Was steckt hinter einer solchen Aussage

    Hallo liebes Forum


    Hätte gerne ein paar Meinungen dazu.

    Wenn der Mann in einer Beziehung sagt: " ich bin nicht gut für dich und würde mich freuen wenn du jemanden hättest der dich glücklich macht "

    Das unter Tränen und mit dem wissen das er die Frau liebt.


    Bin gespannt auf eure Meinungen!

    LG *:)

  • 18 Antworten

    Klingt für mich nach einer Ausrede fürs Schluss machen, denn wenn dieser Mann dich liebt, warum versucht er nicht "gut" für dich zu sein?

    Vereinsamt30 schrieb:

    " ich bin nicht gut für dich und würde mich freuen wenn du jemanden hättest der dich glücklich macht "

    Das heißt das er von dir die Bestätigung hören möchte das er der richtige ist, das du nur ihn willst und das du ihn liebst.



    Also etwa so:

    Er: Ich bin nicht der richtige für dich :(

    Sie: Doch das bist du

    Er: Du brauchst jemand der dich glücklich macht :(

    Sie: Du bist meine Welt, ich will nur dich, ich liebe dich

    Er: Ich liebe dich auch :)

    Platypus schrieb:

    Klingt für mich nach einer Ausrede fürs Schluss machen, denn wenn dieser Mann dich liebt, warum versucht er nicht "gut" für dich zu sein?

    Würde ich auch sagen. Frei nach dem Motto "Es liegt nicht an dir, es liegt an mir", eine der ältesten Schlussmachausreden überhaupt.

    Meine Interpretation:

    Er weiß, dass er dir etwas nicht geben kann/will, das du brauchst um (langfristig) glücklich zu sein. Z.B. Du willst eine monogame Beziehung, er geht längst schon heimlich fremd (oder er will zumindest künftig nicht dauerhaft treu sein). Oder du willst irgendwann Kinder, er aber nicht. Soetwas in der Art.

    Auf jeden Fall würde ich seine Einschätzung diesbezüglich sehr, sehr ernst nehmen und ihm glauben. Ggf. soll er es näher erklären, aber ich wäre mir nicht sicher, ob er dann wirklich die Wahrheit sagt.

    Mann, der Minderwertigkeitskomplexe hat. Hat Schiss, dass ihm jemand anderes die Frau ausspannt.


    Und bevor das passiert und um nicht enttäuscht zu werden, möchte er lieber Schluß machen, statt dieser Frau den Himmel auf Erden zu schenken. Und deshalb, weil er das nicht versuchen will, weil ihm das Risiko zu groß ist, ist er eben nicht gut genug.


    In seinem Kopfkino existiert so ein Typ wie James Bond, der auf dem Gaul von John Wayne angeritten kommt und ihm mit süffisantem Lächeln westenmäßig als Held die Pistole an den Kopf hält: Finger weg, meine Braut..... Sieh zu, datte Land gewinnen tust....

    das ist nicht mal eine Ausrede, er macht Schluss weil er dir nicht gut tut - und das stimmt auch denn wenn man jemanden liebt UND eine gemeinsame Zukunft sieht sagt man so einen Satz nicht

    Vereinsamt30 schrieb:

    Wenn der Mann in einer Beziehung sagt: " ich bin nicht gut für dich und würde mich freuen wenn du jemanden hättest der dich glücklich macht "

    Früher - ich muss ihm nur genug zeigen, dass ich ihn liebe, dann wird er auch merken, dass er gut genug ist.

    Heute - lauf.

    Kommt ganz darauf an - auf eure Beziehung, auf den Kontext, auf ihn selbst. Ist es öfter Thema, dass er sich ungenügend fühlt?


    So pauschal und verkürzt kann Dir das niemand beantworten - das ist ein bisschen, als ob Du fragst: "Kann ich das trinken? Es ist blau?", und der eine sagt: "Aaaah, das ist bestimmt Wasser, trink ruhig", der nächste sagt, "Nee, Wasser ist nicht blau, das ist Kühlflüssigkeit, Finger weg!"

    Wie schätzt Du es denn selbst ein?