich dass wir uns dort begegnen und uns liebevoll umarmen.

    Mama, Papa, Oma, Opa... Ich danke euch für alles! Ich bin so stolz und glücklich so eine wahnsinnig tolle Familie hinter mir zu haben! Ohne euch würde ich das alles nicht schaffen. Es tut mir leid, dass ich euch als Jugendliche nicht zu schätzen wusste. Ich liebe euch alle wahnsinnig! @:)

    @ A.

    Ich habe heute geträumt, dass du schwer krank bist und stirbst. Ich habe mir bei dem Gedanken wortwörtlich die Haut abgezogen.


    Bitte geh nicht weg!


    Ich weiß, dass ich nur noch wenige Jahre mit dir habe, aber ich weiß immer noch nicht, wie ich weiterleben soll, wenn du nicht mehr da bist. Ich möchte noch so viel zeit mit dir verbringen, ich möchte dich liebhaben und einfach mit dir über dein Leben reden. Bitte, bitte, bleib gesund und noch mindestens ein Jahrzehnt bei mir! Mein größter Wunsch überhaupt...

    @ N.

    Wir hatten es nicht immer leicht, trotzdem bist du das Herz unserer Familie. Ich spüre in meinem Herzen, dass dein Weg noch lange nicht am Ende ist. Ich will noch so viele Facetten als Erwachsene von dir kennenlernen... es gibt noch so viele Löcher und weisse Stellen.

    @ M.

    Ich denke an dich. Immer. Wenn ich an dich denke, dann lächle und weine ich zur selben Zeit. Hab dich immer, immer, immer, immer lieb

    @ H.

    Fick dich einfach nur, du selbstgerechtes, heuchlerisches Arschloch! Einmal ein Egoist, immer ein Egoist. Jetzt spannst du sogar deine eigenen Kinder vor deinen Verbitterungs-Karren, während du selbstgerecht deine Überlegenheit feierst. Du bist einfach nur ein armes Würstchen und mir tun alle Menschen in deiner Umgebung leid, denn ich weiß: Du wirst auch sie deine unreife Rachsucht spüren lassen, sollten sie in Zukunft nicht nach deiner Pfeife tanzen. Du schwächlicher Feigling!