Wie groß ist denn die Wohnung, in der ihr gemeinsam lebt? Und hast Du noch weitere Verpflichtungen die Dir einen Auszug erschweren würden? Mögliche Verträge mit Energiedienstleistern, Telekommunikation etc.?

    @ weissnich69

    Zitat

    SIE konnte nicht schlafen, macht sich Sorgen um die Zukunft.....sie schafft das mit der Wohnung alleine nicht. Ich sagte, ich helfe doch mit......! Trotzdem würde es schwer werden! Mit anderen Worten, mit MIR wird es schwer! Ich verdiene zu wenig!

    Ich habe gerade deine anderen Beiträge alle gelesen.


    Du wolltest keine Wohnung kaufen, hast ihr davon abgeraten - ihr Pech, wenn sie sie trotzdem kauft. Nicht nur du bist blauäugig in etwas reingelaufen, sie genauso. Der Unterschied ist, sie macht dich für ihre Entscheidungen und für ihr Verhalten verantwortlich. Du tust das umgekehrt nicht.


    Sie ist ein kleines Mädchen was einen Versorger sucht. So wie es aussieht hat sie nicht mal ansatzweise erkannt, was dein Jobwechsel für Konsequenzen hatte.


    Ich lese hier ständig sowas wie "sie ist eine selbstbewußte und starke Frau" oder von Beitragsschreibern hier "Du bist schwach, in deinem Alter dürfte dir sowas nicht passieren". Ich sehe das eher umgekehrt. Du reflektierst hier sehr gut, erkennst sehr gut. Und durchaus entsprechend deinem Alter.


    Du schreibst in einem Beitrag du wolltest endlich ankommen und genau das ist es jetzt was dich so fertigmacht. Weil das nicht geklappt hat. Auf einen Begriff heruntergebrochen: Du hattest bei der Entscheidung mit dem Zusammenziehen Torschlußpanik. Und genau die holt dich jetzt ein.


    Diese Torschlußpanik zu haben und übereilt danach gehandelt zu haben ist nicht schlimm. Passiert so vielen von uns. Gerade um die 50.


    Du hast einen Fehler gemacht. Passiert. Kind ist in den Brunnen gefallen.


    Jetzt heißt es Schadensbegrenzung.


    Bist du in irgendeiner Weise vertraglich verpflichtet? Gibt es einen Mietvertrag? Oder wie Alastair123 fragt andere Verträge?


    Wenn nicht - um so besser! Da haben andere Menschen noch ganz andere Fehler gemacht die sie wirklich reingerissen haben.


    Was ist mit deinen ursprünglichen Möbeln oder Sachen? Gibt es die noch? Hast du die Möglichkeit eine günstige Unterkunft zu bekommen?


    Denn, das mit der Liebe, da sei doch bitte ehrlich: Das hat sich doch erledigt, oder? Was du liebst dürfte nach diesen Erfahrungen doch eher nur noch die Vorstellung sein die sie dir geboten hat. Wenn nicht: Hau mit der Faust auf den Tisch, hänge Fotos von deinem Sohn auf, koche Fisch....ansonsten sehe ich nicht nur schwarz, sondern abgrundtief schwarz für dich und deine Zukunft. Und 48 ist wirklich kein Alter. Meine Tante hat ihre große Liebe noch mit 63 gefunden und darbte davor auch nicht nur so vor sich hin ;-).

    Zitat

    Es kamen noch mehr so Hammerschläge! JETZT fällt ihr ein, ich verdiene zu wenig! Hab heute eine reuevolle Mail an meinen alten Arbeitgeber geschrieben! Vielleicht habe ich ja Glück!


    Kann gar nicht in Worte fassen, was zur Zeit in mir los ist. Die neue Arbeit läuft nicht, macht keinen Spaß, und meine Freundin gibt mir zwischen den Zeilen zu verstehen, ich suche mir einen reichen, so wie xxxx, die braucht nicht mehr arbeiten gehen.....

    weissnich69 es hat eigentlich auch etwas positives, dass diese Frau sich so deutlich zu erkennen gibt.


    Du verlierst nicht noch mehr Zeit in einer unwürdigen Beziehung.


    Das hätte dich auf Dauer kaputt gemacht.

    Deinen Beitrag empfinde ich als sehr einfühlsam ElGusto. :)^ Ich gebe Dir auch in allen Dingen recht. Bis auf:

    Zitat

    Ich lese hier ständig sowas wie "sie ist eine selbstbewußte und starke Frau" oder von Beitragsschreibern hier "Du bist schwach, in deinem Alter dürfte dir sowas nicht passieren".

    Das habe ich hier nicht so empfunden. Ich würde auch nie behaupten, dass einem so etwas nicht auch mit 50 passieren könnte. Aber mit der Situation dann umzugehen, darauf kommt es an. Und ich denke, als knapp 50 jähriger hat man da mehr Erfahrung und Souveränität. Man sollte wissen, dass das Leben nicht vorbei ist, wenn es mit einer Partnerin nicht geklappt hat, egal welche Vorstellungen man ursprünglich hatte. Mund abwischen und weiter. Aus Fehlern lernt man.

    Zitat

    Und ich denke, als knapp 50 jähriger hat man da mehr Erfahrung und Souveränität. Man sollte wissen, dass das Leben nicht vorbei ist, wenn es mit einer Partnerin nicht geklappt hat, egal welche Vorstellungen man ursprünglich hatte. Mund abwischen und weiter. Aus Fehlern lernt man.

    Genau das :)^. Auch eine Portion "gesunder" Egoismus hilft bei schwierigen Entscheidungen, man sollte die Augen vor möglichen Nachteilen nicht verschließen.

