Was will dieser Mann von mir?

    Hallo euch allen,


    Auf dem diesjährigen 10-jährigen Klassenball (="Klassentreffen") meines Abiturjahrgangs habe ich einen ehemaligen Klassengefährten wiedergetroffen. Ein zugegeben attraktiver Mann, den ich als eine Art modernen "Hallodris" bezeichnen würde. Der Typ Mann, der früher jede haben konnte und dem die Frauen zu Füßen lagen. Ein sehr sportlicher Mann, der in seinen Jugendzeiten zu den deutschlandbesten 10-Kämpfern gehörte. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie er damals stets eine Traube Mädels um sich rum hatte und wie sie ihn alle anschmachteten. Er erinnert mich vom Aussehen her ein bisschen an Michael Fassbender. Definitiv ein Mann zum schwärmen ;=)


    Wie ich erfahren habe, ist er mittlerweile geschieden und hat zwei Kinder im Vorschulalter (Tochter und Sohn), wobei er die Kinder mit seiner Ex im Wechselmodell erzieht. Beruflich ist er verbeamteter Verwaltungsinspekteur im gehobenen Dienst. Den Leistungssport hat er mittlerweile aufgegeben, dafür macht er jetzt als "Amateur"-Schlagzeuger Musik in einer Rock-und Jazzband, mit der er oft in kleinen Locations (Kneipen, Tanzbars usw.) auftritt. Ansonsten ist er oft auf poetry slams unterwegs. Und Gerätetauchen hat er jetzt für sich entdeckt, wie er mir erzählte.


    Zu meinem Erstaunen ging er auf dem Ball offensiv auf mich zu, flirtete, umwarb mich, tanzte mit mir, erzählte mir von seinen wunderbaren Kindern. Im Anschluss an den Ball waren wir als Gruppe noch in der City unterwegs und haben einen Kneipenabend gemacht. Zu guter letzt wechselten wir die Telefonnummern (Whatsapp, Facebook) und er lud mich eine Woche später auf einen Drink ein. Auf diesem Treffen fragte er mich zu meinem Leben aus und erzählte mir von seinem, wollte wissen welche Zukunftspläne ich hätte usw. etc. pp.! Er fände es ja toll, wie ich mein Leben bisher gemeistert hätte und ich wäre ja eine starke Frau. Auch teilte er mir mit, dass er mich gerne wiedersehen würde und beim nächsten Mal könnten wir ja zum Portugiesen schön was essen gehen... O_o


    Jetzt geht mir das alles ehrlich gesagt etwas zu schnell und mich verwundert sein immenses Interesse an mir. Vor 10 Jahren, als wir gemeinsam Abi gemacht haben, hat er mich nie beachtet. Soweit ich das beurteilen kann, hatte er zu Abizeiten kein sexuelles oder beziehungsbezogenes Interesse an mir. Diese Frage hat sich vor 10 Jahren nicht gestellt und ich bin mir ziemlich sicher, dass er mir damals keine Chance gegeben hätte, wenn ich mein Interesse ihm bekundet hätte. Ich war damals wohl zu sehr "Mauerblümchen" für ihn, denn er hatte ständig so hochgestylte Püppchen als Beischlafpartnerinnen. Ich habe mich seither auch nicht großartig verändert. Ich bin halt eher das bodenständige "uptight girl" mit Vorliebe fürs Kochen, Backen und Lesen, aber keine Barbie oder Diva…


