Was möchte diese Frau von mir?

    Der Titel klingt erstmal dramatisch. Die Sache ist aber eher harmlos. Es geht hier um den Klassiker "Schreiben von Nachrichten in Social Networks".


    Zur Vorgeschichte: Es handelt sich hierbei um eine Frau, die ich vor ca. 8 oder 9 Jahren mal kennengelernt habe. Wir waren nie eng befreundet oder hatten sonst irgendeinen intensiveren Kontakt. Man hat sich ab und zu mal gesehen und ein paar Worte gewechselt – das war alles.


    Nun nach diesen 8 Jahren hat mich besagte Dame in einem Social Network "geaddet", wobei ich mir zunächst einmal nichts dabei dachte, denn dort ist ja üblich, jeden Hans und Franz, den man über 5 Ecken mal irgendwo gesehen hat, gleich als Freund in die eigene Liste aufzunehmen.


    Jedenfalls kamen da zunächst die üblichen Schreibereien wie es einem so ginge und was man denn in der Zwischenzeit so getan hätte – völlig belangloses Geseiere. Dann allerdings wurden die Nachrichten mit der Zeit wesentlich länger und inhaltsreicher. Sie schrieb dann auch intimere Dinge z.B., wie es mit Familienplanung, Kinderkriegen usw. hielt.


    Es ging dann über mehere Monate so, dass man sich abends diese langen Nachrichten zusendete. Irgendwann ebbte das dann ab. So wie es bei solchem Getexte in Social Networks nicht unüblich ist. Vor Kurzem ist das allerdings wieder "aufgeflammt" und das Geschreibe geht weiter.


    Inzwischen frage ich mich, was das soll. Ich habe auch schon mit El Jaro (ein guter Freund, aus Anonymitätsgründen hier so genannt) darüber gesprochen. Für ihn war die Sachlage völlig klar. Das Handeln besagter Dame sei eine Einladung an mich, aktiv zu werden. Mit "Aktivwerden" meint El Jaro, dass es zwei Dinge gäbe, die dahinter stecken könnten. Zum einen könne es sein, dass sie an Sexualhandlungen mit mir interessiert sei. Diese Idee fand ich erstmal nicht so plausibel, da ich nicht glaube, dass Frauen derart sexgetrieben sind. Allerdings hat El Jaro wesentlich mehr Frauenerfahrung als ich und daher muss ich seine Thesen ernst nehmen. Des Weiteren hielt El Jaro es für möglich, dass dort auch Gefühle ihrerseits hinterstecken könnten. Dagegen spricht aus meiner Sicht, dass sie schon die ganze Zeit einen Freund hat. Auch deshalb schließe ich ein "Aktivwerden" aus, denn als ehrbarer Mann fahre ich sicher nicht einem anderen Mann in die Parade. El Jaro sagt, man müsse hier in erster Linie an sich selbst denken. Das kann ich so nicht teilen.


    Von El Jaro ernte ich mittlerweile nur noch Kopf schütteln. Es könne nicht nachvollziehen, dass ich nicht endlich etwas unternehme. Das gibt mir natürlich zu denken.


    Ich möchte gern wissen, was eine Frau sich von so einer "Schreibbeziehung" erhofft.


    Will sie wirklich Sex?


    Hat sie vielleicht Probleme in ihrer Beziehung und "fühlt schon mal vor", ob ich ein geeigneter Grund zum Partnerwechsel wäre?


    Kann sie mit ihrem Freund nicht richtig kommunizieren und muss daher mir ihre Gespräche online führen? Bin ich dann ihre neue beste Freundin, der gefriendzonte Lulli?


    Oder ist das alles ganz normal?


    Wenn ich darüber nachdenke und ich stelle mir vor, ich hätte eine Freundin, die jeden Abend erstmal ne Stunde vorm Computer sind, um ellenlange Texte an irgendeinen Spackofanten im Internet zu schreiben, würde mich das zumindest stutzen lassen.


    Viele Grüße

  • 124 Antworten

    ist ihr langweilig und du bist ein sympathisches gegenüber?


    hat sie einfach lust in ein halb-vertrautes datennirwana zu texten?


    mag sie deinen schreibstil und hofft auf geistreiche antworten?

    Zitat

    ist ihr langweilig und du bist ein sympathisches gegenüber?

    Kann ich natürlich alles schlecht beurteilen. In dem was schreibt, berichtet sie von einem intaktem Freundeskreis, einer Beziehung usw. Dementsprechend sollte sie dort genügend Anlaufstellen haben.

    Zitat

    hat sie einfach lust in ein halb-vertrautes datennirwana zu texten?

    Aber wozu?

    Zitat

    mag sie deinen schreibstil und hofft auf geistreiche antworten?

    Ich hatte auch schon die Idee, dass es daran liegen könnte, dass ich "geselleschaftlich aufgestiegen" bin und ich vielleicht als Akademiker in ihrem Bekanntenkreis etwas interessanter sein könnte. Wir wissen ja, dass Frauen sich da immer etwas hingezogen fühlen.

    Für mich klingt dein Text als ob nur sie schreiben würde.