    Hallo, ich habe hier keine vertragliche Bindung.


    Habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch in meiner Heimat, nicht mein alter Arbeitgeber....Muss das natürlich hinter ihren Rücken durchziehen und fühle mich schlecht dabei


    Mir geht’ es echt mies zur Zeit

    Zitat

    Muss das natürlich hinter ihren Rücken durchziehen

    Warum, hast du Angst, dass sie dich vor die Türe setzt, oder geht es dir in der Wohnung konfliktfrei einfach besser?


    Du hast auch ohne Mietvertrag Rechte, das nur nebenbei.


    Hat sich dein alter AG mal gemeldet?

    Zitat

    Mit 48 sollte man eine gewisse geistige Reife erwarten, ganz unabhängig davon, ob Du nun Beziehungserfahrung hast oder nicht. Nach nur 4 Monaten Schmetterlinge im Bauch alle Vernunft über Bord werden, den Job kündigen und blind dem Herzen folgen... Reife Leistung...

    Die Lexion, die hier dem "weissnich69" erteilt wird, ist nicht richtig bzw absolut SINNLOS. Es ist SINNLOS einer Person ("weissnich69") so was zu sagen/schreiben, die in dem Moment sehr verknallt ist. Gegen Verliebtheit (Leidenschaft) kommt kein Vernunft in dem Moment an. Es ist etwas ganz anders, wenn man bereits so etwas erlebt und durchgemacht hat und dagegen "geimpft" ist und verstanden hat, dass ein(e) Mann/Frau sich kaum von dem anderen Mann unterscheidt (in Sachen Liebe und Leidenschaft), aber im Alltag doch. Aber ohne die "Impfung" kann man das in der Theorie ohne Praxis kaum kapieren. Deshalb wenn man hier solche Ratschläge wie "warte ab, noch nicht zusammen ziehen, ihr kennt euch kaum, warte ab, es ist noch zu früh" gibt, ist das sinnlos. Um das zu kapieren, muss der "weissnich69" erstmal dagegen "geipmpft" sein. Das seine Beziehung zu der Dame unter einem Dach ganz anders ist als ohne den Alltag, versteht er erst jetzt, als die Schmetterlinge im Bauch anfingen auszusterben((((


    Bei der nächsten neuen Liebe wird er komplett anders handeln und zwar mit Vernunft)))

    Zitat

    Trotzdem würde es schwer werden! Mit anderen Worten, mit MIR wird es schwer! Ich verdiene zu wenig!

    Zitat

    JETZT fällt ihr ein, ich verdiene zu wenig! Hab heute eine reuevolle Mail an meinen alten Arbeitgeber geschrieben!

    Zitat

    und meine Freundin gibt mir zwischen den Zeilen zu verstehen, ich suche mir einen reichen, so wie xxxx, die braucht nicht mehr arbeiten gehen.....

    Zitat

    Habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch in meiner Heimat, nicht mein alter Arbeitgeber....Muss das natürlich hinter ihren Rücken durchziehen und fühle mich schlecht dabei

    Junge, brauchst du nicht schlechtes Gewissen zu haben. Glaubst du im Ernst, wenn sie einen Neuen finden würde, würde sie lange rumfackeln und auf dich Rücksicht nehmen? Du wärst dann längst abgemeldet und in einem Hotel.

    Update: War bei meinem alten Arbeitgeber zum Gespräch. Eine Rückkehr stellt sich schwierig da, mit den Worten: Wer einmal das Unternehmen freiwillig verlässt........


    Aber es ist noch nicht entschieden. Es wird noch beraten.


    Und an alle anderen hier, die so schlau sind.......Fehler macht jeder, vor allem, wenn das Hirn vernebelt ist! Ist doch völlig egal, wie alt man ist.

    Zitat

    Und an alle anderen hier, die so schlau sind.......Fehler macht jeder, vor allem, wenn das Hirn vernebelt ist! Ist doch völlig egal, wie alt man ist.

    Warum denn patzig werden, du wolltest Antworten und verträgst das Echo scheinbar nicht wirklich.


    Also doch nicht reif genug, und egal finde ich es nicht, wenn man sich in einem mittleren Alter so am Nasenring herum führen lässt ;-)

    weissnich69

    Zitat

    Update: War bei meinem alten Arbeitgeber zum Gespräch. Eine Rückkehr stellt sich schwierig da, mit den Worten: Wer einmal das Unternehmen freiwillig verlässt........


    Aber es ist noch nicht entschieden. Es wird noch beraten.

    Ich drücke weiterhin die Daumen und finde es gut, dass du dich überwunden hast einfach mal zu fragen.


    :)^

    Zitat

    Warum denn patzig werden, du wolltest Antworten und verträgst das Echo scheinbar nicht wirklich.

    Seine "Patzigkeit" war nur Reaktion auf andere Patzigkeiten.


    Dass er einen Fehler gemacht hat weiß er ja selbst.


    Von außen sieht man sowas immer klarer.

    weissnich69

    Vielleicht klappt's ja doch mit deinem alten AG.


    Alles Gute für dich! :)*

    Update nach langer Zeit:


    Alter Arbeitgeber hat abgesagt: "jemanden der von selbst kündigt, der wird nicht wieder eingestellt.."


    Hab aber mittlerweile neuen Arbeitgeber gefunden, mit tollem Job. Trennung ist vollzogen, in beiderseitigem Einvernehmen, wenn man so will. Schmerz ist auch davon gezogen.


    Ende gut alles gut, oder: alles hat seinen Grund ;-)