    Klar schmeichelte mir sein Interesse anfangs, aber andererseits bin ich am grübeln und auch etwas verärgert, weil ich den Verdacht nicht loswerde, dass er einfach auf der Suche nach einer willigen und unkomplizierten Ersatzmama + Haushälterin ist, die sich zukünftig um seine Kinder und ihn kümmert, während er weiterhin seinen Fleischesgelüsten nachgeht. Vielleicht bin ich auch zu paranoid und misstrauisch, aber das alles scheint mir nicht ganz koscher zu sein. Sucht er wirklich die neue Liebe und ernsthafte Partnerschaft oder nur eine sachorientierte Zweckbeziehung um sich das Leben zu erleichtern? Ich wünschte, er hätte vor 10 Jahren so ein ausgeprägtes Interesse an mir gehabt, umso mehr jetzt meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Interesse seinerseits. Damals hätte ich mich über mehr männliche Aufmerksamkeit gefreut, aber jetzt hat das ganze einen faden Beigeschmack. Ich komme mir leicht veräppelt vor und bin gerade am zögern, ob ich auf weitere seiner Avancen eingehen soll.


    Kurze Info zu mir selbst: ich bin Arzthelferin, aktuell solo, hab ein paar eher kurze Beziehungen hinter mir. Ich bin Anfang 30 und würde mittelfristig gerne eine Familie gründen, denn den Rest meines Lebens möchte ich nicht alleine bleiben. Es soll aber schon der richtige Mann mit der richtigen Intention sein.


    Eure Gedanken würden mich sehr interessieren. Liebe Grüße @:)

  • 19 Antworten

    Ähm... Zehn Jahre sind eine verdammt lange Zeit um erwachsen zu werden, meinst du nicht? Also, ich würde nicht erwarten, dass einer meiner Klassenkameraden vom Abi heute noch so ist wie vor zehn Jahren, ich wünsche ihnen das echt nicht. Wäre ja furchtbar wenn alle in dieser postpupertären Phase stecken geblieben wären in der in erster Linie Optik und sowas zählte. Vielleicht ist er auch einfach groß geworden, Barbie ist nicht mehr interessant?


    Und überhaupt, er will doch nur mit dir essen gehen. Mach doch, du kannst ja das Tempo mitbestimmen. Wenn es dir zu schnell geht, dann mach später nen Termin aus, lass dich nicht anfassen oder wo auch immer sich es bei dir nach "Grenze" anfühlt. Lern ihn neu kennen. Ein Jahrzehnt später gibt es sicher jede Menge neue Seiten an ihm zu entdecken. Ist doch spannend.

    Zitat

    Vor 10 Jahren, als wir gemeinsam Abi gemacht haben, hat er mich nie beachtet.

    Da wart ihr fast noch Jugendliche bzw. sehr junge Erwachsene.


    Was ich vor 10 Jahren nicht alles beachtet/nicht beachtet/gemacht/nicht gemacht habe, was heute komplett entgegengesetzt ist.

    Zitat

    Ich bin halt eher das bodenständige "uptight girl" mit Vorliebe fürs Kochen, Backen und Lesen, aber keine Barbie oder Diva…

    Vielleicht ist das heute genau sein Ding. 16-18-jährige Mädels stehen doch auch oft auf einen ganz anderen Typ Jungs/Männer als 10 Jahre später.


    Finde es doch einfach heraus.

    Zitat

    Und überhaupt, er will doch nur mit dir essen gehen. Mach doch, du kannst ja das Tempo mitbestimmen. Wenn es dir zu schnell geht, dann mach später nen Termin aus, lass dich nicht anfassen oder wo auch immer sich es bei dir nach "Grenze" anfühlt. Lern ihn neu kennen. Ein Jahrzehnt später gibt es sicher jede Menge neue Seiten an ihm zu entdecken. Ist doch spannend.

    +1 :)^

    Zitat

    Wie ich erfahren habe, ist er mittlerweile geschieden und hat zwei Kinder im Vorschulalter (Tochter und Sohn), wobei er die Kinder mit seiner Ex im Wechselmodell erzieht.

    Um das alles zu absolvieren, sind 10 Jahre nicht unbedingt viel Zeit. Darum würde ich mich als erstes Fragen: Was ist das passiert? Was ist der Grund dafür, das er schon wieder geschieden ist?