    Ich nehme jedoch an, dass du ihr entsprechend antwortest, sonst würde sie irgendwann mal aufgeben. Richtig?


    Was sie wirklich will, das wirst du wohl erst rausfinden, wenn du dich mal mit ihr triffst. Es scheint aber so, dass du gar nicht an ihr interessiert bist. Warum schreibst du ihr das dann nicht?


    Du willst nun von uns wissen, ob sie sexuell an dir interessiert ist? Und dann? Wirst du dann aktiv, wenn alle sagen, dass sie eindeutig etwas von dir will, weil sie schon immer mal einen Akademiker..........

    Zitat

    Warum lässt Du selbst Dich auf diesen intensiven Schreibkontakt ein?

    Anfangs war es reine Höflichkeit, da man ja zurückschreibt, wenn einen jemand anschreibt. Da sie aber auch eine körperlich sehr attraktive und sympathische Frau ist, fühlt man sich natürlich auch ein wenig geschmeichelt, wenn sich eine solche Dame für einen interessiert.

    Zitat

    Welche Art von Interesse hast Du selber an ihr? Ganz unabhängig davon, wie wir hier das evtl. ihre interpretieren?

    Habe keine Gefühle für sie und bin im Moment auch nicht an einer Beziehung interessiert. Sexuelles Interesse... naja.. bin halt ein Mann. @:)


    Ich ging nur davon aus, dass Frauen sich vielleicht besser da hineinversetzen können. El Jaros Tipps bringen mir nicht viel.

    Aeternum

    Zitat

    Habe keine Gefühle für sie und bin im Moment auch nicht an einer Beziehung interessiert.

    Dann ist doch völlig egal, was sie will.

    Zitat

    Oder ist das alles ganz normal?

    Ich sehe in deinen Schilderungen sie betreffend nichts ungewöhnliches oder auffälliges.

    Zitat

    Für mich klingt dein Text als ob nur sie schreiben würde.

    Also nur nette Schreiberei – dann wäre es doch ok.

    Zitat

    Ich nehme jedoch an, dass du ihr entsprechend antwortest, sonst würde sie irgendwann mal aufgeben. Richtig?

    Bisher habe ich immer entsprechend zurückgeschriebeb, ja.

    Zitat

    Was sie wirklich will, das wirst du wohl erst rausfinden, wenn du dich mal mit ihr triffst.

    Ich treff mich doch nicht mit einer Frau, die einen Freund hat. Wäre ja wohl ganz mies. :|N

    Zitat

    Es scheint aber so, dass du gar nicht an ihr interessiert bist. Warum schreibst du ihr das dann nicht?

    Warum sollte ich das einfach so schreiben? Ich habe keine Gefühle für sie und bin entsprechend auch an keiner Beziehung interessiert. D.h., aber nicht, dass ich sie nicht nett finde oder sie nicht mögen würde.

    Zitat

    Du willst nun von uns wissen, ob sie sexuell an dir interessiert ist? Und dann? Wirst du dann aktiv, wenn alle sagen, dass sie eindeutig etwas von dir will, weil sie schon immer mal einen Akademiker..........

    Nein, der ehrbare Mann wird nicht bei vergebenen Frauen aktiv. Allerdings ändert etwas an der Kommunikation. Bevor El Jaro mir seine Thesen unterbreitete war ich recht naiv und habe ihr z.B. Komplimente bzgl. ihrer Optik gemacht. Wenn eine Frau an einem interessiert ist, sollte man sowas vermeiden, um das Ganze nicht unnötig anzuheizen.

    Treffen mit einer vergebenen Frau ist unehrbar, aber schreiben ist okay?


    Na gut, dann haben wir wohl unterschiedliche Auffassungen von unehrbar. Ich finde es nämlich völlig okay, sich mit einer vergebenen Frau zu treffen, vor allem deshalb, weil du geschrieben hast, dass du sie von früher kennst.

    Ein Date ist nicht unverfänglich, sondern hatte die klare Intention, denjenigen, mit dem man sich trifft, hinsichtlich seiner Beziehungstauglichkeit abzuchecken und ggf. "mehr" aus diesem Date werden zu lassen. Bei einem schlichten Treffen plaudert man halt ein bisschen (ohne Hintergedanken).

    Tja, ich glaube tatsächlich, dass wir völlig unterschiedlichen Sprachen sprechen. Für mich ist zwischen einem Treffen und einem Date kein Unterschied. Künftig sollte ich wohl darauf achten, ob ein Mann mich treffen oder daten will, wenn da so ein großer Unterschied ist.


    Egal, wir kommen vom Thema ab.


    Warum willst du wissen, was sie von dir will, wenn du eh kein Interesse hast? Ist doch dann völlig wurscht, oder?

    Zitat

    Warum willst du wissen, was sie von dir will, wenn du eh kein Interesse hast? Ist doch dann völlig wurscht, oder?

    Warum muss ich dazu Interesse an ihr haben? Ich bin eigentlich immer recht neugierig, mit welcher Intention Menschen an mich herantreten. Scheinbar bin ich damit wohl eine Ausnahme.