    Sollte es sein, das er ein notorischer Fremdgänger ist, dann solltest du dir Frage stellen, ob du so was wirklich suchst. So wie du schreibst, suchst du jemanden, der mit dir Alt wird.


    Klar ändern sich Menschen in 10 Jahren. Aber weißt du, ob er sich wirklich geändert hat? Die Beschreibung, was er alles tut und wo er alles aktiv ist, deuten eher an, das "er sein Ding" macht. Vielleicht war das auch der Grund für das Scheitern der Beziehung.


    Wie gesagt, ich kenne ihn nicht und alles ist heute Möglich. Aber benutze deine gesunden Menschenverstand und dein Bauchgefühl, bevor du dich fest an ihn bindest ;-)

    Ich glaube die TE macht sich aktuell zuviel Gedanken. Der Vergleich vom Abi-Mitschüler zum heute erwachsenen Familienvater hinkt schon verdammt.


    Eine Rechtfertigung, warum er vor 10 Jahren noch einen anderen Frauengeschmack hatte und kein spezielles Interesse an Dir zeigte, finde ich überzogen. Menschen haben gerade aus der Pubertät ins Erwachsenenalter kommend ein großes Potential in verschiedene Richtungen.


    Warum gibst Du ihm nicht die Chance ohne Hintergedanken zu zeigen welche Entwicklung er selbst durchlaufen hat? Du hast alle Optionen auf Deiner Seite euren Kontakt zu gestalten.


    Ob er speziell auf Feiersfüßen ist oder einfach eine ehemalige Mitschülerin, die er heute reizvoll und interessantl findet zum Essen trifft lässt sich doch raus finden.


    Wenn ersteres zutrifft fände ich es verständlich, dass er auch im Hinterkopf hätte, dass er nach einer Frau Ausschau hält, die genug Verantwortungsbewusstsein für eine schon bestehende Familie hat.


    Wenn Du generell an einem eher unbelasteten Partner Interesse hast, der mit Dir alles zum ersten Mal erlebt, Hochzeit, Kinder etc. , steht es Dir frei Dein Leben in dieser Richtung zu auszurichten. Dann bleibt es bei einigen Essenverabredungen so lange Du diese möchtest und jeder geht wieder seiner Wege. ;-)

    Hallo TE,


    erst mal finde ich, dass Du ihn für diese Plattform viel zu umfassend beschrieben hast. Internet / Anonymität ist ja alles schön und gut, aber man weiß nie wer hier so mit liest. Ich hätte kine Lust, mich in der Beschreibung wieder zu finden ;-).


    Kann es sein, dass es an Dir nagt, dass Du zu Schulzeiten keins von den umschwärmten Mädchen warst? Ich kenne es von mir, dass es mich verwundert hat, wenn diejenigen, denen ich zu Schulzeiten nicht hübsch/modisch/toll genug war mich mit zunehmendem Alter doch interessant fanden. Was mich ein bisschen bei Dir stutzig macht, ist dass Du schreibst, Du würdest Dich veräppelt fühlen, weil er Interesse an Dir zeigt und dass Du Dir wünschen würdest er hätte das zu Abizeiten auch schon getan. Sag, magst Du darauf eingehen, wie du zu Schulzeiten klargekommen bist, hattest Du einen Freundeskreis in der Schule, warst Du beliebt oder eher unbeliebt? Wie hat sich denn der Mann damals Dir gegenüber verhalten, hat er Dich nur nicht beachtet oder ist da was tiefergehendes vorgefallen?



    Aber grundsätzlich ist das schon so, dass man sich in den ersten 10-15 Jahren nach der Schule doch deutlich verändert. Was man damals gut fand, muss man heute längst nicht mehr gut finden.


    Lass es doch einfach mal auf Dich zukommen, was dieser Mann von Dir will.


    Hat er sofort Anstalten gemacht, Dich ins Bett zu bekommen? Nein, das ist schon mal gut. Er hat von seinen Kindern erzählt? Auch schon mal gut.


    Eine gesunde Skepsis ist schier nicht falsch, aber geh nicht zu misstrauisch an die ganze Sache heran. Man kann auch vieles zerdenken :-)

    Zitat

    erst mal finde ich, dass Du ihn für diese Plattform viel zu umfassend beschrieben hast. Internet / Anonymität ist ja alles schön und gut, aber man weiß nie wer hier so mit liest. Ich hätte kine Lust, mich in der Beschreibung wieder zu finden ;-).

    DAS habe ich auch gedacht. Mit ein bisschen gutem Willen findet man ihn sicher...


    Ansonsten finde ich auch, dass du irgendwie 3 Schritte weiter bist als er. Wieso soll er sich nicht bloß einfach mit dir zum Essen treffen wollen? Dass man sich in 10 Jahren ändern kann, wurde ja bereits gesagt. Ich hoffe sehr, dass die Möchtegern-Hallodris aus meiner Abiklasse sich geändert haben, die hätten sonst ein verdammt trauriges Leben...

    Zitat

    Ein zugegeben attraktiver Mann, den ich als eine Art modernen "Hallodris" bezeichnen würde. Der Typ Mann, der früher jede haben konnte und dem die Frauen zu Füßen lagen. Ein sehr sportlicher Mann, der in seinen Jugendzeiten zu den deutschlandbesten 10-Kämpfern gehörte. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie er damals stets eine Traube Mädels um sich rum hatte und wie sie ihn alle anschmachteten.

    War er denn auch ein Hallodri? Zwischen einem umschwärmten Teenie und einem Jungen, der tatsächlich jede Woche eine andere hat, liegen ja durchaus noch ein paar Schritte. Oder war das eventuell deiner Wahrnehmung geschuldet, die möglicherweise von einer gewissen Eifersucht geprägt war, weil er sich für dich nicht interessiert hat? Zumal man mit 18/19 wohl eher mal ein schnelles Abenteuer mitnimmt als mit Ende 20 als geschiedener Mann mit Kindern. (Klar, gibt auch andere, aber bisher ist sein lockeres Leben ja eh nur Spekulation) Du benennst zwar "Beischlafpartnerinnen", aber zwischen dem Gerede und der Wirklichkeit liegen da ja auch meist Welten. Die "heißen" Typen aus meiner Abizeit hatten auch jede Woche ne andere, aber Sex hatten die garantiert nicht ;-D


    Ihm zu unterstellen, dass er nur eine Ersatzmutter benötigt, finde ich unfair. Wenn du ihn nicht willst und auch nicht weiter kennenlernen willst, lass es bleiben. Aber unterstell ihm nicht aufgrund deiner eigenen Phantasien irgendwelche unehrenhaften Motive.

    Zitat

    Auch teilte er mir mit, dass er mich gerne wiedersehen würde und beim nächsten Mal könnten wir ja zum Portugiesen schön was essen gehen... Jetzt geht mir das alles ehrlich gesagt etwas zu schnell und mich verwundert sein immenses Interesse an mir.

    ich bin (neben der viel zu genauen beschreibung seiner person!!) auch eher total verwundert, was daran zu schnell ist!? er hat nach einem treffen an einem öffentlichen ort gefragt - nicht mehr und nicht weniger. und du bekommst gleich schnappatmung, dass er eine hausfrau und mama sucht?


    da ist nicht er zu schnell, sondern deine gedanken ;-)

    @ Eistropfen

    Zitat

    hmm...ich würde ihn genau so, aber wirklich genau so wie Du geschrieben hast, beim Essen beim Portugiesen (vielleicht nach einem Glas Wein?) fragen :-)

    Aber ist das nicht so offensiv und mit der Tür ins Haus fallend?


    Ich werde natürlich versuchen an mehr Info ranzukommen um ihn besser einzuschätzen.


    Es ist schwer solche Menschen einzuschätzen wenn man nicht täglich mit ihnen zu tun hat.

    @ Krabbelkäferle

    Zitat

    Frag ihn einfach, vielleicht nicht ganz so direkt, ob er auf der Suche nach einem Hausmütterchen ist ;-D , aber wieso er jetzt Interesse hat und damals nicht.

    Ich könnte natürlich versuchen ihn das diskret durch die Blume zu fragen...


    "Hausmütterchen" ist natürlich etwas populistisch, aber ich denke, dass alle Frauen nicht gerne auf diese Rolle reduziert werden möchten. Frau möchte ja ihretwillen geliebt werden und nicht weil sie so gut den Haushalt schmeißt und die Kinder erzieht. Mir ist das sehr wichtig.

    @ LolaX5

    Zitat

    Also ich fände einen geschiedenen Frauenhelden ja nicht sonderlich attraktiv. ":/

    wie meinen?

    @ ralflinden

    Zitat

    Was ist der Grund dafür, das er schon wieder geschieden ist?

    Weiß ich nicht.


    Ich könnte natürlich versuchen mal diskret ein paar gute Freundinnen anzuhauen und das in Erfahrung zu bringen, aber ihr wisst ja wie das so ist: Am Ende kommt dann 1/8 von der Wahrheit an. Freundinnen sind ja immer sehr stark darin Sachen hinzuzudichten und umzudeuten ;-D

    Zitat

    Sollte es sein, das er ein notorischer Fremdgänger ist, dann solltest du dir Frage stellen, ob du so was wirklich suchst.

    Nein, sowas suche ich definitiv nicht.

    Zitat

    So wie du schreibst, suchst du jemanden, der mit dir Alt wird.

    Richtig.

    @ Pfefferminzbonbon

    Zitat

    Kann es sein, dass es an Dir nagt, dass Du zu Schulzeiten keins von den umschwärmten Mädchen warst?

    Sicher ist das so.


    Das will ich gar nicht abstreiten.


    Ist das schlimm, dass es an einem nagt?

    Zitat

    Sag, magst Du darauf eingehen, wie du zu Schulzeiten klargekommen bist, hattest Du einen Freundeskreis in der Schule, warst Du beliebt oder eher unbeliebt? Wie hat sich denn der Mann damals Dir gegenüber verhalten, hat er Dich nur nicht beachtet oder ist da was tiefergehendes vorgefallen?

    Ich war eher unauffällig. Ich hatte meine zwei, drei festen Freundinnen, aber ich hätte mich damals definitiv nicht als "popular girl" bezeichnet. Es ist nix vorgefallen, wir hatten zu Schulzeiten aber nicht viel miteinander zu tun. Wir waren neutral eingestellt, weder ins positive oder negative.


    und zu deiner *** Frage:


    Warum passt das nicht? ":/ ???

    Zitat

    Hat er sofort Anstalten gemacht, Dich ins Bett zu bekommen?

    Bisher noch nicht.

    Zitat

    Ich werde natürlich versuchen an mehr Info ranzukommen um ihn besser einzuschätzen.


    Es ist schwer solche Menschen einzuschätzen wenn man nicht täglich mit ihnen zu tun hat.

    Und was spricht dagegen, sich mit ihm zum Essen zu treffen und es vielleicht persönlich herauszufinden, was Du heute von ihm hältst? Und was meinst Du eigentlich mit "solche" Menschen?


    Also ich versteh auch das Ausmaß Deines Problems nicht ganz. Essen gehen, etwas zusammen trinken, in der Öffentlichkeit (!) sind doch ganz verbreitete erste Schritte der Kontaktaufnahme? Und nach 10 Jahren wird es das auch sein, ein neues Kennenlernen. Und in diesem Prozedere wird dann mehr und mehr ausgelotet, was der eine oder andere sich davon erwartet.